48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Nachrichten aus 07/2017

    Gewinner sind die Patienten

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Ziel der Rehabilitation ist es, Patienten dabei zu unterstützen, ihre Kompetenzen möglichst lange zu erhalten oder wiederzuerlangen. Ihnen soziale Teilhabe zu ermöglichen. Das setzt einen ganzheitlichen Ansatz voraus. Allerdings empfinden viele Patienten den Weg hin zu einer Reha, durch die...

    Weiterlesen

    Digitale Reise

    Wie ein Kompass

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Dr. Becker Klinikgruppe nutzt digitale Prozesse, um auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Patienten vor, während und nach einer Reha einzugehen. Für jede Phase der Customer Journey hält das Unternehmen entsprechende Angebote vor. Ziel ist es, den Patienten an die Hand zu nehmen – auf seiner Reise durch die Rehabilitation....

    Weiterlesen

    Therapeuten-App in Bad Bocklet

    Papier ist nicht mehr zeitgemäß

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Julian Schäfer, Leiter der IT-Abteilung des Zentrums für Rehabilitation und Prävention Bad Bocklet in Unterfranken, hat gemeinsam mit der Leiterin der Therapieabteilung, Julia Weingärtner, eine App für Therapeuten entwickelt, die für Entlastung bei bürokratischen Dingen sorgen soll. „Wir wollten eine innovative Form der...

    Weiterlesen

    Tele-Reha

    Ein zartes Pflänzchen

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Vor allem Patienten mit psychischen Erkrankungen sind nach der Reha auf eine gute Nachsorge angewiesen. Doch während Televerfahren in der Akutmedizin ihren Platz erobern, stecken sie in der Reha noch in den Kinderschuhen. Ein Blick auf erste Projekte und Vergütungsmodelle.  „Für die therapeutische Nachsorge können...

    Weiterlesen

    Rehabilitation

    Digitalisierung in der Reha: Systembrüche überbrücken

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Rehabilitation bietet ein breiteres Spektrum an digitalen Anwendungsmöglichkeiten als der akutstationäre Bereich, sagt Gesundheitsökonom Prof. Dr. Jürgen Zerth. Er erwartet, dass sich im Zuge der Digitalisierung auch das Therapeuten-Patienten-Verhältnis neu sortieren wird. Letztlich müssten neue Versorgungsansätze Evidenz und...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW30/2017

    G-BA - neu organisiert für mehr Innovationsoffenheit

    • News des Tages

    Eine Reform des G-BA - wie von der Stiftung Münch vorgeschlagen - würde die Innovationsoffenheit, Gemeinwohlorientierung und Unparteilichkeit des Gemeinsamen Bundesausschusses stärken, schreibt Gesundheitsökonom Prof. Dr. Boris Augurzky vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung.

    Weiterlesen

    Trendscout

    Das Vogel-Strauß-Prinzip

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Laut einer aktuellen Studie zweifeln 81 Prozent der deutschen Unternehmen daran, dass sie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) fristgerecht zum Mai 2018 einführen können. Zudem betrachten 58 Prozent der befragten Entscheider die Umsetzung nicht als Priorität – eine beachtliche Zahl, wenn man an drohende Bußgelder von bis zu 20...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Reha first?

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    In den zurückliegenden Wochen haben wir alle dem Trommelfeuer der Wahlversprechen gelauscht. Kaum zu glauben: Die Parteien habe eine Meinung zu Rehabilitation in ihren Positionspapieren formuliert. Die eine oder andere hat ihre Überzeugungen sogar mit Zahlen untermauert – immerhin, möchte man meinen, wenn man konsterniert über...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Grenzen überwinden

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    „Der Patient steht im Mittelpunkt“ – kaum ein Gesundheitsanbieter, der diesen Claim nicht mantraartig anführt. Doch in der Realität müsste man oft den Satz fortführen mit „und da steht er uns im Weg“. Unser Gesundheitssystem ist kleinteilig und sektorengeprägt, hierarchisch und besitzstandsorientiert. Für die Patienten bedeutet...

    Weiterlesen

    Hausbesuch

    Sensibel für Demenz-Patienten

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Krankenhäuser müssen sich darauf einstellen, dass sie vermehrt Patienten mit demenziellen Erkrankungen im somatischen Akutbereich versorgen müssen. Im Diakonissenhaus Dresden versucht man das mit einer Demenzstation.  Besuchsort Barock an der Elbe – wer zum ersten Mal auf der Augustusbrücke die Elbe überquert und so in Dresdens...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Nachrichten aus 07/2017

    Digitale Reise

    Wie ein Kompass

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Dr. Becker Klinikgruppe nutzt digitale Prozesse, um auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Patienten vor, während und nach einer Reha einzugehen. Für jede Phase der Customer Journey hält das Unternehmen entsprechende Angebote vor. Ziel ist es, den Patienten an die Hand zu nehmen – auf seiner Reise durch die Rehabilitation....

    Weiterlesen

    Therapeuten-App in Bad Bocklet

    Papier ist nicht mehr zeitgemäß

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Julian Schäfer, Leiter der IT-Abteilung des Zentrums für Rehabilitation und Prävention Bad Bocklet in Unterfranken, hat gemeinsam mit der Leiterin der Therapieabteilung, Julia Weingärtner, eine App für Therapeuten entwickelt, die für Entlastung bei bürokratischen Dingen sorgen soll. „Wir wollten eine innovative Form der...

    Weiterlesen

    Tele-Reha

    Ein zartes Pflänzchen

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Vor allem Patienten mit psychischen Erkrankungen sind nach der Reha auf eine gute Nachsorge angewiesen. Doch während Televerfahren in der Akutmedizin ihren Platz erobern, stecken sie in der Reha noch in den Kinderschuhen. Ein Blick auf erste Projekte und Vergütungsmodelle.  „Für die therapeutische Nachsorge können...

    Weiterlesen

    Hausbesuch

    Sensibel für Demenz-Patienten

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Krankenhäuser müssen sich darauf einstellen, dass sie vermehrt Patienten mit demenziellen Erkrankungen im somatischen Akutbereich versorgen müssen. Im Diakonissenhaus Dresden versucht man das mit einer Demenzstation.  Besuchsort Barock an der Elbe – wer zum ersten Mal auf der Augustusbrücke die Elbe überquert und so in Dresdens...

    Weiterlesen

    Digitalisierung der Gesundheitswelt

    Vorfahrt für die Patienten

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Digitalisierung verändert die Medizin radikal. Wer künftig erfolgreich sein will, muss jetzt die Weichen richtig stellen. Die Gesundheitsbranche steht vor einem gewaltigen Kulturwandel. Medizin 4.0 ist erst ganz am Anfang.  Es klafft eine gewaltige Lücke zwischen der Modernität der Medizin und der Antiquiertheit der...

    Weiterlesen

    Problematik Geburtshilfe

    Warum Abteilungen schließen

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Seit einigen Jahren steigt die Zahl der Geburten in Deutschland wieder. Entgegen diesem Trend machen viele Geburtsstationen dicht. Verantwortlich dafür sei das G-DRG-System, heißt es. Auch der Fachkräftemangel trifft die Fachdisziplin und kleinere Strukturen, meist in ländlichen Regionen. Doch sollen auch kleinere...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Anmaßung der Bürokratie

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Abgeordneten lassen die Kandidaten für die unparteiischen Mitglieder im G-BA durchfallen. Der GKV-Spitzenverband verlangt daraufhin, das Mitspracherecht der Parlamentarier abzuschaffen. Ein Beispiel für das Machtstreben von Institutionen.

    Weiterlesen

    Ambulant-stationäre Grenzen

    Endlich aufräumen!

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Der Ruf nach Reformen an der Grenze der Sektoren fehlt derzeit in keiner Podiumsdiskussion. Über-, Unter- und Fehlversorgung sowie die doppelte Facharztschiene gilt es zu überwinden. Jenseits dieser Schlagworte skizzieren unsere Autoren eine Neuordnung dieses Grenzbereichs. Seit Ende der 1980er-Jahre gibt es einen stabilen...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats 8/2017

    Viele Ärzte haben die Nase voll

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die gute Nachricht: Ärzte in deutschen Krankenhäusern beurteilen ihre derzeitigen Arbeitsbedingungen wesentlich besser als noch im Jahr 2010. Das zeigt der aktuelle Monitor 2017 des Marburger Bundes (MB). Die Ärztegewerkschaft hatte im April ihre Mitglieder befragen lassen, 6.200 antworteten. Der Umfrage zufolge beurteilen nur...

    Weiterlesen

    Hygienebarometer

    Frankfurt sorgt für anhaltend hohe Werte

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Bundesbürger reagieren zunehmend sensibel auf Hygienemängel im Krankenhaus. In den Medien und sozialen Netzwerken spielt das Thema eine anhaltend große Rolle, wie die Analysen zum f&w-caretelligence-Hygienebarometer zeigen. Das Thema Hygiene im Krankenhaus entwickelt sich zunehmend zum Dauerbrenner in den Medien und sozialen...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Nachrichten aus 07/2017

    Rehabilitation

    Digitalisierung in der Reha: Systembrüche überbrücken

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Rehabilitation bietet ein breiteres Spektrum an digitalen Anwendungsmöglichkeiten als der akutstationäre Bereich, sagt Gesundheitsökonom Prof. Dr. Jürgen Zerth. Er erwartet, dass sich im Zuge der Digitalisierung auch das Therapeuten-Patienten-Verhältnis neu sortieren wird. Letztlich müssten neue Versorgungsansätze Evidenz und...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Plötzlich ohne Stimme

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    f&w-Einstellungsgespräch mit Martina Marini, Vorstand der Ameos-Kliniken.

    Weiterlesen

    f&w-Rubrik: Bilanzgespräch

    „Wir haben unsere Prozesse konsequent optimiert“

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Das Klinikum Saarbrücken hat das vergangene Geschäftsjahr deutlich besser abgeschlossen als erwartet. Geschäftsführerin Susann Breßlein, seit 24 Jahren an der Spitze des kommunalen Hauses, gewährt Einblicke in die jüngste Bilanz, schildert, wie sie die Zusammenarbeit, aber auch den Wettbewerb unter ihren Chefärzten fördert, und...

    Weiterlesen

    Tarifeinheitsgesetz

    „Hilfreiches Urteil“

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Das Bundesverfassungsgericht erklärt das Tarifeinheitsgesetz im Wesentlichen für verfassungskonform. In einem Betrieb gilt demnach jener Tarifvertrag, der mit der größten Gewerkschaft abgeschlossen wurde. Im Interview erklärt Dr. Dirk Tenzer, Vorsitzender des Gruppenausschusses der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Teure Verwirrtheit

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Ein perioperatives Delir kommt häufig vor, bleibt aber gerade bei älteren Patienten oft unerkannt. Dabei gibt es effektive Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten. Werden diese ausgeschöpft, können Kliniken viel Geld sparen, meint Dr. Simone Gurlit. Frau Dr. Gurlit, immer mehr ältere Menschen werden heute operiert. Wie oft...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Nachrichten aus 07/2017

    Gewinner sind die Patienten

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Ziel der Rehabilitation ist es, Patienten dabei zu unterstützen, ihre Kompetenzen möglichst lange zu erhalten oder wiederzuerlangen. Ihnen soziale Teilhabe zu ermöglichen. Das setzt einen ganzheitlichen Ansatz voraus. Allerdings empfinden viele Patienten den Weg hin zu einer Reha, durch die...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Das Vogel-Strauß-Prinzip

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Laut einer aktuellen Studie zweifeln 81 Prozent der deutschen Unternehmen daran, dass sie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) fristgerecht zum Mai 2018 einführen können. Zudem betrachten 58 Prozent der befragten Entscheider die Umsetzung nicht als Priorität – eine beachtliche Zahl, wenn man an drohende Bußgelder von bis zu 20...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Reha first?

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    In den zurückliegenden Wochen haben wir alle dem Trommelfeuer der Wahlversprechen gelauscht. Kaum zu glauben: Die Parteien habe eine Meinung zu Rehabilitation in ihren Positionspapieren formuliert. Die eine oder andere hat ihre Überzeugungen sogar mit Zahlen untermauert – immerhin, möchte man meinen, wenn man konsterniert über...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Grenzen überwinden

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    „Der Patient steht im Mittelpunkt“ – kaum ein Gesundheitsanbieter, der diesen Claim nicht mantraartig anführt. Doch in der Realität müsste man oft den Satz fortführen mit „und da steht er uns im Weg“. Unser Gesundheitssystem ist kleinteilig und sektorengeprägt, hierarchisch und besitzstandsorientiert. Für die Patienten bedeutet...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Kleiner „Brockhaus“

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    GKV-Steuern senken!

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Manche Gerüchte halten sich hartnäckig. Etwa jenes, dass es sich bei den Zahlungen der Arbeitnehmer an die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) um Beiträge handelt, nicht um Steuern. Dabei erfüllen die sogenannten Beiträge ganz überwiegend die Kriterien einer Steuer. Wenn dem so ist und die Politik nun über Steuersenkungen...

    Weiterlesen

    Editorial 8/2017

    Redesign your hospital!

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Welch freudige Überraschung: Kaum war die Juli-f&w auf dem Markt, meldeten sich Abonnenten per Mail, SMS und Telefon und kommentierten mein Editorial. Offenbar hatte der Vergleich der Innovationsfähigkeit von Facebook und Gematik einen wunden Punkt getroffen. Auf der einen Seite der maximal kundenzentrierte Ansatz des dynamischen...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich