48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Leitlinien

    Lasst uns reden!

    • Kommentare
    • Ausgabe 4/2016

    Jedes Jahr im März treffen sich über 1.500 Reha-Experten zum Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium. Wissenschaft trifft Praxis. Medizin und Therapie treffen Management und Leistungsträger. Abgrenzungen zwischen Indikationen und Berufsgruppen werden aufgehoben. Jeder spricht mit jedem. Alle können voneinander lernen, wenn...

    Weiterlesen

    Brückenbau 4.0

    • Kommentare
    • Ausgabe 4/2016

    Hermann Gröhe hat sein gesundheitspolitisches Mantra gefunden: Baut Brücken, nicht Mauern! Dem Bundesgesundheitsminister gelten die Barrieren zwischen den Sektoren als Hauptübel für eine patientenzentrierte Versorgung. „Gute Versorgung braucht vor allem durchlässigere Sektoren", mahnte Gröhe folgerichtig auf dem 15. Nationalen...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch mit Ludger Risse

    Hier kannst du was werden!

    • Interviews
    • Ausgabe 4/2016

    Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? Das war die Bewerbung um eine Lehrstelle zum Kraftfahrzeugmechaniker. Es war geprägt von einer schnellen Entscheidung meines Chefs und Lehrmeisters. Ich brauchte nicht sehr viel sagen, bekam direkt eine klare Ansage, was von mir erwartet wurde: Pünktlichkeit, Fleiß und gute...

    Weiterlesen

    Markt- und Wettbewerbsanalyse

    Gut gewappnet

    • Analyse
    • Ausgabe 4/2016

    Die Ambulantisierung droht am Universitätsklinikum Rostock die komplette Erlössteigerung der nächsten 15 Jahre zu neutralisieren. Der Vorstand ist überzeugt: Für viele Kliniken ist es unverzichtbar, ambulante Strukturen zu etablieren und in den Prozessen einzuüben sowie sektorenübergreifende Kooperationen zu forcieren. ...

    Weiterlesen

    Potenzial der Kliniken

    Grenzen von gestern

    • Analyse
    • Ausgabe 4/2016

    Die Systemtrennung ambulanter vertragsärztlicher Versorgung einerseits und Krankenhausversorgung andererseits prägt die Versorgungswirklichkeit. Unser Autor bezweifelt, dass dies den gesellschaftlichen und medizinischen Anforderungen der nächsten Jahre gerecht werden kann. Krankenhausbehandlung ist auch heutzutage ganz...

    Weiterlesen

    Ambulantes Krankenhaus

    Checkliste ambulantes Krankenhaus

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Krankenhausbehandlung ist begrifflich alles, was in der Institution Krankenhaus an Sach- und Dienstleistungen erbracht wird (Becker, Becker/Kingreen, § 39 SGB V, RN. 4, 3. Auflage 2012). Das schließt ambulante Behandlungen eines Krankenhauses ein, allerdings gelten insoweit wegen des Vorranges der Sicherstellung der...

    Weiterlesen

    Gröhe sichert Fairplay zu

    • Analyse
    • Ausgabe 4/2016

    Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) rückte bei der Eröffnung des 15. Nationalen DRG-Forums die Versorgung aus Sicht der Patienten in den Mittelpunkt seiner Rede. „Es geht im Kern um die Frage, wie wir erreichen können, dass Menschen die Gewissheit haben: Da ist Hilfe auf der Höhe der Zeit", unterstrich der Minister. ...

    Weiterlesen

    Ambulantes Krankenhaus

    Ein unumkehrbarer Trend

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 4/2016

    Während das deutsche Gesundheitssystem zunächst durch eine starre Trennung zwischen dem stationären und dem ambulanten Sektor geprägt war, ist der Trend der vergangenen 25 Jahre eindeutig: Die Politik weicht die Sektorentrennung immer mehr auf. Das „ambulante Krankenhaus" stand im Fokus des 15. Nationalen DRG-Forums in Berlin....

    Weiterlesen

    Ferndiagnose per Internet

    Virtuell ist Realität

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 4/2016

    Die Politik will Apotheken die Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln verbieten, wenn vor der Verschreibung kein direkter Kontakt zwischen Arzt und Patient stattgefunden hat. Eine regulierte Ferndiagnose bietet aber auch Chancen, mahnt unser Kolumnist. Der Deutsche Bundestag erörtert derzeit eine Klarstellung im...

    Weiterlesen

    Katholische Kirche im Kaiserreich

    Christus medicus

    • Analyse
    • Ausgabe 4/2016

    Im Kaiserreich nutzte die katholische Kirche die Behandlung von Kranken als Werbung für den Glauben. Der Wettbewerb unter den Konfessionen und mit staatlichen Einrichtungen führte letztlich zur Professionalisierung und Profilierung der Krankenhäuser.  Die Versorgung Kranker ist immanenter Bestandteil des christlichen...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Leitlinien mit Lücken

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Deskriptive Pilotstudie zur Multimorbidität in Behandlungsleitlinien Thema Behandlungsleitlinien beziehen sich in der Regel auf eine Einzelerkrankung. Zwar besteht Konsens, dass eine Leitlinie auch darüber informieren sollte, ob sie bei mehrfacherkrankten Patienten zur Anwendung kommen kann, doch existieren kaum...

    Weiterlesen

    Grippeschutz lohnt sich

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Studie über die gesundheitsökonomische Bedeutung einer Impfung Thema Nach offiziellen Empfehlungen sollten in erster Linie ältere Menschen und chronisch Kranke an der jährlichen Grippeschutzimpfung teilnehmen. Die USA, Kanada und einige europäische Staaten sowie das Land Sachsen empfehlen diese Impfung auch für Kinder. Der...

    Weiterlesen

    Zusammenspiel muss Effizienter geregelt werden

    Teurer Einsatz

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Eine Bestandsaufnahme der Notfallversorgung zeigt: Das Zusammenspiel von Rettungsdienst, ambulantem ärztlichen Bereitschaftsdienst und den Notaufnahmen der Krankenhäuser muss effizienter geregelt werden. Bei einem Notfall muss die Hilfe reibungslos vonstattengehen. Doch so gut abgestimmt die Prozesse in einer Notaufnahme oder...

    Weiterlesen

    Zeitreise

    Ungesunde Stärke

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    „Männer kriegen 'n  Herzinfarkt", sang Herbert Grönemeyer schon vor mehr als 20 Jahren. Bis heute ist das Gesundheitsbewusstsein vieler Männer schlechter  ausgeprägt als das von Frauen. Das hat  historische und soziale Gründe, schreibt unser Gastautor. Das Wissen darum kann dazu bei tragen, Widerstände gegen  Veränderungen zu...

    Weiterlesen

    Agenda für die nächste Krankenhausreform

    Wege finden

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Die Agenda für die nächste Krankenhausreform ist umfangreich. Nach dem ersten Beitrag in f&w 3/2014 fordern unsere Autoren in diesem zweiten und abschließenden Teil der Besprechung des Koalitionsvertrags der Regierungsparteien integrierte Versorgungsstrukturen, eine neue Reha-Vergütung und eine Steuerung der Prävention. Gerade...

    Weiterlesen

    Zeitreisen

    Pflege im Dienst der SS

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Mord, medizinische Experimente an Gefangenen, unterlassene Hilfeleistung: Zivile Krankenschwestern waren in den Konzentrationslagern willige Helfer der Nationalsozialisten. Der Häftlingskrankenbau im Frauen-KZ Ravensbrück war für die Patientinnen ein Ort des Schreckens und des Sterbens. Jeder Patient, der ein Krankenhaus...

    Weiterlesen

    Bei Kassenärtzen

    Freizeit am Roulettetisch

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Unternehmerische Risiken sind für Rechtsanwälte, Architekten oder Apotheker ständige Begleiter. Bei Haus- und Fachärzten spielen sie allenfalls eine untergeordnete Rolle – zumindest, so lange sie sich der Arbeit widmen. Niedergelassene Ärzte betonen gern, dass in ihren Praxen Privatpatienten die gesetzlich Versicherten...

    Weiterlesen

    Rubriken

    Preis der Sparsamkeit

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Mit Studien lässt sich Politik machen. Doch selbst das Fachpublikum kennt viele Abhandlungen nicht. GesundheitsWirschaft stellt in jeder Ausgabe Analysen aus der Gesundheitsökonomie vor, denen mehr Aufmerksamkeit gebührt. Gerne greifen wir Vorschläge unserer Leser auf. Schreiben Sie an: GeWi@bibliomed.de  ...

    Weiterlesen

    Rubriken

    Was kostet ein Sturz?

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Kostenanalyse in einer Klinik für kardiologische und herzchirurgische Maximalversorgung Thema 3,1 Prozent der Patienten stürzen während ihres Krankenhausaufenthalts. Das Ereignis ist vor allem für ältere Menschen physisch, psychisch und sozial belastend. Pflegewissenschaftler messen dem Krankenhaussturz aufgrund des...

    Weiterlesen

    Was nutzt eine Behandlung genau?

    Ohne Durchblick

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Was nutzt eine Behandlung genau? Wie wahrscheinlich richtet sie Schaden an? Kaum eine Information ist in der Medizin wichtiger. Viele Ärzte verstehen sie nicht. Sollte man eine Antibabypille einnehmen, die das Thromboserisiko massiv erhöht? Nein, entschieden 1995 viele britische Frauen. Das britische Komitee für...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Leistungsfähige Kliniken in ihrer Zukunftsfähigkeit unterstützen

    • Politik
    • Ausgabe 1/2004

    f&w: Sie haben das IKM gegründet. Was ist das, und wer arbeitet daran mit? Professor Oberender: Das Institut für innovatives Krankenhausmanagement (IKM) wurde von der Unternehmensberatung Oberender...

    Weiterlesen

    Pföhlers Vision: Die Finanzierung der Krankenhäuser soll sich an ihrem gesundheitspolitischen Auftrag orientieren

    • Politik
    • Ausgabe 1/2004

    f&w: Nun zu Beginn Ihrer Amtszeit haben wir noch etwa 2200 Krankenhäuser in Deutschland. Wie viel werden es zum Ende Ihrer Amtsperiode in zwei Jahren sein? Pföhler: Solche Prognosen überlasse ich...

    Weiterlesen

    Keine weiteren Reformen bis zur nächsten Bundestagswahl im Gesundheitswesen

    Mehr ambulante Krankenhausleistungen, mehr Spezialisierung und Zentralisierung

    • Politik
    • Ausgabe 6/2003

    f&w: Im Augenblick hagelt es von allen Seiten Reformvorschläge für das Gesundheitswesen. Erwarten Sie vor der nächsten Bundestagswahl noch eine weitere Reform? Professor Lauterbach: Im Vordergrund...

    Weiterlesen

    Reaktionen aus Wirtschaft und Krankenhaus

    Die Herzog-Vorschläge sind der richtige Ansatz

    • Politik
    • Ausgabe 6/2003

    Dr. h.c. Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages: "Es ist wichtig, das System um wettbewerbliche, privatwirtschaftliche Elemente zu stärken. Es ist richtig,...

    Weiterlesen

    EuGH-Urteil: GMG sieht Aufstockung bis 2009 auf 700 Millionen Euro vor

    • Politik
    • Ausgabe 5/2003

    f&w: Das jüngste Urteil zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst stellt die Krankenhäuser erneut vor große Herausforderungen: Zum einen müssen sie zusätzliches Personal einstellen, das kostet Geld, das...

    Weiterlesen

    f&w-Interview mit Irmtraut Gürkan

    "Wenn man Ideen hat, fließt auch Geld"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2003

    f&w: Frau Gürkan, was hat Sie an der neuen Position in Heidelberg gereizt ? Gürkan: Generell finde ich das Aufgabenspektrum der Universitätskliniken wegen der Verknüpfung von Forschung und Lehre...

    Weiterlesen

    Teilstationäre Leistungen und Zusatzentgelte waren die Streitpunkte

    Scheitern der Selbstverwaltung

    • Politik
    • Ausgabe 4/2003

    f&w: Die Selbstverwaltung hat wieder einmal ihr Scheitern erklärt. Wie im vergangenen Jahr muss Ihre (kleine) Abteilung die Arbeit der Selbstverwaltung übernehmen. Waren Sie darauf gefasst, und wie...

    Weiterlesen

    Mehr Freiheit für die Akteure bedeutet weniger gemeinsame Selbstverwaltung

    • Politik
    • Ausgabe 4/2003

    f&w: Die Verhandlungen der Selbstverwaltung sind zum 2. Mal gescheitert. Bitte schildern Sie die wichtigsten Streitpunkte, ohne sie zu bewerten. Robbers: Die Partner der Selbstverwaltung haben die...

    Weiterlesen

    Das Ziel unternehmerischer KReativität und Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung

    Gute Medizin zu bezahlbaren Preisen

    • Politik
    • Ausgabe 4/2003

    f&w: Sehr geehrter Herr Professor Lohmann, Sie haben auf dem Hamburgischen Krankenhaustag im Juni die "deregulierte Gesundheitswirtschaft" gefordert. Warum wollen Sie deregulieren? Professor...

    Weiterlesen

    Zwei ostdeutsche Krankenhausmanager erinnern sich mit Dankbarkeit und Stolz an die Jahre des Umbaus

    Der Umbruch lehrt eines: Lebenslange Bereitschaft zur Flexibilität

    • Politik
    • Ausgabe 2/2003

    f&w: Sehr geehrter Herr Blaßkiewitz, welche Herausforderungen hatten Sie, und wie haben Sie sie bewältigt ? Blaßkiewitz: Zum Zeitpunkt der Wende befand sich das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig,...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Risikostrukturtausgleich konsequent reformieren

    Unvollendeter Garant

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Der Risikostrukturausgleich ist die Grundlage für Wettbewerb und Wahlfreiheit in der gesetzlichen Krankenversicherung. Umso unverständlicher ist es aus Sicht unseres Gast-Autors Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher, dass es die Politik nach wie vor versäumt, diesen systematisch und wettbewerbstheoretisch richtigen Weg konsequent...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Wertschätzung durch Wertschöpfung

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    IGW-Kolumne von Prof. Heinz Lohmann Wer sich selbst zum „Loser" erklärt, gewinnt keine Anerkennung, sondern höchstens Mitleid. Deshalb bringen die immer wiederkehrenden Klagen über mangelnde Wertschätzung auf Pflegekongressen und anderswo gar nichts. Wer auf Hilfe von außen setzt, hat schon verloren. Auch wenn wohltönende...

    Weiterlesen

    Leben ist immer lebensgefährlich

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Es erweist sich als Glücksfall der Geschichte, dass der Mensch einst sesshaft wurde. So konnte er Felder bestellen, Vieh züchten und seine Ernährung sichern. Nie zuvor hatte die Menschheit ein größeres Projekt zur Risikovorsorge betrieben. Landwirtschaft avancierte ganz unverhofft zur Präventivmaßnahme gegen den Hungertod. ...

    Weiterlesen

    Schlummpeter Kolumne

    Mut zum Monopol

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Ausgerechnet Schumpeter, der seit der Mitte des 20. Jahrhunderts wegen seiner Formel der „schöpferischen Zerstörung" stets als Anwalt für Konkurrenz und Kapitalismus herangezogen wird, ausgerechnet dieser Schumpeter wettert in seinem Opus magnum „Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie" gegen die vollständige Konkurrenz. Für...

    Weiterlesen

    Ethik

    Baby nach Plan

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Immer öfter werden Eizellen eingefroren, um einen späten Kinderwunsch nicht aus medizinischen, sondern aus sozialen Gründen zu realisieren. Unser Kolumnist warnt davor, „Social Freezing" als Lifestyle-Behandlung bedenkenlos zu etablieren. Antibabypille und In-vitro-Fertilisation (IVF) haben das Fortpflanzungsverhalten in...

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Blick für das Ganze

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Gesundheitswesen oder Gesundheitswirtschaft? Die Perspektiven werden aus Sicht unseres Autors bislang nicht genügend in Einklang gebracht. Volkswirtschaftliche Effekte und Kostendämpfung sollten seiner Meinung nach nicht gegeneinander ausgespielt werden. Die Gesundheitswirtschaft sei kein Kostenfaktor, der Arbeitsplätze...

    Weiterlesen

    Digitaler Tsunami

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Es ist gerade einmal zehn Jahre her, dass Mark Zuckerberg Facebook gegründet hat. Zehn Jahre, die sich im Rückblick anfühlen, als habe ein Tsunami etablierte Standards und soziale Techniken nahezu unangekündigt weggespült. Smartphones und Tablets sind die Techniken der Gegenwart. Cloud Computing, Big Data, soziale Medien, mobile...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Danke, „neoliberale" EU

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Die Linkspartei hat Recht: In der Europäischen Union gebe es „eine umfassende neoliberale Ausrichtung", schreiben die Postkommunisten in ihrem Programm zur Europawahl im Mai. Allein: Diese Diagnose ist kein Grund zur Klage, sondern zur Freude. Die Europäische Kommission wacht als Hüterin der EU-Verträge über den Binnenmarkt, über...

    Weiterlesen

    Typisch Eismann

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, in einem WM-Sommer geht das Wort Qualität noch leichter über die Lippen. Feintechniker wie Mario Götze und Marco Reus haben einen regelrechten Qualitätswettbewerb im offensiven Mittelfeld entfacht. Selbst der Bundestrainer bekennt: „Wir haben schon auch unglaubliche Qualitäten in unseren Reihen."...

    Weiterlesen

    Ethik

    Mitten im Leben

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Die aktuelle Stellungnahme des Ethikrats sollte aus Sicht unseres Kolumnisten nicht nur dazu anregen, über den sicheren Umgang mit Biowissenschaften zu debattieren, sondern auch einen Diskurs anstoßen, wie Wissenschaft wieder eine größere Nähe zur Lebenswelt erhalten kann. Die Forschung am Vogelgrippevirus H5N1 hat weltweit...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich