48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement

    „20 Prozent Umsteiger sind möglich"

    • Interviews
    • Ausgabe 9/2016

    Krankenhäuser haben vielfältige Möglichkeiten, ihren Beschäftigten eine bequeme und bezahlbare Anreise zu ermöglichen, meint Stefan Haendschke vom Auto Club Europa (ACE).  Viele Krankenhäuser leiden unter chronischer Parkplatznot. Wie kann man ihnen helfen? Eine Parkplatznot zeigt vor allem, dass viele Besucher und...

    Weiterlesen

    Dr. Thomas Wolfram

    Erneut im BDPK-Vorstand

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Am 23. Juni hat die Mitgliederversammlung des BDPK in Potsdam zwei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: neben Ilona Michels (Allgemeine Hospitalgesellschaft) auch Dr. Thomas Wolfram, CEO der Asklepios Kliniken, den wir in dieser Ausgabe vorstellen. Er war bereits von 2012 bis 2013 Mitglied im BDPK-Vorstand. Welche...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch mit Michael van Loo

    Teil der Familie

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? Das erste Einstellungsgespräch liegt etwa 30 Jahre zurück. Es ging um die Bewerbung für eine Beamtenlaufbahn bei einer Stadtverwaltung. Das Verfahren hatte den Charakter eines „Massenabfertigungs-Assessments" mit sehr vielen Elementen der Eignungsprüfung. Ich kann mich nur an wenige...

    Weiterlesen

    Hygienebarometer

    Rekord nach Stern-Bericht

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Die „erschreckenden Ergebnisse" einer verdeckten Recherche des Magazins „Stern" zur Hygiene in Krankenhäusern sorgen für Entsetzen in den sozialen Netzwerken. Das f&w-caretelligence-Hygienebarometer erreicht in der Folge einen Höchststand. „Unsere Tochter ist nach einem Krankenhausaufenthalt mit folgender MRSA-Infektion...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Klinikmarkt gefestigt

    • Analyse
    • Ausgabe 9/2016

    Der große Strukturwandel am deutschen Klinikmarkt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verlangsamt. Das zeigt ein Vergleich der im August veröffentlichten Krankenhausdaten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) für das Jahr 2015 mit den Zahlen der vergangenen 25 Jahre. So weit reichen die Ergebnisse zurück, die Destatis...

    Weiterlesen

    Reha-Reform

    Mit Wenn und Aber

    • f&w
    • Ausgabe 9/2016

    Ein stärkeres Wunsch- und Wahlrecht der Rehabilitanden könnte helfen, die Unterversorgung zu überwinden, schreibt unser Autor. Er mahnt aber auch: Souveräne Patientenentscheidungen setzen Transparenz voraus. Zudem würden derartige größere Freiheitsgrade vermutlich mit Budgetierungen für Kliniken und Ärzte oder höheren Zuzahlungen...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 35/2016

    Weder richtig noch gerecht

    • Orientierungswerte

    In § 1 unseres Krankenhausgesetzes steht geschrieben, dass der Zweck des KHG die wirtschaftliche Sicherung der Krankenhäuser ist. Ziel ist es, eine qualitativ hochwertige, patienten-  und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit leistungsfähigen, qualitativ hochwertig und eigenverantwortlich wirtschaftenden Krankenhäusern...

    Weiterlesen

    Orientierungswert 34/2016

    KHSG-Umsetzung oder Die Sehnsucht nach einem Sommerloch

    • Orientierungswerte

    Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch, dass es in der Gesundheitspolitik einst so etwas wie ein Sommerloch gab, eine Zeit also, in der man ohne schlechtes Gewissen in die Reproduktion seiner Arbeitskraft investieren konnte. Das scheint vorbei. Ob das Sommerloch beim Umzug von Bonn nach Berlin abhanden gekommen ist...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 33/2016

    Reisen bildet

    • Orientierungswerte

    Die Entscheiderreise 2016 hat es wieder einmal gezeigt: In den USA ist vieles anders, aber nicht alles besser. Trotzdem können deutsche Manager in der Gesundheitswirtschaft einiges lernen von den Ansätzen, welche die Amerikaner praktizieren und vor allem auch möglichst konsequent umsetzen.Beispiel Nummer 1: Precision Medicine....

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 32/2016

    Raus aus dem Schatten

    • Orientierungswerte

    Die Politik vernachlässigt die Rehabilitation. Angesichts der vielen gesundheitspolitischen Gesetzgebungsverfahren ist endlich auch ein gesundheitspolitischer Diskurs über das Potenzial und die medizinische Substanz der Reha notwendig. Dies betrifft in erster Linie den Zugang zur Rehabilitation und deren leistungsgerechte...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Deutschland braucht mehr humanitäre Kapazitäten, um mit den Folgen von internationalen Kriegen und Krisen umzugehen

    Ärzte statt Krieger

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Kriege und Krisen im Osten Europas, auf der arabischen Halbinsel und in Afrika: Gerät die Welt aus den Fugen? In jedem Fall muss Deutschland mehr humanitäre Kapazitäten haben, um mit den Folgen umzugehen. 300.000 Vertriebene und 2.500 Tote. Die Rede ist nicht vom Nahen Osten, nicht von der Ukraine und nicht von der Terrormiliz...

    Weiterlesen

    Hilflos am Hindukusch

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Mehr als dreißig Jahre Krieg haben das afghanische Gesundheitssystem ruiniert. Viel Geld der Geberländer versackt, medizinisches Gerät verrottet – nicht zuletzt, weil der Westen Know-how und Infrastruktur voraussetzt, die es nicht gibt. Wirksame Hilfe erfordert Wissen um das Land, Mut und viel Zeit. Unsere Autorin berichtet aus...

    Weiterlesen

    Kriege verursachen dauerhafte Schäden für die Gesundheit und das Bildungsniveau der Opfer

    Langes Leiden

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Kriege verursachen dauerhafte Schäden für die Gesundheit und das Bildungsniveau der Opfer. Während zerstörte Maschinen rasch wieder erneuert werden können, benötigen betroffene Länder zügig umfangreiche humanitäre und individualisierte Hilfe. Wie wirken Kriege langfristig auf Menschen und auf Maschinen? Was sind die Folgen...

    Weiterlesen

    Bei der Ausbildung von qualifizierten Ärzte hakt es

    Im Ausnahmezustand

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Deutschland will bei Katastrophenfällen mehr Verantwortung übernehmen. Doch bei der Ausbildung von qualifizierten Ärzten hakt es. Obwohl es seit 2006 ein entsprechendes Curriculum gibt, wird das Fach an Universitäten praktisch nicht gelehrt. Dr. Johannes Schad kennt diese Situationen, in denen es das Wichtigste ist, Herr der...

    Weiterlesen

    Zeitreise

    Abkehr vom Ideal

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin lässt derzeit ihre Geschichte in der Zeit des Nationalsozialismus erforschen. Die beiden beauftragten Historiker präsentierten auf dem Internistenkongress im Mai im Rahmen einer Ausstellung ein erstes Zwischenresümee. Für die GesundheitsWirtschaft fassen sie die wichtigsten Ergebnisse...

    Weiterlesen

    Therapie für die Truppe

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Der Ärztemangel zwingt die Bundeswehr, ihre medizinischen Strukturen zu straffen. Vor allem die Bundeswehrkrankenhäuser stehen vor einem Umbau. Das, was der damalige Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus der Truppe Anfang des Jahres in Bezug auf die Gesundheitsversorgung ihrer Soldaten auf die Fahnen schrieb, klingt dramatisch:...

    Weiterlesen

    Wie deutsche Ärzte und Unternehmen das Gesundheitssystem des Irak wiederaufbauen wollen

    Aufbau Nahost

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Im Irak mangelt es an qualifizierten Ärzten, technischem Know-how und einer ausgebauten Gesundheitsinfrastruktur. Deutsche Ärzte und Unternehmen der Medizin-Technik-Branche wollen das ändern. Noch immer kommt es vor, dass zivile Flugzeuge auf ihrem Weg in die irakische Hauptstadt beschossen werden. Im Januar traf es eine...

    Weiterlesen

    Allein gelassen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Weiterlesen

    Wachstum und die wirtschaftliche Sicherung der Kliniken

    Der Fahrplan steht

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    2015 birgt für die Krankenhäuser keine grundlegende Veränderung. Der Gesetzgeber wird das Jahr jedoch nutzen, um die künftige Marschrichtung vorzugeben und den Entscheidungsspielraum für die Selbstverwaltung in den Folgejahren festzulegen. Ungeklärt bleibt das Problem sinkender Investitionen. Künftig wird nur ausgewiesen gute...

    Weiterlesen

    Herausforderungen für eine gute Versorgung

    Hoffnungsvolle Signale

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    Die Einführung der DRG hat dazu geführt, dass sich die Arbeit in den Krankenhäusern verdichtet und die Gefahr, Fehler zu machen, zugenommen hat. Der Koalitionsvertrag sowie die in den Eckpunkten der Bund-Länder-Arbeitsgruppe formulierten Ziele wecken Hoffnungen, dass sich die Situation für die Pflegenden verbessern und...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Politik

    "Streben nach bester Qualität unterstützen"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2013

    Wer wissen will, wo man gut versorgt wird, klickt sich durch eines der zahlreichen Krankenhausoder Arztportale. Inwiefern verhilft das AQUA-Institut den Patienten zu mehr Durchblick? Ein großer...

    Weiterlesen

    Forum

    Zugeständnis und Zeitgewinn

    • Politik
    • Ausgabe 2/2013

    Wie beurteilen Sie die 1,1 Milliarde Euro schwere Finanzspritze, die die Regierungskoalition für die Krankenhäuser in Aussicht gestellt hat? Wie kann nun den Universitätskliniken geholfen werden,...

    Weiterlesen

    Krankenversicherung

    "Unarten abstellen"

    • Politik
    • Ausgabe 1/2013

    Bayern fordert eine Regionalisierung des Gesundheitsfonds. Schließen Sie sich dieser Forderung an? Immerhin haben Sie mit Hamburg auch eine Hochpreisregion im Portfolio. Wältermann: Natürlich ist...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Führe uns nicht in Versuchung

    • Politik
    • Ausgabe 1/2013

    Herr Dr. Lautenschläger, geht es in unserem Gesundheitssystem zu ökonomisch zu? Zunächst ist es wichtig und richtig, dass unser System von humanitären Gesichtspunkten geprägt ist. Aber natürlich...

    Weiterlesen

    Krankenhaus

    Finstere Aussichten

    • Politik
    • Ausgabe 1/2013

    Kann flächendeckende Versorgung funktionieren, wenn weit und breit kein Krankenhaus existiert? Beivers: Für die Versorgung der Bevölkerung, gerade im Notfall, ist es vonnöten, dass schnell eine...

    Weiterlesen

    Hessens Sozialminister Stefan Grüttner im f&w-Interview

    „Konzept für den Erhalt der Trägervielfalt"

    • Politik
    • Ausgabe 6/2012

    f&w: Privatisieren oder kooperieren: Sind das die beiden Alternativen, die den Krankenhäusern in Hessen bleiben? Grüttner: In den meisten Fällen stimmt das. In einem Verbund kann bessere Medizin...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Gewinnorientierung im Vordergrund

    • Politik
    • Ausgabe 5/2012

    ? Herr Borchardt, sind Krankenkassen von Natur aus misstrauisch? Borchardt: Krankenkassen haben eine Verpflichtung zur Prüfung nach dem SGB V. Der Gesetzgeber hat diese Aufgabe den gesetzlichen...

    Weiterlesen

    Keime, Mythen, Infektionen

    • Politik
    • Ausgabe 5/2012

    ? Frau Professor Gastmeier, machen Krankenhäuser krank? Gastmeier: Natürlich gibt es nosokomiale Infektionen, also Infektionen, die während eines Krankenhausaufenthaltes auftreten und die der...

    Weiterlesen

    Healthcare ist Investors Liebling

    • Politik
    • Ausgabe 4/2012

    ? Herr Reiman, der Oberste Gerichtshof hat die Klagen von fast 30 US-Bundesstaaten gegen die Gesundheitsreform von Barack Obama abgewiesen. Werden Investoren nun wieder mehr ins...

    Weiterlesen

    Der Euro ist es wert

    • Politik
    • Ausgabe 4/2012

    Wir bewerten Sie die Entscheidung der Bundesregierung, den Euro um jeden Preis retten zu wollen? Mit welchen wirtschaftlichen Auswirkungen müssten Sie für Ihr Unternehmen rechnen, wenn die...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Ethik

    Ein Eid stiftet Identität

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Mit der Verrechtlichung der Medizin glaubt man, den Erfordernissen des modernen Ärztestandes Rechnung zu tragen. Doch Rechtsnormen können kein Ersatz für ethische Haltungen sein, meint unser Autor. Wenn Dinge in unserer Gesellschaft schieflaufen und zu ernsthaften Krisen führen, in die vor allem eine bestimmte Berufsgruppe...

    Weiterlesen

    Die Zahl in der Mitte

    Völlig mittellos

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Wirksame Antibiotika sind für die Menschheit lebenswichtig. Weil sich die Entwicklung aber oft nicht rechnet, haben sich viele große Pharmafirmen aus diesem Feld zurückgezogen. Die Hoffnung liegt nun auf kleinen Unternehmen. Es ist ein Dilemma: Weil weltweit immer mehr Menschen an Infektionen mit multiresistenten Keimen...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Manager on the moon

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Unsere Vorstellungen von Zukunft sind meist auf das Jetzt bezogen und folglich begrenzt. Um Visionen zu entwickeln, braucht es daher Mut zum Perspektivwechsel. Das gilt für modernes Management – und auch für das Gesundheitswesen, sagt unser Autor in seinem Beitrag, der zurückschaut und zugleich zum optimistischen Blick nach vorn...

    Weiterlesen

    Selbstbestimmt sterben

    Der letzte Akt

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2015

    Würdiges Sterben und die menschliche Selbstbestimmung zum Lebensende avancieren in diesem Sommer zu einem der anspruchvollsten politischen Themen der Republik. Minister Gröhes Hospizgesetz soll im Herbst den Bundestag passiert haben. Parallel berät die Politik über mehrere Anträge zur Sterbehilfe.fw wird diese Diskussionen mit...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gesundheitspolitischer Rohrkrepierer

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2015

    Über wenig wird in der Gesundheitspolitik mehr gesprochen als über sektorübergreifende Versorgung. Und doch ist offenbar nichts schwerer zu organisieren als eine Behandlung der Patienten in Praxis und Krankenhaus – als käme sie „aus einer Hand". Viele haben schmerzhaft erfahren müssen, dass die Hürden auf dem Weg zu einer...

    Weiterlesen

    Drei auf einen Streich

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2015

    Selten zwar, aber immerhin bisweilen atmet die Redaktion eines monatlich erscheinenden Fachmagazins die Atmosphäre der Tagespresse. Dann nämlich, wenn die Klinik-Branche gespannt auf den Gesetzesentwurf zur Krankenhausreform wartet und f&w auf den unaufschiebbaren Redaktionsschluss zusteuert. So geschehen in den letzten Tagen vor...

    Weiterlesen

    Ethik

    Im Ritalinrausch

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Leistungssteigernde Psychopharmaka erleben einen wahren Vermarktungsboom. Oft werden sie jedoch zu vorschnell verordnet, sagen Kritiker. Das könne fatale Folgen haben. Unser Kolumnist warnt vor einer Medikalisierung unserer Lebenswelt und rät, soziale und psychische Probleme eher strukturell anzugehen. Seit etwa 50 Jahren...

    Weiterlesen

    Ansichtssache:

    Großes Versäumnis

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Entscheidend für eine zukunftssichere Pflege ist qualifiziertes Personal, schreibt unser Autor. Er kritisiert, dass die Leistungsversprechen der Politik nicht haltbar sind, wenn nicht endlich mehr für die professionelle Pflege getan wird. Die Große Koalition hat in den vergangenen zwei Jahren eine beeindruckende quantität...

    Weiterlesen

    Editorial

    Die große Unordnung

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Wer die kaugummizähen Entwicklungen im Gesundheitssystem schon etwas länger verfolgt, muss die Ausgangsthese für die vorliegende Ausgabe der GesundheitsWirtschaft eher mutig finden: Die kommenden zehn Jahre, ein Episödchen in der expansiven Entwicklung des Sozialstaats, werden unser Verständnis von Gesundheitsversorgung...

    Weiterlesen

    Schöpfung und Zerstörung

    Humankapital stärkt Wachstum

    • Politik
    • Ausgabe 5/2015

    Die Prognosen sahen schlecht aus. In wenigen Jahren werden die Kohorten der Babyboomer-Generationen in Rente gehen, was zu weniger Beitragszahlern in die Sozialkassen und zu immer mehr Leistungsempfängern führen werde. Deutschlands Bevölkerung werde insgesamt leicht schrumpfen, der Anteil der Personen im erwerbsfähigen Alter...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich