48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • G-BA-Monitor

    Bundesqualitätsausschuss

    • f&w
    • Ausgabe 9/2018

    Im Vergleich zu anderen Gremien der Selbstverwaltung arbeitet der G-BA gläsern. Aber nur im Vergleich. Mit einer Transparenzoffensive könnte er für mehr Qualität im Gesundheitswesen sorgen. Er setzt aber leider auf Regulierung und scheut die öffentliche Debatte.

    Weiterlesen

    Ethik-Kommentar

    Planen für den Ernstfall

    • f&w
    • Ausgabe 9/2018

    Was geschieht mit einem Patienten, wenn er im Krankenhaus nicht mehr selbst über seine weitere Behandlung urteilen kann? Wie soll dann über Therapiefortführung, -begrenzung oder -abbruch entschieden werden? Diese Fragen, die sich im Klinikalltag häufig stellen, sind bislang nur sehr unbefriedigend beantwortet. Einen möglichen...

    Weiterlesen

    Modernisierung vor Regulierung

    Mut zum Management

    • f&w
    • Ausgabe 9/2018

    Statt immer mehr zu regulieren, sollte der Staat innovative Akteure der Gesundheitswirtschaft durch mehr Wettbewerb befördern.

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gefährliche Schaufensterpolitik

    • f&w
    • Ausgabe 9/2018

    Dass die Politik in den vergangenen Jahren zunehmend leichtfertig mit den Beitragsgeldern umgeht, ist bereits ein Gemeinplatz.

    Weiterlesen

    HRO

    „Eine neue Haltung“

    • f&w
    • Ausgabe 9/2018

    Die BBT-Gruppe will bis 2020 eine High Reliability Healthcare Organization (HRO) werden. Personalchef Werner Hemmes und Risikomanagerin Katja Himpler erklären im Interview, was hinter dem Konzept einer Hochzuverlässigkeitsorganisation steckt und wie es umgesetzt werden soll.

    Weiterlesen

    Bayerische Krankenhauspolitik

    „Zu viele Kliniken“

    • Analyse
    • Ausgabe 9/2018

    Bayern will kleine Krankenhäuser mit weniger als 150 Betten gezielt fördern. f&w hat Ökonomen und Stakeholder gefragt, was sie davon halten.

    Weiterlesen

    Interview

    Huml: „Keine zentrale Kliniklandschaft“

    • f&w
    • Ausgabe 9/2018

    Im Oktober wählen Bayerns Bürger einen neuen Landtag. Die CSU bangt um ihre absolute Mehrheit, insbesondere AfD und Freie Wähler sitzen ihr im Nacken. Mit zahlreichen Maßnahmen will Ministerpräsident Dr. Markus Söder die Mehrheit verteidigen, unter anderem mit einem Hilfspaket für kleine Krankenhäuser. Im Interview begründet...

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

    Freibier für die Pflege

    • Orientierungswerte

    Die Ausgliederung der Pflegekosten aus den Fallpauschalen und die Selbstkostendeckung werden der Pflege nicht helfen, meint Wulf-Dietrich Leber vom GKV-Spitzenverband und warnt: Auf die Happy Hour folgt in all seiner Unerbittlichkeit der Kater.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Andreas Beivers

    Klartext statt Management by Ping-Pong

    • News des Tages

    Zu oft bleiben im Gesundheitswesen eindeutige Definitionen und Vorgaben offen. Gesundheitsökonom Andreas Beivers hält mehr Mut und Klarheit für angebracht.

    Weiterlesen

    Orientierungswert von Susanne Müller

    Lippenbekenntnis Kooperation?

    • News des Tages

    Immer mehr Ärzte arbeiten in Großpraxen zusammen. Im Bewusstsein von Politik und Selbstverwaltung ist dies jedoch noch nicht verankert, kritisiert Susanne Müller vom BMVZ.

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Statistik des Monats

    Krankenkassenausgaben wachsen immer schneller

    • Analyse
    • Ausgabe 10/2015

    Die Ausgaben der Krankenkassen wachsen immer schneller, die Steigerungsraten übertreffen die Zunahme der Wirtschaftsleistung, gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP), deutlich. So legten die Leistungsausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in den Jahren 2001 bis 2014 um 40 Prozent zu, das BIP nur um 30...

    Weiterlesen

    Reha kommt bei Migranten nicht an

    Zwischen Bedürfnissen und Bedarfen

    • Politik
    • Ausgabe 9/2015

    Menschen mit Migrationshintergrund nehmen seltener eine Rehabilitation in Anspruch als deutsche Staatsangehörige. Und wenn sie es tun, profitieren sie weniger davon als andere Zielgruppen. Reha-Forscher suchen nach den Gründen für die Versorgungslücken und entdecken Zugangsbarrieren, kulturelle Unterschiede sowie schlechtere...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Es gibt viel zu tun

    • Politik
    • Ausgabe 9/2015

    Die Gesetzesarbeit im Akkord sorgt dafür, dass der Selbstverwaltung zahlreiche neue Aufgabenfelder zufallen. Das bindet Personal und zeigt, welchen Aufwand die Reformen bewirken, auch in den Kliniken. Gleich drei Stellen für Mediziner hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) derzeit ausgeschrieben. Unterstützen sollen...

    Weiterlesen

    f&w-Serie zur Sterbehilfe

    Güte und Geld sind bedingt vereinbar

    • Politik
    • Ausgabe 9/2015

    Das Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln begleitet mit seiner Initiative „Spes Viva" schwerstkranke und sterbende Patienten. Das Streben der Klinik nach allgemeiner Akzeptanz von Sterben und Tod sowie einem hospizlich würdigen Umfeld wird von der Öffentlichkeit gefördert. Die ethischen Aspekte der Palliativmedizin ermöglichen dem...

    Weiterlesen

    Einblicke in die Schaltzentrale

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Der Gemeinsame Bundesausschuss wird immer mächtiger. Viele Entscheidungen triffter jedoch im Verborgenen. Grund genug für eine Aufklärungs-Offensive. Mit dem „G-BA-Monitor"wird f&w von dieser Ausgabe an die Aktivitäten der Selbstverwaltung unter die Lupe nehmen. Stolze 191 Seiten umfasst der zehnte Geschäftsbericht des...

    Weiterlesen

    Gesundheitsreform in den USA

    Heikles Wachstum

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Der Oberste Gerichtshof der USA hat endgültig entschieden: Barack Obamas Gesundheitsreform hat Bestand. Das Großprojekt des Präsidenten verändert indes nicht nur die Krankenversicherung radikal, sondern bringt auch den Krankenhausmarkt in Bewegung. War in den USA in den 1980er- und 1990er-Jahren der...

    Weiterlesen

    Innovationsfonds

    Ringen um 1,2 Milliarden

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Gerade hat die Große Koalition den Innovationsfonds verabschiedet, schon gibt es Rufe nach Reformen. Auch die Frage, wer am Ende antragsberechtigt sein wird, ist offen. Krankenhäuser, die von dem Fonds profitieren wollen, müssen genaue Regeln befolgen. „Wie gibt man 300 Millionen Euro aus?" Die Frage von Ulrike Elsner,...

    Weiterlesen

    Hygienebarometer

    Der Druck steigt

    • Politik
    • Ausgabe 8/2015

    Das Thema Krankenhaushygiene wurde im zweiten Quartal 2015 in den Medien noch stärker diskutiert als im Vorjahresquartal, wie das f&w-caretelligence-Barometer zeigt. Außerdem fokussiert sich die Debatte nun stärker auf die Probleme in der Pflege und weniger auf den Ärztemangel   Zum zweiten Mal veröffentlicht f&w diesen Monat...

    Weiterlesen

    Defizit in der Notaufnahme reduzieren

    Kleine Schritte, große Wirkung

    • Politik
    • Ausgabe 7/2015

    Krankenhäuser können ihre defizitäre Vergütungssituation in der Notfallversorgung über eine korrekte Dokumentation der Leistungen und die frühzeitige, richtige Patientensteuerung verbessern. Unser Autor sieht Erlöspotenzial im sechsstelligen Bereich und gibt Tipps, wie dieses Potenzial abzuschöpfen ist. Endlich ist es...

    Weiterlesen

    DRG für die Reha

    Durchblick statt Durchschnitt

    • Politik
    • Ausgabe 7/2015

    Ein allgemeines und verbindliches Abrechnungssystem nach Fallpauschalen gibt es für Reha-Kliniken in Deutschland bislang nicht. Dabei brächte es durchaus Vorteile. Letztlich würde es die Position der Einrichtungen gegenüber Leistungsträgern stärken, wenn es um eine differenzierte Vergütung von Leistungen geht. Die deutsche...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Interview mit Prof. Dr. Harald schmitz

    Sesam, öffne Dich!

    • Politik
    • Ausgabe 8/2014

    Mit der Frage, wie die Krankenhausversorgung bis zum Jahr 2030 aussieht, befasst sich der Marktreport Krankenhaus 2014 der Bank für Sozialwirtschaft. Der neue Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Harald Schmitz erläutert, welche Trends sich abzeichnen und wie sich diese auf die Finanzsituation von Krankenhäusern sowie deren...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Klaus Goedereis

    Verliebt – verlobt – verheiratet

    • Politik
    • Ausgabe 8/2014

    Christliche Krankenhäuser sind auf Partnersuche, liebäugeln mit anderen Kliniken, nehmen Verhandlungen auf und gehen auch unkonventionelle Verbindungen ein. Rund ein Drittel der Krankenhäuser in Deutschland ist freigemeinnützig, die meisten davon unter konfessioneller Trägerschaft. Während sich zwischen kommunalen und privaten...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Jan-Christoph Loh

    Zweiter Rat ist teuer

    • Politik
    • Ausgabe 7/2014

    In Deutschland wird mehr operiert als in anderen Ländern. Viele Experten sehen eine Lösung für das Problem im verstärkten Einsatz von Zweitmeinungen, die Politik überlegt sogar, diese gesetzlich vorzuschreiben. Das Internetportal Medexo bietet einen telemedizinischen Ansatz, diese Gutachten standardisiert von Spezialisten...

    Weiterlesen

    Interview mit Michael Gribner

    Gediegenes Wachstum

    • Politik
    • Ausgabe 7/2014

    Ein kleines Krankenhaus mit breitem Leistungsspektrum in einem überbesetzten Umfeld – in dieser Situation befand sich das Rote Kreuz Krankenhaus Kassel bei Einführung der DRG. Die Geschäftsleitung entschied, zusätzliche Angebote zu entwickeln, die das Haus vom Wettbewerb deutlich abheben, dabei jedoch auf dem Bewährten...

    Weiterlesen

    Interview mit Alfred Dänzer

    Vorsicht, Gletscherspalte!

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    In den USA wird ein Teil der Vergütung für Kliniken bereits an die Qualität oder Effizienz gekoppelt. Alfred Dänzer lehnt dieses Modell für Deutschland ab und betont: Bevor der medizinische Outcome nicht eindeutig bestimmt werden kann, ist die Zeit für Pay-for-Performance noch nicht reif. f&w sprach mit dem Präsidenten der...

    Weiterlesen

    Interview mit Achim Schäfer

    Potenziale erschließen

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Die Fachgruppe Rehabilitation im Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) hat ein Positionspapier zur Weiterentwicklung ihres Fachbereichs veröffentlicht. Kernstück sind die Aussagen, die im Koalitionsvertrag zur Rehabilitation gemacht wurden. Die rund 500 Fachgruppenmitglieder bewerten die Pläne der Politik als...

    Weiterlesen

    Medizinisches Zentrum Eichhof als Vorreiter

    Frühzeitiger Umstieg

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Das Medizinische Zentrum Eichhof in Lauterbach rechnet seit August 2013 nach PEPP ab. Als Allgemeinkrankenhaus mit einer psychiatrischen Abteilung ist dem 240-Betten-Haus der Wechsel auf das Psych-Entgeltsystem leichtgefallen. Hilfreich waren dabei die Erfahrungen, die die Einrichtung bei der DRG-Einführung gesammelt hatte. Aber...

    Weiterlesen

    Medizintechnik

    Sicherheit geht vor

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Im Interview: Dr. Martin Danner, Sprecher des Koordinierungsausschusses der Patientenvertretung im G-BA und Dr. Siiri Ann Doka, Mitglied im Unterausschuss Methodenbewertung im G-BA Herr Danner, stehen „sprechende Medizin" und „Gerätemedizin" im Widerspruch? Danner: Für uns steht die sprechende Medizin deshalb im Mittel punkt,...

    Weiterlesen

    Öffentliche Kliniken sind überflüssiges

    Stachel im Fleisch

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Öffentliche Kliniken sind überflüssig, Gemeinnützigkeit ist verschwenderisch, meint Helios-Gründer Dr. Lutz Helmig. Stattdessen fordert er mehr privatisierte Uniklinika, ein flexibles DRG-System und eine Bereinigung der Krankenhauslandschaft. Herr Dr. Helmig, Sie haben den mittlerweile größten privaten Klinikkonzern in...

    Weiterlesen

    Moderne Betriebswitrtschaftslehre

    Gleiche Chancen für alle

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Die Forschungsergebnisse von Prof. Dr. Bernd Helmig zeigen: Öffentliche Krankenhäuser sind nicht besser und nicht schlechter als private. Doch wo der Staat als Leistungserbringer auftritt, soll er auf moderne Betriebswirtschaftslehre setzen. Herr Professor Helmig, der seinerzeit einflussreiche US-Ökonom Milton Friedman war der...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Vorstandsvorlage

    Endoprothese via Smartphone

    • f&w
    • Ausgabe 4/2017

    Warum sollte ein Krankenhaus mit der Gesundheit der Menschen Geld verdienen? Das sei doch unredlich, behauptete jüngst ein Leserbriefschreiber in einer Zeitung. Unabhängig davon, dass Ärzte, Apotheker und alle anderen Akteure im Gesundheitswesen Geld verdienen, stellt sich die Frage nach dem Warum derzeit eigentlich nur sehr...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Speere im G-BA

    • f&w
    • Ausgabe 4/2017

    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) will ihre Speere nach außen richten. Bisher führten die Streitereien in der Selbstverwaltung nur zu Verletzungen monetärer Natur, wie das Thema Datenannahmestellen für die sektorenübergreifende Qualitätssicherung zeigt.

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gefährliche Geldflut

    • f&w
    • Ausgabe 4/2017

    Darf’s ein bisschen mehr sein? Die Sozialpolitiker der Großen Koalition hatten in der zu Ende gehenden Wahlperiode die Spendierhosen an. Mehr Geld für alle, lautete das Credo – auch und gerade in der Gesundheitspolitik. Das Bundesfinanzministerium weist in seinem Monatsbericht vom Februar darauf hin, dass die öffentlichen...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Der schmale Grat

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Die neuen Straftatbestände zur Korruption im Gesundheitswesen sind seit ein paar Monaten in Kraft. Damit ist nun manche Usance strafbar, die bislang in der Branche gang und gäbe war. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, bisherige Praktiken zu hinterfragen und sehr genau unter die Lupe zu nehmen. Anlass für das Aktivwerden des...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Analphabeten entscheiden nicht

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Krankenkassen und Zahnärzte sprechen sich gegenseitig ab, lesen zu können. Zum Schluss einigen sie sich darauf, dass sie die gemeinsam beschlossenen Eckpunkte zur sektorenübergreifenden Qualitätssicherung unterschiedlich verstehen. Eine Entscheidung über die Datenübertragung wird vertagt. Seit gut acht Jahren streiten die...

    Weiterlesen

    PsychVVG

    Muster ohne Befund

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Klinikvergleiche, wie sie der Entwurf des PsychVVG vorsieht, machen nach Ansicht unserer Autoren nur Sinn, wenn sich die medizinische Ergebnisqualität in der psychiatrischen Krankenhausversorgung messen lässt. Sie plädieren dafür, entsprechende Kriterien noch vor Verabschiedung des Gesetzes zu definieren und zu etablieren. Der...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gröhe im Glück

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Privat Krankenversicherte werden in diesen Wochen eine böse Überraschung in ihrem Briefkasten vorfinden. Zwei von drei PKV-Kunden stehen Prämiensteigerungen von elf Prozent und mehr ins Haus. Die Branche macht Mario Draghi von der Europäischen Zentralbank dafür verantwortlich. Dessen Niedrigzinspolitik sei schuld daran, dass die...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Bereit zum Sprung

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    Die Digitalisierung verändert unser Leben – nachhaltig und unumkehrbar. Die Entwicklungen, die wir heute sehen und für morgen und übermorgen nur erahnen können, haben in der Tat disruptiven Charakter und werden umfassendere Veränderungen bringen als seinerzeit die industrielle Revolution. Das deutsche Gesundheitswesen ist hier...

    Weiterlesen

    Gesundheitsreform

    Es geht auch einfacher

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    Das Gesundheitssystem ist extrem komplex. Der Prozess einer Patientenbehandlung wird daher oftmals zu einem Hürdenlauf für Patienten und behandelnde Ärzte. Die Autoren identifizieren fünf Hürden, deren Absenkung die Gesundheitsausgaben langfristig reduzieren könnte.  Was sind die größten Hürden im Gesundheitswesen, und wie...

    Weiterlesen

    Kritik am KV-System

    Wankender Riese

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    Jeder fünfte Arzt ist bereits angestellt tätig – Tendenz aufwärts. Dennoch beschwört die KBV nach wie vor das Ideal des niedergelassenen Vertragsarztes. Sie gräbt damit stetig an der Kluft zwischen selbstständigen und angestellten Medizinern und verschläft die aktuellen Entwicklungen. Ein Eigentor, sagen unsere Autoren.   „Wenn...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich