51
Passwort vergessen

Finanzen

Finanzen

  • alle
  • Nachrichten aus 06/2011

    Humanmediziner werben zusätzliche Drittmittel ein

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2011

      Drittmittel spielen in den medizinischen Wissenschaften an Universitäten eine immer bedeutendere Rolle. Anders als öffentlich oft behauptet, stammt der Großteil dieses Geldes aber nicht von privaten Gebern, sondern von der öffentlichen Hand. Recherchen von f&w haben ergeben, dass die gewerbliche Wirtschaft im Jahr 2009...

    Weiterlesen

    Kalkulation mit Kalkül

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2011

    Nach Einschätzung der Autoren ist der in Abbildung 1 dargestellte zeitliche Ablauf für die Einführung des neuen Entgeltsystems realistisch. Die Einführung des neuen Entgeltsystems im Jahr 2013...

    Weiterlesen

    Slowakei kauft deutsches DRG-System

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2011

    Das internationale Interesse am Fallpauschalensystem made in Germany ist groß. Nun hat das deutsche Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) den Auftrag für die Entwicklung eines...

    Weiterlesen

    Die Rechnung, bitte

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2011

    Es sind eher die alltäglichen Probleme, die Martin M. zu schaffen machen. Er denkt, sein Essen sei vergiftet. Angestrengt sucht er nach Hinweisen, woran er dies erkennen kann und wer dahinter...

    Weiterlesen
  • DRG-System
  • Nachrichten aus 06/2011

    Slowakei kauft deutsches DRG-System

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2011

    Das internationale Interesse am Fallpauschalensystem made in Germany ist groß. Nun hat das deutsche Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) den Auftrag für die Entwicklung eines...

    Weiterlesen
  • Psych-Entgeltsystem
  • Keine Nachrichten verfügbar.
  • Finanzierung
  • Nachrichten aus 06/2011

    Humanmediziner werben zusätzliche Drittmittel ein

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2011

      Drittmittel spielen in den medizinischen Wissenschaften an Universitäten eine immer bedeutendere Rolle. Anders als öffentlich oft behauptet, stammt der Großteil dieses Geldes aber nicht von privaten Gebern, sondern von der öffentlichen Hand. Recherchen von f&w haben ergeben, dass die gewerbliche Wirtschaft im Jahr 2009...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich