52
Passwort vergessen

Innovation

Innovation

  • alle
  • Best Practice

    Unter die Arme gegriffen

    • Innovation
    • Ausgabe 6/2015

    Beim Contracting finanziert ein erfahrener externerInvestor Umbauten zur Energieeinsparung vor. Dem Klinikum Region Hannover (KRH) ist so der Sprung zum modernen Energiemanagement geglückt. Das Klinikum Region Hannover (KRH) ist ein Zusammenschluss von derzeit zehn Akutkrankenhäusern der Regelversorgung in kommunaler...

    Weiterlesen

    Dashboard steuert Behandlung am Patientenbett

    Im Echtzeitmodus

    • IT
    • Ausgabe 5/2015

    Das Klinikum Darmstadt steuert die Behandlungsprozesse am Patientenbett proaktiv via Dashboard. Die wichtigsten Kennziffern zeitnah zu kommunizieren und für das operative Geschehen auf den Stationen verfügbar zu machen, ist selbst für erfahrene Medizincontroller eine Herausforderung. Jeden Morgen um sechs Uhr sehen Ärzte,...

    Weiterlesen

    Digitales Facility-Management

    Projektmanagement im virtuellen Raum

    • IT
    • Ausgabe 5/2015

    Das Klinikum Augsburg stemmt derzeit eine umfassende, auf 350 Millionen Euro geschätzte Generalsanierung. Die Projektsteuerung übernimmt im Wesentlichen das unternehmenseigene Facility-Management des kommunalen Großkrankenhauses. Ohne die konsequente Digitalisierung aller Prozesse von der Planung, Ausschreibung, Vergabe und...

    Weiterlesen

    Pflegerobotik und -digitalisierung

    Von Menschen und Maschinen

    • Innovation
    • Ausgabe 5/2015

    In der ambulanten Pflege hat der digital-technologische Wandel längst begonnen. Pflege-Praktiker akzeptieren die Neuerungen, sofern sie ihre Arbeit erleichtern. In den nächsten zehn Jahren geht es darum, Technik benutzerfreundlicher und vor allem finanzierbar zu machen, sagen Wissenschaftler. In der Studie „Die Generation 65+...

    Weiterlesen

    Digitalisierung im Labor

    Das schlaue Labor

    • Innovation
    • Ausgabe 5/2015

    Schon heute haben Laborärzte oft mehr mit Daten zu tun als mit Blutproben. Vieles läuft automatisiert. In Zukunft soll eine neue Software die Arbeit unterstützen: Sie schlüsselt alle Aufträge präzise auf und hilft so, überflüssige Untersuchungen zu vermeiden. Das spart Geld. In einem Krankenhauslabor landen täglich Tausende...

    Weiterlesen

    Ein Blick in die Zukunft der Radiologie

    Willkommen zum Körperkino

    • Innovation
    • Ausgabe 5/2015

    Bilder des menschlichen Inneren entstehen längst nicht mehr nur beim einfachen Röntgen. MRT Co werden immer besser. Und Radiologen betrachten nicht mehr nur Organe – sie sehen, wie einzelne Zellen ticken. Ein Blick in die Zukunft der Radiologie. Der Gladbacher Fußballer Fabian Johnson ist der erste Verletzte der neuen...

    Weiterlesen

    Kampf gegen tödliche Erreger

    Schutz vor der Virenflut

    • Innovation
    • Ausgabe 5/2015

    In unserer globalisierten Welt verbreiten sich tödliche Erreger wie Ebola oder Mers immer rascher. Weltweit arbeiten Forscher an Impfstoffen, während Organisationen und Regierungen für einen souveräneren Umgang mit Epidemien sorgen wollen. Viele Ansätze, aber doch kein Durchbruch? Ein Ausblick auf die nächsten zehn Jahre. ...

    Weiterlesen

    Fortschritte gegen die großen Krankheiten

    Wunder erwünscht

    • Innovation
    • Ausgabe 5/2015

    Beeindruckende Forschungsergebnisse wecken immer wieder Hoffnung auf Heilung der großen Geißeln der Menschheit: Krebs, Aids, Demenz und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit großen Fortschritten in Diagnose und Therapie ist tatsächlich zu rechnen, mit Wunderpillen leider nicht. Tödliche Krankheiten müssen nicht tödlich bleiben. In...

    Weiterlesen

    IT-Einsatz erhöht Qualität und Sicherheit

    Digital hält besser

    • Innovation
    • Ausgabe 4/2015

    Wenn es um die Erstellung von Qualitätsreports und Festlegung von Vorgängen im Krankenhaus geht, ist Deutschland in Europa führend. Die Datenerhebungen und Ablaufregelungen beruhen jedoch fast überall noch auf Papierakten und manuellen Einzelprozessen. Qualitätsverbesserungen und Sicherheitsstandards werden zu wenig von moderner...

    Weiterlesen

    Telemedizin in der Euroregion Pomerania

    Grenzenlos netzwerken

    • Innovation
    • Ausgabe 4/2015

    Die Regionen Vorpommern, Nordbrandenburg und die Woiwodschaft Westpommern weisen eine geringe Bevölkerungsdichte auf. Um den dort lebenden Menschen auch Leistungen hoch spezialisierter Disziplinen anbieten zu können, beschritt die medizinische Versorgung neue Wege. Das Telemedizin-Projekt des gemeinnützigen Vereins Telemedizin in...

    Weiterlesen
  • IT
  • DRG-Umsetzung als Herausforderung für die Software-Entwicklung

    "Die richtige IT ist besser und billiger als neues Personal"

    • Innovation
    • Ausgabe 4/2006

    f&w: Sehr geehrte Frau Dr. Kolodzig, was hat Sie in den frühen 90er Jahren veranlasst, sich der IT-Branche zuzuwenden, zumal als Frau und Ärztin? Dr. Christine Kolodzig: Als Ärztin für Urologie...

    Weiterlesen

    Der deutschlandweit erste Modellversuch

    vita-X - Der Pionier aus der Pfalz

    • Innovation
    • Ausgabe 3/2006

    Ein Beispiel für eine sektorenübergreifende elektronische Patientenakte Bereits etwa 1000 Patienten sind in dem Modellprojekt registriert. Die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz steuert den...

    Weiterlesen

    Transparenz im Einkauf - dank e-Procurement

    Die gläserne Logistikkette

    • Innovation
    • Ausgabe 3/2006

    Um Ärzte und das Pflegepersonal soweit als möglich von Verwaltungstätigkeiten zu entlasten, damit diese mehr Zeit für ihre Patienten haben, werden im Sana-Klinikum Remscheid bestehende Prozesse...

    Weiterlesen

    Trends und Visionen der IT-Branche

    • Innovation
    • Ausgabe 3/2006

    Mit dem GKV-Modernisierungsgesetz wurden die rechtlichen Möglichkeiten der integrierten Leistungserbringung ausgeweitet. Hierzu zählen beispielsweise die Integrierte Versorgung oder Medizinische...

    Weiterlesen

    Die elektronische Patientenkarte naht - zunächst von fern

    Toll-Collect im Wartezimmer?

    • Innovation
    • Ausgabe 6/2005

    Von der Idee in die Warteschleife Ein Meisterwerk soll sie werden, die Gesundheitskommunikations- und Informationstechnologie made in Germany. Von Ulla Schmidt 2001 ins Rennen geschickt und im...

    Weiterlesen

    Integratives Datenmodell„iBON"

    Bremen verwirklicht elektronische Patientenakte

    • Innovation
    • Ausgabe 4/2005

    Mit dem „integrativen Bremer Onkologie/Hämatologie Netzwerk“, kurz iBON, legt Bremen jetzt ein einsatzfähiges System für die elektronische Patientenakte (EPA) im Kontext der künftigen...

    Weiterlesen

    Ein Plädoyer für praxistaugliche Nutzung

    Die Patientenakte im Zeiten der elektronischen Gesundheitskarte

    • Innovation
    • Ausgabe 3/2005

    Wie soll die elektronische Patientenakte auf die Gesundheitskarte kommen? Die Intention des Gesundheitsministeriums, mit der Gesundheitskarte die Telemedizin und damit die Kooperation zwischen den...

    Weiterlesen

    IT im Krankenhaus

    • Innovation
    • Ausgabe 2/2005

    "Ich wünsche mir mehr integrierte Systeme." Prof. Dr. Hans Ullrich Prokosch, Chief Information Officer, Universitätsklinikum Erlangen: Die Informationstechnologie (IT) hat einen sehr hohen...

    Weiterlesen

    Anspruch und Wirklichkeit müssen zukünftig enger zusammenrücken

    Erfolgsfaktoren des IT-Einsatzes

    • Innovation
    • Ausgabe 2/2005

    Der Weg zur elektronischen Krankenakte ist vorgezeichnet Die rasante IT-Entwicklung im Krankenhaus ist gekennzeichnet durch: eine zunehmende Anzahl von Applikationen, eine ständig steigende Zahl...

    Weiterlesen

    Trends auf dem Krankenkaus-IT-Markt

    Europäisierung und sektorenübergreifende Kooperationen

    • Innovation
    • Ausgabe 1/2005

    Um den „Stand der IT im Krankenhaus“ zu ermitteln, führte die Fachhochschule Osnabrück eine bundesweite Befragung aller Akutkrankenhäuser durch. 600 Häuser beteiligten sich. Danach setzen 69...

    Weiterlesen
  • Industrie
  • Wissenschaft & Forschung
  • eHealth
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich