48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Bilanzgespräch

    Die Mischung macht’s

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    Der Krankenhauswettbewerb in Kassel ist groß. Die Gesundheit Nordhessen Holding setzt auf Vernetzung und nun auch verstärkt auf die Spitzenmedizin – mit Erfolg, berichtet Vorstandsvorsitzender Karsten Honsel. Herr Honsel, die Gesundheit Nordhessen (GNH) schrieb auch 2017 wieder schwarze Zahlen und hat zwei Millionen Euro Gewinn...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Bloß nicht Schema F

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    Martin Bosch ist seit 2012 Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsführung der St. Josefs-Hospital Wiesbaden GmbH. Der gelernte Rettungsassistent und Diplom-Betriebswirt war zuvor unter anderem Geschäftsführer der Zentralklinik Bad Berka. Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? Nach vielen Ferienjobs und...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Lösungen für knifflige Fälle

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    Wer im Krankenhaus für den Bereich „Recht“ verantwortlich ist, sollte nicht allein auf den Rat anderer vertrauen, sondern sich selbst ein fundiertes Hintergrundwissen schaffen. Eine enorme Hilfe ist dabei das „Handbuch Arzthaftungsrecht“, das im März 2018 im Verlag C.F. Müller erschienen ist und von der renommierten...

    Weiterlesen

    Ambulantes Krankenhaus

    Mehr Ordnung im Grenzgebiet

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    Keine klare Zuweisung von Versorgungsaufträgen, fehlende Steuerungsinstrumente und eine unstandardisierte Qualitätssicherung: Der Status quo des ambulant-stationären Versorgungsbereichs ist nach Meinung unseres Autors höchst problematisch. Der GKV-Spitzenverband bringt drei Versorgungsfunktionen von Krankenhausambulanzen ins...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Begrenzt legitimiert

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    Endlich hat das Bundesgesundheitsministerium die juristischen Einschätzungen zur verfassungsmäßigen Legitimation des G-BA veröffentlicht. Die Debatte um die künftige Ausgestaltung des Gremiums ist um drei weitere Einschätzungen reicher. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) zählt bekanntlich nicht nur zu den mächtigsten, sondern...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Spahns Coup mit Hindernissen

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    Mit dem Amtsantritt von Jens Spahn hat sich nicht nur der Ton in der Gesundheitspolitik deutlich geändert. Spahns Vorgänger Hermann Gröhe war eher sparsam mit öffentlichen Statements und zog diplomatische Formulierungen vor. Spahn ist forsch im Ton und in der Sache. Er scheut keine Missverständnisse. So hat es ihn einige Mühe...

    Weiterlesen

    Editorial

    Master of Disaster

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    Katastrophenalarm gehört im Krankenhausalltag längst zum Grundrauschen – zumindest im übertragenen Sinne. Denn spätestens seit der Endphase des Bundestagswahlkampfes im vergangenen September gelingt es der Pflege-Lobby hervorragend, die Krankenpflege als nationales Notstandsgebiet zu präsentieren. Die Frequenz, mit der seither...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Entscheidende Plattform

    • f&w
    • Ausgabe 7/2018

    In den 53 Kliniken des Sana-Konzerns soll die interprofessionelle Visite bis Ende 2019 nach einem einheitlichen Vorgehen etabliert werden. Von diesem Austausch profitieren alle, meint Martina Henke, Leiterin des Konzernbereichs „Unternehmensstrategie Pflege“. Frau Henke, Sie planen, die interprofessionelle Visite flächendeckend...

    Weiterlesen

    Orientierungswert

    Die Karten offenlegen

    • News des Tages

    Weniger Regulierung, dafür mehr Vertrauen und Mut zur Transparenz fordert Boris Augurzky vom RWI, um das hohe Qualitätsniveau der Leistungserbringung zu erhalten.

    Weiterlesen

    Orientierungswert

    Ernüchterung statt Aufschwung

    • Orientierungswerte

    Pflegepersonaluntergrenzen, Rückkehr zum Selbstkostendeckungsprinzip – die Krankenhausfinanzierung könnte für die Häuser „ein besonderes Problem“ werden, prognostiziert BDPK-Hauptgeschäftsführer Thomas Bublitz.

    Weiterlesen
  • Analyse
  • PsychVVG

    Knackpunkt Personal

    • Finanzen
    • Ausgabe 9/2016

    Nach dem Beschluss des Bundeskabinetts über den Abschied von PEPP rückt der Streit um gesetzliche Personalvorgaben in den Fokus. Experten und private Krankenhäuser warnen vor negativen Folgen für die Innovationskraft der Kliniken, einem noch schärferen Fachkräftemangel und steigenden Ausgaben der Krankenkassen. Die Debatte ist...

    Weiterlesen

    Hygienebarometer

    Rekord nach Stern-Bericht

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Die „erschreckenden Ergebnisse" einer verdeckten Recherche des Magazins „Stern" zur Hygiene in Krankenhäusern sorgen für Entsetzen in den sozialen Netzwerken. Das f&w-caretelligence-Hygienebarometer erreicht in der Folge einen Höchststand. „Unsere Tochter ist nach einem Krankenhausaufenthalt mit folgender MRSA-Infektion...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Klinikmarkt gefestigt

    • Analyse
    • Ausgabe 9/2016

    Der große Strukturwandel am deutschen Klinikmarkt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verlangsamt. Das zeigt ein Vergleich der im August veröffentlichten Krankenhausdaten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) für das Jahr 2015 mit den Zahlen der vergangenen 25 Jahre. So weit reichen die Ergebnisse zurück, die Destatis...

    Weiterlesen

    Reha-Reform

    Mit Wenn und Aber

    • f&w
    • Ausgabe 9/2016

    Ein stärkeres Wunsch- und Wahlrecht der Rehabilitanden könnte helfen, die Unterversorgung zu überwinden, schreibt unser Autor. Er mahnt aber auch: Souveräne Patientenentscheidungen setzen Transparenz voraus. Zudem würden derartige größere Freiheitsgrade vermutlich mit Budgetierungen für Kliniken und Ärzte oder höheren Zuzahlungen...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Mann ist Chef

    • Analyse
    • Ausgabe 8/2016

    Im Juli feierten Familienministerin Manuela Schwesig und Justizminister Heiko Maas (beide SPD) die zu Jahresbeginn eingeführte Frauenquote. Diese gilt für 30 Prozent der neu zu besetzenden Aufsichtsratsposten in 151 börsennotierten und voll mitbestimmten Unternehmen. Seitdem ist in 50 Aufsichtsräten demnach der Frauenanteil um...

    Weiterlesen

    Arzneimittelpreise

    Erdrückende Last

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Das Gesundheitssystem wird die hohen und immer weiter steigenden Arzneimittelpreise nicht aufDauer tragen können, sagt Dr. Thorsten Hoppe-Tichy, längjähriges Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA). Er fordert eine gesellschaftliche Debatte über Maximalgewinne, Patentlaufzeiten und...

    Weiterlesen

    f&w-Serie: Abrechnungsprüfung

    Scheitern mit Ansage

    • Finanzierung
    • Ausgabe 7/2016

    Als „Geschichte eines Irrtums" bezeichnet Dr. Erwin Horndasch die Aufwandspauschale (fw 6/2016), weil die Zahl der Einzelfallprüfungen sich durch die Einführung dieses Instruments nicht reduziert hat. Autor Johannes Wolff vom GKV-Spitzenverband sieht einen anderen Grund, dieses Mittel abzuschaffen: Der eigentliche Irrtum liegt...

    Weiterlesen

    Gutachten zur Personalausstattung in der Pflege

    Ausgewogenes Verhältnis

    • f&w
    • Ausgabe 6/2016

    Zu viele hochaufwendige Patienten, zu wenig Pflegefachkräfte – ist der Personalmangel in der Pflege so drängend, wie vielerorts beklagt? Ein aktuelles Gutachten des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) im Auftrag der Techniker Krankenkasse kommt nun zu einem überraschenden Ergebnis. Es gibt aber noch...

    Weiterlesen

    Fundraising-Studie 2016

    Zum Wohle der Klinik

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Ein Investment mit einem Return on Investment (ROI) von über 400 Prozent, überschaubare Kosten und ein geringes Risiko: Hinter dieser Erfolgsstory verbirgt sich die typische Fundraising-Stabsstelle einerdeutschen Klinik. Immer mehr Kliniken professionalisieren diese Abteilungen und erzielen Millionen- beträge. Das zeigt die...

    Weiterlesen

    Geriatrische Institutsambulanz

    Einsteigen, bitte

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Was der Gesetzgeber mit der Einführung des § 118a SGB V „Geriatrische Institutsambulanzen" bereits 2012 initiierte, hat jetzt seinen konkreten Umsetzungsrahmen gefunden: die zugehörige Rahmenvereinbarung, die Gebührenordnungspositionen des neuen Abschnitts des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs „Spezialisierte...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Dr. Thomas Wolfram

    Erneut im BDPK-Vorstand

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Am 23. Juni hat die Mitgliederversammlung des BDPK in Potsdam zwei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: neben Ilona Michels (Allgemeine Hospitalgesellschaft) auch Dr. Thomas Wolfram, CEO der Asklepios Kliniken, den wir in dieser Ausgabe vorstellen. Er war bereits von 2012 bis 2013 Mitglied im BDPK-Vorstand. Welche...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Der Bedarf entscheidet

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Rheinland-Pfalz hat zu viele Krankenhäuser, die von den Patienten zu oft in Anspruch genommen werden, kritisiert ein Gutachten, das die Krankenkassen des Landes vorgelegt haben. Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sieht das Land indes auf dem richtigen Weg. Zu viele Kliniken, zu wenig Ambulantisierung, zu hohe...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Der vermeintlich einfache Weg

    • Politik
    • Ausgabe 7/2016

    Herr Professor Feld, Gesundheitsminister Hermann Gröhe will den gesetzlichen Krankenkassen 1,5 Milliarden Euro aus der Reserve des Gesundheitsfonds zuweisen. Wie beurteilen Sie das? Die...

    Weiterlesen

    Psych-Finanzierung

    "PEPP bleibt die Grundlage"

    • Politik
    • Ausgabe 7/2016

    Das PsychVVG soll die sektorenübergreifende psychiatrische Versorgung fördern und die Leistungsorientierung in der Vergütung verbessern. Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, schildert im f&w-Interview, welche Chancen und Risiken die künftige Finanzierung birgt, welche Erfahrungen sich aus den...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Über den Einzelfall hinaus

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat den Referentenentwurf für das Pflegestärkungsgesetz (PSG) III vorgelegt und will damit unter anderem die Kommunen stärken. Die Grünen-Politikerin Elisabeth Scharfenberg fordert eine noch engere Verzahnung der Akteure untereinander. Wie bewerten Sie den Entwurf für das PSG III? ...

    Weiterlesen

    Rehabilitation in Mecklenburg-Vorpommern

    Rauer Wind im Reha-Land

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Trotz hoher Bettenauslastung und den bundesweit meisten Reha-Fällen je Einwohner kämpfen die Reha-Kliniken in Mecklenburg-Vorpommern mit wirtschaftlichen Defiziten und Personalfluktuation. Wolfgang Gagzow, Geschäftsführer der Landeskrankenhausgesellschaft, benennt im f&w-Interview die Gründe für die Probleme und wie die...

    Weiterlesen

    Interview zur RWI-Studie

    „Wir waren sehr überrascht"

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Das RWI-Gutachten legt nach Ansicht von TK-Vorstand Thomas Ballast offen, dass es bislang keine tauglichen Instrumente gibt, den Pflegebedarf im Krankenhaus richtig zu messen. Herr Ballast, die Studie des RWI kommt zu dem Ergebnis, dass es derzeit keinen gravierenden Pflegefachkräftemangel in den Kliniken gibt. Haben Sie...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg

    Ein nahezu unmöglicher Auftrag

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Das SIQ-Forum debattierte Ende Mai in Berlin über „Sinn, Grenzen und Methodik zur Beurteilung eines Compositscores zur Qualitätsbeurteilung von Krankenhäusern". Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg schildert, warum die Aufgabe des Qualitätsinstituts zum Vergleich von Krankenhäusern so schwierig ist, und nennt die wichtigen...

    Weiterlesen

    Finanzstrategie der Charité

    Der Berliner Riese will weiter wachsen

    • Interviews
    • Ausgabe 5/2016

    Die Charité schreibt seit Jahren schwarze Zahlen. Dr. Alexander Hewer, Leiter des Geschäftsbereichs Finanzen und Einkauf, schildert im f&w-Interview, wie sich die renommierte Uniklinik auf Effizienz trimmt, warum die Kommunikation zwischen Kaufleuten und Medizinern heute einfacher ist und welche Projekte in den...

    Weiterlesen

    Nachgefragt bei Georg Baum

    Verhandlungen vor Ort stärken

    • Politik
    • Ausgabe 5/2016

    Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, CDU/CSU und SPD haben sich auf gemeinsame Eckpunkte zur Weiterentwicklung des Pauschalierenden Entgeltsystems Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) geeinigt. Drei Fragen an Georg Baum zur den Erwartungen der Krankenhäuser im anstehenden Gesetzgebungsprozess. Herr Baum, PEPP liegt auf...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Editorial 12/2017

    Mit 430 Sachen auf der Überholspur

    • f&w
    • Ausgabe 12/2017

    Meetings mit chinesischen Krankenhausmanagern unterscheiden sich nur unwesentlich von herkömmlichen Zentralratssitzungen. Die Führungsriege sitzt sauber sortiert nebeneinander, in der Mitte der Vorsitzende, ausge­stattet mit einem nahezu hundertprozentigen Rederecht, und je weiter entfernt ein Teilnehmer logiert, desto geringer...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Flexibilität oder Spezialisierung

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Das fachübergreifende Arbeiten gewinnt in der Medizin erkennbar an Bedeutung. Gleichzeitig spielen minimalinvasive Eingriffe in immer mehr medizinischen Disziplinen eine zunehmende Rolle. Aus diesem Grund passiert es häufiger, dass Chirurgie und andere Fächer im OP-Saal aufeinandertreffen und um die beschränkte Ressource OP-Zeit...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Neue Anreize finden

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Die Gesundheitswirtschaft hat die Chance, zur Leitbranche des 21. Jahrhunderts zu werden. Voraussetzungen für die Ausschöpfung ihres erheblichen Wachstumspotenzials sind eine zukunftsfeste Finanzierung und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen, die unternehmerische Freiräume lassen und strukturelle Veränderungen ermöglichen....

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Gesundheit global denken

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Von Irmtraut Gürkan Kein Zweifel: Multilaterale Lösungen sind in der internationalen Politik schwieriger geworden. Die Sorgen der Menschen, welche die Globalisierung zunehmend als Bedrohung wahrnehmen, sind Wasser auf die Mühlen der Populisten, die das Heil in der Rückkehr zum Nationalstaat suchen. Gewissermaßen als Gegenentwurf...

    Weiterlesen

    Ethik-Kommentar

    Heikle Gehirn-Computer-Schnittstellen

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Systeme, die Hirnaktivität in Steuersignale von digitalen Maschinen wie Computern oder Robotern übersetzen, sind für viele Menschen ein Segen. Doch ist genau zu prüfen, welche Selbstständigkeit die Maschinen dabei erwerben und welche Risiken über ein Eigenleben von ihnen ausgehen. Mit Computern, mit diversen Applikationen auf...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Numerus clausus, zum Dritten

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Zweimal hat sich das Bundesverfassungsgericht mit der Begrenzung der Zahl der Medizinstudenten befasst, 1972 und 1978. Jedes Mal hielten die Richter sie für zulässig. Eine „situationsbedinge Notmaßnahme“ sei das. Viel spricht nach der Anhörung im Oktober dafür, dass sie im dritten Verfahren das Zulassungsverfahren als...

    Weiterlesen

    Editorial

    An einem schönen Ort

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Hand aufs Herz, Sie sind doch eigentlich ganz glücklich in Ihrem Job. Zumindest geht es der Mehrheit im Krankenhausmanagement so, wie das International Health Care Management Institute (IHCI) der Universität Trier unter der Leitung von Andreas J. W. Goldschmidt in einer Umfrage herausgefunden hat (S. 1036). 20 Prozent der...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Laumann irrt

    • f&w
    • Ausgabe 10/2017

    Der NRW-Gesundheitsminister will einen Sitz im G-BA für die Pflege. Seine Forderung zeigt, dass das Gremium überfrachtet ist. Nötiger wären vielmehr ein Sachverständigenrat Pflege und eine Generalreform des Gemeinsamen Bundesausschusses.

    Weiterlesen

    Editorial 10/2017

    Ausweg aus der Diaspora

    • f&w
    • Ausgabe 10/2017

    Als „digitales Entwicklungsland“ hat die Bertelsmann-Stiftung Deutschland kürzlich bezeichnet. Zuvor hatten sich Mitarbeiter der Stiftung in etlichen digitalen Wohlstandsländern umgesehen. Überall wirke der Wille zur digitalen Transformation stärker als hierzulande, heißt es im Abschlussbericht, einem pointierten...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Standard-Sommer

    • f&w
    • Ausgabe 10/2017

    Am Anfang des Sommers standen zwei Ereignisse, die zwar nur in den Fachmedien Beachtung fanden, jedoch im Gesundheitswesen einige Wirkung entfalten könnten – wenn es nach dem Willen der Initiatoren geht: Erstens: Die Gematik hat pünktlich zum 30. Juni Vesta, das Interoperabilitätsverzeichnis des deutschen Gesundheitswesens,...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Orientierungswert KW 26/2016

    Der englische Patient

    • Orientierungswerte

    Herr Plus fragt Herrn Minus: „Was geht uns eigentlich der Brexit an?" „Was schon? Die schneiden sich doch nur ins eigene Fleisch." „Und wenn noch mehr gehen?", gibt Herr Plus zu bedenken. „Wird schon nicht so schlimm werden." „Warum wollen die eigentlich alle gehen?", insistierte Herr Plus. „Weil sie in der Vergangenheit...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 25/2016

    Technik dient dem Menschen

    • Orientierungswerte

    Die Digitalisierung der Arbeitswelt gewinnt immer mehr an Dynamik. Ein Forschungsteam des Instituts Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule versucht derzeit mit Hilfe einer umfangreichen Online-Befragung unter den Krankenhausbeschäftigten herauszufinden, wie sich Arbeitsplätze und Arbeitsprozesse in deutschen...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 24/2016

    Bitte keinen Blindflug!

    • Orientierungswerte

    Die Diskussion um verbindliche Personalstrukturen in den Krankenhäusern hat Hochkonjunktur. Eine Expertenkommission unter Leitung von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe befasst sich mit dem Thema. Der Gemeinsame Bundesausschuss legt Personalmindeststandards für Perinatalzentren, die ab 01.01.2017 anzuwenden sind, fest. Ab...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich