48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Nachgefragt

    Der Bedarf entscheidet

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Rheinland-Pfalz hat zu viele Krankenhäuser, die von den Patienten zu oft in Anspruch genommen werden, kritisiert ein Gutachten, das die Krankenkassen des Landes vorgelegt haben. Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sieht das Land indes auf dem richtigen Weg. Zu viele Kliniken, zu wenig Ambulantisierung, zu hohe...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Mann ist Chef

    • Analyse
    • Ausgabe 8/2016

    Im Juli feierten Familienministerin Manuela Schwesig und Justizminister Heiko Maas (beide SPD) die zu Jahresbeginn eingeführte Frauenquote. Diese gilt für 30 Prozent der neu zu besetzenden Aufsichtsratsposten in 151 börsennotierten und voll mitbestimmten Unternehmen. Seitdem ist in 50 Aufsichtsräten demnach der Frauenanteil um...

    Weiterlesen

    Arzneimittelpreise

    Erdrückende Last

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Das Gesundheitssystem wird die hohen und immer weiter steigenden Arzneimittelpreise nicht aufDauer tragen können, sagt Dr. Thorsten Hoppe-Tichy, längjähriges Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA). Er fordert eine gesellschaftliche Debatte über Maximalgewinne, Patentlaufzeiten und...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Auf dem Irrweg

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    An der Charité wurde im April dieses Jahres der bundesweit erste Tarifvertrag unterzeichnet, der ‧einer Klinik verbindliche Personalschlüssel in der Pflege vorschreibt. Sowohl die Berliner Wissenschaftssenatorin und Charité-Aufsichtsratsvorsitzende Sandra Scheeres als auch Verdi feierten ihn als einmalig und wegweisend. Der...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 30/2016

    Qual der Wahl

    • Orientierungswerte

    Das KV-Wahljahr 2016 läuft bereits auf vollen Touren. Einzelne Kassenärztliche Vereinigungen (KVen) haben bereits gewählt und ihre Ergebnisse veröffentlicht. Doch das Gros hat die Wahlen noch vor sich. Ärzte sollten ihre Stimme nutzen und eine Vertreterversammlung (VV) wählen, die ihre Interessen vertritt. Doch ein Blick in die...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 29/2016

    Alles andere als einfach

    • Orientierungswerte

    Ein zentrales Element des Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) ist das verbesserte sektorenübergreifende Entlassmanagement (EM). Mit der entsprechenden Neuregelung hat der Gesetzgeber den Handlungsrahmen der Krankenhäuser durch die zeitlich begrenzte Verordnung von Leistungen (u.a. Arzneimittel) und die Feststellung von...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 28/2016

    Mehr Freiheit wagen

    • Orientierungswerte

    Das Gesundheitswesen ist geprägt durch eine immense Regulierungsdichte. Ein Grund dafür ist die erhebliche Informationsasymmetrie. Denn der Leistungserbringer als Anbieter von Gesundheitsleistungen hat einen deutlichen Informationsvorsprung gegenüber dem Patienten als Nachfrager. Ein weiterer Grund für Regulierung ist die...

    Weiterlesen

    Orientierungswert KW 27/2016

    Der falsche Hebel

    • Orientierungswerte

    Eine neue Aufgabe, die der Gesetzgeber mit dem Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) an die Selbstverwaltung und den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) übertragen hat, ist es, ein gestuftes System der stationären Notfallstrukturen in Krankenhäusern zu beschließen . Dies soll bis zum 31. Dezember 2016 im G-BA geschehen. Bis zum 30....

    Weiterlesen

    f&w-Serie: Abrechnungsprüfung

    Scheitern mit Ansage

    • Finanzierung
    • Ausgabe 7/2016

    Als „Geschichte eines Irrtums" bezeichnet Dr. Erwin Horndasch die Aufwandspauschale (fw 6/2016), weil die Zahl der Einzelfallprüfungen sich durch die Einführung dieses Instruments nicht reduziert hat. Autor Johannes Wolff vom GKV-Spitzenverband sieht einen anderen Grund, dieses Mittel abzuschaffen: Der eigentliche Irrtum liegt...

    Weiterlesen

    Pro und Contra

    Zankapfel Hometreatment

    • Politik
    • Ausgabe 7/2016

    Das Bundesgesundheitsministerium plant, eine neue stationsäquivalente psychiatrische Behandlungsform einzuführen, auch um die sektorenübergreifende Versorgung zu stärken. Aber soll diese, wie von der Politik vorgesehen, allein von den Krankenhäusern organisiert werden? Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und die...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Brückenschlag über die Oder

    • Politik
    • Ausgabe 3/2012

    Die Pläne für das Konferenzzentrum im polnischen Drezdenko nehmen langsam Gestalt an. Das Projekt steht kurz vor der Realisierung, bald schon sollen gemeinsame Fort- und Weiterbildungen von...

    Weiterlesen

    Ringen um Sanktionen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2012

    Bundesärztekammer-Präsident Dr. Frank Ulrich Montgomery sieht keinen gesetzlichen Handlungsbedarf, da Entsprechendes bereits im ärztlichen Berufsrecht sowie im Kassenarztrecht verankert sei. Schon...

    Weiterlesen

    Facharzt für Denunziation

    • Politik
    • Ausgabe 3/2012

    IM „Karl Schönherr“ hatte ganze Arbeit geleistet: 1983 berichtete er dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) über die Absicht einer Bekannten, die DDR über die Tschechoslowakei „ungesetzlich“ zu...

    Weiterlesen

    Münch: "Nur so können wir das System aufbrechen"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2012

    „Der allgemeine Rationalisierungsdruck und die mangelnde Fähigkeit zur Investition verbunden mit der Finanzkrise und erheblicher öffentlicher Verschuldung ließen vermuten, dass es zu einem hohen...

    Weiterlesen

    Neuer BDI-Ausschuss nimmt Arbeit auf

    • Politik
    • Ausgabe 3/2012

    Im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) nehmen die Vorbereitungen für den neuen Ausschuss „Gesundheitswirtschaft“ Fahrt auf. Der Startschuss soll möglichst schnell nach der Sommerpause...

    Weiterlesen

    Steigende Konzentration und Marktmacht im Klinikmarkt

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Der Konzentrationsprozess ist im deutschen Krankenhausmarkt weiter vorangeschritten, als offizielle Statistiken und Marktanalysen bislang erkennen lassen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Konzentration und Marktmacht bei Krankenhäusern“ von Andreas Schmid und Prof. Dr. Volker Ulrich, Lehrstuhl für Finanzwissenschaft...

    Weiterlesen

    Christliche Krankenhäuser sprechen mit einer Stimme

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) und der katholische Krankenhausverband Deutschlands (KKVD) verstärken gemeinsam ihre Verbandskommunikation. Unter dem Signet Christliche...

    Weiterlesen

    Mengendynamik nach Maß

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Fallzahlsteigerungen in Krankenhäusern haben vielerlei Ursachen. Erst in deren Gesamtschau wird die Komplexität der Mengendynamik deutlich. Dieser Artikel versucht eine Bestandsaufnahme potenzieller Einflussfaktoren und stellt Hypothesen auf, um einen Beitrag zur Versachlichung der Debatte zu liefern. In einer Pressemitteilung...

    Weiterlesen

    Die Fälle-Falle

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Die reale Kostensteigerung kann im derzeitigen DRG-System nur durch Fallsteigerungen kompensiert werden. Ein Teil dieser Fallzahlsteigerungen erscheint sinnvoll, weil demografisch oder fortschrittsbedingt zu erklären. Sorgen bereiten dagegen Bonuszahlungen als Incentive, wenn sie zur Beugung von Indikationen führen und...

    Weiterlesen

    Der Preis macht die Menge

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Krankenhäuser erbringen Leistungen, deren Indikation und Notwendigkeit angezweifelt werden können. Es stellt sich die Frage nach Gründen, der Möglichkeit der Steuerung und der nachhaltigen Finanzierbarkeit dieser Entwicklung in der Zukunft. Direktverträge und Zertifikatehandel stellen wettbewerbliche Steuerungsinstrumente dar,...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Kommentare
  • Deutschland im Gesundheits-Wahn

    • Politik
    • Ausgabe 3/2012

    Gleichgültig, welches Datenmaterial herangezogen wird: das der OECD, das von Eurostat oder das der nationalen Statistikbehörden und Krankenversicherungsträger – das Ergebnis ist stets dasselbe: In...

    Weiterlesen

    Die Grenzen des Wachstums

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    40 Jahre ist es her, dass sich der Club of Rome ins öffentliche Bewusstsein katapultierte. Im März 1972 präsentierten Wissenschaftler der Organisation ihre düstere Studie zur Zukunft der Weltwirtschaft. Das Werk mit dem Titel „Die Grenzen des Wachstums“ hat sich mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Selbst wenn viele der...

    Weiterlesen

    Geld im Überfluss

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Das Geld, das liebe Geld. Über nichts wird in der Gesundheitspolitik lieber diskutiert. Normalerweise fehlt es an allen Ecken und Enden. Nur in diesem Jahr nicht. Fast 20 Milliarden Euro hatte die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) Ende 2011 bei Ausgaben von 180 Milliarden Euro auf der hohen Kante. Ein Luxusproblem. Doch das...

    Weiterlesen

    Die falsche Fährte

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Gesundheit ist ein hohes Gut. Sie zu erhalten und gleichzeitig die wachsenden Versorgungsansprüche in den modernen Gesellschaften zu befriedigen, verursacht Kosten an unterschiedlichen Stellen...

    Weiterlesen

    Kommunikation braucht Strategie

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Die Krankenkassen geben Gas. Über sie sind mehr als 50 Prozent der Versicherten an das Projekt Weisse Liste, das die Kassen gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung sowie Verbraucher- und...

    Weiterlesen

    Wieviel Marktmacht darf sein?

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    „Kein Kartellrecht für Kassen!“ Die gesetzlichen Krankenversicherungen dürfen nicht mit privatwirtschaftlichen, gewinnorientierten Unternehmen gleichgesetzt werden, denn sie sind als öffentliche...

    Weiterlesen

    Wider den Stachel löcken

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Als Ende März rund 1.000 Gäste unserer Einladung zum 11. Nationalen DRG-Forum nach Berlin folgten, war er wieder zu spüren, der große Teamgeist, der die Gesundheitswirtschaft auszeichnet....

    Weiterlesen

    Was gut ist und was sich lohnt

    • Politik
    • Ausgabe 2/2012

    Es fällt nicht besonders schwer, Hinweise auf problematische Versorgung im deutschen Gesundheitswesen zu finden, bei der recht offensichtlich wirklicher Bedarf und tatsächliches Leistungsgeschehen...

    Weiterlesen

    Die Koalition bleibt bei der Neuregelung der Organspende mutlos

    Berliner Kommentar: Kleinster gemeinsamer Nenner

    • Politik
    • Ausgabe 1/2012

    Wenn das Private jemals politisch wurde, dann im Fall von Frank-Walter Steinmeier. Bei den Anhörungen zur Novelle des Transplantationsgesetzes sah man den Chef der SPD-Bundestagsfraktion in der ersten Reihe sitzen. Und wenn er mal nicht dort saß, war er auf die Referentenplätze am Fenster gerückt, um sich Notizen zu machen. Seit...

    Weiterlesen

    Worte und wahre Werte

    • Politik
    • Ausgabe 1/2012

    Rhetorik ist die hohe Kunst der Wortjonglage. Insofern gelang der Bundeskanzlerin ein verbal-artistisches Meisterwerk, als sie die Losung ausgab, mit der sie Wohl und Wehe der europäischen Sozialstaatlichkeit zu verteidigen ersann: „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa.“ Ein Satz, der alle politischen Unklarheiten abräumt,...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich