48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Antibiotika in der Tiermedizin

    Weniger ist mehr

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Krankenhäuser kämpfen mit multiresistenten Keimen und Hygienemängeln. Aber das Problem lässt sich nicht allein in den Kliniken lösen. Entscheidend sind auch Reformen in der Landwirtschaft. Im Interview wirft die Tiermedizinerin und SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Karin Thissen den Argrarpolitikern von CDU und CSU eine...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Reformbedürftiger Finanzausgleich

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Als 1994 der erste Risikostrukturausgleich zwischen den Krankenkassen eingeführt wurde, achteten die Erfinder auf zwei Dinge: Ausgeglichen wurden erstens nur Durchschnittsausgaben, um unwirtschaftlich arbeitende Kassen nicht zu belohnen. Zweitens wurden bewusst nicht so leicht zu manipulierende Ausgleichskriterien gewählt: Die...

    Weiterlesen

    Erlös- und Kostenanalysen im OP

    Einblicke in den Mikrokosmos

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Erzielt der OP zu geringe Erlöse, ist der Personaleinsatz refinanziert, oder zahlt ein Klinikum zu hohe Preise für Materialien? Detailinformationen wie diese fehlen bislang in vielen Krankenhäusern. Dr. Reiner M. Wäschle, MaHM, erläutert in f&w, wie das Team in Göttingen die Berechnung von Erlösen und Kosten für den OP-Bereich...

    Weiterlesen

    Nachgefragt: Trumps Wahlsieg in den USA

    „Noch kein Plan für Obamacare“

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Nach den Präsidentschaftswahlen in den USA herrscht große Unsicherheit darüber, wie die neue Regierung das Gesundheitswesen künftig ausgestalten wird. Es lässt sich derzeit nur spekulieren, ob Donald Trump das Versicherungssystem seines Vorgängers kippt, meint US-Gesundheitsexpertin Dr. Louise Sheiner. Frau Dr. Sheiner, Donald...

    Weiterlesen

    Editorial f&w 12/2016

    Welten verschmelzen

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Es gibt schon Rätsel auf, dass der 39. Deutsche Krankenhaustag auf so wenig Resonanz beim Fachpublikum gestoßen ist. Waren die 350 Plätze im Auditorium während des Vortrags von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe noch bestens gefüllt, so nahmen einige Panels trotz honorigster Referenten fast schon intime Züge an. Liegt das an...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 45/2016

    Das BMG-Stärkungsgesetz

    • Orientierungswerte

    Mein Gott! Was für ein starkes Land! Was für eine starke Regierung! Allein in dieser Legislaturperiode erst ein GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG), dann ein GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz (AM-VSG), drei Pflegestärkungsgesetze (PSG I – III), sogar ein Heil- und Hilfsmittelversorgungsstärkungsgesetz (HHVG), und...

    Weiterlesen

    Orientierungswert 42/2016

    Die Crux mit der Qualitätsmessung

    • Orientierungswerte

    Der Start des Instituts für Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) war mit großen Erwartungen verbunden. Zugleich gab es jedoch Zweifel, dass es ihm gelingen würde, was das Aqua-Institut in seiner fünfjährigen Tätigkeit für den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) in der Qualitätsmessung nicht vermochte:...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 43/2016

    Beschäftigungstherapie für gelangweilte Schiedsstellen?

    • Orientierungswerte

    Mit dem durch das KHSG beschlossenen Fixkostendegressionsabschlag (FDA) versucht der Gesetzgeber ein neues „(Mengen-)Steuerungsinstrument" einzuführen, was die bisherigen Lösungen wie Mehrleistungsabschläge und Mehrerlösanschläge ablösen soll. Wie erfolgreich dies jedoch aus systemischer Sicht sein wird, ist äußerst fraglich. So...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 41/2016

    Sprechen wir (endlich) über Qualität!

    • Orientierungswerte

    Irgendetwas ist faul in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Die Wogen rund um das Thema Kodierqualität und die Manipulationsvorwürfe gegenüber Ärzten und Krankenkassen sind nur das jüngste Beispiel. Der einzelne GKV-Versicherte ist schon lange unzufrieden.Der aktuelle Jahresbericht des Bundesversicherungsamtes (BVA) fasst...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 40/2016

    Verwirrspiel um den Willen des Gesetzgebers

    • Orientierungswerte

    BSG und BMG: Das sind die beiden Institutionen, die – salopp gesagt – im Gesundheitswesen den Rechtsrahmen definieren: Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) gemeinsam mit dem Bundestag  durch Gesetzesvorlagen, die diskutiert und beschlossen werden. Das Bundessozialgericht (BSG) durch Auslegung und Interpretation der...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Best Practice: Lösungen für vernetzte OP-Säle

    Ziel ist der komplett vernetzte OP-Saal

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Im OP herrscht Platzmangel. Jedes Gerät hat sein eigenes Bedienfeld, viele sind mit einem Monitor ausgestattet. Mehrere Tracking-Kameras verfolgen die Navigation der OP-Instrumente. Unter dem Tisch sind bis zu zehn Fußschalter, die der Chirurg blind zu bedienen wissen muss. Eine geschickte Kabelführung ist nötig, um Stolperfallen...

    Weiterlesen

    Medizintechnik

    Doktor Technik

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Intelligente Roboter, vernetzte Maschinen: Bis zur vollen Nutzung der digitalen Potenziale in der Medizin sind vor allem rechtliche Fragen zu klären und Sicherheitskonzepte weiterzuentwickeln. Auch die tradierten Rollen der Ärzte, Pfleger und Patienten könnten sich ändern. Die Umstellung von papierbasierten Unterlagen auf...

    Weiterlesen

    Durch die Hintertür

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Die Private Krankenversicherung lehnt es strikt ab, sich an der Finanzierung des geplanten Krankenhaus-Strukturfonds zu beteiligen. Der GKV gefällt das gar nicht. Zuweilen sorgen die ansonsten eher drögen Expertenanhörungen im Bundestag zu anstehenden Gesetzen dann doch für Erheiterung. So auch, als es um das...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Eine Reise für das Leben

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Ob ein schwer kranker Mensch seine Stammzellspende rechtzeitig erhält, hängt vor allem vom verantwortlichen Handeln der On-Board-Kuriere ab – und von der Fähigkeit der Logistiker, die im Hintergrund die Strippen ziehen. Der Zug fährt pünktlich ein, alles läuft nach Plan. Und so besteigt Hartmut Wiebe, wie viele andere...

    Weiterlesen

    Prognosen zur Zukunft der Gesundheitswirtschaft

    Das kommt, das bleibt

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Prognosen für das Gesundheitswesen haben viel mit Wünschen zu tun, mit Unsicherheiten und Ängsten. Fachkräftemangel, Alterung, Digitalisierung: Was ist wirklich dran an den gängigen Zukunftsszenarien? Wir haben einen Zukunftsforscher, einen Wirtschaftsforscher und einen Medizinethiker um ihre Einschätzung gebeten. Als die...

    Weiterlesen

    Fahrende Fachärzte

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Mediziner haben es mit immer mehr hochbetagten Patienten zu tun mit Immobilität, Multimorbidität, Demenz. Das hat Auswirkungen auf ihren Beruf und die Ausbildung. Beides wandelt sich schon jetzt. Fast alles, was Zahnarzt Dr. Volkmar Göbel aus seiner Praxis kennt, findet sich in einer mobilen Behandlungseinheit und einem...

    Weiterlesen

    Nutzenbewertung

    Was zu beweisen wäre

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Mehr Evidenz – Mediziner und Unternehmen stimmen den Krankenkassenweitgehend zu, dass nur bezahlt werden soll, was auch wirkt. Aber wie lässt sich ein Nutzen wissenschaftlich belegen? Der Abstand wächst. Die Leistungsausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) steigen seit einigen Jahren schneller als die gesamte...

    Weiterlesen

    Zeitreise

    Mediziner als Mittäter

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Im Dritten Reich beteiligten sich viele Radiologen und Strahlentherapeuten an den grausamen Verbrechen der Nazis. Das zeigte die Ausstellung „Radiologie im Nationalsozialismus" in diesem Sommer in Remscheid. Parallel war dort dokumentiert, wie jüdische Ärzte stigmatisiert wurden. Die Entdeckung der Röntgenstrahlen lag erst...

    Weiterlesen

    Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt

    Der unbekannte Bewerber

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Der immer stärker anschwellende Flüchtlingsstrom ist für Deutschland Risiko und Chance zugleich. Gerade in der Gesundheitsbranche könnten die Hilfesuchenden den Fachkräftemangel teilweise beheben – wenn die Politik die richtigen Weichen stellt. Dr. Wolfgang Schäuble (CDU) redete nicht lang drum herum. Die Flüchtlingskrise sei...

    Weiterlesen

    G-BA setzt neue gesetzliche Regelungen um

    Comeback der Berichte

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Der Gemeinsame Bundesausschuss hat im März neue gesetzliche Regelungen für die Qualitätsberichte von Krankenhäusern umgesetzt. Das betrifft insbesondere einen Berichtsteil zum Risikomanagement, zur Hygiene und Nutzung von Fehlermeldesystemen. Außerdem hat der G-BA einen Zusatznutzen bestimmter Aids- und Krebsmedikamente...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Expertengespräch

    Interview: "Innovationssprünge auslösen"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Beate Ellinghaus ist Bereichsleiterin und Firmenkunden der Deutschen Apotheker- und Ärztebank. Frau Ellinghaus, wie schätzen Sie die Bereitschaft von Krankenhäusern ein, Investitionen über einen Kredit zu finanzieren? Gibt es Alternativen? Ich würde weniger von einer Bereitschaft sprechen als vielmehr von einer Notwendigkeit,...

    Weiterlesen

    Vorbild USA

    "Wir können viel lernen"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Der Gesundheitsökonom von  Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff erklärt, in welchen Bereichen des Gesundheitssystems es in den USA Vorzeigeprojekte gibt und wo andererseits Amerika nicht als Vorbild taugt. Herr Professor von Eiff, was können wir in Deutschland vom Gesundheitssystem in den USA lernen? Vom Gesundheitssystem der...

    Weiterlesen

    Wie die Amerikaner einen positiven Umgang mit Fehlern Pflegen

    "Angst vor Klagen"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Die Amerikaner haben einen positiven Umgang mit Fehlern, aber auch Freude, gegen Ärzte juristisch vorzugehen, sagt der Psychologe Prof. Dr. Gerd Gigerenzer. Das schadet vor allem den Patienten. Herr Professor Gigerenzer, Sie haben von 1992 bis 1995 an der University of Chicago gelehrt und sind beruflich noch häufig in den...

    Weiterlesen

    USA kein Vorbild bei Pay-for-Performance

    Falsches Vorbild

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    In den USA wird ein Teil der Vergütung für Kliniken bereits an die Qualität oder Effizienz gekoppelt. Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Alfred Dänzer, lehnt dieses Modell für Deutschland ab und betont: Bevor der medizinische Outcome nicht eindeutig bestimmt werden kann, ist die Zeit für Pay-for-Performance noch...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Frank Heimig

    „Das Wichtigste ist Verschwiegenheit"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    ++Die Datengrundlage des G-DRG-Systems ist weltweit die beste, sagt Dr. Frank Heimig, Geschäftsführer des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus. Im Exklusiv-Interview mit f&w blickt der oberste Kalkulator auf die vergangenen zehn Jahre der Fallpauschalenentwicklung zurück und gewährt einen persönlichen Einblick in die...

    Weiterlesen

    Interview mit Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff

    Baustelle der Gesundheitspolitik

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Die wichtigsten für die Reha relevanten Handlungsfelder resultieren aus den Trends zu einer älter werdenden Patientenklientel, der Verkürzung der Akutverweildauer dank schonender Eingriffstechniken und der Zunahme psychosozialer Krankheitsbilder. Wenn diese Bedarfslage nicht leistungsgerecht refinanziert wird, kommt es auch in...

    Weiterlesen

    Expertengespräch

    „Die Verbindung zum Kerngeschäft fehlt"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Dr. Sigrid Odin, Sprecherin des AK Krankenhaus der German Facility Management Association (GEFMA) und Geschäftsführerin der Dr. Odin GmbH im Interview. Frau Dr. Odin, welchen Stellenwert hat das Energiemanagement innerhalb des Facility Managements (FM)? Aufgrund der regulierenden Vorgaben und der steigenden Energiekosten...

    Weiterlesen

    Doppelinterview

    "Pflicht zur Interoperabilität"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Weil die Industrie seit Jahren offene Schnittstellen verspricht, aber nicht liefert, sieht sich der Gesetzgeber zum Handeln gezwungen. Im Doppelinterview erklären die CDU-Gesundheits- und -Netzpolitiker Jens Spahn und Thomas Jarzombek, wieso sie die elektronische Gesundheitskarte für unverzichtbar halten und was den öffentlichen...

    Weiterlesen

    Verpflichtende IT Standards

    Vorfahrt für Wettbewerb

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Verpflichtende Standards für IT-Hersteller lehnt der Geschäftsführer des Branchenverbandes BVITG, Ekkehard Mittelstaedt, ab. Eine Innovationsprämie für elektronische Patienten- und Fallakten könnte aus seiner Sicht neue Impulse setzen.  Herr Mittelstaedt, wo würden Sie eine Milliarde Euro aus einem IT-Konjunkturprogramm...

    Weiterlesen

    Mehr Transparenz

    "Erschreckende Transparenzfeigheit"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Dr. Axel Munte ist Mediziner und vom Mehrwert der Digitalisierung überzeugt. Er warnt: Ohne verpflichtende elektronische Dokumentation droht die ambulante spezialfachärztliche Versorgung ihr Potenzial zu verspielen.  Herr Dr. Munte, Sie haben lange Jahre für eine stärkere Digitalisierung im Gesundheitswesen gekämpft. Was treibt...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Berliner Kommentar

    Amnog neu starten

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2015

    „In Deutschland wird von den gesetzlichen Krankenkassen so viel Geld für Arzneimittel ausgegeben, wie nie zuvor." Grund für die neuerliche Kostenexplosion sei die „Hochpreispolitik der Pharmaindustrie bei vielen neuen patentgeschützten Produkten". Mit diesem Alarmruf meldete sich Mitte November Martin Litsch, kommissarischer...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Hightech-Zentrum Krankenhaus

    • Politik
    • Ausgabe 12/2015

    Individualisierung in der Medizin ist ein Megatrend, der die Versorgung weitreichend verändern wird. Immer genauere diagnostische Verfahren ermöglichen eine sehr viel präzisere Diagnose als Voraussetzung für eine gezielte, an den medizinischen Bedarf und den persönlichen Bedürfnissen des einzelnen Patienten orientierte Therapie...

    Weiterlesen

    Sachlich-rechnerische Prüfung

    Wenn Kassel sich zu Berlin erhebt …

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2015

    Das vom Bundessozialgericht mit Urteil vom 1. Juli 2014 eingeführte Institut der sachlich-rechnerischen Prüfung der Krankenhausrechnung sorgt für Empörung und Rechtsunsicherheit unter den Kliniken, die immer lauter nach dem Gesetzgeber rufen. Krankenhäuser sind inzwischen vermehrt von Rückforderungen bereits gezahlter...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Anschluss verpasst

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2015

    Hat das Versandhaus Quelle Amazon erfunden? War Brockhaus der Initiator von Google? Werden wir Krankenhausbetreiber in fünf Jahren Quelle oder Amazon sein? Es ist schon frappierend, wie wenig unsere Ärzte und Pflegekräfte in den Krankenhäusern, aber auch wir in unseren Führungspositionen, mit dem digitalen Paradigmenwechsel, der...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Wo Planung fehlt

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    In der Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt leben 5,5 Millionen Menschen auf rund 15.000 Quadratkilometern Fläche. Für die stationäre Versorgung gibt es 90 Krankenhäuser mit 26.500 Betten, darunter zehn Maximalversorger. Im Vergleich dazu leben in Dänemark 5,7 Millionen Menschen auf 43.000 Quadratkilometern. Für die stationäre...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Ruck im System

    • Kommentare
    • Ausgabe 11/2015

    Jeder kennt sie: die Verwandte, die Nachbarin, einen Freund der Familie, die im hohen Alter selbstständig zu Hause gelebt haben und die ein akutes Ereignis, ein Sturz oder auch nur ein grippaler Infekt ins Krankenhaus und von da aus direkt ins Pflegeheim gebracht hat. Auch als Nicht-Mediziner erkennt man den Personenkreis, der...

    Weiterlesen

    Editorial

    Der ganz große Wurf

    • Kommentare
    • Ausgabe 11/2015

    Lauter Verlierer, allenthalben. So liest sich das Gros der offiziellen Pressestatements, nachdem die Bund-Länder-Arbeitsgruppe das Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) noch einmal überarbeitet hatte. Da sind zunächst die 70 Millionen gesetzlich Versicherten, für die es vor allem teurer wird. Denn die Kassen haben schnell...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Einseitiges Manifest

    • Kommentare
    • Ausgabe 11/2015

    Die Entwicklung der modernen Krebsmedizin ist ein spannendes Thema. Den zunehmenden Möglichkeiten stehen steigende Kosten gegenüber, sodass sich die Frage nach der Relation von Nutzen und Kosten aufdrängt. Insoweit legt der Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Karl Lauterbach mit seiner Buchpublikation „Die Krebsindustrie – Wie eine...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Die VW-Krise als Chance

    • Politik
    • Ausgabe 11/2015

    Hermann Gröhe (CDU) hat gute Chancen, als der Bundesgesundheitsminister mit der entspanntesten Amtszeit in die Geschichtsbücher einzugehen. Wie kein anderer Amtsträger vor ihm kann er Leistungen ausweiten, worüber sich vor allem Pflegebedürftige und niedergelassene Kassenärzte freuen. Ersteren bescheren die beiden...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Viel hilft nicht viel

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 5/2015

    Deutschland schneidet im Vergleich der Gesundheitssysteme bei dem Kriterium „rascher und ein­facher Zugang zur Gesundheits-versorgung“ gut ab. Dies gilt auch für die Notfallversorgung. Ein Stützpfeiler sind hier die rund 2.000 Krankenhäuser – fast alle (rund 90 Prozent) nehmen an der Notfallversorgung teil. Damit erreichen rund...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich