48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Vorstandsvorlage

    Lotsen im Datenstrom

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Unsere Krankenhäuser stehen nicht nur wegen gesundheitspolitischer Restriktionen, Investitionsstau oder Unterfinanzierung im Fokus. Zunehmend kommt die Branche auch wegen ihrer enormen Datenproduktivität ins Vibrieren: Daten, die sowohl für das kernindividuelle Schicksal wie auch für die gesamte Life Science sowie die...

    Weiterlesen

    Hausbesuch

    Nur keine Angst

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Innovationen kommen nicht immer von Uniklinika. Im Krankenhaus Waldfriede ganz im Westen Berlins wird Patienten durch psychologische und seelsorgerische Betreuung die Angst vor operativen Eingriffen genommen. Der medizinische Nutzen liegt in sanfteren Narkosen.  Besuchsort U-Bahnhof Krumme Lanke, Endstation der U3....

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Richtige Richtung

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Es liest sich gut, was Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) in den Referentenentwurf für das neue Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG) hat schreiben lassen. Besonders das Ziel, „die sektorenübergreifende Behandlung in der...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Größe braucht neue Managementstrukturen

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Helios gilt seit Jahren als großer Akutmedizin-Träger. Als Träger von Reha-Kliniken war die Helios Gruppe bislang dagegen weniger bekannt, auch wenn mit der Klinik Berching schon 1996 eine Reha-Klinik zur Gruppe gehörte. Das änderte sich auch nicht, als Fresenius Ende 2005 die Helios Gruppe übernahm und die Wittgensteiner...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Über den Einzelfall hinaus

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat den Referentenentwurf für das Pflegestärkungsgesetz (PSG) III vorgelegt und will damit unter anderem die Kommunen stärken. Die Grünen-Politikerin Elisabeth Scharfenberg fordert eine noch engere Verzahnung der Akteure untereinander. Wie bewerten Sie den Entwurf für das PSG III? ...

    Weiterlesen

    Rehabilitation in Mecklenburg-Vorpommern

    Rauer Wind im Reha-Land

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Trotz hoher Bettenauslastung und den bundesweit meisten Reha-Fällen je Einwohner kämpfen die Reha-Kliniken in Mecklenburg-Vorpommern mit wirtschaftlichen Defiziten und Personalfluktuation. Wolfgang Gagzow, Geschäftsführer der Landeskrankenhausgesellschaft, benennt im f&w-Interview die Gründe für die Probleme und wie die...

    Weiterlesen

    Interview zur RWI-Studie

    „Wir waren sehr überrascht"

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Das RWI-Gutachten legt nach Ansicht von TK-Vorstand Thomas Ballast offen, dass es bislang keine tauglichen Instrumente gibt, den Pflegebedarf im Krankenhaus richtig zu messen. Herr Ballast, die Studie des RWI kommt zu dem Ergebnis, dass es derzeit keinen gravierenden Pflegefachkräftemangel in den Kliniken gibt. Haben Sie...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg

    Ein nahezu unmöglicher Auftrag

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Das SIQ-Forum debattierte Ende Mai in Berlin über „Sinn, Grenzen und Methodik zur Beurteilung eines Compositscores zur Qualitätsbeurteilung von Krankenhäusern". Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg schildert, warum die Aufgabe des Qualitätsinstituts zum Vergleich von Krankenhäusern so schwierig ist, und nennt die wichtigen...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Plötzlicher Seitenwechsel

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Prof. Dr. Arno Deister ist Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie. Er ist Chefarzt des Zentrums für Psychosoziale Medizin des Klinikums Itzehoe. 2017 und 2018 wird er Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) in Berlin...

    Weiterlesen

    Gutachten zur Personalausstattung in der Pflege

    Ausgewogenes Verhältnis

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Zu viele hochaufwendige Patienten, zu wenig Pflegefachkräfte – ist der Personalmangel in der Pflege so drängend, wie vielerorts beklagt? Ein aktuelles Gutachten des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) im Auftrag der Techniker Krankenkasse kommt nun zu einem überraschenden Ergebnis. Es gibt aber...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Zeitreise

    Von Bruchschneidern und Zahnbrechern

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Auf der Suche nach Heilung bietet sich Patienten heute ein vielfältiges Angebot jenseits der Experten-Medizin. Der Blick in die Vormoderne zeigt, dass der medizinische Pluralismus nicht nur Tradition, sondern auch Berechtigung hat. Auf die Vergangenheit trifft zu, was die Historikerin Prof. Dr. Barbara Duden einmal wie folgt...

    Weiterlesen

    Das Gesunheitssystem wird nahezu unkontrollierbar

    Hort der Häuptlinge

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Das Gesundheitswesen spiegelt den Kontrollwahn der Gesellschaft. Ob Bund, Länder, G-BA, Krankenhäuser, Kassen, Ärzteschaft oder Industrie, sie alle wollen Einfluss auf das Regelwerk. Wer Macht über Daten und Prozesse hat, kann Patienten- und nicht zuletzt auch Geldströme steuern. Das System aber wird damit nahezu...

    Weiterlesen

    Der Gesundheitsökonom Günther Neubauer forder mehr Tempo in der Gesundheitspolitik

    Mehr Tempo!

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Mit zahlreichen Reformen hat die Politik im Medizinbetrieb den Wettbewerb erhöht, Qualität und Wirtschaftlichkeitder Versorgung verbessert, attestiert Gesundheitsökonom Prof. Dr. Günter Neubauer. Er plädiert dafür, endlich auch den Patienten mehr Kontrollinstrumente indie Hand zu geben. Herr Professor Neubauer, fällt Ihnen...

    Weiterlesen

    Hohe Regressforderungen an Ärzte sind extrem selten, aber eine sehr wirksame Drohkulisse

    Wirksame Drohkulisse

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Obwohl hohe Regressforderungen extrem selten sind, ist die Angst vor drakonischen Strafen unter Ärzten weitverbreitet. Ausweg bieten nur sparsame Verordnungen – und die Bürokratie. Eine Wirtschaftlichkeitsprüfung zu seinen Heilmittel-Verordnungen war der Anlass dafür, dass Dr. Wolfgang-Axel Dryden vor 32 Jahren in die ärztliche...

    Weiterlesen

    Der Gemeinsame Bundesausschuss bekommt immer neue Aufgaben, doch die Politik schränkt seine Tranzparenz zugleich ein

    Weißer Rauch

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Habemus Unterausschuss-Beschluss: Wenn die Vertreter des Gemeinsamen Bundesausschusses tagen und beschließen, bleibt vieles im Verborgenen. Die Politik überträgt dem „kleinen Gesetzgeber" immer neue Aufgaben, schränkt aber zugleich die Transparenz ein. Damit verabschiedet sie sich von demokratischen Grundprinzipien und den...

    Weiterlesen

    Qualitätssicherung und Kontrolle betreiben die KVen am liebsten in Eigenregie. Das provoziert die Kritiker

    Kontrolle in Eigenregie

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    In der Qualitätssicherung setzen die ärztlichen Körperschaften vor allem auf interne Beratung und Unterstützung. Transparenz sowie eine echte Fehler- und Qualitätskultur unter den Niedergelassenen gibt es jedoch nicht, monieren Kritiker. Im Rheinland gab es 2003 rund 640 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, die bei gesetzlich...

    Weiterlesen

    Für regionale Verhandlungen statt immer mehr bundesweite Regeln plädiert Peter Oberender

    Zentralismus macht krank

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Der Bayreuther Gesundheitsökonom Prof. Dr. Peter Oberender kritisiert die Tendenz, in der Gesundheitspolitik immer stärker mittels bundeseinheitlicher Regeln zu steuern. Nutzenbewertungen, Qualitätsvorgaben und Preisverhandlungen sollten stattdessen auf regionaler Ebene angesiedelt sein. Herr Professor Oberender, die...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Gesundheitsindustrie regional denken

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Die industrielle Gesundheitswirtschaft sorgt in Deutschland für Wachstum, Export und qualifizierte Beschäftigung. Sollte die Politik vor diesem Hintergrund Deindustrialisierungsprozessen in der Gesundheitswirtschaft frühzeitig entgegentreten? Eine erste Bestandsaufnahme aus den Bundesländern. Vor eindrucksvoller Kulisse und...

    Weiterlesen

    Ländliche Strukturen heute und 2020

    Die Grenzen müssen fallen

    • Politik
    • Ausgabe 12/2014

    Krankenhäuser in ländlichen Gebieten führen wirtschaftlich und in Bezug auf ausreichend qualifizierte Fachkräfte einen ständigen Überlebenskampf. Unsere Autoren kritisieren, dass die strikte sektorale Trennung ambulanter und stationärer Versorgung die Problematik zunehmend verschärft und der Realität nicht gerecht wird. Sie haben...

    Weiterlesen

    Trends der Krankenhaus-IT

    Immer und überall

    • Politik
    • Ausgabe 12/2014

    Die Ausweitung von Datenmengen, ihre Vernetzung sowie die Industrialisierung der Informationstechnologie sind Megatrends auch im Gesundheitswesen. Die „IT-Handwerker" werden sich im strategischen Bereich zu Komponisten und im operativen zu Dirigenten der vielfältigen Software-lösungen entwickeln müssen. Im Mittelpunkt der...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • "Es lohnt sich immer, für ein Kinderleben zu kämpfen"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2011

    f&w: Herr Wirthl, erhalten Eltern auf den neonatologischen Stationen in Krankenhäusern eine angemessene psychosoziale Betreuung? Hans-Jürgen Wirthl: Psychosoziale Betreuung steht auf unserer Agenda...

    Weiterlesen

    Die andere Seite des Mondes

    • Politik
    • Ausgabe 5/2011

    Der aktuelle Sozialbericht fördert es wieder einmal zutage: Das deutsche Gesundheitssystem weiß nichts gegen die wachsende soziale Ungleichheit anzurichten. Obwohl die Ausgaben für Gesundheit...

    Weiterlesen

    Pföhler: "Wir brauchen Wettbewerb um die beste Versorgung"

    • Politik
    • Ausgabe 4/2011

    ? Sehr geehrter Herr Pföhler, ist Wettbewerb gut – auch im Gesundheitssystem? Pföhler: Wettbewerb ist ein Motor für Innovation und Flexibilität. Beides brauchen wir auch im Gesundheitssystem. Die...

    Weiterlesen

    "Wir bauen unsere toxischen Papiere konsequent ab"

    • Politik
    • Ausgabe 4/2011

    ? Herr Pfennig, nach einem Verlust von 283 Millionen Euro haben Sie im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Jahresüberschuss von 53 Millionen Euro erwirtschaftet. Sind Sie zufrieden? Pfennig: Wir haben...

    Weiterlesen

    „Wir setzen auf internes und externes Wachstum"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2011

    f&w: Herr Pföhler, die Rhön-Klinikum AG hat im ersten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum den Umsatz um 3,7 Prozent auf 647,2 Millionen Euro und den Ertrag vor Steuern und Zinsen um...

    Weiterlesen

    "Härtetest bestanden

    • Politik
    • Ausgabe 3/2011

    ? Herr Professor Dr. Debatin, ist die Ehec-Infektionswelle nun endgültig abgeebbt? Debatin: Obgleich es auch in Hamburg immer noch vereinzelte neue Ehec-Infektionsfälle gibt, ist bei einer...

    Weiterlesen

    "Die Politik muss Regeln setzen"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2011

    ? Herr Speth, wo verläuft die Grenze zwischen Interessenvertretung und Lobbying? Speth: Interessenvertretung hat eine neutrale, übergreifende Bedeutung. Sie war in unserem politischen System lange...

    Weiterlesen

    "Wir wollen unsere Präsenz ausbauen"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2011

    ? Herr Dr. Philippi, kommt nach Jahren der Ruhe die Privatisierung von Kliniken wieder in Gang? Philippi: Leider fällt die Antwort nicht sehr spektakulär aus, aber eine große Privatisierungswelle...

    Weiterlesen

    Die berufliche Belastung junger Ärzte soll planbar und korrigierbar sein

    "Wir brauchen integrative und arbeitsteilige Strukturen"

    • Politik
    • Ausgabe 6/2010

    Eine Besonderheit des deutschen Gesundheitssystems ist, dass in den großen Reformgesetzen häufig regulierende und deregulierende Elemente gegenläufig gesetzt wurden. Das hat durchgreifende...

    Weiterlesen

    "Wir brauchen Hygieneexperten für jedes Krankenhaus"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2010

    Haben die Krankenhäuser in Deutschland Hygieneprobleme? Wenn ja, wo liegen diese Probleme? Georg Baum: Die Sicherheit der Patienten und die Minimierung von Risiken haben für alle 2.080...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • IGW-Kolumne

    Politik und Paragrafen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    IGW-Kolumne von Prof. Heinz Lohmann Der Entwurf für das Krankenhausstrukturgesetz zeigt eins wieder ganz deutlich: Die Ziele der Politik und der Krankenhausgesellschaften sind schon seit Langem völlig konträr. Während die Kliniken wesentlich mehr Geld erwarten, will die Politik allenfalls umverteilen. Angesichts der aktuellen...

    Weiterlesen

    Ethik

    Manipulierter Mensch

    • Politik
    • Ausgabe 3/2015

    Die Veränderung von embryonalem Erbgut mit der CRISPR/Cas9-Methode hat eine weltweite Debatte über die Grenzen der Gentechnik ausgelöst. Unser Kolumnist warnt vor derartigen weitreichenden Eingriffen in die Autonomie des Einzelnen und dessen Nachkommen. Die Anwendung der Gentechnik am Menschen setzte schon in den 1970er-Jahren...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Krankenhausreform mit Qualitätsmängeln

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    In der Gesundheitspolitik hat das neue Jahr begonnen, wie das alte aufgehört hat, mit Entwürfen für neue Gesetze. Keine zwei Wochen war der Januar alt, da legte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sein neues Telematik-Gesetz vor. Weitere Paragrafenwerke werden folgen: Förderung der Palliativmedizin,...

    Weiterlesen

    Konstruktives Vertrauensvotum

    • Kommentare
    • Ausgabe 2/2015

    Es bedarf im Krankenhaus-Geschäft wohl keiner grundsätzlich paranoiden Geisteshaltung, um sich regelmäßig verfolgt zu fühlen. Das Bemühen zum Beispiel, Qualität umfassend darzulegen, würdigt die Politik mit einer Sanktionsoffensive unter dem Deckmantel der Qualitätssicherung. Je professioneller das Berichts- und...

    Weiterlesen

    Markt

    Nachgefragt bei Gerhard Egersdörfer, Leiter zentrales Geschäftsprozess- und Projektmanagement, Paul Hartmann AG

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    Welche Trends zeichnen sich bei der Lagerhaltung ab? Ein genereller Trend ist eine bedarfsgerechte und prozessorientierte Belieferung. Im Unterschied zu anderen Branchen wird eine Klinik nie ganz auf ein Lager verzichten. Die Einrichtungen sind rechtlich verpflichtet, eine Notfallversorgung sicherzustellen, was einen...

    Weiterlesen

    Schumpeter-Kolumne

    Intellektuelle Armut

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    „Demokratie ist die Herrschaft des Politikers", definierte Joseph A. Schumpeter vor gut 70 Jahren jene Staatsform, die im Deutschen meist mit „Volksherrschaft" übersetzt wird. Zwar gestand Schumpeter den Vertretern der klassischen Demokratielehre zu, dass durchaus erfolgreiche Geschäftsleute, Professoren oder Rechtsanwälte als...

    Weiterlesen

    Epochales Understatement

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    Wende? Aufbruch? Kurswechsel oder -korrektur? Die verheißungsvoll inszenierte Krankenhausreform, für die Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) wohl schon bald einen Gesetzentwurf vorlegen wird, hat sich vielerlei Attribute verdient. Das in den Medien am häufigsten verbreitete Urteil lautet, dass es sich nicht unbedingt um...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Perfekte Klinikwelt

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    Wagen wir doch mal ein Gedankenexperiment und schaffen eine perfekte Welt der Krankenhauslandschaft in Deutschland. Die Bedürfnisse der Patienten stehen im Mittelpunkt. Jeder erhält die beste Versorgung, also ausschließlich die, die er tatsächlich medizinisch benötigt. Die Auswahl des besten Klinikums ist leicht, denn schließlich...

    Weiterlesen

    Ethik

    Dilemma Diskretion

    • Politik
    • Ausgabe 2/2015

    In Deutschland ist eine völlig anonyme Samenspende nicht mehr möglich. Anfang des Jahres ist nun auch die gesetzliche Grenze für das Mindestalter gefallen, ab dem ein Anspruch auf Auskunft für Kinder besteht. Das Verhältnis von Medizintechnik und dem Anspruch auf Identität wird zunehmend problematisch. „Ganz der Papa", hören...

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Pionierarbeit nicht gefährden

    • Politik
    • Ausgabe 1/2015

    Mit dem Versorgungsstärkungsgesetz will die Politik Patienten mit bestimmten Diagnosen einen gesetzlichen Anspruch auf ein Zweitmeinungsverfahren zusprechen. Die konkrete Ausgestaltung des Gesetzes darf aber bestehende Regelungen der Betriebskrankenkassen nicht gefährden, warnt unser Gastautor. Bereits im Koalitionsvertrag von...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich