48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Vorstandsvorlage

    Mit freiwilliger Monistik zurück in die Wettbewerbsfähigkeit

    • f&w
    • Ausgabe 9/2016

    Über den Investitionsstau in Krankenhäusern reden wir in der Branche nun seit über 40 Jahren. Das Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG) von 1972 hat uns die duale Finanzierung beschert. Mit ausreichend Fördermitteln aus den Haushalten der Gesundheitsministerien sollten die Krankenhäuser ihre notwendigen Gebäude- und...

    Weiterlesen

    Orientierungswert 50/2016

    Schrotflinte FDA

    • Orientierungswerte

    Die Höhe des Fixkostendegressionsabschlags (FDA) steht nun fest: 35 Prozent einheitlich für alle Bundesländer für die Jahre 2017 und 2018. Für Leistungen mit einem nachweislich höheren Fixkostenanteil oder mit rein wirtschaftlich begründeter Fallzahlsteigerungen kann auf Ortsebene ein höherer FDA von bis zu 50 Prozent vereinbart...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 49/2016

    Ist die Reform noch zu retten?

    • Orientierungswerte

    Die mit dem Pflegeberufereformgesetz geplante Einführung einer umfänglichen, generalistischen Pflegeausbildung und eines akademischen Ausbildungszweigs ist im ausgehenden Jahr in weite Ferne gerückt. Die Reform ist zu einem Zankapfel geworden und es besteht die Gefahr, dass dieser an die nächste Regierung weitergereicht wird. Zu...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 46/2016

    Vom schleichenden Ende der Krankenhausplanung

    • Orientierungswerte

    So richtig geliebt hat man sie ja nie, die Krankenhausplanung unserer Bundesländer. Zu starr und unflexibel, lediglich eine Fortschreibung des historischen gewachsenen Status quo, anpassungsresistent gegenüber der Qualität der in den Krankenhäusern erbrachten Leistungen und unfähig, die massiven Überkapazitäten in den...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 47/2016

    Wie viele Krankenhäuser braucht das Land?

    • Orientierungswerte

    In den vergangenen 20 Jahren sind rund 110.000 Betten abgebaut worden. Gleichzeitig ist die Zahl der stationär behandelten Patienten von rund 16 Millionen auf mehr als 19 Millionen gestiegen. Trotzdem wird in aller Regelmäßigkeit behauptet, Deutschland habe zu viele Krankenhäuser. Wie viele zu viel sein sollen, weiß keiner so...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Authentisch bleiben

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? Das war in Bethlehem, meiner ersten Heimatstadt, nach meinem ersten BWL-Studium im Jahr 1985. Die Stelle war eine administrative Assistenz für den Direktor einer Behinderteneinrichtung. Seltsamerweise erinnere ich mich nur dunkel daran. Den Direktor kannte ich schon, zumindest unsere...

    Weiterlesen

    f&w-Rubrik: Bilanzgespräch mit Michael Philippi

    „Wir sehen noch Potenzial nach oben“

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Acht Jahre stand Dr. Michael Philippi an der Spitze des Sana-Konzerns. Im f&w-Interview zieht er zum Abschied doppelte Bilanz. Herr Dr. Philippi, Sana hat in den vergangenen fünf Jahren den Umsatz um mehr als 40 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro erhöht und beim operativen Ergebnis um 40 Prozent auf 119 Millionen Euro zugelegt....

    Weiterlesen

    Buchführung

    Cash is King

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Nur Bares ist Wahres, weiß der Volksmund. „Nach Golde drängt, Am Golde hängt Doch alles. Ach wir Armen!“, ließ Goethe Margarete in der Tragödie erster Teil des Faust sagen. Die Bundesbank schreibt nüchtern auf ihrer Website: Bargeld hat den höchsten Liquiditätsgrad. Die Währungshüter führen aus: Unternehmen gelten als liquide,...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Nach den Wahlen ist vor den Wahlen …

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Im Frühjahr 2017 wird in drei Bundesländern gewählt: in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und im Saarland. Im Herbst wird dann die Bundestagswahl folgen. Was bedeutet das für die Krankenhäuser? Bei den vergangenen Bundestagswahlen war regelmäßig zu beobachten, dass die Krankenhäuser während des Wahlkampfs noch einen mehr...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    BMG-Stärkungsgesetz

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Gesundheitsminister Hermann Gröhe will die Selbstverwaltung stärker kontrollieren, der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) wird geschwächt. Die Opposition wirft dem Minister trotzdem vor, nicht genug zu tun, um bei der Ärzteorganisation aufzuräumen. Weite Teile der Selbstverwaltung kommen offenkundig noch...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Hintergrund

    Eine Reise für das Leben

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Ob ein schwer kranker Mensch seine Stammzellspende rechtzeitig erhält, hängt vor allem vom verantwortlichen Handeln der On-Board-Kuriere ab – und von der Fähigkeit der Logistiker, die im Hintergrund die Strippen ziehen. Der Zug fährt pünktlich ein, alles läuft nach Plan. Und so besteigt Hartmut Wiebe, wie viele andere...

    Weiterlesen

    Prognosen zur Zukunft der Gesundheitswirtschaft

    Das kommt, das bleibt

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Prognosen für das Gesundheitswesen haben viel mit Wünschen zu tun, mit Unsicherheiten und Ängsten. Fachkräftemangel, Alterung, Digitalisierung: Was ist wirklich dran an den gängigen Zukunftsszenarien? Wir haben einen Zukunftsforscher, einen Wirtschaftsforscher und einen Medizinethiker um ihre Einschätzung gebeten. Als die...

    Weiterlesen

    Fahrende Fachärzte

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Mediziner haben es mit immer mehr hochbetagten Patienten zu tun mit Immobilität, Multimorbidität, Demenz. Das hat Auswirkungen auf ihren Beruf und die Ausbildung. Beides wandelt sich schon jetzt. Fast alles, was Zahnarzt Dr. Volkmar Göbel aus seiner Praxis kennt, findet sich in einer mobilen Behandlungseinheit und einem...

    Weiterlesen

    Nutzenbewertung

    Was zu beweisen wäre

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Mehr Evidenz – Mediziner und Unternehmen stimmen den Krankenkassenweitgehend zu, dass nur bezahlt werden soll, was auch wirkt. Aber wie lässt sich ein Nutzen wissenschaftlich belegen? Der Abstand wächst. Die Leistungsausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) steigen seit einigen Jahren schneller als die gesamte...

    Weiterlesen

    Zeitreise

    Mediziner als Mittäter

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Im Dritten Reich beteiligten sich viele Radiologen und Strahlentherapeuten an den grausamen Verbrechen der Nazis. Das zeigte die Ausstellung „Radiologie im Nationalsozialismus" in diesem Sommer in Remscheid. Parallel war dort dokumentiert, wie jüdische Ärzte stigmatisiert wurden. Die Entdeckung der Röntgenstrahlen lag erst...

    Weiterlesen

    Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt

    Der unbekannte Bewerber

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Der immer stärker anschwellende Flüchtlingsstrom ist für Deutschland Risiko und Chance zugleich. Gerade in der Gesundheitsbranche könnten die Hilfesuchenden den Fachkräftemangel teilweise beheben – wenn die Politik die richtigen Weichen stellt. Dr. Wolfgang Schäuble (CDU) redete nicht lang drum herum. Die Flüchtlingskrise sei...

    Weiterlesen

    G-BA setzt neue gesetzliche Regelungen um

    Comeback der Berichte

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Der Gemeinsame Bundesausschuss hat im März neue gesetzliche Regelungen für die Qualitätsberichte von Krankenhäusern umgesetzt. Das betrifft insbesondere einen Berichtsteil zum Risikomanagement, zur Hygiene und Nutzung von Fehlermeldesystemen. Außerdem hat der G-BA einen Zusatznutzen bestimmter Aids- und Krebsmedikamente...

    Weiterlesen

    Nachhilfe für den dritten Sektor

    ASV 2.0

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) stockt. Die Politik will jetzt nachbessern. Für die Kliniken bedeutet das einschneidende Veränderungen: Der Bestandsschutz für die § 116er-Zulassungen steht auf der Kippe. Dafür entfällt aber auch die Voraussetzung der besonders schweren Verlaufsformen für die ASV. Seit knapp...

    Weiterlesen

    Nur wenige Landesregierungen setzen auf dezidierte Nachhaltigkeits-Initiativen

    Grüne Inseln

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Politiker aller Couleur führen die Nachhaltigkeit im Munde. Doch nur wenige Landesregierungen haben entsprechende Initiativen im Gesundheitsbereich angestoßen. Selbst strukturierte Green Hospital-Initiativen sind rar gesät. Die gesundheitspolitische Idee ist nicht neu: eine Managementphilosophie etablieren, die der Sicherung...

    Weiterlesen

    Bei Zytostatika bleiben oft teure Reste übrig, weil sie in zu großen Verpackungen angeboten werden

    Zu viel des Guten

    • Politik
    • Ausgabe 4/2015

    Etwa 55 Millionen Euro zahlen die Kassen pro Jahr für Medikamentenreste, die nicht mehr verwendbar sind und keinem nutzen. Den größten Teil davon machen Zytostatika, Substanzen für die Krebstherapie, aus. Obwohl kleinere Mengen gebraucht werden, bieten Pharmafirmen diese Mittel oft nur in einer Größe an. Was in der...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Doppelinterview

    "Pflicht zur Interoperabilität"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Weil die Industrie seit Jahren offene Schnittstellen verspricht, aber nicht liefert, sieht sich der Gesetzgeber zum Handeln gezwungen. Im Doppelinterview erklären die CDU-Gesundheits- und -Netzpolitiker Jens Spahn und Thomas Jarzombek, wieso sie die elektronische Gesundheitskarte für unverzichtbar halten und was den öffentlichen...

    Weiterlesen

    Verpflichtende IT Standards

    Vorfahrt für Wettbewerb

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Verpflichtende Standards für IT-Hersteller lehnt der Geschäftsführer des Branchenverbandes BVITG, Ekkehard Mittelstaedt, ab. Eine Innovationsprämie für elektronische Patienten- und Fallakten könnte aus seiner Sicht neue Impulse setzen.  Herr Mittelstaedt, wo würden Sie eine Milliarde Euro aus einem IT-Konjunkturprogramm...

    Weiterlesen

    Mehr Transparenz

    "Erschreckende Transparenzfeigheit"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Dr. Axel Munte ist Mediziner und vom Mehrwert der Digitalisierung überzeugt. Er warnt: Ohne verpflichtende elektronische Dokumentation droht die ambulante spezialfachärztliche Versorgung ihr Potenzial zu verspielen.  Herr Dr. Munte, Sie haben lange Jahre für eine stärkere Digitalisierung im Gesundheitswesen gekämpft. Was treibt...

    Weiterlesen

    Treiber gesucht

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Herr Dr. Caumanns, hinkt das Gesundheitswesen in Sachen Digitalisierung anderen Branchen hinterher? Dr. Jörg Caumanns: Natürlich ist es hinter dem Potenzial, aber es ist besser als sein Ruf. Es...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Ulrich Maly

    "Alle Chancen der Rationalisierung nutzen"

    • Politik
    • Ausgabe 1/2014

    Der Präsident des Städtetags und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg Ulrich Maly berichtet im Interview über den wachsenden wirtschaftlichen Druck kommunaler Kliniken. Maly erhofft sich von der Großen Koalition eine bessere Vergütung der Leistungen öffentlicher Krankenhäuser, fordert von den privaten Häusern auf...

    Weiterlesen

    Der Mittelstand wird weiter belastet

    • Politik
    • Ausgabe 1/2014

    Interview mit Mathis Kuchejda, stellvertretender Vorsitzender von Spectaris, Verband der Hightech Industrie und Vorsitzender des Fachverbandes Analysen-, Bio- und Labortechnik. Herr Kuchejda, die Gesundheitswirtschaft boomt. Welche Trends und Perspektiven zeichnen sich in der Medizintechnik ab? Ein Trend in meinem Bereich...

    Weiterlesen

    Durch Delegation können Ärzte und Pflegede selbst entlastet werden

    Die neue Eigenverantwortung

    • Politik
    • Ausgabe 1/2014

    Durch Delegation können Pflegende nicht nur Ärzte entlasten, sondern auch selbst entlastet werden, sagt Irene Maier. Ihre Prognose: Gut ausgebildete Fachkräfte werden höhere Ansprüche an Ärzte und Kliniken stellen.  In einem viel beachteten praktischen Leitfaden hat Ihr Verband genau ausgelotet und definiert, wo die rechtlichen...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    „Auf Transparenz kommt es an"

    • Politik
    • Ausgabe 1/2014

    Jedes System, das über die Verteilung von Gesundheitsleistungen entscheidet, muss Mindestanforderungen erfüllen, sagt der Medizinethiker und -historiker Professor Heiner Fangerau. Ein Hintergrundgespräch über akademische und praktische Lösungen, notwendige Debatten sowie die Vorzüge des britischen Gesundheitssystems. Herr...

    Weiterlesen

    Aus Enttäuschung zog Jürgen Gohde sich 2011 aus dem Pflegebeirat zurück

    "Erfreuliche Ansätze"

    • Politik
    • Ausgabe 1/2014

    Viele Jahre leitete Dr. h. c. Jürgen Gohde den Pflegebeirat der Bundesregierung. Aus Enttäuschung über die Pflegepolitik der schwarz-gelben Bundesregierung zog er sich Ende 2011 aus dem Gremium zurück. Der Koalitionsvertrag der Großen Koalition lässt ihn nun hoffen.  Herr Gohde, Hermann Gröhe leitet nun das...

    Weiterlesen

    Erwartungen an die neue Bundesregierung Interview mit Dr. Josef Düllings

    Hospital Reloaded

    • Politik
    • Ausgabe 6/2013

    46 Prozent der Allgemeinkrankenhäuser einschließlich Universitätsklinika schrieben im Jahr 2012 rote Zahlen. Ein gleicher Anteil erwartet dies auch für das Gesamtjahr 2013. Besonders gefährdet sind die Grundversorger. Einige Klinikmanager empfehlen eine grundlegende Reform der Krankenhausfinanzierung. Dies sind zentrale...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Vorstandsvorlage

    Anschluss verpasst

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2015

    Hat das Versandhaus Quelle Amazon erfunden? War Brockhaus der Initiator von Google? Werden wir Krankenhausbetreiber in fünf Jahren Quelle oder Amazon sein? Es ist schon frappierend, wie wenig unsere Ärzte und Pflegekräfte in den Krankenhäusern, aber auch wir in unseren Führungspositionen, mit dem digitalen Paradigmenwechsel, der...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Wo Planung fehlt

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    In der Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt leben 5,5 Millionen Menschen auf rund 15.000 Quadratkilometern Fläche. Für die stationäre Versorgung gibt es 90 Krankenhäuser mit 26.500 Betten, darunter zehn Maximalversorger. Im Vergleich dazu leben in Dänemark 5,7 Millionen Menschen auf 43.000 Quadratkilometern. Für die stationäre...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Ruck im System

    • Kommentare
    • Ausgabe 11/2015

    Jeder kennt sie: die Verwandte, die Nachbarin, einen Freund der Familie, die im hohen Alter selbstständig zu Hause gelebt haben und die ein akutes Ereignis, ein Sturz oder auch nur ein grippaler Infekt ins Krankenhaus und von da aus direkt ins Pflegeheim gebracht hat. Auch als Nicht-Mediziner erkennt man den Personenkreis, der...

    Weiterlesen

    Editorial

    Der ganz große Wurf

    • Kommentare
    • Ausgabe 11/2015

    Lauter Verlierer, allenthalben. So liest sich das Gros der offiziellen Pressestatements, nachdem die Bund-Länder-Arbeitsgruppe das Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) noch einmal überarbeitet hatte. Da sind zunächst die 70 Millionen gesetzlich Versicherten, für die es vor allem teurer wird. Denn die Kassen haben schnell...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Einseitiges Manifest

    • Kommentare
    • Ausgabe 11/2015

    Die Entwicklung der modernen Krebsmedizin ist ein spannendes Thema. Den zunehmenden Möglichkeiten stehen steigende Kosten gegenüber, sodass sich die Frage nach der Relation von Nutzen und Kosten aufdrängt. Insoweit legt der Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Karl Lauterbach mit seiner Buchpublikation „Die Krebsindustrie – Wie eine...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Die VW-Krise als Chance

    • Politik
    • Ausgabe 11/2015

    Hermann Gröhe (CDU) hat gute Chancen, als der Bundesgesundheitsminister mit der entspanntesten Amtszeit in die Geschichtsbücher einzugehen. Wie kein anderer Amtsträger vor ihm kann er Leistungen ausweiten, worüber sich vor allem Pflegebedürftige und niedergelassene Kassenärzte freuen. Ersteren bescheren die beiden...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Viel hilft nicht viel

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 5/2015

    Deutschland schneidet im Vergleich der Gesundheitssysteme bei dem Kriterium „rascher und ein­facher Zugang zur Gesundheits-versorgung“ gut ab. Dies gilt auch für die Notfallversorgung. Ein Stützpfeiler sind hier die rund 2.000 Krankenhäuser – fast alle (rund 90 Prozent) nehmen an der Notfallversorgung teil. Damit erreichen rund...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Träger als Erfolgsfaktor

    • Kommentare
    • Ausgabe 10/2015

    Zukünftig sollen die Krankenhäuser nach Qualitätsindikatoren bewertet und bezahlt werden. Bis der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) und das neu gegründete Qualitätsinstitut festgelegt haben, wie dies geschehen soll, bleibt es dabei, dass (markt)wirtschaftliche Kennzahlen die „Erfolgsfaktoren" eines Krankenhauses abbilden, etwa...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Im Ungleichgewicht

    • Kommentare
    • Ausgabe 10/2015

    Jahrzehntelang hatte das deutsche Gesundheitssystem, allen Unkenrufen über die Kostenexplosion zum Trotz, vor allem ein Einnahmeproblem. Die Politik reagierte darauf mit Spargesetzen. Seit Kurzem läuft es umgekehrt: Die Einnahmen aus Steuern und Sozialabgaben sprudeln in ungeahntem Ausmaß. Und was macht die Politik? Sie sorgt...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Steinige Pfade zum Schatz

    • Kommentare
    • Ausgabe 10/2015

     Wenn Sie übermorgen vom Jogging nach Hause kommen, hat Ihr Trainingsanzug dem Kühlschrank vielleicht bereits mitgeteilt, wie ergiebig der Lauf war und wie viel Frühstück Ihnen zusteht. Später könnten beide Geräte Ihrer Krankenversicherung melden, dass Sie wegen risikoarmer sportlicher Betätigung und Diät-Compliance einige...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich