48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Berliner Kommentar

    Kleiner Wurf

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2014

    Der große Wurf für die Bundesrepublik Deutschland war das mit Sicherheit nicht.“ Die Replik der damaligen Oppositionsführerin Dr. Angela Merkel auf die Agenda-2010-Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder am 14. März des Jahres 2003 im Deutschen Bundestag war kritisch. Heute lobt selbst die Kanzlerin die Reform. Ökonomen sind sich...

    Weiterlesen

    Krankenhausstrukturgesetz

    Die verpasste Reform

    • f&w
    • Ausgabe 11/2015

    Die geplante Krankenhausstrukturreform reißt die Probleme von heute zum Teil und die von morgen gar nicht an. Sie bietet Lösungsansätze, denen es an Konsequenz, Verbindlichkeit und Nachhaltigkeit fehlt. Das Krankenhausstrukturgesetz kann nur ein erster Schritt für eine grundlegende Umgestaltung des stationären Sektors sein, um...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 04/2017

    Bürgerbeteiligung im Realitätscheck

    • Orientierungswerte

    Die „Stimme des Volkes" führt derzeit in vielen Demokratien zu erstaunlichen und unerwarteten Ergebnissen. Viele sprechen gar von einer noch nie dagewesenen Periode des Populismus. Auch im Gesundheitswesen ist dies längst angekommen. Dabei ist nicht nur der allgemeine Diskurs um gesundheitspolitische Themen unter anderem im...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 03/2017

    Kennen Sie den Arbeitsvertragsarzt?

    • Orientierungswerte

    Am Anfang war das Wort, und in der Politik auch in der Mitte und am Ende. Wo für den Normalbürger zumeist die Sprache, wie ein Werkzeug, einfach da ist und deshalb oft unreflektiert genutzt wird, gilt für alle in der Politik Tätigen, dass Worte häufig intentional gewählt und eingesetzt werden. Nicht immer direkt als Waffe - aber...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Medizin im Ungleichgewicht

    • Kommentare
    • Ausgabe 9/2016

    In ihren antiken Ursprüngen wurde die Medizin als „Heilkunst“ beschrieben, eine praktische Wissenschaft, bei der es nicht um theoretische Erkenntnis geht, sondern um ein kluges Handeln nach klaren Zielen. Mit dem Erfolg der theoretisch arbeitenden Naturwissenschaften wandelt sich die Medizin jedoch mehr und mehr zu einer Art...

    Weiterlesen

    Hausbesuch

    Spocks Ohren

    • Analyse
    • Ausgabe 7/2016

    Im schier unüberschaubaren Programm des diesjährigen Hauptstadtkongresses (HSK) fand sich eine Perle, deren Glanz die Zukunft der Medizin ausleuchtet. Anthony Atalas Vorlesung über regenerative Medizin lässt nicht nur Wissenschaftler träumen.

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 02/2017

    Heilsame Disruption

    • IGW

    Kürzlich postulierte der Vorstandsvorsitzende eines norddeutschen Universitätsklinikums in einer Podiumsdiskussion apodiktisch, er halte nichts davon, wenn Computerprogramme Ärzten ihre Arbeit erklärten. Mal abgesehen davon, dass es für manche Patienten nicht schlecht wäre, wenn die sie behandelnden Mediziner mit Hilfe...

    Weiterlesen

    Multiresistente Erreger

    „Es ist nicht sinnvoll, jeden zu screenen“

    • Interviews
    • Ausgabe 7/2016

    Infektionen mit MRSA oder MRE können für Patienten schnell lebensbedrohlich werden. Ein Screening sollte aber dennoch auf Risikogruppen begrenzt werden, rät Hygieneexperte Dr. Georg-Christian Zinn. Herr Dr. Zinn, welche Patienten sollten auf jeden Fall gescreent werden? Für den MRSA, also den multiresistenten Staphylococcus...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Rezepte gegen Mondpreise

    • f&w
    • Ausgabe 7/2016

    Die Ärzte haben von jeher eigentlich ein recht inniges Verhältnis zur Arzneimittelindustrie. Die meisten Informationen, die Mediziner über Medikamente erhalten, kommen von dort.

    Weiterlesen

    Ethik-Kommentar

    Hüter des Biodatenschatzes

    • f&w
    • Ausgabe 1/2017

    Biobanken bergen großes Potenzial für die Forschung, aber auch immense Gefahren für Datenmissbrauch. Neue Regelungen werden sich daran messen lassen müssen, inwieweit sie sich an ethischen Prinzipien orientieren oder nicht.  Weltweit entstehen immer mehr Biobanken, in denen Biomaterialien und Daten langfristig aufbewahrt und für...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Pflegekammer in Rheinland-Pfalz

    Auf Deutschlandtour

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Von Mainz aus durch die ganze Nation: Anfang 2016 nimmt die bundesweit erste Pflegekammer in Rheinland-Pfalz ihre Arbeit auf. In den neuen Bundesländern und Stadtstaaten wie Bremen und Hamburg dagegen stagniert die Entwicklung noch. Doch die Berufsgruppe ist erstmals gut organisiert. Andreas Westerfellhaus ist schon einen...

    Weiterlesen

    MVZ

    Die große Konvergenz

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Medizinische Versorgungszentren spielen eine Schlüsselrolle in der Daseinsvorsorge. Und sie bieten Ärzten eine neue berufliche Heimat. Die Politik sieht in ihnen fast ein Allheilmittel in medizinisch unterversorgten Gebieten. Wächst da etwa eine neue Liebe in der Gesundheitspolitik heran? Obschon die Zahl der Medizinischen...

    Weiterlesen

    Krankenhausinfektionen

    Keim Durchblick

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Eine hohe Zahl an Krankenhausinfektionen in einer Region kann, aber muss kein Indikator für schlampige Hygiene sein. Wissenschaftler fordern nun ein Ende des Dokumentations-Wildwuchses. Gleich einem Mittelgebirge zieht sich das rote Band von der holländischen Grenze über Südniedersachsen und Thüringen bis nach Oberfranken: In...

    Weiterlesen

    Regionale Leitungsangaben

    Blackbox der Kassen

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Die regionale Steuerung der Leistungsausgaben scheint eines der bestgehüteten Geheimnisse von Krankenkassen zu sein. Nur wenige, wie die Barmer GEK, geben überhaupt Daten preis. So tappt die Versorgungsplanung zwangsläufig im Dunkeln. Wer regionale Versorgung steuern möchte, benötigt Informationen. Das gilt auch für die...

    Weiterlesen

    Millionen Behandlungen finden laut den KVen unötig im Krankenhaus statt

    Fehlt hier nicht einer?

    • Analyse
    • Ausgabe 6/2015

    Millionen Behandlungen finden unnötig im Krankenhaus statt. Das behaupten zumindest die Kassenärztlichen Vereinigungen. Die Studie, auf die sie sich stützen, offenbart indes, dass auch die eigenen Planungskriterien für manchen Mangel in den Regionen verantwortlich sind. Studien, die von einer Lobby in Auftrag gegeben werden,...

    Weiterlesen

    Die Medizin wird weiblicher, ihre Führung jedoch bleibt fest in männlicher Hand

    Reine Männersache

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Nur zwölf Chefärztinnen zählt das Bundesland Bremen. Die Medizin wird zwar weiblicher, ihre Führung jedoch bleibt fest in männlicher Hand. Bislang unveröffentlichte Regionaldaten belegen, dass in den westdeutschen Kliniken das tradierte Rollenspiel die besten Überlebenschancen hat. In Bremens Kliniken sind die gläsernen Decken...

    Weiterlesen

    Der Hausärzteverband feiert seine Selektivverträge als Erfolgsmodell

    Plötzlich Stadtflucht

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Der Hausärzteverband feiert seine Selektivverträge als Erfolgsmodell. Absoluter Spitzenreiter dabei ist der Stadtstaat Bremen. Flächenländer wie Bayern und Niedersachsen haben hier jedoch großen Nachholbedarf. „Bei den Großstädten sind wir durch, jetzt müssen wir noch die Dörfer sanieren." Eberhard Mehl, Hauptgeschäftsführer...

    Weiterlesen

    Krankenhauskosten

    Klinischer Scheinriese

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Drei Milliarden Euro haben Krankenhäuser 2014 mehr ausgegeben als im Vorjahr. Am günstigsten war die Versorgung in Sachsen-Anhalt, am teuersten in Hamburg – zumindest auf den ersten Blick. Denn Krankenhauskosten sind ein multifaktorielles Gebilde, wie schon die Analyse der gestiegenen Sachkosten verdeutlicht. Zwei Dinge sind an...

    Weiterlesen

    Hat die PKV ein Großstadtproblem?

    Hamburger Royal

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Die Einwohner der Stadtstaaten versichern sich am liebsten gesetzlich – und das sogar freiwillig. Am Pro-Kopf-Einkommen liegt es nicht, eher schon an der Arbeitslosigkeit. Hat die PKV etwa ebenso wie die Unions-Parteien ein Großstadtproblem? Er ist, volkswirtschaftlich betrachtet, der reichste Deutsche, versichert sich aber am...

    Weiterlesen

    GesundheitsWirtschaft geht auf Deutschlandreise

    Ausgebeulte Zustände

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Weil die Planung von Versorgung vor allem Flexibilität verlangt, wird sich auch die Zuwanderung als Segen erweisen. Auftakt zu einer Deutschlandreise mit 16 Landkarten, die Zeugnis der demografischen, zivilisatorischen und gesetzlichen Veränderungen geben. Deutschland bewegt sich. Ungesteuert und weitgehend ungebremst....

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Interview mit Alfred Dänzer

    Vorsicht, Gletscherspalte!

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    In den USA wird ein Teil der Vergütung für Kliniken bereits an die Qualität oder Effizienz gekoppelt. Alfred Dänzer lehnt dieses Modell für Deutschland ab und betont: Bevor der medizinische Outcome nicht eindeutig bestimmt werden kann, ist die Zeit für Pay-for-Performance noch nicht reif. f&w sprach mit dem Präsidenten der...

    Weiterlesen

    Interview mit Achim Schäfer

    Potenziale erschließen

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Die Fachgruppe Rehabilitation im Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) hat ein Positionspapier zur Weiterentwicklung ihres Fachbereichs veröffentlicht. Kernstück sind die Aussagen, die im Koalitionsvertrag zur Rehabilitation gemacht wurden. Die rund 500 Fachgruppenmitglieder bewerten die Pläne der Politik als...

    Weiterlesen

    Medizinisches Zentrum Eichhof als Vorreiter

    Frühzeitiger Umstieg

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Das Medizinische Zentrum Eichhof in Lauterbach rechnet seit August 2013 nach PEPP ab. Als Allgemeinkrankenhaus mit einer psychiatrischen Abteilung ist dem 240-Betten-Haus der Wechsel auf das Psych-Entgeltsystem leichtgefallen. Hilfreich waren dabei die Erfahrungen, die die Einrichtung bei der DRG-Einführung gesammelt hatte. Aber...

    Weiterlesen

    Medizintechnik

    Sicherheit geht vor

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Im Interview: Dr. Martin Danner, Sprecher des Koordinierungsausschusses der Patientenvertretung im G-BA und Dr. Siiri Ann Doka, Mitglied im Unterausschuss Methodenbewertung im G-BA Herr Danner, stehen „sprechende Medizin" und „Gerätemedizin" im Widerspruch? Danner: Für uns steht die sprechende Medizin deshalb im Mittel punkt,...

    Weiterlesen

    Öffentliche Kliniken sind überflüssiges

    Stachel im Fleisch

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Öffentliche Kliniken sind überflüssig, Gemeinnützigkeit ist verschwenderisch, meint Helios-Gründer Dr. Lutz Helmig. Stattdessen fordert er mehr privatisierte Uniklinika, ein flexibles DRG-System und eine Bereinigung der Krankenhauslandschaft. Herr Dr. Helmig, Sie haben den mittlerweile größten privaten Klinikkonzern in...

    Weiterlesen

    Moderne Betriebswitrtschaftslehre

    Gleiche Chancen für alle

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Die Forschungsergebnisse von Prof. Dr. Bernd Helmig zeigen: Öffentliche Krankenhäuser sind nicht besser und nicht schlechter als private. Doch wo der Staat als Leistungserbringer auftritt, soll er auf moderne Betriebswirtschaftslehre setzen. Herr Professor Helmig, der seinerzeit einflussreiche US-Ökonom Milton Friedman war der...

    Weiterlesen

    Kirchliche Träger brauchen sich nicht verstecken

    "Wir arbeiten schon immer effizient"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Die kirchlichen Träger müssen sich vor privaten Konzernen nicht verstecken, sagt Norbert Groß, Direktor des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes. Ein Gespräch über unterlassene bischöfliche Hilfe für darbende Kliniken, den Nutzen christlicher Tugenden sowie Fluch und Segen des Wettbewerbs. Herr Pastor Groß, warum...

    Weiterlesen

    Daseinsvorsorge ist nicht Staatswirtschaft

    „Weitverbreitete Fehlinterpretation"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Daseinsvorsorge ist Kernaufgabe des Staates, bedeutet aber nicht Staatswirtschaft, sagt Prof. Dr. Hermann-Josef Blanke von der staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt. Bei den strittigen Beihilfen für die kommunale Klinik in Calw sieht ereuroparechtliche Aspekte bisher zu wenig berücksichtigt. Herr Prof....

    Weiterlesen

    Weniger Planung

    "Das Monopol bröckelt"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Mehr Wettbewerb und weniger Planung fordert Dr. Wulf-Dietrich Leber, der Krankenhausexperte des GKV-Spitzenverbands, im Interview. Schließlich gebe es „auch keinen nationalen Bäckereiplan". Herr Dr. Leber, wie viel Wettbewerb benötigt das Gesundheitswesen? Überall dort, wo Konsumenten und in unserem Fall Patienten frei...

    Weiterlesen

    Interview mit Prof. Dr. Hartmut Siebert

    Bestens beschirmt

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Schlagzeilen wie „30 000 Tote durch nosokomiale Infektionen“ oder „19 000 unnötige Todesfälle aufgrund von Behandlungsfehlern“ beunruhigen viele Patienten. Wie zuverlässig sind unsere Kliniken wirklich? fragen sich viele. Fakt ist: Es wird viel für Patientensicherheit getan. Vor allem die großen Ketten und Verbünde gehen das...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Ethik-Kommentar

    Vom Sein zum Soll

    • Politik
    • Ausgabe 2/2016

    Naturwissenschaftliche Studien sind auslegungsbedürftig, und auch in dermedizinischen Forschung kommt es zu gegenläufigen Ergebnissen. Unser Autor rät daher zur gesunden Skepsis, wenn es darum geht, neue Erkenntnisse vorschnell als Maßstab für unsere Lebenswelt zu übernehmen. Das Credo wissenschaftlicher Weltsicht lautet: Die...

    Weiterlesen

    Schumpeter-Kolumne

    Kredit nur für Unternehmer

    • Kommentare
    • Ausgabe 2/2016

    „Die private Krankenversicherung (PKV) scheint mit dem Problem noch einigermaßen gut umgehen zu können." Vor knapp drei Jahren warnte der damals bereits als Euro-Rebell bekannte FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler in der GesundheitsWirtschaft vor den Folgen der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB): „Die EZB druckt...

    Weiterlesen

    Editorial

    Fragen macht klug

    • Kommentare
    • Ausgabe 2/2016

    Liebe Leser, Hermann Gröhe biegt auf die Zielgerade seines Reform-Marathons ein. Nach Pflege und Krankenhaus, Palliativmedizin und E-Health richtet der Bundesgesundheitsminister nun den Blick auf die Nutzenbewertung im Arzneimittelmarkt. Industrie, Kostenträger und Wissenschaft warten gespannt auf die Schlussfolgerungen,...

    Weiterlesen

    Folgen des Krankenhausstrukturgesetzes

    Verschärfte Spielregeln

    • Kommentare
    • Ausgabe 2/2016

    Bund und Länder versprechen sich von der Krankenhausreform mehr Qualität. Unser Autor, selbst Vorstand eines Krankenhauses, ist überzeugt: Das Krankenhausstrukturgesetz wird den Krankenhausmarkt vor allem von unten bereinigen. Mit der Verabschiedung des Krankenhausstrukturgesetzes durch den Bundestag am 5. November 2015 haben...

    Weiterlesen

    Nur mal so vorgestellt

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

      Die Weihnachtszeit liegt hinter uns, und dennoch kommt diese Ausgabe nicht ohne christliches Pathos aus. Denn für das erste f&w-Titelthema im Jahr 2016 hat sich die Redaktion auch vom katholischen Krankenhausmilieu inspirieren lassen. Bei der Versorgung alter, multimorbider Patienten muss insbesondere von Einrichtungen,...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Am Rande der Legalität?

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Der G-BA ist ein besonderes Konstrukt der Selbstverwaltung, manche Juristen halten ihn für verfassungswidrig. Ein Gutachten begründet zwar, warum sie falschliegen. Doch es zeigt auch: Das Grundgesetz ist nicht auf die Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft festgelegt. Gute Nachricht für Josef Hecken und den von ihm...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Lokal denken, global retten

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Deutschland reagiert, der Westen reagiert. Aber zu spät. Hundertausende, perspektivisch vielleicht Millionen desillusionierter Menschen sehen die letzte Chance auf eine Perspektive für ihr Leben in der Flucht nach Europa. Warum heute, warum so plötzlich? Es liegt gut zwei Jahre zurück, dass der jordanische Gesundheitsminister Ali...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Klassisches Handwerkszeug

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Pressearbeit, Veranstaltungen und Internet-Auftritt – auf diese Säulen setzt Robert Schäfer in seinem Buch für eine erfolgreiche PR-Arbeit für Kliniken. Ausdrücklich will der Autor nicht die gesamte Palette von PR-Instrumenten erläutern, sondern konzentriert sich auf diese drei Schwerpunkte. Auch den PR-Schaffenden in...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Mut und Verantwortung

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Krankenhaus – Ort der Genesung. Mit Blick auf die Medienberichte und Diskussionen in politischen Gesprächsrunden vor einem Millionenpublikum an den Bildschirmen erscheint das zumindest fragwürdig. Das Krankenhaus steht heute leider vielfach als Synonym für mangelnde Hygiene, schlechte Arbeitsbedingungen und unnötige Therapien....

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Belegungssteuerung gleich Qualitätssteuerung?

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

      Künftig wollen die Rentenversicherungsträger (RV) die Belegung von Reha-Kliniken anhand von Qualitätskriterien steuern. Das ist gut so. Die Gretchenfrage ist, nach welchen Qualitätskriterien und deren Gewichtungen die Kliniken in gut und schlecht unterteilt werden sollen. Die Techniker Krankenkasse (TK) war mit dem...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich