48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Wege zu einer Krankenhausplanung

    Prospektive Ausrichtung

    • Politik
    • Ausgabe 12/2014

    Die gegenwärtige Form der Krankenhausplanung hat ausgedient. Die Bund-Länder- Arbeitsgruppe hat in ihrem Eckpunktepapier hierfür allerdings keine Lösung parat. Eine Analyse im Auftrag des Verbands der Ersatzkassen zeigt Ansätze für eine optimierte Steuerung der Versorgung auf und gibt konkrete Umsetzungsvorschläge für die Aspekte...

    Weiterlesen

    Digitale Strategien für Krankenhäuser

    Unendliche Weiten

    • Politik
    • Ausgabe 12/2014

    Die IT wird das Skalpell als das klassische Werkzeug ablösen. Diese These vertritt unser Autor, der unter anderem Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin ist und sich als Vordenker der digitalen Medizin profiliert hat. Der Erfolg eines Krankenhauses wird davon abhängen, wie schnell es ihm gelingt, eine adäquate...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Der Bock als Gärtner

    • Politik
    • Ausgabe 11/2014

    Mit seinem Präventionsgesetz will Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe die Kassen zum Zahlmeister für ein nationales Präventionsprogramm machen. Die Prävention oder Gesundheitsförderung durch die Krankenkassen hat eine wechselvolle Geschichte. 1988 eingeführt, erlebte sie zunächst einen regelrechten Boom. Die Kassenausgaben...

    Weiterlesen

    Griff ins Steuerrad

    • Politik
    • Ausgabe 11/2014

    Kritische Töne waren auf der jüngsten Medica an der Tagesordnung. Das lag nur bedingt an der weltgrößten Medizinmesse selbst, zu der mehr Aussteller denn je kamen, allerdings nicht annähernd so viele Besucher wie 2013. Unter dem Strich bedeutete das weniger Leads je Aussteller, also im Schnitt weniger aussichtsreiche Kontakte....

    Weiterlesen

    Volle Punktzahl

    • Politik
    • Ausgabe 11/2014

    Hessens Sozialminister Stefan Grüttner hat für die CDU-Länder die Eckpunkte zur Krankenhausreform verhandelt. Er lobt das Ergebnis. Die stärkere Ausrichtung auf Qualitätskriterien werde dazu führen, dass sich bei den Kliniken die Spreu vom Weizen trennen werde. Das Ziel seien aber nicht Klinikschließungen, sondern eine stärkere...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Roy Kühne von Dr. Stephan Balling

    „Es fließt genug Geld ins System"

    • Politik
    • Ausgabe 11/2014

    Die Ausgaben in der Gesetzlichen Krankenversicherung sind so hoch wie nie zuvor. Auch die Zahl der Operationen und medizinischen Prozeduren an deutschen Krankenhäusern ist erneut gestiegen. Es ist zu hinterfragen, ob das Geld der Beitragszahler sinnvoll ausgegeben wird und ob es Alternativen zur bisherigen Organisation der...

    Weiterlesen

    Mehrerlösabschläge rückwirkend geändert

    Um den Erfolg gebracht...

    • Politik
    • Ausgabe 11/2014

    Die Gesundheitspolitik beabsichtigt, zum Jahresende 2014 die finanziellen Vorgaben zu vereinbarten Mehrleistungen der Jahre 2013 und 2014 rückwirkend zu verändern. Dies macht jegliche unternehmerische Strategie zunichte und nimmt jene Krankenhäuser, die in dieser Zeit mehr Patienten versorgt haben, in finanzielle Geiselhaft,...

    Weiterlesen

    Fakten zum Leistungsgeschehen

    Reha-Bericht: Update 2014

    • Politik
    • Ausgabe 11/2014

    Die Deutsche Rentenversicherung hat ihren jährlichen Bericht zum aktuellen Leistungs- geschehen vorgelegt. Schwerpunkt ist die medizinische und berufliche Rehabilitation. Die knapp 60-seitige Publikation beschreibt Umfang, Struktur und Ergebnis der Reha-Leistungen sowie die Ausgaben der Deutschen Rentenversicherung (DRV) auf...

    Weiterlesen

    Thesen der DGfM zu P4P

    Gute Basis

    • Politik
    • Ausgabe 11/2014

    Die Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) hat sechs Thesen zur Gestaltung von Pay for Performance-Systemen erarbeitet. Grundsätzlich begrüßt der Verband die Idee, Leistungserbringung guter Qualität zu stärken, fordert aber die inhaltliche Planung stationärer Angebote. Der Begriff „Qualität" taucht in öffentlichen...

    Weiterlesen

    Alternativen zu PEPP gesucht

    • Politik
    • Ausgabe 10/2014

    Ein großer und verbändeübergreifender Proteststurm gegen die Einführung eines Pauschalen Entgeltsystems für Psychiatrie und Psychosomatik, kurz PEPP, beeindruckte sogar die Koalitionsfraktionen und führte zu einer Verschiebung um zwei Jahre. Damit wurde ein mittleres Desaster für die psychiatrische Versorgung abgewendet, und das...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Chancen und Risiken der Teilnehmer des Marktes

    Selektivverträge: Pro & Kontra

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) hat auf seiner Jahrestagung im Juni 2010 versucht, die Chancen und Risiken der Einführung von Selektivverträgen aus Sicht der verschiedenen...

    Weiterlesen

    Reaktionen auf das Positionspapier des DIHK

    DIHK für Privatisierung kommunaler Kliniken

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Dr. Susann Breßlein, Geschäftsführerin, Klinikum Saarbrücken gGmbH: Werden wirtschaftliche Potenziale nur den Privaten zugetraut? „Der Vorstand des Deutschen Industrie- und Handelskammertages...

    Weiterlesen

    Mit einem Bein in Brüssel

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Nirgendwo haben Interessenvertreter mehr Einfluss als in der Gesundheitspolitik. So jedenfalls heißt es über Lobbyisten, die hierzulande in der gesundheitspolitischen Szene agieren. Doch wie sieht...

    Weiterlesen

    Versorgungszentren in Ärztehand

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Die Zahl von MVZ ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Seit 2004 sind sie überhaupt erst zugelassen, Anfang des Jahres gab es nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV)...

    Weiterlesen

    Wettbewerb braucht Regeln

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    In ihrem Koalitionsvertrag hat die schwarz-gelbe Bundesregierung festgehalten, der Wettbewerb in der Krankenversicherung gelte ihr als „ordnendes Prinzip mit den Zielen der Vielfalt, der Effizienz...

    Weiterlesen

    Italiener leben länger als der Rest Europas

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Bei der 63. Weltgesundheitskonferenz im Mai 2010 in Genf bekam die EU großes Lob von der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Der Grund: Die EU hatte mit einem vom Europarat verabschiedeten...

    Weiterlesen

    Selbsthilfe hat Hochkonjunktur

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Den Erfahrungsaustausch in Selbsthilfegruppen halten 86 Prozent der Deutschen für besonders wichtig. Fast ebenso viele (84 Prozent) meinen, dass diese Gruppen eine sinnvolle Ergänzung zur...

    Weiterlesen

    Wer in Europa das Sagen hat

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Die Europäische Kommission Die Europäische Kommission gilt als Schaltzentrale und Vertreter europäischer Interessen im politischen System der EU. Die 27 Kommissare – aus jedem Mitgliedsstaat einer...

    Weiterlesen

    Guter Rat für die Gesundheitsbranche

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Zu beneiden war Dr. Matthias Bracht im Sommer vor einem Jahr nicht. Die fünf kommunalen Krankenhäuser des Vorstandsvorsitzenden der Mühlenkreiskliniken im westfälischen Minden, Lübbecke, Bad...

    Weiterlesen

    Ob in Klinik, Praxis oder Industrie: Europa ist immer dabei

    • Politik
    • Ausgabe 4/2010

    Arbeitszeit Kliniken: Fachkräftemangel per Gesetz Die EU schafft Fachkräftemangel per Gesetz. So lautet zumindest ein Vorwurf der Krankenhäuser. 2003 erließ die EU die Europäische...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Kommentare
  • DRG - und die Zeit verstreicht

    • Politik
    • Ausgabe 3/2001

    Vor knapp einem Jahr hat sich die Selbstverwaltung von Krankenhäusern und Krankenkassen nicht nur auf die Einführung des australischen DRG-Systems, in dem nahezu alle Krankheitsbilder abgebildet...

    Weiterlesen

    Endlich soll das Geld der Leistung folgen

    • Politik
    • Ausgabe 2/2001

    Vor wenigen Tagen ist ein Positionspapier des Bundesgesundheitsministeriums bekannt geworden, in dem erstmals konkrete Vorschläge zur Einführung eines DRG-Fallpauschalensystems gemacht werden. In...

    Weiterlesen

    Schröders Krisenmanagerin

    • Politik
    • Ausgabe 1/2001

    Ulla Schmidt ist eine rheinische Frohnatur. Sie hat das Herz auf dem richtigen Fleck, ist warmherzig und anteilnehmend. So sprechen Wegbegleiter, die die neue Gesundheitsministerin der rot-grünen...

    Weiterlesen

    Auf ein Neues

    • Politik
    • Ausgabe 1/2001

    Einmal mehr haben in der Bundesregierung Minister gewechselt. Gesundheitsministerin Andrea Fischer von den Bündnisgrünen zog die Konsequenz aus dem BSE-Skandal und schuf damit Sachzwänge, denen...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich