48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Markt

    Nachgefragt bei Achim Donner von der Dr. Heimeier Partner Personalberatung

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Was zeichnet eine gute Führungskraft aus? „Die Geschäftsführung prägt die Unternehmenskultur", sagt Achim Donner, Partner und Geschäftsführender Gesellschafter von der Dr. Heimeier & Partner Personalberatung in Stuttgart. „Sie gibt vor, wie geführt werden soll." Wenn hohe Leitungsfunktionen besetzt werden, gewinnt dieser...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Aufpoliertes Selbstbild

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    IGW-Kolumne von Joachim Prölß Vor einigen Wochen wurde auf einem Kongress in Ulm das von US-amerikanischen Pflegeverbänden entwickelte Programm des Magnet-Krankenhauses vorgestellt. Schon seit Jahren werden da Kliniken für eine exzellente pflegerische Versorgung anerkannt. Die Idee dahinter ist einfach: Beste...

    Weiterlesen

    Markt

    Nachgefragt bei Kurt Hunold von der DATEV eG

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Wie verändert Digitalisierung das Personalwesen? „Etwa fünf Prozent der Krankenhäuser haben ihr Aktensystem in der Personalabteilung digitalisiert", sagt Kurt Hunold, Berater für den Einsatz von Personalwirtschaftssystemen in sozialen Einrichtungen bei der DATEV eG. Anfangs ist damit eine erhebliche Zeitinvestition verbunden,...

    Weiterlesen

    Scharfe Klinge oder stumpfes Schwert

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Der Kampf der Politik gegen Korruption im Gesundheitswesen hat eine lange, von Widerständen und Unentschlossenheit geprägte Geschichte in der Bundesrepublik. Sie dürfte auch mit dem jetzt von Bundesjustizminister Heiko Maas vorgelegten Referentenentwurf für ein Antikorruptionsgesetz noch nicht zu Ende sein. Ein kurzer...

    Weiterlesen

    Tausend Weichensteller

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Aufmerksame Leser, zumal solche des Feuilletons, stoßen gelegentlich auf die Silbe „sic" samt Ausrufezeichen und eingebettet in eckige Klammern: [sic!] soll verdeutlichen, dass eine womöglich irritierende Textstelle tatsächlich so gemeint ist und keiner Korrektur bedarf. Das Krankenhauswesen lernt ein Symbol mit identischer...

    Weiterlesen

    Gemeinsam stärker

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) und Qualitätskliniken.de (4QD) gründen mit derStiftung Initiative Qualitätskliniken (SIQ!) eine gemeinsame Da chorganisation, die auf Erfahrungen von rund 450 Kliniken in Deutschland zurückgreifen kann. Im fw-Gespräch schildern die beiden SIQ-Geschäftsführer Prof. Dr. Ralf Kuhlen und...

    Weiterlesen

    Kieler Krisenkommunikation - das Interview

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Ein multiresistenter Erreger hat am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Ende Januar Alarm ausgelöst. 31 Patienten wurden positiv auf den Acinetobacter baumannii getestet. In drei Fällen war nicht auszuschließen, dass der Keim zum Tod geführt haben könnte. Um weiteren Schaden vom Haus abzuwenden, reagierte das UKSH mit...

    Weiterlesen

    Die Qual mit der Qualität

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die deutschen Krankenhäuser sind Qualitätsweltmeister: In keinem anderen Land erfassen Kliniken diesbezüglich mehr Daten. Die gesetzliche Qualitätssicherung bescheinigt seit Jahren ein hohes Qualitätsniveau. Dennoch hat die Regierung gleich nach ihrem Antritt im Herbst 2013 eine Qualitätsoffensive angekündigt. Die Klinikmanager...

    Weiterlesen

    Über den Wolken

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Krankenhäuser stehen in der Schusslinie und damit auf der politischen Agenda. Schwächen in der Versorgung werden zu Skandalen stilisiert. Obwohl das Niveau der stationären Leistungen und der Patientensicherheit in Deutschland hoch ist, entsteht der Eindruck, als seien Kliniken gefährlich. Was kann die Qualitätsoffensive...

    Weiterlesen

    Grenzen der Daten

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Reichen Studien und Datenanalysen als Argumente in der politischen Auseinandersetzung? In jedem Fall müssen empirische Untersuchungen genau geprüft werden. In der öffentlichen Debatte kommt dies leider oft zu kurz. Zu oft werden Schlüsse auf Basis unzureichend valider Daten gezogen. Seit Anfang des vergangenen Jahres...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Eine Branche im Aufbruch

    Die Gesundheitswirtschaft:

    • Politik
    • Ausgabe 5/2004

    Die Gesundheitsbranche ist in Bewegung. Der Fortschritt macht nicht Halt, die Zahl alter Menschen wächst, die der jungen sinkt. Die Frage nach einem gerechten System der Finanzierung der sozialen...

    Weiterlesen

    Patienten gehen weniger zum Arzt, Klinikärzte fürchten um Einfluss, Zweifel an Nachhaltigkeit des finanziellen Erfolges

    So wirkt die Gesundheitsreform

    • Politik
    • Ausgabe 4/2004

    Um zu sparen, halbieren die Patienten die Menge der Blutdrucksenker Dr. Eckart Claus, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, Bezirksstelle Kassel Die erhöhte Selbstbeteiligung...

    Weiterlesen

    Dynamik bricht auf

    Europas Krankenhausmarkt

    • Politik
    • Ausgabe 4/2004

    Schon 100 000 deutsche Rehapatienten gehen jährlich zur Kur nach Karlsbad, Marienbad und Franzensbad. Das berichtete Vladimir Zapletal, Leiter der Gesundheitsbehörden Karlsbad/Tschechien. Die Gäste...

    Weiterlesen

    Die neuen Beitrittsländer im Vergleich

    EU-Erweiterung

    • Politik
    • Ausgabe 4/2004

    Die Gesundheitssysteme der neuen EU-Beitrittsländer sind vielfältig. Die meisten Länder verfügen über verschiedene Spielarten der öffentlichen Krankenversicherung, häufig mit Zentralfunktion und...

    Weiterlesen

    Ein neuer Anlauf zur Sanierung von Vivantes

    Das Land Berlin soll Eigenkapital zuschießen, Stellenabbau und Einkommenskürzung

    • Politik
    • Ausgabe 3/2004

    Die Berliner Krankenhauskette Vivantes GmbH soll die Sanierung vor allem durch Personalabbau und Einkommenskürzungen der Beschäftigten versuchen. Der Wirtschaftsausschuss des Aufsichtsrates der Gesellschaft hat ein entsprechendes Konzept der Geschäftsführung zur Sanierung der überschuldeten Gruppe genehmigt. Die "Berliner...

    Weiterlesen

    Stationäre Behandlungsschwerpunkte in den neunziger Jahren und die Leistungspflicht der Kassen

    Standpunkte aus Kassensicht: Zu viel stationär, zu wenig ambulant

    • Politik
    • Ausgabe 2/2004

    Wenige Indikationsgruppen bestimmen das Leistungsgeschehen in den Kliniken Neben den onkologischen Indikationen (etwa zwölf Prozent) sind drei Indikationsgruppen hervorzuheben, die zusammen fast...

    Weiterlesen

    Neue Möglichkeiten - doch auch neue Vereinbarungen sind erforderlich

    Welche Änderungen bringt das GMG für die Krankenhausapotheke?

    • Politik
    • Ausgabe 1/2004

    Gesetzeslage nach der Änderung des Apothekengesetzes Die strikte Begrenzung, dass Krankenhausapotheken lediglich den stationären Bereich versorgen dürfen, wurde bereits mit dem Gesetz zur Änderung...

    Weiterlesen

    Ein Prozent Abschlag geplant

    Integrierte Versorgung: die Politik macht Ernst, und die Krankenhäuser müssen rasch handeln

    • Politik
    • Ausgabe 5/2003

    Die Fraktionen von CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP haben in ihren Eckpunkten zu den Konsensgesprächen die vereinbarten Veränderungen beschrieben. Entscheidende Veränderungen sind: 1. Einführung des...

    Weiterlesen

    unter besonderer Berücksichtigung des Entwurfs eines GMG und der Eckpunkte* vom 21. Juli 2003

    Behutsame Öffnung der Krankenhäuser für die ambulante Versorgung

    • Politik
    • Ausgabe 4/2003

    Integration von ambulanter und stationärer Versorgung Mit dem Gesundheitssystemmodernisierungsgesetz sollen die Behandlungsformen "Vor- und nachstationäre Behandlung im Krankenhaus" und "Ambulantes...

    Weiterlesen

    Zustimmung der Kassen, Skepsis der Ärzte, verhaltener Optimismus der Krankenhäuser, Sarkasmus im Ausland

    Reaktionen auf die Regierungserklärung

    • Politik
    • Ausgabe 2/2003

    GKV-Spitzenverbände: Die Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Gesetzlichen Krankenversicherungen begrüßte die klaren Worte des Bundeskanzlers zur Gesundheitspolitik. Besonders positiv...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Kommentare
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich