48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • BDPK 8-2016

    BDPK-Editorial

    • Kommentare
    • Ausgabe 8/2016

    In der Diskussion um gesetzliche Vorgaben zur verbindlichen Personalbemessung sind kritische Stimmen bislang kaum zu hören. Groß ist die vordergründig überzeugende Logik, dass man die Versorgung verbessert, wenn man den Krankenhäusern nur vorschreibt, dass sie für die Patientenversorgung einfach mehr Personal einsetzen müssen....

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 31/2016

    Ein Fall für die oberste Leitung

    • Orientierungswerte

    Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 23. Januar 2014 eine Leitlinie über klinisches Risikomanagement veröffentlicht und Mindeststandards für Risikomanagement- und Fehlermelde-Systeme in der medizinischen Versorgung GKV-Versicherter festgelegt. Gemäß Leitlinie sollen unter anderem Fehlermeldesysteme für Mitarbeiter von...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Renaissance des Untauglichen

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Die Einführung eines differenzierten Systems zur Abrechnung (und Kostendämpfung) in der Psychiatrie beschäftigt die Branche seit einigen Jahren. Die AMEOS Gruppe hat sich von Beginn an in die Diskussion eingebracht und ihre Einrichtungen auf die Einführung des PEPP-Systems konkret vorbereitet. Als das Eckpunktepapier zur...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Verlässlich, nachhaltig, innovativ?

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Wir haben wieder einmal über Reha-Politik gesprochen. Diesmal in Stuttgart, organisiert von der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft unter dem Motto „Verlässlich, nachhaltig, innovativ?". Eingeladen waren die führenden Gesundheitspolitiker des drittgrößten Bundeslandes. „Umsonst ist keine Reha", mit diesem Aufruf...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Räson qua Dekret

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Das geplante Selbstverwaltungsstärkungsgesetz zeigt scheinbar Wirkung. In der öffentlichen Sitzung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) Anfang Juli präsentierten sich die Bänke weit weniger kampfeslustig als in der Vergangenheit.  Das Murren auf den Bänken des G-BA fiel verhalten aus. Wieder einmal hatte die Rechtsaufsicht...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gesundheitspolitische Scharmützel

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Die Gesundheitspolitik der Koalition verlief bisher wie am Schnürchen und nicht nur bei der Pflege eins, zwei, drei. Die Krankenhausfinanzierung wurde runderneuert, die Terminvergabe der Ärzte beschleunigt, die Prävention ausgebaut, ein Innovationsfonds aufgelegt, die Palliativversorgung gestärkt. Hätten hier und da nicht ein...

    Weiterlesen

    Editorial

    Klug, schön und bewegend

    • Kommentare
    • Ausgabe 8/2016

    Lesen bildet, bewegt, und bisweilen macht es auch beweglich. Zum Beispiel, wenn man bei der Lektüre eines Buchs aus dem Kopfschütteln nicht mehr herauskommt. Ein solches sportlich-literarisches Erweckungserlebnis bescherte mir gerade das „CIO-Handbuch – Strategien für die digitale Transformation", herausgegeben von IT-Manager...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Streitet Euch!

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Wenn ein Buch allzu deutlich die Erwartungen des Lesers übertrifft, liegt das oft an den Erwartungen – gelegentlich aber auch am Buch selbst. Der Sammelband „Die Wahrheit liegt dazwischen" wird von Olaf Jedersberger und Prof. Dr. Henning T. Baberg herausgegeben, also von zwei Helios-Vertretern, was zunächst die Befürchtung vor...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Der Bedarf entscheidet

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Rheinland-Pfalz hat zu viele Krankenhäuser, die von den Patienten zu oft in Anspruch genommen werden, kritisiert ein Gutachten, das die Krankenkassen des Landes vorgelegt haben. Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sieht das Land indes auf dem richtigen Weg. Zu viele Kliniken, zu wenig Ambulantisierung, zu hohe...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Ungeplante Landung

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Johann-Magnus von Stackelberg ist seit 2007 Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes in Berlin. Zuvor war er zwei Jahre Stellvertretender Vorsitzender des AOKBundesverbandes in Bonn, von 1998 bis 2005 dortiger Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Gesundheit. Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? ...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Über den Wolken

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Krankenhäuser stehen in der Schusslinie und damit auf der politischen Agenda. Schwächen in der Versorgung werden zu Skandalen stilisiert. Obwohl das Niveau der stationären Leistungen und der Patientensicherheit in Deutschland hoch ist, entsteht der Eindruck, als seien Kliniken gefährlich. Was kann die Qualitätsoffensive...

    Weiterlesen

    Grenzen der Daten

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Reichen Studien und Datenanalysen als Argumente in der politischen Auseinandersetzung? In jedem Fall müssen empirische Untersuchungen genau geprüft werden. In der öffentlichen Debatte kommt dies leider oft zu kurz. Zu oft werden Schlüsse auf Basis unzureichend valider Daten gezogen. Seit Anfang des vergangenen Jahres...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Andere Länder, andere Bitten

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Bestechung und Beeinflussung gibt es in allen Gesundheitssystemen der Welt. Je nach Land hat Korruption unterschiedliche Gesichter, sagen Experten, die sich für mehr Transparenz und Ethik einsetzen. Eine globale Umschau. Anita Jain ist Allgemeinärztin in Mumbai. Dass im indischen Gesundheitswesen Korruption an der Tagesordnung...

    Weiterlesen

    Deutschland braucht mehr humanitäre Kapazitäten, um mit den Folgen von internationalen Kriegen und Krisen umzugehen

    Ärzte statt Krieger

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Kriege und Krisen im Osten Europas, auf der arabischen Halbinsel und in Afrika: Gerät die Welt aus den Fugen? In jedem Fall muss Deutschland mehr humanitäre Kapazitäten haben, um mit den Folgen umzugehen. 300.000 Vertriebene und 2.500 Tote. Die Rede ist nicht vom Nahen Osten, nicht von der Ukraine und nicht von der Terrormiliz...

    Weiterlesen

    Hilflos am Hindukusch

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Mehr als dreißig Jahre Krieg haben das afghanische Gesundheitssystem ruiniert. Viel Geld der Geberländer versackt, medizinisches Gerät verrottet – nicht zuletzt, weil der Westen Know-how und Infrastruktur voraussetzt, die es nicht gibt. Wirksame Hilfe erfordert Wissen um das Land, Mut und viel Zeit. Unsere Autorin berichtet aus...

    Weiterlesen

    Kriege verursachen dauerhafte Schäden für die Gesundheit und das Bildungsniveau der Opfer

    Langes Leiden

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Kriege verursachen dauerhafte Schäden für die Gesundheit und das Bildungsniveau der Opfer. Während zerstörte Maschinen rasch wieder erneuert werden können, benötigen betroffene Länder zügig umfangreiche humanitäre und individualisierte Hilfe. Wie wirken Kriege langfristig auf Menschen und auf Maschinen? Was sind die Folgen...

    Weiterlesen

    Bei der Ausbildung von qualifizierten Ärzte hakt es

    Im Ausnahmezustand

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Deutschland will bei Katastrophenfällen mehr Verantwortung übernehmen. Doch bei der Ausbildung von qualifizierten Ärzten hakt es. Obwohl es seit 2006 ein entsprechendes Curriculum gibt, wird das Fach an Universitäten praktisch nicht gelehrt. Dr. Johannes Schad kennt diese Situationen, in denen es das Wichtigste ist, Herr der...

    Weiterlesen

    Zeitreise

    Abkehr vom Ideal

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin lässt derzeit ihre Geschichte in der Zeit des Nationalsozialismus erforschen. Die beiden beauftragten Historiker präsentierten auf dem Internistenkongress im Mai im Rahmen einer Ausstellung ein erstes Zwischenresümee. Für die GesundheitsWirtschaft fassen sie die wichtigsten Ergebnisse...

    Weiterlesen

    Therapie für die Truppe

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Der Ärztemangel zwingt die Bundeswehr, ihre medizinischen Strukturen zu straffen. Vor allem die Bundeswehrkrankenhäuser stehen vor einem Umbau. Das, was der damalige Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus der Truppe Anfang des Jahres in Bezug auf die Gesundheitsversorgung ihrer Soldaten auf die Fahnen schrieb, klingt dramatisch:...

    Weiterlesen

    Wie deutsche Ärzte und Unternehmen das Gesundheitssystem des Irak wiederaufbauen wollen

    Aufbau Nahost

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Im Irak mangelt es an qualifizierten Ärzten, technischem Know-how und einer ausgebauten Gesundheitsinfrastruktur. Deutsche Ärzte und Unternehmen der Medizin-Technik-Branche wollen das ändern. Noch immer kommt es vor, dass zivile Flugzeuge auf ihrem Weg in die irakische Hauptstadt beschossen werden. Im Januar traf es eine...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Zu starke Kassen

    • Politik
    • Ausgabe 4/2013

    Herr Professor Plischke, der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat 2012 den Ausschuss für Gesundheitswirtschaft gegründet. Welche Botschaft haben Sie als Ausschussvorsitzender an die neue...

    Weiterlesen

    Am Wähler vorbei

    • Politik
    • Ausgabe 4/2013

    Frau Professor Köcher, wie fällt das Urteil der Bevölkerung nach vier Jahren schwarz-gelber Gesundheitspolitik aus? Die Bürger sind zurzeit weitaus zufriedener, als sie es vor vier oder acht Jahren...

    Weiterlesen

    Unternehmen

    Freie Auswahl

    • Politik
    • Ausgabe 3/2013

    Wer nutzt Ihren Screener hierzulande bereits? Mittlerweile haben sich zwei wichtige deutsche Institute für den Delphi Screener entschieden. Das Robert Koch-Institut und die Charité benutzen ihn, um...

    Weiterlesen

    Geld folgt der Leistung

    • Politik
    • Ausgabe 3/2013

    Sie planen, Investitionen in Krankenhäusern von Einzel- auf Pauschalförderung umzustellen. Was bedeutet das? Bisher haben wir Investitionen in Krankenhäusern einzeln gefördert. Wenn ein Krankenhaus...

    Weiterlesen

    Krankenversicherung

    Fortschritt und Risiko

    • Politik
    • Ausgabe 3/2013

    Herr Hecken, Pharma- und Medizinproduktehersteller werfen dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) vor, in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) niedrigere Preise bei Medikamenten zu Lasten von...

    Weiterlesen

    Politik

    "Wir nehmen Risiken ernst"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2013

    Frau Ministerin Wanka, Ihr Ministerium fördert eine Reihe von Projekten im Bereich der Gesundheitsforschung. Nach welchen Kriterien entscheiden Sie, ob ein Projekt förderfähig ist? Ein...

    Weiterlesen

    Politik

    Versetzung gefährdet

    • Politik
    • Ausgabe 2/2013

    Jens Spahn, MdB, Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: „Schlechte Leistungsdaten in Krankenhäusern sind wie schlechte Schulnoten. Es muss alles daran gesetzt werden, dass...

    Weiterlesen

    Politik

    "Streben nach bester Qualität unterstützen"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2013

    Wer wissen will, wo man gut versorgt wird, klickt sich durch eines der zahlreichen Krankenhausoder Arztportale. Inwiefern verhilft das AQUA-Institut den Patienten zu mehr Durchblick? Ein großer...

    Weiterlesen

    Forum

    Zugeständnis und Zeitgewinn

    • Politik
    • Ausgabe 2/2013

    Wie beurteilen Sie die 1,1 Milliarde Euro schwere Finanzspritze, die die Regierungskoalition für die Krankenhäuser in Aussicht gestellt hat? Wie kann nun den Universitätskliniken geholfen werden,...

    Weiterlesen

    Krankenversicherung

    "Unarten abstellen"

    • Politik
    • Ausgabe 1/2013

    Bayern fordert eine Regionalisierung des Gesundheitsfonds. Schließen Sie sich dieser Forderung an? Immerhin haben Sie mit Hamburg auch eine Hochpreisregion im Portfolio. Wältermann: Natürlich ist...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Mut zur Meinung

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    In seiner indischen Heimat genießt Dr. Devi Shetty einen gewissen Heldenstatus. Hierzulande dagegen löst der Herzchirurg eher Befremden aus. Denn Shetty ist eine Art Aldi-Mediziner, den der „Spiegel" einst als „Discounter der Herzen" betitelte und das „Wall Street Journal" zum „Henry Ford der Herzchirurgie" kürte. Shetty hat...

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Konsequent gegen Korruption

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Mit außerstrafrechtlichen Regelungen allein kann Korruption im Gesundheitswesen nicht wirksam bekämpft werden, argumentiert der GKV-Spitzenverband. Er unterstützt das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen, das sich auf der Zielgeraden befindet. Für Patienten war der 2. Dezember 2015 ein wirklich guter Tag....

    Weiterlesen

    Editorial GesundheitsWirtschaft 6/2015

    Besuch im Biotop

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Die Numismatiker der OECD verschrecken bisweilen nicht nur statistophobe Menschen. Mit ihren Zahlenkolonnen und Balkendiagrammen behaupten sie regelmäßig, Missstände in den Wohlfahrtsstaaten aufzudecken. 2013 etwa sorgte die OECD mit einer empirischen Studie über eine zu hohe Anzahl von Hüft- und Knieoperationen in Deutschland...

    Weiterlesen

    Ethik

    Ein Eid stiftet Identität

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Mit der Verrechtlichung der Medizin glaubt man, den Erfordernissen des modernen Ärztestandes Rechnung zu tragen. Doch Rechtsnormen können kein Ersatz für ethische Haltungen sein, meint unser Autor. Wenn Dinge in unserer Gesellschaft schieflaufen und zu ernsthaften Krisen führen, in die vor allem eine bestimmte Berufsgruppe...

    Weiterlesen

    Die Zahl in der Mitte

    Völlig mittellos

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Wirksame Antibiotika sind für die Menschheit lebenswichtig. Weil sich die Entwicklung aber oft nicht rechnet, haben sich viele große Pharmafirmen aus diesem Feld zurückgezogen. Die Hoffnung liegt nun auf kleinen Unternehmen. Es ist ein Dilemma: Weil weltweit immer mehr Menschen an Infektionen mit multiresistenten Keimen...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Manager on the moon

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Unsere Vorstellungen von Zukunft sind meist auf das Jetzt bezogen und folglich begrenzt. Um Visionen zu entwickeln, braucht es daher Mut zum Perspektivwechsel. Das gilt für modernes Management – und auch für das Gesundheitswesen, sagt unser Autor in seinem Beitrag, der zurückschaut und zugleich zum optimistischen Blick nach vorn...

    Weiterlesen

    Selbstbestimmt sterben

    Der letzte Akt

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2015

    Würdiges Sterben und die menschliche Selbstbestimmung zum Lebensende avancieren in diesem Sommer zu einem der anspruchvollsten politischen Themen der Republik. Minister Gröhes Hospizgesetz soll im Herbst den Bundestag passiert haben. Parallel berät die Politik über mehrere Anträge zur Sterbehilfe.fw wird diese Diskussionen mit...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gesundheitspolitischer Rohrkrepierer

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2015

    Über wenig wird in der Gesundheitspolitik mehr gesprochen als über sektorübergreifende Versorgung. Und doch ist offenbar nichts schwerer zu organisieren als eine Behandlung der Patienten in Praxis und Krankenhaus – als käme sie „aus einer Hand". Viele haben schmerzhaft erfahren müssen, dass die Hürden auf dem Weg zu einer...

    Weiterlesen

    Drei auf einen Streich

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2015

    Selten zwar, aber immerhin bisweilen atmet die Redaktion eines monatlich erscheinenden Fachmagazins die Atmosphäre der Tagespresse. Dann nämlich, wenn die Klinik-Branche gespannt auf den Gesetzesentwurf zur Krankenhausreform wartet und f&w auf den unaufschiebbaren Redaktionsschluss zusteuert. So geschehen in den letzten Tagen vor...

    Weiterlesen

    Ethik

    Im Ritalinrausch

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Leistungssteigernde Psychopharmaka erleben einen wahren Vermarktungsboom. Oft werden sie jedoch zu vorschnell verordnet, sagen Kritiker. Das könne fatale Folgen haben. Unser Kolumnist warnt vor einer Medikalisierung unserer Lebenswelt und rät, soziale und psychische Probleme eher strukturell anzugehen. Seit etwa 50 Jahren...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich