48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Positionen der CDU für die Bundestagswahl

    „Rückwärtsgewandtes Selbstverständnis“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Die Gesundheitspolitiker der CDU wollen die Sektorengrenzen aufbrechen. Für mögliche Koalitionsgespräche nach der Wahl haben sie sich mit einem Positionspapier gerüstet. Karin Maag, Mitglied des Bundestages, erklärt im Interview, was sie von der Selbstverwaltung erwartet und kritisiert die Politik der Kassenärztlichen...

    Weiterlesen

    Zertifizierung für Health-Apps

    Valider Härtetest

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Der Markt für mobile Gesundheitsanwendungen entwickelt sich rasant. Doch die sogenannten Health-Apps unterliegen bislang keiner Güteprüfung, die eine datensichere, vertrauenswürdige Anwendung garantiert. Die Stiftung Gesundheit arbeitet zurzeit an einer Zertifizierung, die strenge, regelhafte Anforderungen an eine „gute“ App...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    „Eine sinnvolle Alternative“

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen erklärt im Interview die Vorteile von Versichertenpauschalen in der GKV, auch um die Belastung der Mittelschicht mit Abgaben zu reduzieren. Herr Professor Schmidt, welche Rolle spielt die Gesundheitspolitik mit Blick auf die Staatsfinanzen und die Abgabenlast der Bürger? Durch die Alterung...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Unbequemer Ratgeber

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Fragwürdig und falsch hatte der Chef der Monopolkommission, Prof. Dr. Achim Wambach, im Januar Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für ein Versandhandelsverbot verschreibungspflichtiger Arzneimittel genannt. Zumindest überraschend fanden einige die Einlassung. War die Kritik der Dank dafür, dass Gröhe den studierten...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Enge Zeitvorgaben

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Der G-BA hat die ersten Bewertungsverfahren nach § 137h für neue Methoden mit Medizinprodukten hoher Risikoklassen abgeschlossen. Nur einem Viertel der Methoden wurde ein Potenzial für eine Behandlungsalternative eingeräumt.  Sehr gespannt dürften viele Krankenhäuser und Medizinprodukte-Hersteller auf den 17. März gewartet...

    Weiterlesen

    Integrierte Notfallversorgung

    Aus einem Guss

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Die Neuruppiner Kliniken haben Krankenwagen und Notärzte ins Krankenhaus integriert. Das Beispiel zeigt, dass eine gemeinsame Planung von Rettungsdienst und stationärem Sektor nötig ist, gerade mit Blick auf die geplante gestufte Notfallversorgung. Sinnvoll wäre es, dem integrierten Ansatz noch die ambulante Versorgung...

    Weiterlesen

    Zum Thema

    Besserung, keine Heilung

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Deutschlandweit klagen Krankenhäuser über überlastete Notaufnahmen. Portalpraxen sollen Abhilfe schaffen. Das Berliner Unfallkrankenhaus zieht ein positives Fazit. Die Charité dagegen wirft der KV Berlin eine „Mogelpackung“ vor. Portalpraxen lösen das Problem nicht. Die Politik muss handeln. „Normalerweise platzen wir um diese...

    Weiterlesen

    Orientierungswert: Prof. Dr. Björn Maier

    Von der Cash Cow zum Poor Dog?

    • News des Tages

    Das Thema Sachkostenvergütung im DRG-System ist in Moment eines der spannendsten Themen im operativen Controlling. Aber die Veränderung geht natürlich über die kurzfristige Steuerungswirkung hinaus. In den letzten Jahren gab es die einfache Gleichung: Sachkosten sind gut vergütete Kosten, Personalkosten sind eher differenziert zu...

    Weiterlesen

    Lackmustest für die neue Legislatur

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2017

    25 Millionen Menschen suchen hierzulande laut Deutscher Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) jährlich die Notaufnahmen der Krankenhäuser auf. Pro Jahr werden es fünf Prozent mehr. Der Erweiterte Bewertungsausschuss gesteht den Kliniken 4,74 Euro Entgelt zu, wenn sie einen vermeintlichen Notfall...

    Weiterlesen

    Orientierungswert

    Personalkorridore statt -mindestzahlen

    • Orientierungswerte

    Die Bundesregierung hat Vorschläge zur Einführung verbindlicher Personaluntergrenzen vorgelegt. Damit entwertet sie den lange geltenden Grundsatz von eigenverantwortlich wirtschaftenden Krankenhäusern.

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Hygienebarometer

    Rekord nach Stern-Bericht

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Die „erschreckenden Ergebnisse" einer verdeckten Recherche des Magazins „Stern" zur Hygiene in Krankenhäusern sorgen für Entsetzen in den sozialen Netzwerken. Das f&w-caretelligence-Hygienebarometer erreicht in der Folge einen Höchststand. „Unsere Tochter ist nach einem Krankenhausaufenthalt mit folgender MRSA-Infektion...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Klinikmarkt gefestigt

    • Analyse
    • Ausgabe 9/2016

    Der große Strukturwandel am deutschen Klinikmarkt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verlangsamt. Das zeigt ein Vergleich der im August veröffentlichten Krankenhausdaten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) für das Jahr 2015 mit den Zahlen der vergangenen 25 Jahre. So weit reichen die Ergebnisse zurück, die Destatis...

    Weiterlesen

    Reha-Reform

    Mit Wenn und Aber

    • f&w
    • Ausgabe 9/2016

    Ein stärkeres Wunsch- und Wahlrecht der Rehabilitanden könnte helfen, die Unterversorgung zu überwinden, schreibt unser Autor. Er mahnt aber auch: Souveräne Patientenentscheidungen setzen Transparenz voraus. Zudem würden derartige größere Freiheitsgrade vermutlich mit Budgetierungen für Kliniken und Ärzte oder höheren Zuzahlungen...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Mann ist Chef

    • Analyse
    • Ausgabe 8/2016

    Im Juli feierten Familienministerin Manuela Schwesig und Justizminister Heiko Maas (beide SPD) die zu Jahresbeginn eingeführte Frauenquote. Diese gilt für 30 Prozent der neu zu besetzenden Aufsichtsratsposten in 151 börsennotierten und voll mitbestimmten Unternehmen. Seitdem ist in 50 Aufsichtsräten demnach der Frauenanteil um...

    Weiterlesen

    Arzneimittelpreise

    Erdrückende Last

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Das Gesundheitssystem wird die hohen und immer weiter steigenden Arzneimittelpreise nicht aufDauer tragen können, sagt Dr. Thorsten Hoppe-Tichy, längjähriges Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA). Er fordert eine gesellschaftliche Debatte über Maximalgewinne, Patentlaufzeiten und...

    Weiterlesen

    f&w-Serie: Abrechnungsprüfung

    Scheitern mit Ansage

    • Finanzierung
    • Ausgabe 7/2016

    Als „Geschichte eines Irrtums" bezeichnet Dr. Erwin Horndasch die Aufwandspauschale (fw 6/2016), weil die Zahl der Einzelfallprüfungen sich durch die Einführung dieses Instruments nicht reduziert hat. Autor Johannes Wolff vom GKV-Spitzenverband sieht einen anderen Grund, dieses Mittel abzuschaffen: Der eigentliche Irrtum liegt...

    Weiterlesen

    Gutachten zur Personalausstattung in der Pflege

    Ausgewogenes Verhältnis

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Zu viele hochaufwendige Patienten, zu wenig Pflegefachkräfte – ist der Personalmangel in der Pflege so drängend, wie vielerorts beklagt? Ein aktuelles Gutachten des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) im Auftrag der Techniker Krankenkasse kommt nun zu einem überraschenden Ergebnis. Es gibt aber...

    Weiterlesen

    Fundraising-Studie 2016

    Zum Wohle der Klinik

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Ein Investment mit einem Return on Investment (ROI) von über 400 Prozent, überschaubare Kosten und ein geringes Risiko: Hinter dieser Erfolgsstory verbirgt sich die typische Fundraising-Stabsstelle einerdeutschen Klinik. Immer mehr Kliniken professionalisieren diese Abteilungen und erzielen Millionen- beträge. Das zeigt die...

    Weiterlesen

    Geriatrische Institutsambulanz

    Einsteigen, bitte

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Was der Gesetzgeber mit der Einführung des § 118a SGB V „Geriatrische Institutsambulanzen" bereits 2012 initiierte, hat jetzt seinen konkreten Umsetzungsrahmen gefunden: die zugehörige Rahmenvereinbarung, die Gebührenordnungspositionen des neuen Abschnitts des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs „Spezialisierte...

    Weiterlesen

    Aufwandspauschale

    Geschichte eines Irrtums

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Die Aufwandspauschale hat ihren ursprünglich geplanten Zweck, die Zahl der Einzelfallprüfungen durch die Krankenkassen zu reduzieren, eindeutig verfehlt, sagt unser Autor. Die Chronologie zum Streit um Rechnungsprüfungen zwischen Leistungserbringern und Kostenträgern zeugt von der Notwendigkeit einer Debatte über die Abschaffung...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Erlös- und Kostenanalysen im OP

    Einblicke in den Mikrokosmos

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Erzielt der OP zu geringe Erlöse, ist der Personaleinsatz refinanziert, oder zahlt ein Klinikum zu hohe Preise für Materialien? Detailinformationen wie diese fehlen bislang in vielen Krankenhäusern. Dr. Reiner M. Wäschle, MaHM, erläutert in f&w, wie das Team in Göttingen die Berechnung von Erlösen und Kosten für den OP-Bereich...

    Weiterlesen

    Nachgefragt: Trumps Wahlsieg in den USA

    „Noch kein Plan für Obamacare“

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Nach den Präsidentschaftswahlen in den USA herrscht große Unsicherheit darüber, wie die neue Regierung das Gesundheitswesen künftig ausgestalten wird. Es lässt sich derzeit nur spekulieren, ob Donald Trump das Versicherungssystem seines Vorgängers kippt, meint US-Gesundheitsexpertin Dr. Louise Sheiner. Frau Dr. Sheiner, Donald...

    Weiterlesen

    Betriebliches Mobilitätsmanagement

    „20 Prozent Umsteiger sind möglich"

    • Interviews
    • Ausgabe 9/2016

    Krankenhäuser haben vielfältige Möglichkeiten, ihren Beschäftigten eine bequeme und bezahlbare Anreise zu ermöglichen, meint Stefan Haendschke vom Auto Club Europa (ACE).  Viele Krankenhäuser leiden unter chronischer Parkplatznot. Wie kann man ihnen helfen? Eine Parkplatznot zeigt vor allem, dass viele Besucher und...

    Weiterlesen

    Dr. Thomas Wolfram

    Erneut im BDPK-Vorstand

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Am 23. Juni hat die Mitgliederversammlung des BDPK in Potsdam zwei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: neben Ilona Michels (Allgemeine Hospitalgesellschaft) auch Dr. Thomas Wolfram, CEO der Asklepios Kliniken, den wir in dieser Ausgabe vorstellen. Er war bereits von 2012 bis 2013 Mitglied im BDPK-Vorstand. Welche...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch mit Michael van Loo

    Teil der Familie

    • Politik
    • Ausgabe 9/2016

    Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? Das erste Einstellungsgespräch liegt etwa 30 Jahre zurück. Es ging um die Bewerbung für eine Beamtenlaufbahn bei einer Stadtverwaltung. Das Verfahren hatte den Charakter eines „Massenabfertigungs-Assessments" mit sehr vielen Elementen der Eignungsprüfung. Ich kann mich nur an wenige...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Der Bedarf entscheidet

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Rheinland-Pfalz hat zu viele Krankenhäuser, die von den Patienten zu oft in Anspruch genommen werden, kritisiert ein Gutachten, das die Krankenkassen des Landes vorgelegt haben. Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sieht das Land indes auf dem richtigen Weg. Zu viele Kliniken, zu wenig Ambulantisierung, zu hohe...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Ungeplante Landung

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Johann-Magnus von Stackelberg ist seit 2007 Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes in Berlin. Zuvor war er zwei Jahre Stellvertretender Vorsitzender des AOKBundesverbandes in Bonn, von 1998 bis 2005 dortiger Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Gesundheit. Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? ...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Der vermeintlich einfache Weg

    • Politik
    • Ausgabe 7/2016

    Herr Professor Feld, Gesundheitsminister Hermann Gröhe will den gesetzlichen Krankenkassen 1,5 Milliarden Euro aus der Reserve des Gesundheitsfonds zuweisen. Wie beurteilen Sie das? Die...

    Weiterlesen

    Psych-Finanzierung

    "PEPP bleibt die Grundlage"

    • Politik
    • Ausgabe 7/2016

    Das PsychVVG soll die sektorenübergreifende psychiatrische Versorgung fördern und die Leistungsorientierung in der Vergütung verbessern. Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, schildert im f&w-Interview, welche Chancen und Risiken die künftige Finanzierung birgt, welche Erfahrungen sich aus den...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Über den Einzelfall hinaus

    • Politik
    • Ausgabe 6/2016

    Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat den Referentenentwurf für das Pflegestärkungsgesetz (PSG) III vorgelegt und will damit unter anderem die Kommunen stärken. Die Grünen-Politikerin Elisabeth Scharfenberg fordert eine noch engere Verzahnung der Akteure untereinander. Wie bewerten Sie den Entwurf für das PSG III? ...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Buchführung

    Diversität für Einsteiger

    • f&w
    • Ausgabe 12/2015

    Das Buch fußt auf der Beobachtung, dass sich Krankenhäuser in Deutschland durch den demografischen Wandel enorm verändern werden – sowohl in Bezug auf das Personal als auch auf die Patientinnen und Patienten, die hinsichtlich der Merkmale Geschlecht, Alter, ethnische Herkunft, Religion und Bildungsstand vielfältiger würden. Um...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Digitalisierung ist Chefsache

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Die fortschreitende Digitalisierung wird die deutschen Krankenhäuser in diesem Jahr mehr beschäftigen als jede andere medizinische, pflegerische, gesetzliche, politische oder gesellschaftliche Entwicklung. Allerdings herrscht zwischen dieser Erkenntnis, die auch noch nicht alle teilen, und dem Bewusstsein, welche Auswirkungen...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Bismarck-Fanclub SPD

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Die Selbstverwaltung mit ihren öffentlich-rechtlichen Körperschaften ist ein Erbe aus dem Kaiserreich. Seltsam, dass ausgerechnet Sozialdemokraten diesen Nachlass so sehr verteidigen, wie derzeit beim Selbstverwaltungsstärkungsgesetz. Hermann Gröhes Initiative wurde kräftig ausgebremst. Der ursprüngliche Vorschlag des...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Minister Gröhe auf Abwegen

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Die Gesundheitspolitik war in dieser Wahlperiode kein Aufreger. In aller Ruhe hat Gesundheitsminister Hermann Gröhe den Koalitionsvertrag abgearbeitet. Das viele Geld der guten Konjunktur hat geholfen. Solange Ärzte und Krankenhauspersonal nicht auf die Straße gehen und die Krankenkassen Wähler nicht durch steigende...

    Weiterlesen

    Hygiene prägt Krankenhausdebatte

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Das Thema Krankenhaushygiene schlägt weiter hohe Wellen. Das zeigt erneut das f&w-caretelligence-Hygienebarometer, das für das vierte Quartal des vergangenen Jahres 118 Zähler anzeigt. Das Medienanalyseunternehmen caretelligence wertet exklusiv für f&w quartalsweise die Debatte in Onlinemedien und sozialen Netzwerken aus. Mitte...

    Weiterlesen

    Reha ist eine Insel. Noch.

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Die Situation der Rehabilitation in Deutschland muss zu denken geben. Obwohl der Bedarf demografiebedingt ansteigen wird, nimmt ihr Stellenwert im Finanzgefüge stetig ab. Binnen eines Jahrzehnts sank der Anteil der Ausgaben für stationäre Reha-Einrichtungen an den gesamten Gesundheitsausgaben von über vier auf unter drei...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Gemeinsam sind wir effizient

    • f&w
    • Ausgabe 7/2016

    Von Hans-Peter Bursig Gerade bei medizintechnischen Investitionsgütern stellt sich immer wieder die Frage, ob eine Neuinvestition wirklich immer notwendig oder gerechtfertigt ist. So beanspruchen die Ausstattung einer radiologischen Abteilung oder das Monitoring auf der Intensivstation immer einen erheblichen Anteil der knappen...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Stark durch Vernetzung und Spezialisierung

    • f&w
    • Ausgabe 7/2016

    Von Volker Hippler Die Konsolidierung des Reha-Marktes schreitet voran: Der Trend geht hin zur ambulanten Behandlung, die demografische Entwicklung fordert neue Konzepte, und die Rahmenbedingungen verändern sich rasant. Gleichzeitig stehen Klinikbetreiber vor den bekannten Herausforderungen: Auf der einen Seite knappe...

    Weiterlesen

    BDPK 12-2015

    BDPK-Editorial

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2015

    Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Ein bewegtes gesundheitspolitisches Jahr, nicht nur für Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen. So viele gesundheitspolitische Gesetzgebungsverfahren wie vermutlich nie zuvor werden von der Bundesregierung betrieben. Vom Präventionsgesetz, dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz über das...

    Weiterlesen

    BDPK 12-2014

    BDPK-Editorial

    • Kommentare
    • Ausgabe 12/2014

    Liebe Leserinnen und Leser, das Jahr 2014 ist fast vorbei, da lohnen sich ein Blick auf die gesundheitspolitischen Entscheidungen und ein kleiner Ausblick nach vorne ins Jahr 2015: Die neue Bundesregierung arbeitet verlässlich alle Zusagen aus dem Koalitionsvertrag ab. So wird nun schrittweise das Reha-Budget der...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Orientierungswert KW 40/2016

    Verwirrspiel um den Willen des Gesetzgebers

    • Orientierungswerte

    BSG und BMG: Das sind die beiden Institutionen, die – salopp gesagt – im Gesundheitswesen den Rechtsrahmen definieren: Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) gemeinsam mit dem Bundestag  durch Gesetzesvorlagen, die diskutiert und beschlossen werden. Das Bundessozialgericht (BSG) durch Auslegung und Interpretation der...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 39/2016

    Spanische Vorbilder

    • Orientierungswerte

    Die Gesundheitsversorgung ist ein weitgehend nationales Thema. Die relevante Gesetzgebung findet auf nationaler Ebene oder sogar darunter statt. Grenzüberschreitende Versorgung findet daher bislang kaum statt. Nur vereinzelt sind Pendler und Urlauber aus dem Ausland zu sichten, die sich in Grenzregionen gesundheitlich versorgen...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 38/2016

    Ene, mene, mu - und weg bist du

    • Orientierungswerte

    Was hat der GKV-Kliniksimulator mit einem Abzählreim aus Kindertagen gemeinsam? Beide eignen sich, aus einer größeren Menge einzelne Elemente auszuwählen und auszuscheiden. Das Auswahlprinzip ist dabei ebenso gerecht wie willkürlich. Eine sachliche Begründung gibt es nicht, warum es diesen trifft und jenen verschont. Dafür ist...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 37/2016

    Maschinensteuer für Krankenhäuser

    • Orientierungswerte

    Die Personalkosten im Krankenhaus sind das Dynamischste, was das deutsche Gesundheitswesen derzeit zu bieten hat. Ist ja auch klar, weil auch das Gesundheitswesen im Kampf um die rarer werdenden Fachkräfte beim Einkommen etwas drauflegen und bei der Arbeitsleistung etwas kürzen muss. Das spürt vor allem das Krankenhaus, das auch...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 36/2016

    Grenzüberschreitung

    • Orientierungswerte

    Aprikosenkerne als Wundermittel gegen Krebs. Ginseng-Kapseln auch bei Östrogen-Rezeptor-positiven Mammakarzinomen. Vitaminpulver von Dr. Coy. Quantenheilung, Hypnose und Rückführung über zwei Tage für 2.500 Euro. Lauter Angebote, für die krebskranke Patientinnen und Patienten sich entscheiden, auf der Suche nach Alternativen oder...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 35/2016

    Weder richtig noch gerecht

    • Orientierungswerte

    In § 1 unseres Krankenhausgesetzes steht geschrieben, dass der Zweck des KHG die wirtschaftliche Sicherung der Krankenhäuser ist. Ziel ist es, eine qualitativ hochwertige, patienten-  und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit leistungsfähigen, qualitativ hochwertig und eigenverantwortlich wirtschaftenden Krankenhäusern...

    Weiterlesen

    Orientierungswert 34/2016

    KHSG-Umsetzung oder Die Sehnsucht nach einem Sommerloch

    • Orientierungswerte

    Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch, dass es in der Gesundheitspolitik einst so etwas wie ein Sommerloch gab, eine Zeit also, in der man ohne schlechtes Gewissen in die Reproduktion seiner Arbeitskraft investieren konnte. Das scheint vorbei. Ob das Sommerloch beim Umzug von Bonn nach Berlin abhanden gekommen ist...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 33/2016

    Reisen bildet

    • Orientierungswerte

    Die Entscheiderreise 2016 hat es wieder einmal gezeigt: In den USA ist vieles anders, aber nicht alles besser. Trotzdem können deutsche Manager in der Gesundheitswirtschaft einiges lernen von den Ansätzen, welche die Amerikaner praktizieren und vor allem auch möglichst konsequent umsetzen.Beispiel Nummer 1: Precision Medicine....

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 32/2016

    Raus aus dem Schatten

    • Orientierungswerte

    Die Politik vernachlässigt die Rehabilitation. Angesichts der vielen gesundheitspolitischen Gesetzgebungsverfahren ist endlich auch ein gesundheitspolitischer Diskurs über das Potenzial und die medizinische Substanz der Reha notwendig. Dies betrifft in erster Linie den Zugang zur Rehabilitation und deren leistungsgerechte...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 31/2016

    Ein Fall für die oberste Leitung

    • Orientierungswerte

    Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 23. Januar 2014 eine Leitlinie über klinisches Risikomanagement veröffentlicht und Mindeststandards für Risikomanagement- und Fehlermelde-Systeme in der medizinischen Versorgung GKV-Versicherter festgelegt. Gemäß Leitlinie sollen unter anderem Fehlermeldesysteme für Mitarbeiter von...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich