48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Ambulantes Krankenhaus

    Ein unumkehrbarer Trend

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 4/2016

    Während das deutsche Gesundheitssystem zunächst durch eine starre Trennung zwischen dem stationären und dem ambulanten Sektor geprägt war, ist der Trend der vergangenen 25 Jahre eindeutig: Die Politik weicht die Sektorentrennung immer mehr auf. Das „ambulante Krankenhaus" stand im Fokus des 15. Nationalen DRG-Forums in Berlin....

    Weiterlesen

    Ferndiagnose per Internet

    Virtuell ist Realität

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 4/2016

    Die Politik will Apotheken die Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln verbieten, wenn vor der Verschreibung kein direkter Kontakt zwischen Arzt und Patient stattgefunden hat. Eine regulierte Ferndiagnose bietet aber auch Chancen, mahnt unser Kolumnist. Der Deutsche Bundestag erörtert derzeit eine Klarstellung im...

    Weiterlesen

    Katholische Kirche im Kaiserreich

    Christus medicus

    • Analyse
    • Ausgabe 4/2016

    Im Kaiserreich nutzte die katholische Kirche die Behandlung von Kranken als Werbung für den Glauben. Der Wettbewerb unter den Konfessionen und mit staatlichen Einrichtungen führte letztlich zur Professionalisierung und Profilierung der Krankenhäuser.  Die Versorgung Kranker ist immanenter Bestandteil des christlichen...

    Weiterlesen

    Geschichte des Krankenhauses Salzhausen

    118 Jahre Zeitgeschichte

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    „Wer als Fremder in Salzhausen die Bahnhofstraße entlangwandert und das dort stehende große, neuzeitliche Backsteingebäude betrachtet, wird sicher nicht eine Heimstätte für Kranke und leidende Menschen darin vermuten; denn wie käme ein Dorf zu einem Krankenhaus und noch dazu zu einem solchen." Das schrieb Kantor Schulz aus...

    Weiterlesen

    Zweitverwertung gebrauchter Medizintechnik

    Alle Leitungen kappen

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Nach einer Klinikschließung beginnt die operative Abwicklung. Ein Großprojekt, bei welchem Verträge aufgelöst, Patientenakten sichergestellt und gebrauchte Geräte verkauft werden. Dafür hat sich vor allem durch eBay ein großer Zweitmarkt im Internet entwickelt. Hauptsächlich läuft der Verkauf jedoch über Firmen, die...

    Weiterlesen

    Nachnutzung geschlossener Krankenhäuser

    Vom Leben danach

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Das Schicksal vieler ehemaliger Krankenhäuser ist Leerstand. Mithilfe guter Nachnutzungskonzepte gelingt es, in ihnen Seniorenheime, Wohnanlagen und Gesundheitszentren anzusiedeln. In außergewöhnlichen Fällen sogar ein Theater, eine Parteizentrale oder einen Drehort. Seit einigen Monaten werden die Gebäude auch als...

    Weiterlesen

    Erfolgreiche Krankenhaus-Rettungen

    Krise als Chance

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Rund 23 Prozent der deutschen Krankenhäuser schreiben Verluste. Für knapp die Hälfte von ihnen ist die Gefahr einer Insolvenz erhöht. Dennoch gelingt es manchen Häusern, ihre Lage zu stabilisieren, indem sie sich neu erfinden. Drei Beispiele für gelungene Umstrukturierungen und Neu-Ausrichtungen.  Schwieriger hätte der...

    Weiterlesen

    Erreichbarkeit von Krankenhäusern

    Gelbe Karte

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Jeder Marktaustritt einer Klinik schafft eine neue Gemengelage vor Ort. Er verändert die Versorgungssituation der Bevölkerung und das Kräfteverhältnis der umliegenden Krankenhäuser. Die Erreichbarkeitsberechnung für Salzhausen und Umgebung zeigt, wie viele Minuten die Einwohner mit dem Auto zum nächsten Grundversorger benötigen. ...

    Weiterlesen

    Abbau von Überkapazitäten durch das KHSG

    Umbau der Krankenhauslandschaft per Gesetz

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Verglichen mit anderen Ländern, weist Deutschland eine hohe Krankenhausdichte auf. Zu hoch, sagen Experten und führen beispielsweise Vergleiche der Niederlande mit Nordrhein-Westfalen (NRW) und Dänemarks mit Niedersachsen an. Bei gleicher Fläche und gleicher Einwohnerzahl gibt es in den Niederlanden 130 Kliniken, in NRW jedoch...

    Weiterlesen

    Vergebliche Rettungsversuche des Krankenhaueses Salzhausen

    Rettungsversuche auf dem sinkenden Schiff

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Insolvenz, Investoren-Wettbieten, Polit-Poker: Im dreijährigen Überlebenskampf des Krankenhauses Salzhausen ging es dramatisch zu. Ein derart komplexes Verfahren sei selten, sagt auch Insolvenzrechtler Jan Ockelmann. Was wirklich passiert ist – ein Rückblick.  Offiziell beginnt die Krise des Krankenhauses Salzhausen im Juli...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Was nutzt eine Behandlung genau?

    Ohne Durchblick

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Was nutzt eine Behandlung genau? Wie wahrscheinlich richtet sie Schaden an? Kaum eine Information ist in der Medizin wichtiger. Viele Ärzte verstehen sie nicht. Sollte man eine Antibabypille einnehmen, die das Thromboserisiko massiv erhöht? Nein, entschieden 1995 viele britische Frauen. Das britische Komitee für...

    Weiterlesen

    Die Zahl in der Mitte

    Das Geld wird knapp

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Laut Bundesbank rutscht das GKV-System in diesem Jahr wieder in die roten Zahlen. Das gab es zuletzt im Krisenjahr 2009 und davor anno 2003. Die Zeiten üppiger Finanzen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) scheinen ihrem Ende entgegenzugehen. Darauf weist die Bundesbank in ihrem Monatsbericht vom Juli hin. Demnach...

    Weiterlesen

    Überzogenes Sicherheitsdenken erdrosselt Fortschrittsgeist

    Mehr Mut!

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Risikominimierung spielt in der Medizin traditionell eine große Rolle. Dabei erdrosselt überzogenes Sicherheitsdenken auch hier Fortschrittsgeist und Kreativität. Ein Plädoyer für mehr Risikobereitschaft in der Gesundheitswirtschaft. Mit Ängsten kennen sich die Deutschen bestens aus: Lebenshaltungskosten, die Wirtschaft,...

    Weiterlesen

    Gerechte Gestaltung von Haftpflichtprämien

    Die teuren Kinder von Vater Staat

    • Politik
    • Ausgabe 4/2014

    Hebammen und Ärzte kommen bei Haftpflichtprämien billiger weg, wenn die Gesellschaft für Geburtsschäden geradesteht. Mit dem Verursacherprinzip ist das nur schwer zu vereinbaren. Eine Gratwanderung. Eine Geburt wurde schon vieles genannt: Wunder der Natur oder Zeichen der Liebe zum Beispiel. Seit Kurzem gehört auch die...

    Weiterlesen

    Gesundheitswirtschaft in der europäischen Dimension

    Angespanntes Europa

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Europa wirkt vielfältig und zunehmend in die Gesundheitsversorgung und die Gesundheitswirtschaft hinein. Von ganz besonderer Bedeutung ist dabei die im Oktober 2013 in Kraft getretene Patientenmobilitätsrichtlinie. Insgesamt wird der Gesundheitsmarkt internationaler.  Wie in allen dynamischen Lebensbereichen unserer Gesellschaft...

    Weiterlesen

    OP-Barometer 2013: Schwachstelle OP-Pläne

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    An der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) liegen erste Ergebnisse des OP-Barometers 2013 vor. Sie wurden vom Informationsdienst Wissenschaft (idw) veröffentlicht. Die Befragung von OP- und Anästhesie-Pflegekräften offenbarte, dass die Prozesse in den Operationssälen deutscher Krankenhäuser noch nicht optimal sind. Die...

    Weiterlesen

    Refinanzierung von Kostensteigerungen im DRG-System

    Jetzt müssen Taten folgen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD finden sich einige Punkte zur Krankenhausfinanzierung, die Manager deutscher Krankenhäuser aufatmen lassen. Die Botschaft, dass die Einnahmen der Krankenhäuser die eigenen Kosten, insbesondere die für Personal, nicht mehr decken, ist bei der Politik angekommen. Jedoch sind die...

    Weiterlesen

    Krankenkassen und Kliniken blicken skeptisch auf TTIP

    Angst vor dem Abkommen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Krankenkassen und öffentliche Kliniken betrachten die transatlantischen Freihandelsgespräche mit Argwohn. Die EU-Kommission beschwichtigt. In Dr. Doris Pfeiffer, Vorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, schlagen derzeit mehrere Herzen. Einerseits blickt die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) mit großer Hoffnung auf die...

    Weiterlesen

    Megakonzern GE spürt die Folgen von Obamacare

    Im Schatten von Obamacare

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Die US-Gesundheitsreform schlägt auch bei General Electric durch. Sollte Amerikas Gesundheitsmarkt nicht bald in Schwung kommen, könnte GE seine Healthcare-Sparte abstoßen. Konstanz gibt es bei dem Megakonzern schließlich nur in der personellen Führung. Ausgerechnet am Heimatmarkt schwächelte die sonst so erfolgsverwöhnte...

    Weiterlesen

    Uwe Arschner warnt vor TTIP

    TTIP ist nichts für Krankenhäuser

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Das Freihandelsabkommen zwischen Europa und Amerika darf den grundgesetzlich abgesicherten Schutz des Gesundheitswesens in Deutschland nicht gefährden. Ein Gastkommentar von Dr. Uwe Alschner, Geschäftsführer des Interessenverbandes Kommunaler Krankenhäuser. Die Europäische Union verhandelt gegenwärtig über ein Abkommen mit...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Zwei ostdeutsche Krankenhausmanager erinnern sich mit Dankbarkeit und Stolz an die Jahre des Umbaus

    Der Umbruch lehrt eines: Lebenslange Bereitschaft zur Flexibilität

    • Politik
    • Ausgabe 2/2003

    f&w: Sehr geehrter Herr Blaßkiewitz, welche Herausforderungen hatten Sie, und wie haben Sie sie bewältigt ? Blaßkiewitz: Zum Zeitpunkt der Wende befand sich das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig,...

    Weiterlesen

    "Gewinner der Reform sollen die Patienten und die Anbieter guter Qualität sein"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2003

    f&w: Herr Prof. Dr. Dr. Lauterbach, entscheiden Beitragssätze in der Soziaversicherung über Arbeitsplätze? Das Kanzleramt sagt ja, ein Prozentpunkt Steigerung koste 100000 Arbeitsplätze. Ursula...

    Weiterlesen

    Unternehmensstrategie Pflege der Sana Kliniken AG

    "Wir wollen das Selbstverständnis der Pflege stärken"

    • Politik

    Frau Henke, seit einem guten Jahr gibt es im Sana-Verbund einen eigenen Konzernbereich für die Pflege, den Sie leiten. Warum wurde dieser neue Bereich geschaffen? Die Pflege ist die größte...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Ansichtssache

    Markt statt Menge

    • Politik
    • Ausgabe 3/2014

    Die Mengendynamik in Krankenhäusern will die Politik über ein freiwilliges Zweitmeinungsverfahren lösen. Das allein reicht aus Sicht von Professor Dr. Andreas Beivers nicht aus. Unter Rückgriff auf die ökonomische Theorie unterbreitet er Vorschläge, wie man das Problem angehen könnte. Kaum ein anderes Thema wird im...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Das Strittige und Unbequeme zuerst

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Auch wenn die Bundeskanzlerin zuweilen einen anderen Eindruck erweckt: Die Große Koalition ist, anders als ihre schwarz-gelbe Vorgängerin, keine Koalition des Zauderns, sondern eine Koalition der Tat. Ähnlich ist sie der schwarz-gelben Regierung nur darin, dass sie ihre kleinen und größeren Sünden am Anfang begeht. Erinnert sei...

    Weiterlesen

    Post vom Minister

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Geduld scheint nicht zu den wichtigsten Tugenden des Hermann Gröhe zu gehören. Kaum im Amt, schafft er Fakten: Auf dem Deutschen Pflegetag verspricht er den anwesenden Fachkräften und Lobbyisten Maßnahmen gegen die ausufernde Arbeitsbelastung. Wenige Tage später bietet er den Krankenhäusern finanzielle Unterstützung an, wenn...

    Weiterlesen

    Ethik

    Von wegen smart

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Leistungssteigernde Pillen und Drogen sind auf dem Vormarsch. Einige Substanzen mögen uns für einen Moment aufmerksamer und wacher machen. Wir werden durch sie aber nicht klüger, sondern abhängig und krank, warnt unser Kolumnist.  Im Spannungsfeld von Beruf, Familie und Freizeit tendiert unser modernes Alltagsleben zu immer...

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Contra: Medizinausbildung außerhalb staatlicher Universitäten

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Ein Medizinstudium auf hohem Niveau außerhalb der staatlichen deutschen Universitäten wäre natürlich möglich, wenn adäquate Ressourcen für eine freie Forschung und eine qualitätsgesicherte Lehre garantiert sind. Für die öffentliche Daseinsvorsorge werden vom Staat erhebliche Mittel für die Ärzteausbildung eingesetzt....

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Pro: Medizinausbildung außerhalb staatlicher Universitäten

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Die eigenständige Medizinerausbildung in Kooperation mit ausländischen Hochschulen an deutschen Krankenhäusern steht in der Kritik. Zwei Meinungen zur Frage, ob außerhalb der staatlichen deutschen Universitäten ein Medizinstudium auf hohem Niveau möglich ist.  Natürlich ist auch außerhalb der staatlichen deutschen Universitäten...

    Weiterlesen

    Mehr Wissen

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Liebe Leser, wir Medienschaffende sind mit den Folgen der Digitalisierung bestens vertraut. Unsere Branche erlebt seit Jahren einen gewaltigen Umbruch, der seinesgleichen sucht. Die „Medienkrise“ hat viele prominente Opfer gefordert; allerdings ist dies für uns kein Grund zum Verzagen. Denn trotz aller Ungewissheit bietet die...

    Weiterlesen

    Schumpeter-Kolumne

    Die Revolution geht weiter

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Analysen in der Denktradition des Ökonomen Joseph A. Schumpeter  Wirtschaftshistoriker vergleichen die industrielle Revolution im Europa des 18. Jahrhunderts gern mit dem Beginn des Neolithikums, als der Mensch anfing, sesshaft zu werden und Landwirtschaft zu betreiben. Erstmals führte in der industriellen Revolution ein...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Vorbild Avicenna

    • Politik
    • Ausgabe 2/2014

    Der persische Arzt und Wissenschaftler Avicenna, der die Geschichte der modernen Medizin maßgeblich prägte, hat das Fundament einer respektgetragenen empathischen Betreuung gelegt. Er lehrte seine Studenten, dass der Medicus sich nicht der Heilung der Krankheit, sondern der des Menschen widmen muss. Zum respektvollen Umgang...

    Weiterlesen

    Neuer Wein aus neuen Schläuchen

    • Politik
    • Ausgabe 1/2014

    Wir haben Ihnen zugehört, verehrte Leser. Der altehrwürdige Zeitschriftenumlauf, der dafür sorgt, dass f&w oft erst mit Wochen Verzögerung auf Ihrem Schreibtisch landet, stört Sie gewaltig. Von Ihrem Fachmedium wünschen Sie sich neben kundigen und umfangreichen Fachartikeln verstärkt auch prägnante Unternehmensnachrichten sowie...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich