51
Passwort vergessen

Finanzen

Finanzen

  • alle
  • Helios-Analyse: Die Verweildauer sinkt, der Wettbewerb wird härter

    Das DRG-System zeigt Wirkung

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2004

    Die Verweildauer dürfte vom Jahr 2004 an insbesondere in den effizienzorientiert geführten Kliniken deutlich sinken. Vor allem die weniger komplexen, standardisierbaren Leistungen werden in...

    Weiterlesen

    Besser, aber nicht optimal

    Fallpauschalenkatalog 2005:

    • Finanzen
    • Ausgabe 6/2004

    f&w: Sind alle medizinischen Leistungen im Fallpauschalenkatalog sachgerecht abgebildet? Achner: Der Katalog 2005 ist ausreichend, um die Konvergenzphase ab 2005 pünktlich zu starten. Er ist...

    Weiterlesen

    DKG fordert Verlängerung der Konvergenzphase

    Die Selbstverwaltung einigt sich erstmals auf Fallpauschalenkatalog

    • Finanzen
    • Ausgabe 5/2004

    Die Selbstverwaltung hat den Fallpauschalenkatalog 2005 verabschiedet. Indes hat die DKG gefordert, die Konvergenzphase zu strecken und mögliche Verluste zu begrenzen. "Mit dem DRG-Katalog für 2005...

    Weiterlesen

    Wie der Ausgleichsbetrag 2003 zu berechnen ist. Wie eine veränderte Leistungsstruktur nachgewiesen werden kann

    Der Erlösausgleich nach dem Krankenhausentgeltgesetz

    • Finanzen
    • Ausgabe 5/2004

    Die Bereiche, die weiterhin der Bundespflegesatzverordnung (BPflV) unterliegen, also die Fälle und Erlöse der psychiatrischen Fachabteilungen, werden in unserer Betrachtung strikt ausgeklammert....

    Weiterlesen

    Die Selbstverwaltungspartner haben den DRG-Katalog für das Jahr 2005 einvernehmlich beschlossen

    Konvergenz kann beginnen

    • Finanzen
    • Ausgabe 5/2004

    Die Selbstverwaltungspartner haben damit ihren Willen zur Gestaltung unterstrichen. Die Weiterentwicklung des DRG-Systems wird entstaatlicht. Alle Beteiligten wissen nun, dass das...

    Weiterlesen

    Die roulierende Kapitalflussrechnung soll die komplex-dynamische Wirklichkeit in Zahlen abbilden

    Der Krise zuvorkommen, bevor sie sich anbahnt

    • Finanzen
    • Ausgabe 4/2004

    Die roulierende Kapitalflussrechnung (RKFR) ermittelt monatliche Betriebsergebnisse und Liquiditätsströme im Ist (retrospektiv) und stellt diese Ergebnisse den Ergebnissen des Planzeitraumes (meist...

    Weiterlesen

    Das neue Vergütungssystem zwingt die Krankenhäuser, sich selbst die richtige Antwort zu suchen

    Lohnt die nachstationäre Behandlung im DRG-System noch?

    • Finanzen
    • Ausgabe 4/2004

    Obschon es derzeit noch zu früh ist, detaillierte Handlungsanweisungen in den medizinischen Betrieb zu geben, tun Krankenhausträger gut daran, sich einen Überblick über den Umfang und die...

    Weiterlesen

    2. Fallpauschalenänderungsgesetz

    Die Weiterentwicklung des lernenden DRG-Systems

    • Finanzen
    • Ausgabe 4/2004

    Diskussionen über die Konvergenzphase Nach dem derzeit geltenden Recht werden die Budgets der einzelnen Krankenhäuser in drei Anpassungsschritten jeweils zum 1. Januar 2005, 2006 und 2007...

    Weiterlesen

    DRG und Krankenhäuser der Maximalversorgung

    Ausmaß und Ursachen der Unterfinanzierung

    • Finanzen
    • Ausgabe 4/2004

    15 bis 20 Prozent Untervergütung Derzeit geht man davon aus, dass durch das DRG-System in den nächsten vier Jahren im Rahmen der Konvergenzphase etwa sechs Milliarden Euro zwischen den...

    Weiterlesen

    Investitionsmanagement im Krankenhaus

    Not macht erfinderisch

    • Finanzen
    • Ausgabe 3/2004

    Drittmittel: Eine weit verbreitete Form ist die Vermeidung von eigenen Investitionen durch die Nutzung von Mitteln "Dritter". Häufig werden Geräte oder bestimmte Einrichtungen unentgeltlich...

    Weiterlesen
  • DRG-System
  • Psych-Entgeldsystem
  • Finanzierung
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich