48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Bibliomed Klinik-Stresstest

    Alles anders

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    Flüchtlingskrise und höhere Geburtenrate verändern die Prognosen über Fallzahlen im Krankenhaus. Im Bibliomed-Klinik-Stresstest verschwindet somit die dunkle Farbe, die beispielsweise eine sinkende Leistungsmenge in den Geburtshilfen signalisierte. Ein Blick in den Kreis Ostprignitz-Ruppin und nach Nordrhein-Westfalen.  Viele...

    Weiterlesen

    Neues Online-Tool

    Der Bibliomed-Klinik-Stresstest

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Die Debatte über die Krankenhauslandschaft in Deutschland gewinnt an Fahrt. Wie viele Kliniken sind in Ballungsräumen nötig? Welche Einrichtungen sollen in welchem Umfang an der Notfallversorgung teilnehmen? Aber auch: Wie können sich Krankenhäuser strategisch positionieren und effizient aufstellen? Die Bibliomed-Redaktion will...

    Weiterlesen

    BDPK 12-2015

    BDPK-Editorial

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2015

    Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Ein bewegtes gesundheitspolitisches Jahr, nicht nur für Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen. So viele gesundheitspolitische Gesetzgebungsverfahren wie vermutlich nie zuvor werden von der Bundesregierung betrieben. Vom Präventionsgesetz, dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz über das...

    Weiterlesen

    BDPK 12-2014

    BDPK-Editorial

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2014

    Liebe Leserinnen und Leser, das Jahr 2014 ist fast vorbei, da lohnen sich ein Blick auf die gesundheitspolitischen Entscheidungen und ein kleiner Ausblick nach vorne ins Jahr 2015: Die neue Bundesregierung arbeitet verlässlich alle Zusagen aus dem Koalitionsvertrag ab. So wird nun schrittweise das Reha-Budget der...

    Weiterlesen

    Kommentar Forum Rehabilitation

    Infrastruktur nutzen

    • f&w
    • Ausgabe 12/2014

    Die Bundesregierung will die gesundheitliche Vorsorge kräftig fördern. Laut geplantem Präventionsgesetz sollen ab 2016 über 500 Millionen Euro jährlich dafür bereitstehen. Sieben Euro sollen die Krankenkassen künftig pro Versichertem für entsprechende Projekte ausgeben, zwei Euro davon sollen in die betriebliche Vorsorge fließen....

    Weiterlesen

    Interview mit G-BA-Chef Josef Hecken

    Der Patient ist gefragt

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 2/2016

    Der Erhalt oder die Verbesserung von Lebensqualität ist ein wichtiger Baustein in der Beurteilung eines neuen Arzneimittels. In den klassischen Zulassungsstudien ist er jedoch bisher nicht abgebildet. Hier sollten Pharmafirmen nachziehen, fordert der G-BA-Vorsitzende Prof. Josef Hecken. Herr Professor Hecken, welche Rolle...

    Weiterlesen

    Neue Medizinische Hochschule Brandenburg

    Raus aufs Land

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 1/2016

    Brandenburg findet im Kampf gegen den Ärztemangel einen neuen Weg: Im Sommersemester 2015 ging die Medizinische Hochschule Brandenburg an den Start. Wichtigstes Aufnahmekriterium für Studenten: die Bindung an die Region.  In Brandenburg fehlen Ärzte. Das merken Patienten, Krankenhäuser und Kommunen. In dem Bundesland mit der...

    Weiterlesen

    Interview mit Hessens Sozialminister Stefan Grüttner zu den Eckpunkten zur Krankenhausreform

    Volle Punktzahl

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2014

    Hessens Sozialminister Stefan Grüttner hat für die CDU-Länder die Eckpunkte zur Krankenhausreform verhandelt. Er lobt das Ergebnis. Eine stärkere Ausrichtung auf Qualitätskriterien soll dazu führen, dass sich unter den Kliniken die Spreu vom Weizen trennt. Das Ziel seien aber nicht Klinikschließungen, sondern eine stärkere...

    Weiterlesen

    Eckpunkte der Bund-Länder-Arbeitsgruppe

    Politik will Kliniken aus den roten Zahlen holen

    • Analyse
    • Ausgabe 12/2014

    Mit einem Bündel an Maßnahmen wollen Bund und Länder den Kliniken in den kommenden drei Jahren ein dickes Finanzplus bescheren. Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus. Am überschwänglichsten jubelte Karl Lauterbach als Vertreter der SPD-Bundestagsfraktion bei der Veröffentlichung der Eckpunkte der Bund-Länder-Arbeitsgruppe...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Keine Systemumkehr

    • f&w
    • Ausgabe 11/2015

    In einer großen Allianz haben die Verbände der Leistungserbringer in der Psychiatrie ein gemeinsames Gegenkonzept zu PEPP entwickelt. Rückendeckung erhalten sie dabei von der SPD. Maria Michalk, neue Unionssprecherin für Gesundheit, sieht keine Alternative zum derzeitigen PEPP-Ansatz und wundert sich über den Kurswechsel des...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Reha kommt bei Migranten nicht an

    Zwischen Bedürfnissen und Bedarfen

    • Politik
    • Ausgabe 9/2015

    Menschen mit Migrationshintergrund nehmen seltener eine Rehabilitation in Anspruch als deutsche Staatsangehörige. Und wenn sie es tun, profitieren sie weniger davon als andere Zielgruppen. Reha-Forscher suchen nach den Gründen für die Versorgungslücken und entdecken Zugangsbarrieren, kulturelle Unterschiede sowie schlechtere...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Es gibt viel zu tun

    • Politik
    • Ausgabe 9/2015

    Die Gesetzesarbeit im Akkord sorgt dafür, dass der Selbstverwaltung zahlreiche neue Aufgabenfelder zufallen. Das bindet Personal und zeigt, welchen Aufwand die Reformen bewirken, auch in den Kliniken. Gleich drei Stellen für Mediziner hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) derzeit ausgeschrieben. Unterstützen sollen...

    Weiterlesen

    f&w-Serie zur Sterbehilfe

    Güte und Geld sind bedingt vereinbar

    • Politik
    • Ausgabe 9/2015

    Das Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln begleitet mit seiner Initiative „Spes Viva" schwerstkranke und sterbende Patienten. Das Streben der Klinik nach allgemeiner Akzeptanz von Sterben und Tod sowie einem hospizlich würdigen Umfeld wird von der Öffentlichkeit gefördert. Die ethischen Aspekte der Palliativmedizin ermöglichen dem...

    Weiterlesen

    Einblicke in die Schaltzentrale

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Der Gemeinsame Bundesausschuss wird immer mächtiger. Viele Entscheidungen triffter jedoch im Verborgenen. Grund genug für eine Aufklärungs-Offensive. Mit dem „G-BA-Monitor"wird f&w von dieser Ausgabe an die Aktivitäten der Selbstverwaltung unter die Lupe nehmen. Stolze 191 Seiten umfasst der zehnte Geschäftsbericht des...

    Weiterlesen

    Gesundheitsreform in den USA

    Heikles Wachstum

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Der Oberste Gerichtshof der USA hat endgültig entschieden: Barack Obamas Gesundheitsreform hat Bestand. Das Großprojekt des Präsidenten verändert indes nicht nur die Krankenversicherung radikal, sondern bringt auch den Krankenhausmarkt in Bewegung. War in den USA in den 1980er- und 1990er-Jahren der...

    Weiterlesen

    Innovationsfonds

    Ringen um 1,2 Milliarden

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Gerade hat die Große Koalition den Innovationsfonds verabschiedet, schon gibt es Rufe nach Reformen. Auch die Frage, wer am Ende antragsberechtigt sein wird, ist offen. Krankenhäuser, die von dem Fonds profitieren wollen, müssen genaue Regeln befolgen. „Wie gibt man 300 Millionen Euro aus?" Die Frage von Ulrike Elsner,...

    Weiterlesen

    Hygienebarometer

    Der Druck steigt

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Das Thema Krankenhaushygiene wurde im zweiten Quartal 2015 in den Medien noch stärker diskutiert als im Vorjahresquartal, wie das f&w-caretelligence-Barometer zeigt. Außerdem fokussiert sich die Debatte nun stärker auf die Probleme in der Pflege und weniger auf den Ärztemangel   Zum zweiten Mal veröffentlicht f&w diesen Monat...

    Weiterlesen

    Defizit in der Notaufnahme reduzieren

    Kleine Schritte, große Wirkung

    • Politik
    • Ausgabe 7/2015

    Krankenhäuser können ihre defizitäre Vergütungssituation in der Notfallversorgung über eine korrekte Dokumentation der Leistungen und die frühzeitige, richtige Patientensteuerung verbessern. Unser Autor sieht Erlöspotenzial im sechsstelligen Bereich und gibt Tipps, wie dieses Potenzial abzuschöpfen ist. Endlich ist es...

    Weiterlesen

    DRG für die Reha

    Durchblick statt Durchschnitt

    • Politik
    • Ausgabe 7/2015

    Ein allgemeines und verbindliches Abrechnungssystem nach Fallpauschalen gibt es für Reha-Kliniken in Deutschland bislang nicht. Dabei brächte es durchaus Vorteile. Letztlich würde es die Position der Einrichtungen gegenüber Leistungsträgern stärken, wenn es um eine differenzierte Vergütung von Leistungen geht. Die deutsche...

    Weiterlesen

    Urteil erhöht Chancen zur Planaufnahme

    Reha im Lichte der Krankenhausplanung

    • Politik
    • Ausgabe 7/2015

    Seit 2001 sind Leistungen der Frührehabilitation Bestandteil der Krankenhausbehandlung. Zu diesen von den Krankenkassen zwingend zu vergütenden Leistungen zählt vor allem die stationäre Akutbehandlung verschiedener schwerer neurologischer Störungen von Patienten. Daraus hat sich – gemäß Phasenmodell der Bundesarbeitsgemeinschaft...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Interview mit Dr. Hermann Amstad, Generalsekretär Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) in Bern

    „Das System setzt falsche Anreize"

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Warum braucht das Schweizer Gesundheitssystem ausgerechnet mehr Nachhaltigkeit? Wir haben selbst lange überlegt, ob wir den Begriff verwenden wollen. Ursprünglich kommt er ja aus der Ökologie und wirkt teilweise ja auch schon etwas abgenutzt. Umgekehrt schien es uns sinnvoll, auch in der Medizin und dem Gesundheitssystem den...

    Weiterlesen

    Interviews

    Führung auf Augenhöhe

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Wie Krankenhäuser soziale Medien nutzen können, um junge Mitarbeiter zu binden, erklärt die Trainerin für Führungskräfte im Gesundheitswesen, Prof. Dr. Anja Lüthy. Frau Prof. Dr. Lüthy, der Generation Y wird das Potenzial zugeschrieben, die Arbeitswelt nachhaltig zu verändern. Sind Krankenhäuser auf den Umgang mit Digital...

    Weiterlesen

    Interviews

    „Noch viele ungeklärte Fragen"

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Drei-Tage-Woche, Lebensarbeitszeitkonten, kürzere Schichten: Solche Modelle sind auch für Kliniken denkbar, sagt Michael Burkhart, Leiter des Bereichs Gesundheitswesen Pharma bei der Pricewaterhouse Coopers AG (PwC) in Deutschland. Herr Burkhart, flexible Arbeitszeitmodelle sind in aller Munde. Was ist darunter zu verstehen? ...

    Weiterlesen

    Gemeinsam stärker

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) und Qualitätskliniken.de (4QD) gründen mit derStiftung Initiative Qualitätskliniken (SIQ!) eine gemeinsame Da chorganisation, die auf Erfahrungen von rund 450 Kliniken in Deutschland zurückgreifen kann. Im fw-Gespräch schildern die beiden SIQ-Geschäftsführer Prof. Dr. Ralf Kuhlen und...

    Weiterlesen

    Kieler Krisenkommunikation - das Interview

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Ein multiresistenter Erreger hat am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Ende Januar Alarm ausgelöst. 31 Patienten wurden positiv auf den Acinetobacter baumannii getestet. In drei Fällen war nicht auszuschließen, dass der Keim zum Tod geführt haben könnte. Um weiteren Schaden vom Haus abzuwenden, reagierte das UKSH mit...

    Weiterlesen

    Die Qual mit der Qualität

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die deutschen Krankenhäuser sind Qualitätsweltmeister: In keinem anderen Land erfassen Kliniken diesbezüglich mehr Daten. Die gesetzliche Qualitätssicherung bescheinigt seit Jahren ein hohes Qualitätsniveau. Dennoch hat die Regierung gleich nach ihrem Antritt im Herbst 2013 eine Qualitätsoffensive angekündigt. Die Klinikmanager...

    Weiterlesen

    Das Gesundheitssystem in der Ukraine ist fast völlig zusammengebrochen..

    „Es fehlt an allem"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Das Gesundheitssystem in der Ukraine ist fast völlig zusammengebrochen, es droht eine humanitäre Katastrophe, sagt Michael Schnatz vom Arbeiter-Samariter-Bund. Sowohl Hilfs- wie auch Waffenlieferungen seien aber der falsche Weg. Herr Schnatz, wie ist die humanitäre Situation in der Ukraine? Leider geht diese Frage in der...

    Weiterlesen

    Interviews

    Aus eigener Kraft

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Kliniken in kritischer wirtschaftlicher Lage haben es schwer, bei der Bank Bonität nachzuweisen, sagt Jochen Richter von der Curacon GmbH Münster. Fundierte Konzepte seien gefragt. Herr Richter, wie finanzieren Krankenhäuser ihre Bauvorhaben? Die Landesförderung hat weiterhin einen wichtigen Anteil am...

    Weiterlesen

    Die Staatengemeinschaft wird ihrer finanziellen Verantwortung für die Syrien-Hilfe nicht gerecht...

    „Hilfe allein bringt keinen Frieden"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die internationale Staatengemeinschaft wird ihrer finanziellen Verantwortung für die Syrien-Hilfe nicht gerecht, kritisiert Martin Glasenapp von der Hilfsorganisation Medico International. Deutschland müsse auch seine Flüchtlingspolitik überdenken. Herr Glasenapp, wie schwierig ist die Lage der syrischen Flüchtlinge im Nahen...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Ulrike von Pilar von Ärzte ohne Grenzen

    Ganz in Weiß

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die deutsche humanitäre Auslandshilfe muss in den Händen ziviler Organisationen bleiben, fordert Dr. Ulrike von Pilar von Ärzte ohne Grenzen. Sie kritisiert, dass zu oft humanitäres und geopolitisches Engagement vermengt werden. Frau Dr. von Pilar, steigt die Zahl und Intensität humanitärer Katastrophen, täuscht die mediale...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Vorstandsvorlage

    Arzt bleibt Arzt – auch mit Kurzärmeln

    • Kommentare
    • Ausgabe 4/2016

    Eine neue Arbeitskleidung ist in der Regel kein Thema, das Menschen besonders bewegt. Geht es jedoch um den Arztkittel, ist die Aufmerksamkeit groß – nicht nur bei den Betroffenen. Asklepios schafft den Arztkittel ab und stellt auf Kurzarmbekleidung für Ärzte um, das haben wir Anfang Februar gemeldet und damit eine beispiellose...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Verschlüsselung funktioniert

    • f&w
    • Ausgabe 4/2016

    Während die Verschlüsselung von Daten im Unternehmens- und Krankenhausalltag nach wie vor kaum etabliert ist, funktionierte sie bei den aktuellen Erpresser-E-Mails bestens. Die Nachrichten enthielten Verschlüsselungstechniken wie TeslaCrypt 3 oder Locky und kamen in Gestalt sogenannter Trojaner. Die kleinen Programme schleusen...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Ordnungspolitischer Kompass

    • f&w
    • Ausgabe 4/2016

    Professor Beske, der Grandseigneur des deutschen Gesundheitssystems, legt mit seinem jüngsten Buch „Perspektiven des Gesundheitswesens" einen Rundumblick auf die Situation und die Herausforderungen des deutschen Medizinbetriebs vor. Er tut dies vor dem Hintergrund seines fundierten Wissens und seiner jahrzehntelangen Erfahrung....

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Lasst uns reden!

    • Kommentare
    • Ausgabe 4/2016

    Jedes Jahr im März treffen sich über 1.500 Reha-Experten zum Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium. Wissenschaft trifft Praxis. Medizin und Therapie treffen Management und Leistungsträger. Abgrenzungen zwischen Indikationen und Berufsgruppen werden aufgehoben. Jeder spricht mit jedem. Alle können voneinander lernen, wenn...

    Weiterlesen

    Brückenbau 4.0

    • Kommentare
    • Ausgabe 4/2016

    Hermann Gröhe hat sein gesundheitspolitisches Mantra gefunden: Baut Brücken, nicht Mauern! Dem Bundesgesundheitsminister gelten die Barrieren zwischen den Sektoren als Hauptübel für eine patientenzentrierte Versorgung. „Gute Versorgung braucht vor allem durchlässigere Sektoren", mahnte Gröhe folgerichtig auf dem 15. Nationalen...

    Weiterlesen

    Ferndiagnose per Internet

    Virtuell ist Realität

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 4/2016

    Die Politik will Apotheken die Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln verbieten, wenn vor der Verschreibung kein direkter Kontakt zwischen Arzt und Patient stattgefunden hat. Eine regulierte Ferndiagnose bietet aber auch Chancen, mahnt unser Kolumnist. Der Deutsche Bundestag erörtert derzeit eine Klarstellung im...

    Weiterlesen

    Reform der Hilfsmittelversorgung

    Qualität hat ihren Preis

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 4/2016

    Die Reform der Hilfsmittelversorgung ist ein überfälliger, richtiger Schritt, meint unser Gastautor. Sie stärke die Rechte der Versicherten, verbessere die Qualität der verordneten Hilfsmittel und nehme die Kassen sowie Leistungserbringer stärker in die Pflicht. Mit dem geplanten Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG)...

    Weiterlesen

    Schumpeter-Kolumne

    Unternehmer werden und bleiben

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Wer rastet, der rostet, heißt es im Volksmund. Der Ökonom und Sozialphilosoph Joseph A. Schumpeter hat dies 1942 in seinem Werk „Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie" für das Wirtschaftsleben so definiert: „Der Kapitalismus ist von Natur aus eine Form oder Methode der ökonomischen Veränderung und ist nicht nur nie stationär,...

    Weiterlesen

    Editorial GesundheitsWirtschaft 4/2016

    Ein letzter Kraftakt

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Lieber Leser, lassen Sie uns mit einem weit- verbreiteten Missverständnis aufräumen: Krankenhäuser sterben nicht. Wenn der letzte Patient das Haus verlässt, die OP-Leuchte erlischt, die Tore für immer schließen, dann ist dies mitnichten das Diktat eines höheren Naturgesetzes, sondern folgt dem nüchtern-rationalen Drehbuch der...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Ärztelobby im Imagetief

    • Kommentare
    • Ausgabe 3/2016

    Dr. Andreas Köhler war neun Jahre lang bis 2014 Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Für die 165.000 Kassenärzte, deren Interessen die KBV vertritt, war das keine schlechte Zeit. Denn Köhler war politisch sehr erfolgreich. Während seiner Amtszeit wurde das ärztliche Honorarsystem mehrfach reformiert – und jedes Mal...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich