48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • MDK-Reform

    Der MDK soll unabhängiger werden

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die Reaktionen auf das MDK-Gesetz könnten unterschiedlicher nicht sein. Während die Krankenhäuser den Minister loben, warnen die Krankenkassen vor zu laschen Kontrollen und steigenden Kosten.

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Mehr Strafen für Kliniken

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Der G-BA hat eine Richtlinie verabschiedet, die ziemlich sperrig klingt, aber für Krankenhäuser spürbare Folgen haben wird: die „Richtlinie zur Förderung der Qualität sowie zur Durchsetzung von Qualitätsanforderungen“.

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Etappensieg im MDK-Zwist

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Eines kann man Jens Spahn nicht vorwerfen: Langsamkeit. Mit dem MDK-Gesetz hatte kaum jemand vor der Sommerpause gerechnet, nun ist es da und liefert einen Haufen Gesprächsstoff. Denn der 90-Seiten-Entwurf folgt dem bewährten Spahn-Schema: Lust an systemischer Umwälzung – und Mut zur Lücke.

    Weiterlesen

    Fusionskontrolle durch das Kartellamt

    Wächter alter Strukturen

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die Fusionskontrolle im Klinikmarkt basiert auf Rechtsgrundlagen, die der aktuellen Entwicklung nicht mehr gerecht werden. Eine Weiterentwicklung täte gut, sagen unsere Autoren – und machen einen konkreten Vorschlag, wie es gehen könnte.

    Weiterlesen

    Bilanzgespräch

    „Wir gehören zu den Mutigen“

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    In Bad Neustadt hat der Rhön-Klinikum-Konzern sein neues Vorzeigeprojekt, das Campus-Modell, in Betrieb genommen. Vorstandsvorsitzender Stephan Holzinger will mit diesem nun national expandieren. Im f&w-Bilanzgespräch verrät er zudem, warum er für ein neues Vergütungssystem plädiert und wie sich das Unternehmen im digitalen...

    Weiterlesen

    DVKC-Kolumne

    Richtig navigieren

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die erste Quartalsmeldung zu Pflegepersonaluntergrenzen der Klinik ist raus. Soeben geschafft. Und nun? Jetzt muss das Controlling angemessen und schnell auf technologische, wirtschaftliche, aber auch politische und gesetzliche Änderungen reagieren, schreibt Andreas Weiss.

    Weiterlesen

    Zum Thema

    Achtung, Patient verlässt den Sektor!

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die Notfallversorgung ist der spannendste Reformspielplatz von Jens Spahn. Mit seinem Gesetzentwurf will der Minister das große Dilemma des Gesundheitswesens angehen: die Trennung der Sektoren.

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    „Es gibt keinen Weg zurück“

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Bis Jahresende muss eine Matrix für das Herauslösen des Pflegebudgets aus den Fallpauschalen stehen – wenn nicht, müssen Kliniken 2020 übergangsweise mit einem Pauschalbetrag von 130 Euro pro Pflegetag vorliebnehmen. Das will die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) verhindern.

    Weiterlesen

    Editorial

    Spahns spannendstes Projekt

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Seien Sie ehrlich: Haben Sie noch alle Reformbaustellen von Jens Spahn im Blick? Im Mai hat uns der Minister zwei weitere Gesetzesinitiativen beschert. Da wäre zum einen der Referentenentwurf des MDK-Reformgesetzes, das die Branche eigentlich erst im Herbst erwartet hat. Spahn hat darin viele Wünsche der Krankenhäuser...

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Andreas Beivers

    Reha: Ein Fall für die Pflegeversicherung

    • News des Tages

    Das Motto "Reha vor Rente" wird sich bald in "Reha vor Pflege" wandeln, prognostiziert Gesundheitsökonom Andreas Beivers. Dann wäre es eigentlich Aufgabe der Pflegeversicherung, diese Reha-Leistungen zu finanzieren.

    Weiterlesen
  • Analyse
  • MDK-Reform

    Der MDK soll unabhängiger werden

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die Reaktionen auf das MDK-Gesetz könnten unterschiedlicher nicht sein. Während die Krankenhäuser den Minister loben, warnen die Krankenkassen vor zu laschen Kontrollen und steigenden Kosten.

    Weiterlesen

    Fusionskontrolle durch das Kartellamt

    Wächter alter Strukturen

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die Fusionskontrolle im Klinikmarkt basiert auf Rechtsgrundlagen, die der aktuellen Entwicklung nicht mehr gerecht werden. Eine Weiterentwicklung täte gut, sagen unsere Autoren – und machen einen konkreten Vorschlag, wie es gehen könnte.

    Weiterlesen

    Zum Thema

    Achtung, Patient verlässt den Sektor!

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die Notfallversorgung ist der spannendste Reformspielplatz von Jens Spahn. Mit seinem Gesetzentwurf will der Minister das große Dilemma des Gesundheitswesens angehen: die Trennung der Sektoren.

    Weiterlesen

    MDK-Reform

    Berater und Experten: „Statt Prüfungsorgien regelmäßige Stichprobe “

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Gesundheitsökonom Günter Neubauer, der Journalist Peter Thelen und Berater Frank Reibe skizzieren ihre Vorstellungen für eine Reform des MDK.

    Weiterlesen

    MDK-Reform

    MDK: „Hier läuft etwas aus dem Ruder“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Wie Andreas Krokotsch (MDK Nord) die Debatte um eine Reform des MDK einschätzt.

    Weiterlesen

    MDK-Reform

    Juristen: „Urteile schaffen Unsicherheit und Misstrauen“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Die "tendenziöse Rechtssprechung" des Bundessozialgerichts ist nach Einschätzung der beiden Anwälte Jens-Hendrik Hörmann und Nicole Wagner eine Ursache für die Eskalation rund um das Thema Abrechnungsprüfung.

    Weiterlesen

    MDK-Reform

    Richter: „Nur die Normen konsequent angewendet“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Ernst Hauck, Vorsitzender des Ersten Senats des Bundessozialgerichts, verteidigt die Entscheidungen seines Senats zum Weaning und zur Transportentfernung.

    Weiterlesen

    MDK-Reform

    Krankenkassen: „Empörungskaskade durch unklare Regeln“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Claas Bentlage und Johannes Wolff fordern von den Krankenhäusern unter anderem eine „Qualitätsoffensive“ bei Rechnungsstellung und -prüfung.

    Weiterlesen

    MDK-Reform

    Controller: „Die eine richtige Abrechnung gibt es nicht“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Nikolai von Schroeders (DGfM) präsentiert einen detaillierten Vorschlag, wie sich das Abrechnungs-System besser organisieren ließe.

    Weiterlesen

    MDK-Reform

    Ärzte: „Qualitätskontrolle auch für Gerichte und den MDK nötig“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Die Ärzte Ulf Dennler und Derk Frank skizzieren wie sie sich einen Umbau des MDK vorstellen.

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Bilanzgespräch

    „Wir gehören zu den Mutigen“

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    In Bad Neustadt hat der Rhön-Klinikum-Konzern sein neues Vorzeigeprojekt, das Campus-Modell, in Betrieb genommen. Vorstandsvorsitzender Stephan Holzinger will mit diesem nun national expandieren. Im f&w-Bilanzgespräch verrät er zudem, warum er für ein neues Vergütungssystem plädiert und wie sich das Unternehmen im digitalen...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    „Es gibt keinen Weg zurück“

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Bis Jahresende muss eine Matrix für das Herauslösen des Pflegebudgets aus den Fallpauschalen stehen – wenn nicht, müssen Kliniken 2020 übergangsweise mit einem Pauschalbetrag von 130 Euro pro Pflegetag vorliebnehmen. Das will die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) verhindern.

    Weiterlesen

    MDK-Prüfung

    „Die Verweildauerprüfung könnten wir abschaffen“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Der Geschäftsführer des MDK Nordrhein reagiert im Gespräch mit f&w auf Kritik an den Prüfzahlen des MDK und schlägt eine Reform der Abrechnungsprüfung vor. Andreas Hustadt könnte sich beispielsweise vorstellen, auf die Verweildauer als abrechnungsrelevante Größe zu verzichten.

    Weiterlesen

    Outcome-orientierte Vergütung

    „Wir brauchen eine gesetzliche Vorgabe“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Leistungs- und qualitätsorientierte Vergütung ist im deutschen Gesundheitswesen wenig ausgeprägt, andere Länder sind schon weiter. Dr. Alexander Pimperl, Vorstand der Managementgesellschaft Optimedis, möchte Pay-for-Performance (P4P) auch in Deutschland vorantreiben.

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Für Angehörige wird es leichter

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Der Bundestag diskutiert derzeit einen parteiübergreifenden Vorschlag zur doppelten Widerspruchslösung bei Organspenden. In Zukunft soll jeder als Spender gelten, der nicht zu Lebzeiten einen anders lautenden Willen erklärt hat. f&w hat MHH-Chef Dr. Andreas Tecklenburg um seine Meinung gebeten.

    Weiterlesen

    Vordenkerin 2019

    „Meine primäre Motivation ist es, Menschen zu helfen“

    • f&w
    • Ausgabe 4/2019

    Dr. Iris Hauth ist Vordenkerin des Jahres 2019. Die Regionalgeschäftsführerin des Alexianer St. Joseph- Krankenhaus Berlin-Weißensee verkörpert Innovationsgeist, unternehmerisches Denken und ethisch-medizinische Haltung.

    Weiterlesen

    Frauen und Führung

    „Eine Quote bringt uns nicht weiter“

    • f&w
    • Ausgabe 4/2019

    Es ist höchste Zeit, dass Krankenhäuser auf eine professionelle Personalentwicklung, Führungskultur und Führungsstruktur setzen, sagt Andrea Köhn, die seit vielen Jahren als Personalberaterin in der Gesundheitsbranche tätig ist. Das würde die Arbeitgeberattraktivität steigern und auch endlich mehr Frauen in Führungspositionen...

    Weiterlesen

    Outcome-orientierte Vergütung

    „Wir brauchen eine gesetzliche Vorgabe“

    • f&w
    • Ausgabe 4/2019

    Leistungs- und qualitätsorientierte Vergütung ist im deutschen Gesundheitswesen wenig ausgeprägt, andere Länder sind schon weiter. Dr. Alexander Pimperl, Vorstand der Managementgesellschaft Optimedis, möchte Pay-for-Performance (P4P) auch in Deutschland vorantreiben.

    Weiterlesen

    Folgen des Nullwachstums

    Sachsen sollte Vorbild sein

    • f&w
    • Ausgabe 4/2019

    Das Ende der Mengensteigerung könnte die Konzentration der Kliniklandschaft einläuten. Das wünscht sich zumindest Stefan Wöhrmann. Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen befürchtet der Experte des VDEK jedoch, dass die falschen Kliniken den Ton angeben.

    Weiterlesen

    Sinkende Fallzahlen und MDK-Prüfungen

    „Geschwindigkeit spielt jetzt eine sehr große Rolle“

    • f&w
    • Ausgabe 4/2019

    Sinkende Fallzahlen sind vor allem die Folge rigider MDK-Prüfungen in den Krankenhäusern, sagt Dr. Josef Düllings. Der VKD-Präsident rät Kliniken, ihre Dokumentation zu optimieren, und empfiehlt standfeste Verhandlungen mit den Kassen.

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • G-BA-Monitor

    Mehr Strafen für Kliniken

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Der G-BA hat eine Richtlinie verabschiedet, die ziemlich sperrig klingt, aber für Krankenhäuser spürbare Folgen haben wird: die „Richtlinie zur Förderung der Qualität sowie zur Durchsetzung von Qualitätsanforderungen“.

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Etappensieg im MDK-Zwist

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Eines kann man Jens Spahn nicht vorwerfen: Langsamkeit. Mit dem MDK-Gesetz hatte kaum jemand vor der Sommerpause gerechnet, nun ist es da und liefert einen Haufen Gesprächsstoff. Denn der 90-Seiten-Entwurf folgt dem bewährten Spahn-Schema: Lust an systemischer Umwälzung – und Mut zur Lücke.

    Weiterlesen

    DVKC-Kolumne

    Richtig navigieren

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Die erste Quartalsmeldung zu Pflegepersonaluntergrenzen der Klinik ist raus. Soeben geschafft. Und nun? Jetzt muss das Controlling angemessen und schnell auf technologische, wirtschaftliche, aber auch politische und gesetzliche Änderungen reagieren, schreibt Andreas Weiss.

    Weiterlesen

    Editorial

    Spahns spannendstes Projekt

    • f&w
    • Ausgabe 6/2019

    Seien Sie ehrlich: Haben Sie noch alle Reformbaustellen von Jens Spahn im Blick? Im Mai hat uns der Minister zwei weitere Gesetzesinitiativen beschert. Da wäre zum einen der Referentenentwurf des MDK-Reformgesetzes, das die Branche eigentlich erst im Herbst erwartet hat. Spahn hat darin viele Wünsche der Krankenhäuser...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Vom Wollen zum Machen

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Die Digitalisierung ist eine große Chance, unser Gesundheitswesen effizienter und patientenzentrierter zu machen, schreibt Stephan Holzinger.

    Weiterlesen

    Kolumne

    Folgen des Pflexits

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Zu Jahresbeginn ist das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz in Kraft getreten. In der Pflegereform beschränkt sich die Ausgliederung der Pflegepersonalkosten aktuell auf bettenführende Stationen. Der pflegerische Funktionsdienst bleibt dabei unberücksichtigt. Wie Pflegeentlastung über Hilfspersonal künftig finanziert wird, ist derzeit...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    G-BA soll Quoten machen

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Die Bedarfsplanung des vertragsärztlichen Sektors steht derzeit im Fokus, denn eine entsprechende Richtlinie des G-BA soll in diesem Sommer fertig sein. Beträchtlichen Einfluss auf diese Richtlinie hat das gerade beschlossene TSVG.

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Spahns große Kassenreform

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Die gesetzliche Krankenversicherung diskriminiert niemanden, weil er krank, arm oder alt ist. Wenn aber alle Kassen ihren Mitgliedern alle Leistungen anbieten, bedarf es eines Ausgleichs. Denn die echten Kosten haben mit den Beitragszahlungen nur entfernt zu tun. Deshalb soll jede Kasse für jeden Kunden so viel Geld bekommen, wie...

    Weiterlesen

    Warten auf Spahn

    • f&w
    • Ausgabe 5/2019

    Wohl kaum ein Thema sorgt in der Krankenhaus-Szene derzeit für so viel Ärger wie die Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK).

    Weiterlesen

    18. Nationales DRG-Forum

    Alles anders

    • f&w
    • Ausgabe 4/2019

    Grundgesetzänderung. Vielleicht wirkt dieses Wort auf dem 18. Nationalen DRG-Forum und dem 3. Nationalen Reha-Forum am stärksten nach.

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Orientierungswert von Andreas Beivers

    Reha: Ein Fall für die Pflegeversicherung

    • News des Tages

    Das Motto "Reha vor Rente" wird sich bald in "Reha vor Pflege" wandeln, prognostiziert Gesundheitsökonom Andreas Beivers. Dann wäre es eigentlich Aufgabe der Pflegeversicherung, diese Reha-Leistungen zu finanzieren.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Susanne Müller

    Ein Plus an Arztzeit

    • Orientierungswerte

    Immer mehr Ärzte, aber immer weniger Arztzeit. Wie passt das zusammen? Wer die MVZ als Arztzeit-Diebe brandmarkt, verkennt den Wandel der Arbeitswelt, kritisiert Susanne Müller vom Bundesverband MVZ (BMVZ).

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Heinz Lohmann

    Pflege gehört ins Team

    • News des Tages

    Heinz Lohmann, Ehrenvorsitzender der Initiative Gesundheitswirtschaft, fordert ein neues Krankenhaus-Finanzierungssystem - in das auch die Pflege integriert sein sollte.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Thomas Bublitz

    Vom Bewerber zum Umworbenen

    • Orientierungswerte

    Wir dürfen ausländische Fachkräfte nicht nur als geduldete Lückenfüller sehen. Jeder von uns muss sie auch als Mitmenschen im deutschen Alltag willkommen heißen, fordert Thomas Bublitz vom BDPK.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Andreas Beivers

    Gleicher Zugang für alle - oder doch nur eine halbe Sache?

    • Orientierungswerte

    GKV-Versichte sollen nun schneller Arzttermine bekommen. Warum wird nicht auch in anderen Bereichen gemäß dieser egalitären Logik verfahren, etwa bei der Familienmitversicherung von Kindern, fragt Gesundheitsökonom Andreas Beivers.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Susanne Müller

    MVZ: Schluss mit gefühlten Bedrohungen

    • Orientierungswerte

    Die Informationslage zu den über 3.000 MVZ ist beinah fahrlässig schlecht. Zwangsläufige Folge ist eine Politik auf Basis von Gefühlen. Das muss sich ändern, fordert Susanne Müller vom BMVZ.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Heinz Lohmann

    Zurück zu den Oberamtsräten?

    • Orientierungswerte

    Die Politik reguliert und begrenzt die Spielräume der Manager rigoros. Wer jetzt nicht handelt, macht sich über kurz oder lang selbst überflüssig, warnt Heinz Lohmann, Ehrenvorsitzender der Initiative Gesundheitswirtschaft.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Boris Augurzky

    Mehr Verantwortung für die Pflege

    • Orientierungswerte

    Der Pflegeberuf muss attraktiver werden, zum Beispiel durch Übertragung von mehr Verantwortung bei der Versorgung der Patienten, fordert der Gesundheitsökonom Boris Augurzky.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Rudolf Henke

    Klare Regelungen zum Schutz vor Überlastung

    • Orientierungswerte

    Wer sich übermüdet ans Steuer eines Autos setzt und einen Unfall verursacht, muss mit Strafe rechnen. Eine Übermüdung erzeugende Arbeitslast oder Dienstabfolge im Krankenhaus muss ebenso ausgeschlossen werden, fordert Rudolf Henke vom Marburger Bund.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Thomas Bublitz

    Schwere Zeiten für Schlaganfallpatienten und die Frühreha

    • Orientierungswerte

    Der Fixkostendegressionsabschlag (FDA) gefährdet zunehmend die Behandlung von Schlaganfallpatienten. Die Politik muss handeln, fordert Thomas Bublitz vom BDPK.

    Weiterlesen