48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Auswirkungen auf die Krankenhäuser

    Gesundheitsreform 2007

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    Solidarbeitrag der Krankenhäuser Ohne Zweifel stehen die Krankenhäuser angesichts absehbarer Kostensteigerungen und begrenzter Einnahmenentwicklungen vor großen Herausforderungen. Auf der anderen...

    Weiterlesen

    Eine Bilanz aus Sicht der DKG

    Die Gesundheitsreform

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    1. Neukonstruktion der ambulanten hochspezialisierten Leistungen (§ 116b SGB V). Die Herausnahme dieser Leistungen aus dem Vertragswettbewerb und deren Überführung in die Nähe ambulanter...

    Weiterlesen

    Niedergelassene hoffen auf feste Preise

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    Die Gesundheitsreform – formal GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG) – stellt ab 2009 das Vergütungssystem der niedergelassenen Vertragsärzte auf eine völlig neue Basis. Aktuell und unmittelbar wirken sich nur wenige Regelungen des GKV-WSG auf die Praxen aus.

    Weiterlesen

    HMO auf Spanisch

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    Dass auch private Versicherungsunternehmen und Krankenhaus-Gruppen die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung ganzer Regionen übernehmen können, beweist Spanien. Dort wird die DKV-Tochter Seguros ab Anfang 2008 für insgesamt 15 Jahre die Menschen der Region Denia versorgen. Und der schwedische Klinikkonzern Capio übernimmt ab...

    Weiterlesen

    Grenzöffnung

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    Die Politik reißt die Mauern zwischen den bisher weitgehend abgegrenzten Versorgungssektoren mehr und mehr ein. Die neue Durchlässigkeit gilt beidseitig und schließt in der Integrierten Versorgung jetzt auch die Pflege ein. Partnerschaftliche Kooperation und Vernetzung über die Sektoren hinweg stellen dabei eine echte Alternative...

    Weiterlesen

    Metamorphose

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    An seiner Krise kann das Gesundheitswesen genesen. Je weiter sich der Staat und quasistaatliche Institutionen zurückziehen, desto erfolgreicher kann sich ein freiheitlicher Geist entfalten. Die Metamorphose hat längst begonnen. Aus dem Gesundheitswesen erwächst die Gesundheitswirtschaft.

    Weiterlesen

    Konsumieren für die Gesundheit

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    Steigende Gesundheitsausgaben erhöhen die Wohlfahrt der Gesellschaft! Wie bitte? Glauben wir nicht seit Jahrzehnten an das genaue Gegenteil? Doch dass Kostendämpfung ein Holzweg ist, behaupten nicht Lobbyisten, sondern renommierte amerikanische Gesundheitsökonomen. In Deutschland heißt das Zauberwort „soziale...

    Weiterlesen

    Krankenversichert vom Kaffee-Röster

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    Um schrumpfenden Erträgen entgegenzusteuern, verkauft Kaffee-Filialist Tchibo über einen Partner aus der Assekuranz-Branche Krankenversicherungen. Dank der Gesundheitsreform floriert das Geschäft. Auch Fielmann arbeitet mit einem Versicherungsunternehmen zusammen. Beim Kauf von Brillen bietet die Optiker-Kette ihren Kunden eine...

    Weiterlesen

    Der Arzt als Unternehmer

    • Politik
    • Ausgabe 1/2007

    Über die Gesundheitsreform ist monatelang gestritten worden. Doch den Arbeitsalltag niedergelassener Vertragsärzte völlig umkrempeln wird das Vertragsarztrechtsände-rungsgesetz (VÄndG). Seit 1. Januar 2007 in Kraft, ermöglicht es die freiere und fachübergreifende Anstellung von ärztlichen Kollegen. Auch die Teilzulassung mit...

    Weiterlesen

    Von Behring und Röntgen sind Programm

    • Interviews
    • Ausgabe 1/2007

    „Die Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg ist ein Erfolg. Die Freiheit von Forschung und Lehre einerseits sowie die unternehmerische Freiheit andererseits sind vereinbar. Die von Behring-Röntgen-Stiftung wird international und regional ihre Wirkung entfalten. Die Namenspatrone sind Programm." Ein Interview...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Interviews
  • Kommentare
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich