48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Berliner Kommentar

    GKV-Steuern senken!

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Manche Gerüchte halten sich hartnäckig. Etwa jenes, dass es sich bei den Zahlungen der Arbeitnehmer an die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) um Beiträge handelt, nicht um Steuern. Dabei erfüllen die sogenannten Beiträge ganz überwiegend die Kriterien einer Steuer. Wenn dem so ist und die Politik nun über Steuersenkungen...

    Weiterlesen

    Ambulant-stationäre Grenzen

    Endlich aufräumen!

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Der Ruf nach Reformen an der Grenze der Sektoren fehlt derzeit in keiner Podiumsdiskussion. Über-, Unter- und Fehlversorgung sowie die doppelte Facharztschiene gilt es zu überwinden. Jenseits dieser Schlagworte skizzieren unsere Autoren eine Neuordnung dieses Grenzbereichs. Seit Ende der 1980er-Jahre gibt es einen stabilen...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats 8/2017

    Viele Ärzte haben die Nase voll

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die gute Nachricht: Ärzte in deutschen Krankenhäusern beurteilen ihre derzeitigen Arbeitsbedingungen wesentlich besser als noch im Jahr 2010. Das zeigt der aktuelle Monitor 2017 des Marburger Bundes (MB). Die Ärztegewerkschaft hatte im April ihre Mitglieder befragen lassen, 6.200 antworteten. Der Umfrage zufolge beurteilen nur...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    Teure Verwirrtheit

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Ein perioperatives Delir kommt häufig vor, bleibt aber gerade bei älteren Patienten oft unerkannt. Dabei gibt es effektive Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten. Werden diese ausgeschöpft, können Kliniken viel Geld sparen, meint Dr. Simone Gurlit. Frau Dr. Gurlit, immer mehr ältere Menschen werden heute operiert. Wie oft...

    Weiterlesen

    Editorial 8/2017

    Redesign your hospital!

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Welch freudige Überraschung: Kaum war die Juli-f&w auf dem Markt, meldeten sich Abonnenten per Mail, SMS und Telefon und kommentierten mein Editorial. Offenbar hatte der Vergleich der Innovationsfähigkeit von Facebook und Gematik einen wunden Punkt getroffen. Auf der einen Seite der maximal kundenzentrierte Ansatz des dynamischen...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW29/2017

    Die Akte des Patienten

    • Orientierungswerte

    Das traditionelle Arzt-Patienten-Verhältnis kann ins Wanken geraten, wenn der Patient zum Verwalter seiner elektronischen Patientenakte wird, schreibt Dr. Wulf-Dietrich Leber vom GKV-Spitzenverband in der Kolumne „Orientierungswert“.

    Weiterlesen

    Hygienebarometer

    Frankfurt sorgt für anhaltend hohe Werte

    • f&w
    • Ausgabe 8/2017

    Die Bundesbürger reagieren zunehmend sensibel auf Hygienemängel im Krankenhaus. In den Medien und sozialen Netzwerken spielt das Thema eine anhaltend große Rolle, wie die Analysen zum f&w-caretelligence-Hygienebarometer zeigen. Das Thema Hygiene im Krankenhaus entwickelt sich zunehmend zum Dauerbrenner in den Medien und sozialen...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW27/2017

    Schluss mit der Flickschusterei

    • Orientierungswerte

    Im Rennen um mehr Effektivität sind viele Faktoren, die eine zugewandte, patientenindividuelle Versorgung im besten Sinne ausmachen, auf der Strecke geblieben, schreibt Bernadette Rümmelin vom Katholischen Krankenhausverbandes Deutschlands (KKVD). Von der nächsten Bundesregierung erhofft sie sich mehr Verlässlichkeit - und...

    Weiterlesen

    Orientierungswert Rudolf Henke

    Bürokratie erstickt die ärztliche Arbeit

    • News des Tages

    Die Ergebnisse des MB-Monitors 2017 sind aus Sicht von Rudolf Henke ein Auftrag an Politik und Selbstverwaltung, die Entbürokratisierung im Gesundheitswesen endlich stärker voranzutreiben.

    Weiterlesen

    Behandlungsfehler nur im Promillebereich

    • f&w
    • Ausgabe 7/2017

    Es ist ein Trend, der erfreulicherweise nach unten zeigt: In 2.948 Fällen haben im vergangenen Jahr Fachärzte des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) einen Behandlungsfehler festgestellt, der einen Schaden verursacht hat. Ein Jahr zuvor waren es noch 3.156 Fälle. Diese Zahl ist gesunken, obwohl es im vergangenen...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Der Spurensucher

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Wenn bei Kindern ein scheinbar besiegter Tumor wiederkehrt, gibt es in der Regel keine Hoffnung mehr auf Heilung. Prof. Dr. Stefan Pfister will mit molekularer Diagnostik den Kampf gegen den Krebs gewinnen. Bei der Pressekonferenz zum Jubiläum des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg im April stellte er sein...

    Weiterlesen

    Langes Erbe

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Aids-Experte Joep Lange gehörte zu den 298 Menschen, die am 17. Juli beim Abschuss der Boeing 777 über der Ukraine starben.In den Jahrzehnten zuvor hatte er maßgeblich dazu beigetragen, dass HIV zu einer gut behandelbaren Erkrankungwurde. Eine Spurensuche mithilfe seines Kollegen Hans Jäger. Dr. Hans Jäger stimmte mit Prof....

    Weiterlesen

    Mann der leisen Töne

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Vertrauen, Verlässlichkeit, fairer Umgang: Das sind die Werte des neuen Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Gassen. In Verhandlungen bleibt er ihnen bisher treu – was ihm prompt Kritik einbringt. Für seine ersten Honorarverhandlungen hatte Dr. Andreas Gassen die Latte sehr hoch gehängt. Der...

    Weiterlesen

    Kleys Volltreffer

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Vom Übernahmefieber in der Pharmabranche hat sich Dr. Karl-Ludwig Kley nicht anstecken lassen. Für 13 Milliarden Euro kaufte Merck in diesem Jahr den amerikanischen Biochemie-AnbieterSigma-Aldrich.Dieses Geschäft sticht aus dem globalenÜbernahmepoker heraus und dürfte sich baldauszahlen. Von Sebastian Balzter Je näher das...

    Weiterlesen

    Greiners Experiment

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Fachkräfte aus China für den deutschen Arbeitsmarkt zu rekrutieren – diese Idee stieß bei der Politik auf Skepsis. Doch Thomas Greiner, der Präsident des Arbeitgeberverbands Pflege, ließ nicht locker. Er setzte sich beharrlich für ein Modellprojekt ein, das zueinem Vorbild für andere Branchen werden könnte. Geduld,...

    Weiterlesen

    Der Aufklärer

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Es muss noch viel passieren, damit wieder Vertrauen wächst: Das zeigte derJahreskongress der Deutschen Stiftung Organtransplantation im November.Hilmar Kumm leitet eine Selbsthilfegruppe und begleitet Schwerkranke während der Wartezeit auf ein neues Organ – ganz in der Nähe des in Verruf geratenen Transplantationszentrums...

    Weiterlesen

    Der Schachtarbeiter

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Am 19. Juni konnte der verunglückte Höhlenforscher Johann Westhauser aus Deutschlands tiefster Höhle geborgen werden. Mehr als 700 meist ehrenamtliche Helfer aus ganz Europa waren elf Tage im Einsatz und schrieben alpine Rettungsgeschichte.  Am Pfingstsonntag, 8. Juni, wurde die Bergwacht Bayern zum Einsatz an einen...

    Weiterlesen

    Prinz Josef

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Der Gemeinsame Bundesausschuss gilt als kleiner Gesetzgeber des Gesundheitswesens. Unter Führung von Josef Hecken bekommt das Gremium immer neue Kompetenzen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Angeblich haben Jens Spahn für die CDU und Prof. Dr. Karl Lauterbach für die SPD den Koalitionsvertrag ausgehandelt. Doch wer das...

    Weiterlesen

    Vytenis Andriukaitis

    Ein Arzt für Europa

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Mit Dr. Vytenis Andriukaitis wacht erstmals ein Mediziner in der EU-Kommission über Arzneimittel- und Gesundheitspolitik. Der Herzchirurg will sich dafüreinsetzen, europäische Standards im Freihandel zu sichern.

    Weiterlesen

    Kaesers Schachzug

    • Politik
    • Ausgabe 6/2014

    Siemens-Chef Joe Kaeser gliedert das Geschäft mit der Medizintechnik aus dem Konzern aus. Der Schritt ist Teil des größten Umbaus in der Geschichtedes Siemens-Konzerns überhaupt. Der Juni war für Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser ein sehr arbeitsreicher Monat: Während der Konzern noch im Bieterwettkampf um den französischen...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Die private Krankenversicherung für alle

    Wir brauchen mehr Offenheit

    • Politik
    • Ausgabe 4/2005

    f&w: Frau Schaich-Walch, Sie gehören seit zehn Jahren dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages an, waren parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit und sind als...

    Weiterlesen

    "Wir sehen gute Chancen, unsere Mitbewerber zu überholen"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2005

    f&w: Wenn man an Sana denkt, denkt man an Stuttgart und an Managementverträge. Ist das die Zukunft des Unternehmens? Dr. Reinhard Schwarz: Anfang der 90er Jahre hat Sana den ersten...

    Weiterlesen

    Asklepios erwirbt den LBK Hamburg

    "Größte Herausforderung am europäischen Krankenhausmarkt"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2004

    Elmar Willebrand, Hauptgeschäftsführer der Asklepios Kliniken GmbH "Das Potenzial des LBK, gepaart mit den von Asklepios erworbenen Erfahrungen, bietet erstmals in Deutschland die realistische...

    Weiterlesen

    Palliativmedizin ist immer noch unzureichend etabliert doch das Interesse an der ganzheitlichen Behandlung Sterbender steigt

    Den verbleibenden Tagen mehr Leben geben

    • Politik
    • Ausgabe 5/2004

    f&w: Herr Professor, was ist Palliativmedizin? Prof. Kettler: Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer progredienten, weit fortgeschrittenen Erkrankung und...

    Weiterlesen

    Das Kapitalproblem des LBK Hamburg muss gelöst werden

    • Politik
    • Ausgabe 1/2004

    f&w: Sehr geehrter Herr Professor Lohmann, der Verkauf des LBK Hamburg an die Asklepios-Gruppe scheint vorerst gescheitert. Woran lag das? Professor Lohmann: Die für Mitte Dezember geplante...

    Weiterlesen

    Leistungsfähige Kliniken in ihrer Zukunftsfähigkeit unterstützen

    • Politik
    • Ausgabe 1/2004

    f&w: Sie haben das IKM gegründet. Was ist das, und wer arbeitet daran mit? Professor Oberender: Das Institut für innovatives Krankenhausmanagement (IKM) wurde von der Unternehmensberatung Oberender...

    Weiterlesen

    Pföhlers Vision: Die Finanzierung der Krankenhäuser soll sich an ihrem gesundheitspolitischen Auftrag orientieren

    • Politik
    • Ausgabe 1/2004

    f&w: Nun zu Beginn Ihrer Amtszeit haben wir noch etwa 2200 Krankenhäuser in Deutschland. Wie viel werden es zum Ende Ihrer Amtsperiode in zwei Jahren sein? Pföhler: Solche Prognosen überlasse ich...

    Weiterlesen

    Keine weiteren Reformen bis zur nächsten Bundestagswahl im Gesundheitswesen

    Mehr ambulante Krankenhausleistungen, mehr Spezialisierung und Zentralisierung

    • Politik
    • Ausgabe 6/2003

    f&w: Im Augenblick hagelt es von allen Seiten Reformvorschläge für das Gesundheitswesen. Erwarten Sie vor der nächsten Bundestagswahl noch eine weitere Reform? Professor Lauterbach: Im Vordergrund...

    Weiterlesen

    Reaktionen aus Wirtschaft und Krankenhaus

    Die Herzog-Vorschläge sind der richtige Ansatz

    • Politik
    • Ausgabe 6/2003

    Dr. h.c. Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages: "Es ist wichtig, das System um wettbewerbliche, privatwirtschaftliche Elemente zu stärken. Es ist richtig,...

    Weiterlesen

    EuGH-Urteil: GMG sieht Aufstockung bis 2009 auf 700 Millionen Euro vor

    • Politik
    • Ausgabe 5/2003

    f&w: Das jüngste Urteil zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst stellt die Krankenhäuser erneut vor große Herausforderungen: Zum einen müssen sie zusätzliches Personal einstellen, das kostet Geld, das...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Fernab der wahren Nöte

    • Politik
    • Ausgabe 7/2015

    Auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums geraten sogar Freunde des bequemen Sofa-Sports irgendwann außer Atem: Für eine Zeitreise durch alle gesundheitspolitischen Gesetze und Verordnungen der jüngeren Vergangenheit hat der Minister eine interaktive Rennbahn programmieren lassen. Der Startschuss zum digitalen...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Der Deckel muss weg

    • Politik
    • Ausgabe 7/2015

    Selten klang der Chor der Leidgeprüften so harmonisch: Unisono klagen Krankenhäuser, Ärzte und Pharmahersteller über zu wenig Geld. Woher soll's kommen, fragt sich der Beobachter. Die Krankenkassen warnen angesichts der großkoalitionären Ausgabenfreude schon jetzt vor höheren Beitragssätzen. „Langfristig werden wir um steigende...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Die Geräuschlosen

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Der Gesundheitsminister und seine Sparringspartner in den Koalitionsfraktionen arbeiten die gesundheitspolitische Agenda auffällig leise und ohne nennenswerte Konflikte ab. Es ist schon ein Kreuz für Journalisten, wie diese Große Koalition ihre Gesundheitspolitik macht. Öffentlichkeitsarbeit betreiben...

    Weiterlesen

    Mut zur Meinung

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    In seiner indischen Heimat genießt Dr. Devi Shetty einen gewissen Heldenstatus. Hierzulande dagegen löst der Herzchirurg eher Befremden aus. Denn Shetty ist eine Art Aldi-Mediziner, den der „Spiegel" einst als „Discounter der Herzen" betitelte und das „Wall Street Journal" zum „Henry Ford der Herzchirurgie" kürte. Shetty hat...

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Konsequent gegen Korruption

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Mit außerstrafrechtlichen Regelungen allein kann Korruption im Gesundheitswesen nicht wirksam bekämpft werden, argumentiert der GKV-Spitzenverband. Er unterstützt das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen, das sich auf der Zielgeraden befindet. Für Patienten war der 2. Dezember 2015 ein wirklich guter Tag....

    Weiterlesen

    Editorial GesundheitsWirtschaft 6/2015

    Besuch im Biotop

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Die Numismatiker der OECD verschrecken bisweilen nicht nur statistophobe Menschen. Mit ihren Zahlenkolonnen und Balkendiagrammen behaupten sie regelmäßig, Missstände in den Wohlfahrtsstaaten aufzudecken. 2013 etwa sorgte die OECD mit einer empirischen Studie über eine zu hohe Anzahl von Hüft- und Knieoperationen in Deutschland...

    Weiterlesen

    Ethik

    Ein Eid stiftet Identität

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Mit der Verrechtlichung der Medizin glaubt man, den Erfordernissen des modernen Ärztestandes Rechnung zu tragen. Doch Rechtsnormen können kein Ersatz für ethische Haltungen sein, meint unser Autor. Wenn Dinge in unserer Gesellschaft schieflaufen und zu ernsthaften Krisen führen, in die vor allem eine bestimmte Berufsgruppe...

    Weiterlesen

    Die Zahl in der Mitte

    Völlig mittellos

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Wirksame Antibiotika sind für die Menschheit lebenswichtig. Weil sich die Entwicklung aber oft nicht rechnet, haben sich viele große Pharmafirmen aus diesem Feld zurückgezogen. Die Hoffnung liegt nun auf kleinen Unternehmen. Es ist ein Dilemma: Weil weltweit immer mehr Menschen an Infektionen mit multiresistenten Keimen...

    Weiterlesen

    Hintergrund

    Manager on the moon

    • Politik
    • Ausgabe 6/2015

    Unsere Vorstellungen von Zukunft sind meist auf das Jetzt bezogen und folglich begrenzt. Um Visionen zu entwickeln, braucht es daher Mut zum Perspektivwechsel. Das gilt für modernes Management – und auch für das Gesundheitswesen, sagt unser Autor in seinem Beitrag, der zurückschaut und zugleich zum optimistischen Blick nach vorn...

    Weiterlesen

    Selbstbestimmt sterben

    Der letzte Akt

    • Kommentare
    • Ausgabe 5/2015

    Würdiges Sterben und die menschliche Selbstbestimmung zum Lebensende avancieren in diesem Sommer zu einem der anspruchvollsten politischen Themen der Republik. Minister Gröhes Hospizgesetz soll im Herbst den Bundestag passiert haben. Parallel berät die Politik über mehrere Anträge zur Sterbehilfe.fw wird diese Diskussionen mit...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich