48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Gesundheitsminister Jens Spahn zum Pflexit

    Mehr Geld, mehr Personal

    • f&w
    • Ausgabe 3/2019

    Das Pflege-Sofortprogramm gibt den Kliniken mehr finanziellen Spielraum und entlastet die Pflegekräfte, bekräftigt Gesundheitsminister Jens Spahn. Sparen zulasten der Pflege werde es nicht mehr geben, unterstreicht der CDU-Politiker in seinem Gastbeitrag für f&w.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Boris Augurzky

    Mehr Verantwortung für die Pflege

    • Orientierungswerte

    Der Pflegeberuf muss attraktiver werden, zum Beispiel durch Übertragung von mehr Verantwortung bei der Versorgung der Patienten, fordert der Gesundheitsökonom Boris Augurzky.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Rudolf Henke

    Klare Regelungen zum Schutz vor Überlastung

    • Orientierungswerte

    Wer sich übermüdet ans Steuer eines Autos setzt und einen Unfall verursacht, muss mit Strafe rechnen. Eine Übermüdung erzeugende Arbeitslast oder Dienstabfolge im Krankenhaus muss ebenso ausgeschlossen werden, fordert Rudolf Henke vom Marburger Bund.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Thomas Bublitz

    Schwere Zeiten für Schlaganfallpatienten und die Frühreha

    • Orientierungswerte

    Der Fixkostendegressionsabschlag (FDA) gefährdet zunehmend die Behandlung von Schlaganfallpatienten. Die Politik muss handeln, fordert Thomas Bublitz vom BDPK.

    Weiterlesen

    f&w-Bilanzgespräch

    „In der Verantwortung für die Region“

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Als einziger Maximalversorger im Umkreis von 100 Kilometern setzt das Universitätsklinikum Würzburg auf Vernetzung und Kooperation. Die Kaufmännische Direktorin Anja Simon appelliert zudem an die Politik, die Pflege endlich aufzuwerten.

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Im Stillstand verharren

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    In der Wirtschaftspresse wurde zu Jahresbeginn kritisch angemerkt, dass die letzte maßgebliche umfassende Steuerreform 2008 – also vor elf Jahren – beschlossen worden sei. Danach, heißt es in dem Artikel, habe sich die Politik nicht mehr signifikant bewegt – und nur dann einen Finger gerührt, wenn das Verfassungsgericht den...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Arztpraxis als Closed Shop?

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sind Quell immer neuer Streitereien in der Gesundheitspolitik. Nicht, weil Patienten dort schlechter versorgt würden oder weil Ärzte schlechtere Arbeitsbedingungen vorfinden – das Gegenteil ist der Fall, weshalb junge Ärzte dort eine Anstellung suchen. Grund für die Debatten ist das Geld. Den...

    Weiterlesen

    Ethik-Kommentar

    Manipulierte Menschlichkeit

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Ein chinesischer Wissenschaftler behauptet, dass er menschliche Embryonen mit dem Gene-editing-­Verfahren verändert habe. Sollte dies stimmen, war es ein unverantwortbares Humanexperiment.

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Spahns Frontalangriff wirkt

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Gesundheitsminister Jens Spahn hat die Selbstverwaltung mit einem Änderungsantrag zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) gepiesackt. Der Antrag hat zwar wenig Aussicht auf Erfolg, doch Spahn hat dem G-BA einen kalkulierten Schuss vor den Bug gesetzt, der Wirkung zeigt.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Andreas Beivers

    Reha: Vergiss mein nicht

    • Orientierungswerte

    Bei allem Reformeifer sollte Minister Jens Spahn die Rehabilitation nicht vergessen, warnt Gesundheitsökonom Andreas Beivers. Vor allem im Wettbewerb um Pflegekräfte droht diese den Anschluss zu verlieren.

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Gesundheitsminister Jens Spahn zum Pflexit

    Mehr Geld, mehr Personal

    • f&w
    • Ausgabe 3/2019

    Das Pflege-Sofortprogramm gibt den Kliniken mehr finanziellen Spielraum und entlastet die Pflegekräfte, bekräftigt Gesundheitsminister Jens Spahn. Sparen zulasten der Pflege werde es nicht mehr geben, unterstreicht der CDU-Politiker in seinem Gastbeitrag für f&w.

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Schritt in die richtige Richtung

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Jens Spahn will die Psychotherapeuten­ausbildung reformieren. Kernstück seiner Gesetzesvorlage ist ein fünfjähriges Hochschulstudium der Psychotherapie. Von Ärzteverbänden hagelt es Kritik. Maria Klein-Schmeink begrüß dagegen den Reformvorschlag. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen diskutiert auf dem DRG-Forum, wie...

    Weiterlesen

    Gesundheitspolitischer Ausblick 2019

    Gesetze, Initiativen, Reformen

    • f&w
    • Ausgabe 1/2019

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat im Jahr 2018 etliche Gesetzesvorhaben vorangetrieben. Wie wird es 2019 weitergehen? Was kommt auf die Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken zu?

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Ärmere Kinder verbringen mehr Nächte im Krankenhaus

    • f&w
    • Ausgabe 1/2019

    Die meisten Kinder und Jugendlichen in Deutschland wachsen gesund auf. Gleichwohl sind Kinder und Jugendliche Familien mit einem niedrigen sozioökonomischen Status (SES) häufiger gesundheitlich beeinträchtigt als Gleichaltrige aus sozial besser gestellten Familien. Das zeigen die jüngst vom Robert-Koch-Institut veröffentlichen...

    Weiterlesen

    Krankenversichung Modicare

    Sozialstaat am Ganges

    • f&w
    • Ausgabe 12/2018

    Indien errichtet für seine arme Bevölkerung die weltgrößte Krankenversicherung. Ein Wahlkampf-Gag?

    Weiterlesen

    Vordenkerreise 2018 nach Indien

    Tuk-Tuk-Stau vor der Klinik

    • f&w
    • Ausgabe 12/2018

    Optimale Prozesse, effiziente Kommunikation und niedrige Preise – so wollen Indiens Krankenhäuser den 1,3 Milliarden Menschen auf dem Subkontinent Zugang zu Gesundheitsleistungen sichern. Sie arbeiten in vielerlei Hinsicht noch nicht auf deutschem Stand, sind in manchem aber auch deutlich weiter. Deutsche Klinikmanager können vor...

    Weiterlesen

    Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

    Präsente und Wermutstropfen

    • f&w
    • Ausgabe 12/2018

    für das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz erntet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn viel Lob von den Krankenhäuser. Mit der Filetierung des DRG-System haben sich die Kliniken dank Selbstkostendeckung für die Pflege am Bett arrangiert. Die Reha blieb indes bis zum Schluss ungehört.

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Pflege: Immer mehr Zuwanderung für die Sozialsysteme

    • f&w
    • Ausgabe 11/2018

    Zwischen 2013 und 2017 hat sich die Zahl der ausländischen Pflegekräfte in Deutschland fast verdoppelt.

    Weiterlesen

    Ambulante spezialfachärztliche Versorgung

    Mehr Bewegung als gedacht

    • f&w
    • Ausgabe 11/2018

    Trotz bürokratischer Hürden interessieren sich immer mehr Krankenhäuser für die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV). Auch die Zahl der ASV-Teams ist zuletzt gestiegen. Der Bundesverband ASV gibt Hinweise, was Kliniken bei einer Antragstellung beachten sollten. Von Sonja Froschauer-Häfele, Prof. Dr. Christoff...

    Weiterlesen

    Aktuelle gesundheitspolitische Entwicklungen

    Gesetzgebungen und Initiativen

    • f&w
    • Ausgabe 10/2018

    Welche politischen Rahmenbedingungen bestimmen in naher Zukunft die Gesundheitsversorgung in Deutschland? Wie kann die Situation der Pflege nachhaltig verbessert werden? Welche Voraussetzungen sind notwendig, um die Digitalisierung im Gesundheitswesen stärker voranzutreiben? Der BDPK bringt sich mit Stellungnahmen und seinen...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • f&w-Bilanzgespräch

    „In der Verantwortung für die Region“

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Als einziger Maximalversorger im Umkreis von 100 Kilometern setzt das Universitätsklinikum Würzburg auf Vernetzung und Kooperation. Die Kaufmännische Direktorin Anja Simon appelliert zudem an die Politik, die Pflege endlich aufzuwerten.

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Schritt in die richtige Richtung

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Jens Spahn will die Psychotherapeuten­ausbildung reformieren. Kernstück seiner Gesetzesvorlage ist ein fünfjähriges Hochschulstudium der Psychotherapie. Von Ärzteverbänden hagelt es Kritik. Maria Klein-Schmeink begrüß dagegen den Reformvorschlag. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen diskutiert auf dem DRG-Forum, wie...

    Weiterlesen

    Interview

    Exzellenz und Armut

    • f&w
    • Ausgabe 12/2018

    Top-Technik auf der einen und bittere Armut auf der anderen Seite prägen Indiens Krankenhäuser. Der Gewinner des Vordenker Award 2018 und Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Prof. Dr. Jens Scholz, über seine Eindrücke der Vordenker-Reise.

    Weiterlesen

    Qualitätsmessung

    „Defizite beseitigen“

    • f&w
    • Ausgabe 12/2018

    Die nun vorgelegten planungsrelevanten Qualitätsindikatoren zeigen, dass die meisten Krankenhäuser in Deutschland qualitativ sehr gut aufgestellt sind, sagt IQTIG-Chef Dr. Christof Veit. Er ist gleichwohl davon überzeugt, dass damit die Qualitätsdebatte neu angestoßen wird und auch Veränderungen in der Krankenhauslandschaft...

    Weiterlesen

    Kriterienkatalog CiK

    „Wir möchten kulturell und religiös klar erkennbar sein“

    • f&w
    • Ausgabe 11/2018

    Dr. Klaus Goedereis und Prof. Dr. Michael Fischer erklären, wie die St. Franziskus-Stiftung Münster mit dem Kriterienkatalog „Christlichkeit im Krankenhaus (CiK)“ die unterschiedlichsten Facetten ihres christlichen Profils überprüfen und weiterentwickeln will.

    Weiterlesen

    Reform des DRG-Systems

    Pflegepolitik kaschiert Grundübel

    • f&w
    • Ausgabe 11/2018

    Die Ausgliederung der Pflege aus dem DRG-System ist die Reaktion auf eine generelle Fehlentwicklung, sagt Gesundheitsökonom Prof. Dr. Günter Neubauer.

    Weiterlesen

    Bilanzgespräch

    750.000.000 Euro für die München Klinik

    • f&w
    • Ausgabe 11/2018

    Neuer Name, neue Gebäude, eine Innovationspartnerschaft und Digitalisierungskurs. Im Interview erklärt Dr. Axel Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der München Klinik, wie er das kommunale Großkrankenhaus neu aufstellt.

    Weiterlesen

    Digitalisierung

    Wissen, was morgen ist

    • f&w
    • Ausgabe 10/2018

    Dr. Ingo Hüttner, Medizinischer Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Alb Fils Kliniken, gibt Einblicke in das Digitalmanagement in seinem Haus.

    Weiterlesen

    Neue Geschäftsführer in den Landesverbänden

    Gemeinsam etwas bewirken

    • f&w
    • Ausgabe 10/2018

    Welche drängenden gesundheitspolitischen Herausforderungen beschäftigen die neuen Geschäftsführer und Vorstände in den Landesverbänden VPKT, VdPkN, PKMV und VDPK besonders?

    Weiterlesen

    Anerkennung von Abschlüssen

    Die Guten aussieben

    • f&w
    • Ausgabe 10/2018

    Der Marburger Bund fordert eine Zentralisierung des Prüfverfahrens, die Bundesärztekammer will ausländischen Ärzten stattdessen ein deutsches Staatsexamen abverlangen. Ein Gespräch mit Ruth Wichmann, Leiterin des Auslandsreferats beim Marburger Bund.

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Vorstandsvorlage

    Im Stillstand verharren

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    In der Wirtschaftspresse wurde zu Jahresbeginn kritisch angemerkt, dass die letzte maßgebliche umfassende Steuerreform 2008 – also vor elf Jahren – beschlossen worden sei. Danach, heißt es in dem Artikel, habe sich die Politik nicht mehr signifikant bewegt – und nur dann einen Finger gerührt, wenn das Verfassungsgericht den...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Arztpraxis als Closed Shop?

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sind Quell immer neuer Streitereien in der Gesundheitspolitik. Nicht, weil Patienten dort schlechter versorgt würden oder weil Ärzte schlechtere Arbeitsbedingungen vorfinden – das Gegenteil ist der Fall, weshalb junge Ärzte dort eine Anstellung suchen. Grund für die Debatten ist das Geld. Den...

    Weiterlesen

    Ethik-Kommentar

    Manipulierte Menschlichkeit

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Ein chinesischer Wissenschaftler behauptet, dass er menschliche Embryonen mit dem Gene-editing-­Verfahren verändert habe. Sollte dies stimmen, war es ein unverantwortbares Humanexperiment.

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Spahns Frontalangriff wirkt

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Gesundheitsminister Jens Spahn hat die Selbstverwaltung mit einem Änderungsantrag zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) gepiesackt. Der Antrag hat zwar wenig Aussicht auf Erfolg, doch Spahn hat dem G-BA einen kalkulierten Schuss vor den Bug gesetzt, der Wirkung zeigt.

    Weiterlesen

    Editorial

    Karneval in Absurdistan

    • f&w
    • Ausgabe 2/2019

    Alaaf und Helau! Der Höhepunkt des Karnevals naht. Da dürfte auch der Kalauer wieder auftauchen vom Bürgermeister. Den kennen Sie bestimmt: Der Bürgermeister springt morgens ins Auto und sagt seinem Chauffeur: „Fahren Sie mich irgendwohin, ich werde überall gebraucht!“ Tättäää! Was als Narrenwitz daherkommt, findet sich leider...

    Weiterlesen

    BDPK-Editorial

    TSVG: Drohende Kollateralschäden

    • f&w
    • Ausgabe 1/2019

    Der Deutsche Bundestag hat noch vor der Weihnachtspause in erster Lesung den Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) beraten. Allerdings bedarf auch dieser Gesetzentwurf dringend der Korrektur, mahnt der Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK).

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Mehr als nur Feintuning

    • f&w
    • Ausgabe 1/2019

    Mit den sogenannten Implantfiles machte Ende vergangenen Jahres ein Rechercheverbund auf angebliche Risiken von Medizinprodukten aufmerksam. Der GKV-Spitzenverband nutzte die mediale Debatte, um eine alte Forderung zur Nutzenbewertung an den Gemeinsamen Bundesausschuss zu adressieren.

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Konzeptlose Volksparteien

    • f&w
    • Ausgabe 1/2019

    Inhalte waren gestern. Heute zählt Gefühl. Die Rede der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) auf dem Bewerbungsparteitag sei deswegen so gut gewesen, weil sie die richtigen Emotionen getroffen habe, hieß es im Nachhinein allenthalben lobend für die Merkel-Nachfolgerin. Schön, dass sich die Delegierten des...

    Weiterlesen

    Kolumne

    Hilfreicher Blick in den Rückspiegel

    • f&w
    • Ausgabe 1/2019

    Die Ausgliederung der Pflegekosten aus den DRG ist für das Controlling im Krankenhaus auf kurze und mittlere Sicht eine der größten Herausforderungen.

    Weiterlesen

    Editorial

    Führen von Idealisten

    • f&w
    • Ausgabe 1/2019

    Erinnern Sie sich an Herrn Mühlmann? Wahrscheinlich nur, wenn Sie vor – sagen wir – 1990 geboren wurden. Für die Jüngeren: Herr Mühlmann war CFO der Schwarzwaldklinik, Verwaltungsdirektor hieß das damals, Typ: langweiliger, spießiger Beamter, den wegen seiner kleingeistigen Sparneurose regelmäßig Professor Brinkmann, CMO des...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Orientierungswert von Boris Augurzky

    Mehr Verantwortung für die Pflege

    • Orientierungswerte

    Der Pflegeberuf muss attraktiver werden, zum Beispiel durch Übertragung von mehr Verantwortung bei der Versorgung der Patienten, fordert der Gesundheitsökonom Boris Augurzky.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Rudolf Henke

    Klare Regelungen zum Schutz vor Überlastung

    • Orientierungswerte

    Wer sich übermüdet ans Steuer eines Autos setzt und einen Unfall verursacht, muss mit Strafe rechnen. Eine Übermüdung erzeugende Arbeitslast oder Dienstabfolge im Krankenhaus muss ebenso ausgeschlossen werden, fordert Rudolf Henke vom Marburger Bund.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Thomas Bublitz

    Schwere Zeiten für Schlaganfallpatienten und die Frühreha

    • Orientierungswerte

    Der Fixkostendegressionsabschlag (FDA) gefährdet zunehmend die Behandlung von Schlaganfallpatienten. Die Politik muss handeln, fordert Thomas Bublitz vom BDPK.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Andreas Beivers

    Reha: Vergiss mein nicht

    • Orientierungswerte

    Bei allem Reformeifer sollte Minister Jens Spahn die Rehabilitation nicht vergessen, warnt Gesundheitsökonom Andreas Beivers. Vor allem im Wettbewerb um Pflegekräfte droht diese den Anschluss zu verlieren.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

    Die bunte Welt der Leitstellen

    • Orientierungswerte

    Minister Spahns Pläne zur Reform des Rettungswesens sind ambitioniert, schreibt Wulf-Dietrich Leber vom GKV-Spitzenverband. Auch wenn es Nachbesserungsbedarf gebe: Die Sache sei es wert, endlich angefasst zu werden.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

    Wiedereinführung der Monistik – veraltete Idee für eine neue Zeit

    • News des Tages

    In diesen Tagen wird (wieder einmal) intensiv über eine passende Finanzierungsform für das Krankenhauswesen debattiert. Bernadette Rümmelin vom KKVD meint, dass die Wiedereinführung einer monistischen Finanzierungsform keine Lösung ist.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Heinz Lohmann

    Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

    • Orientierungswerte

    Es ist eigentlich alles ganz einfach: Wer seine Geschäftsprozesse strukturiert und damit optimiert, verbessert die Qualität, erleichtert die Arbeit und erhöht die Produktivität. Wer könnte etwas dagegen haben? Warum kommen Veränderungsprojekte dann trotzdem nur so schleppend voran oder scheitern gar ganz?

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Susanne Müller

    MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

    • News des Tages

    "Heuschreckenbefall" und "feindliche Übernamen": Die Versorgungsform MVZ steht derzeit zu Unrecht am Pranger, kritisiert Susanne Müller vom Bundesverband MVZ.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Boris Augurzky

    Organspende: Club der Willigen

    • News des Tages

    Als Organspender registriert sind in Deutschland zu wenige Personen. Der Gesundheitsökonom Boris Augurzky plädiert daher für einen neuen Ansatz bei der Organspende.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Andreas Beivers

    Brutto gleich Netto

    • Orientierungswerte

    Um den immer wieder diskutierten Investitionsstau im Krankenhauswesen abzubauen und eine neue, zukunftsorientierte Versorgungsstruktur zu schaffen, sollte ein sogenannter Vorsteuerabzugsvouchers eingeführt werden. Das hätte zur Folge, dass den Krankenhäusern die Mehrwertsteuer für Investitionsgüter in Form des Vouchers erlassen...

    Weiterlesen