48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Interviews

    Aus eigener Kraft

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Kliniken in kritischer wirtschaftlicher Lage haben es schwer, bei der Bank Bonität nachzuweisen, sagt Jochen Richter von der Curacon GmbH Münster. Fundierte Konzepte seien gefragt. Herr Richter, wie finanzieren Krankenhäuser ihre Bauvorhaben? Die Landesförderung hat weiterhin einen wichtigen Anteil am...

    Weiterlesen

    Die Staatengemeinschaft wird ihrer finanziellen Verantwortung für die Syrien-Hilfe nicht gerecht...

    „Hilfe allein bringt keinen Frieden"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die internationale Staatengemeinschaft wird ihrer finanziellen Verantwortung für die Syrien-Hilfe nicht gerecht, kritisiert Martin Glasenapp von der Hilfsorganisation Medico International. Deutschland müsse auch seine Flüchtlingspolitik überdenken. Herr Glasenapp, wie schwierig ist die Lage der syrischen Flüchtlinge im Nahen...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Ulrike von Pilar von Ärzte ohne Grenzen

    Ganz in Weiß

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die deutsche humanitäre Auslandshilfe muss in den Händen ziviler Organisationen bleiben, fordert Dr. Ulrike von Pilar von Ärzte ohne Grenzen. Sie kritisiert, dass zu oft humanitäres und geopolitisches Engagement vermengt werden. Frau Dr. von Pilar, steigt die Zahl und Intensität humanitärer Katastrophen, täuscht die mediale...

    Weiterlesen

    Ein Herz kann man doch reparieren

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Hilfsorganisation Robin Aid hat über Jahre Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten zur Behandlung nach Deutschland geflogen. Der Intensivmediziner und Gründer Dr. Matthias Angrés erklärt im Interview, warum man davon abgekommen ist und stattdessen den Aufbau von medizinischer Infrastruktur in den betroffenen Ländern forciert. ...

    Weiterlesen

    Interviews

    „Ein Klinikumbau ist kein Nebenjob"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Wie Krankenhäuser sich auf ein Private Public Partnership-Projekt vorbereiten sollten, erläutert Dr. Christian Glock vom Bundesverband Public Private Partnership e.V. im Interview. Herr Dr. Glock, wann bietet sich die Umsetzung einer Gebäudeinvestition über ein PPP-Projekt an? In der Regel sind Krankenhäuser auf externes...

    Weiterlesen

    Weltreise des Schreckens

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Auch den politisch interessierten Beobachtern dürfte weitgehend entgangen sein, dass die FDP bis vor einigen Tagen noch im Deutschen Bundestag vertreten war. Hellmut Königshaus überlebte das 2013er Wahldebakel der Freien Demokraten. Er war bis Mitte Mai Wehrbeauftragter der Bundesregierung und als solcher „Hilfsorgan des...

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Je nach Bedarf

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Mit der Krankenhausreform fokussiert die Politik die Unterversorgung in den Regionen. Eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung indes nähme aus Sicht unseres Autors auch die Überversorgung in den Blick. Er plädiert für die Einführung eines systematischen Überversorgungs-Monitorings. Ziel der Krankenhausreform ist es, die...

    Weiterlesen

    Schumpeter-Kolumne

    Der Pazifismus der Liberalen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Kapitalismus und Freiheit – unter diesem Titel veröffentlichte der spätere Ökonomie-Nobelpreisträger Milton Friedman 1962 seine Kampfschrift für eine freie Wirtschaft. Seine These: Der Schutz der privaten Sphäre, der körperlichen Unversehrtheit, des Privateigentums und der Vertragsfreiheit ist die Basis einer...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Politik und Paragrafen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    IGW-Kolumne von Prof. Heinz Lohmann Der Entwurf für das Krankenhausstrukturgesetz zeigt eins wieder ganz deutlich: Die Ziele der Politik und der Krankenhausgesellschaften sind schon seit Langem völlig konträr. Während die Kliniken wesentlich mehr Geld erwarten, will die Politik allenfalls umverteilen. Angesichts der aktuellen...

    Weiterlesen

    Ethik

    Manipulierter Mensch

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Veränderung von embryonalem Erbgut mit der CRISPR/Cas9-Methode hat eine weltweite Debatte über die Grenzen der Gentechnik ausgelöst. Unser Kolumnist warnt vor derartigen weitreichenden Eingriffen in die Autonomie des Einzelnen und dessen Nachkommen. Die Anwendung der Gentechnik am Menschen setzte schon in den 1970er-Jahren...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Stationäre Behandlungsschwerpunkte in den neunziger Jahren und die Leistungspflicht der Kassen

    Standpunkte aus Kassensicht: Zu viel stationär, zu wenig ambulant

    • Politik
    • Ausgabe 2/2004

    Wenige Indikationsgruppen bestimmen das Leistungsgeschehen in den Kliniken Neben den onkologischen Indikationen (etwa zwölf Prozent) sind drei Indikationsgruppen hervorzuheben, die zusammen fast...

    Weiterlesen

    Neue Möglichkeiten - doch auch neue Vereinbarungen sind erforderlich

    Welche Änderungen bringt das GMG für die Krankenhausapotheke?

    • Politik
    • Ausgabe 1/2004

    Gesetzeslage nach der Änderung des Apothekengesetzes Die strikte Begrenzung, dass Krankenhausapotheken lediglich den stationären Bereich versorgen dürfen, wurde bereits mit dem Gesetz zur Änderung...

    Weiterlesen

    Ein Prozent Abschlag geplant

    Integrierte Versorgung: die Politik macht Ernst, und die Krankenhäuser müssen rasch handeln

    • Politik
    • Ausgabe 5/2003

    Die Fraktionen von CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP haben in ihren Eckpunkten zu den Konsensgesprächen die vereinbarten Veränderungen beschrieben. Entscheidende Veränderungen sind: 1. Einführung des...

    Weiterlesen

    unter besonderer Berücksichtigung des Entwurfs eines GMG und der Eckpunkte* vom 21. Juli 2003

    Behutsame Öffnung der Krankenhäuser für die ambulante Versorgung

    • Politik
    • Ausgabe 4/2003

    Integration von ambulanter und stationärer Versorgung Mit dem Gesundheitssystemmodernisierungsgesetz sollen die Behandlungsformen "Vor- und nachstationäre Behandlung im Krankenhaus" und "Ambulantes...

    Weiterlesen

    Zustimmung der Kassen, Skepsis der Ärzte, verhaltener Optimismus der Krankenhäuser, Sarkasmus im Ausland

    Reaktionen auf die Regierungserklärung

    • Politik
    • Ausgabe 2/2003

    GKV-Spitzenverbände: Die Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Gesetzlichen Krankenversicherungen begrüßte die klaren Worte des Bundeskanzlers zur Gesundheitspolitik. Besonders positiv...

    Weiterlesen

    Aktueller Stand und Perspektive

    Das BSSichG konterkariert Wettbewerb, Qualität und Leistungsfähigkeit

    • Politik
    • Ausgabe 6/2002

    Die im Vorschaltgesetz vorgesehene Nullrunde für Akutkrankenhäuser wird in Verbindung mit den erheblichen Tariflohnsteigerungen und steigenden Sozialversicherungsabgaben des kommenden Jahres die...

    Weiterlesen

    Mit Deregulation setzt die Bundesregierung Marktkräfte frei

    Revolutioniert die Integrierte Versorgung das Gesundheitssystem?

    • Politik
    • Ausgabe 2/2002

    Für Krankenhäuser und alle anderen Marktteilnehmer kommt es darauf an, sich für die Integrationsversorgung „fit“ zu machen. Nötig sind: Die züge Vorbereitung des Hauses, das heißt Kurzanalyse der...

    Weiterlesen

    Die Gesundheitsreform in der Umsetzung: Auswirkungen für die Krankenhäuser und Ausblick auf die neue BPflV

    Die Krankenhäuser unter dem Zwang zur Anpassung

    • Politik
    • Ausgabe 2/2002

    Die mit der Reform verabschiedeten Finanzierungsregelungen für die Krankenhäuser sind alles andere als streng grundlohngedeckelt. Tatsache ist vielmehr: Die Regelungen für die Finanzierung der...

    Weiterlesen

    Bundesrat nimmt Einfluss auf Fallpauschalengesetz

    • Politik
    • Ausgabe 6/2001

    Krankenhausplanung Der Regierungsentwurf sieht eine Änderung des § 109 SGB V vor, die es ermöglichen würde, dass die Landesverbände der Krankenkassen und der Krankenhausträger Änderungen der...

    Weiterlesen

    Implikationen für die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Einführung in Deutschland

    Das australische DRG-System ist auf Deutschland übertragbar

    • Politik
    • Ausgabe 6/2001

    Mit dem DRG-Fallpauschalensystem wird die Finanzierung der Krankenhausbehandlungskosten auf die erbrachten Leistungen zugespitzt. Zunächst wurden die nach dem Selbstkostendeckungsprinzip...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Kommentare
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich