48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Moderne Betriebswitrtschaftslehre

    Gleiche Chancen für alle

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Die Forschungsergebnisse von Prof. Dr. Bernd Helmig zeigen: Öffentliche Krankenhäuser sind nicht besser und nicht schlechter als private. Doch wo der Staat als Leistungserbringer auftritt, soll er auf moderne Betriebswirtschaftslehre setzen. Herr Professor Helmig, der seinerzeit einflussreiche US-Ökonom Milton Friedman war der...

    Weiterlesen

    Kirchliche Träger brauchen sich nicht verstecken

    "Wir arbeiten schon immer effizient"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Die kirchlichen Träger müssen sich vor privaten Konzernen nicht verstecken, sagt Norbert Groß, Direktor des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes. Ein Gespräch über unterlassene bischöfliche Hilfe für darbende Kliniken, den Nutzen christlicher Tugenden sowie Fluch und Segen des Wettbewerbs. Herr Pastor Groß, warum...

    Weiterlesen

    Daseinsvorsorge ist nicht Staatswirtschaft

    „Weitverbreitete Fehlinterpretation"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Daseinsvorsorge ist Kernaufgabe des Staates, bedeutet aber nicht Staatswirtschaft, sagt Prof. Dr. Hermann-Josef Blanke von der staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt. Bei den strittigen Beihilfen für die kommunale Klinik in Calw sieht ereuroparechtliche Aspekte bisher zu wenig berücksichtigt. Herr Prof....

    Weiterlesen

    Weniger Planung

    "Das Monopol bröckelt"

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Mehr Wettbewerb und weniger Planung fordert Dr. Wulf-Dietrich Leber, der Krankenhausexperte des GKV-Spitzenverbands, im Interview. Schließlich gebe es „auch keinen nationalen Bäckereiplan". Herr Dr. Leber, wie viel Wettbewerb benötigt das Gesundheitswesen? Überall dort, wo Konsumenten und in unserem Fall Patienten frei...

    Weiterlesen

    Auf die richtige Auswahl kommt es an

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Schöpfung und Zersörung - Analysen in der Denktradition des Ökonomen Joseph A. Schumpeter Der Markt versagt, er kann es nicht. In den USA sind seit Ausbruch der Finanzkrise nicht nur berühmte Investmentbanken wie Lehman Brothers pleitegegangen oder mussten gerettet werden. Auch Hunderte von kleinen und mittleren Regionalbanken...

    Weiterlesen

    Pro & Contra Krankenversicherung

    Contra: Weg mit der gesetzlichen Krankenversicherung

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Kann die private Krankenversicherung (PKV) bei einem guten gesetzlichen Rahmen dasselbe leisten wie die gesetzliche? Braucht das Gesundheitssystem öffentlich-rechtliche Kassen? Unsere Gastautoren sind unterschiedlicher Meinung. In der GKV sind 70 Millionen Personen versichert. Pro Jahr werden 200 Milliarden Euro umgesetzt. Die...

    Weiterlesen

    Ansichtssache

    Gesundes Unternehmertum

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Nicht ärztlich geführte MVZ sehen sich dem Vorwurf ausgesetzt, wirtschaftliche Interessen über das Patientenwohl zu stellen. Unsere Gastautorin bestreitet das und fordert, die Diskriminierung von ambulanten Gesundheitsunternehmen zu beenden. Es ist ein Allgemeinplatz, dass die ambulante Versorgung in Deutschland traditionell...

    Weiterlesen

    Pro & Contra Krankenversicherung

    Pro: Weg mit der gesetzlichen Krankenversicherung

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Kann die private Krankenversicherung (PKV) bei einem guten gesetzlichen Rahmen dasselbe leisten wie die gesetzliche? Braucht das Gesundheitssystem öffentlich-rechtliche Kassen? Unsere Gastautoren sind unterschiedlicher Meinung. Der Reformdruck in der GKV steigt, die Herausforderungen sind enorm: die vielfältigen...

    Weiterlesen

    Möglichst viele Kliniken in öffentlicher Hand

    Plädoyer für den Staat

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Nur wenn die öffentliche Hand einen Großteil der Krankenhäuser selbst betreibt, kann sie dauerhaft die bedarfsgerechte Versorgung gewährleisten. Ein Standpunkt von Verdi-Funktionär Herbert Weisbrod-Frey. Die Versorgung der Bevölkerung mit Krankenhausleistungen ist Bestandteil der Daseinsvorsorge. Eine zentrale Aufgabe jedes...

    Weiterlesen

    Der Staat muss lernen

    Neue Ordnung für die Märkte

    • Politik
    • Ausgabe 5/2014

    Viele soziale Dienstleistungen gibt es nur dank staatlicher Intervention. Doch Politik und Verwaltung müssen lernen, nicht alles selbst zu machen. Es gibt sehr unterschiedliche Systeme zur Bereitstellung sozialer Dienstleistungen in Europa: Großbritannien hat einen staatlichen Gesundheitsdienst. Die sozialen Dienste in...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Vom Verwalter zum Gestalter

    • Politik
    • Ausgabe 2/2009

    Es ist ein Dilemma, und zwar eines, mit dem kaum eine andere Branche in ähnlicher Weise konfrontiert ist: Gerade einmal 20 Prozent der Beitragszahler in die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)...

    Weiterlesen

    Falsche Anreize, ungleiche Verteilung

    • Politik
    • Ausgabe 2/2009

    Meine Bauschmerzen waren nicht mehr auszuhalten", erzählt der 26-jährige Elektroinstallateur Tobias Maier. Er griff zum Telefon, um einen sofortigen Termin beim Internisten zu bekommen. Doch die...

    Weiterlesen

    Die falsch verteilten Ärzte

    • Politik
    • Ausgabe 2/2009

    Deutschland leidet keinen Ärztemangel, denn die Zahl der Ärzte steigt hierzulande seit Jahrzehnten. 1996 gehörten den Landesärztekammern 343.556 Ärzte an. In den Kammern sind alle Ärzte unabhängig...

    Weiterlesen

    Schrittweiser Umbau

    • Politik
    • Ausgabe 2/2009

    Zwar stehen die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) vor einer inneren Zerreißprobe. Sich selbst auflösen, können und werden sie aber nicht. Sonder-Vertreterversammlungen der Kassenärztlichen...

    Weiterlesen

    Bundestag beschließt Krankenhausfinanzierungsreformgesetz – KHRG

    Krankenhausfinanzierung 2009

    • Politik
    • Ausgabe 1/2009

    Unterschiedliche Ziele von Bund und Ländern Nachdem das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) mit den Eckpunkten vom 13. Juni 2007 Position bezogen und damit die bereits laufende Diskussion um die...

    Weiterlesen

    Zwei Drittel der Krankenhäuser erfüllen nicht die Vorgaben oder scheuen die Anforderungen

    Nur wenige Kliniken erbringen ambulante Leistungen

    • Politik
    • Ausgabe 1/2009

    Das Krankenhaus-Barometer 2008 des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) liefert erstmalig repräsentative Ergebnisse zur Leistungserbringung im Rahmen des §116b SGB V. Die von April bis Juni 2008...

    Weiterlesen

    Adressatenorientierte Nutzung von Ermessensspielräumen und Sachverhaltsgestaltungen

    Bilanzpolitik im Krankenhaus

    • Politik
    • Ausgabe 1/2009

    Da auch für Krankenhäuser eine adressatenorientierte Informationspolitik – nicht zuletzt nach Einführung der elektronischen Jahresabschlusspublizität und dem zunehmenden Interesse privater...

    Weiterlesen

    Mit dem Jahreswechsel hat für die gesetzlichen Kassen eine neue Zeitrechnung im Wettbewerb begonnen. Der Trend zu Fusionen geht ungebrochen weiter, doch nicht jede Kasse setzt auf Größe

    Startschuss für mehr Wettbewerb

    • Politik
    • Ausgabe 1/2009

    Kaum, dass der umstrittene Gesundheitsfonds mitsamt dem einheitlichen Beitragssatz von 15,5 Prozent zum 1. Januar 2009 in Kraft getreten ist, hat die Politik in den ersten beiden Monaten des Jahres...

    Weiterlesen

    Der Ton ist rauer geworden im Streit um die neuen Hausarztverträge. Es geht um viele Patienten und sehr viel Geld

    Hier wird um Millionen gerungen

    • Politik
    • Ausgabe 1/2009

    Der Ton ist rauer geworden im Streit zwischen fachübergreifenden Ärzteverbänden und Facharztverbänden auf der einen Seite und dem Deutschen Hausärzteverband auf der anderen, der wiederum vielfach...

    Weiterlesen

    Die Fortsetzung der Studie über die 100 größten Arbeitgeber der Gesundheitsbranche untersucht die Entwicklung von Beschäftigtenzahl und Umsatz

    Gesundheitswirtschaft in Bewegung

    • Politik
    • Ausgabe 1/2009

    Die jüngsten Analysen des RWI offenbaren die innere Dynamik des Gesundheitsmarktes. Sie geben Hinweise auf die Leistungsstärke vermeintlich schwacher Krankenkassen, auf das kräftige Wachstum...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Kommentare
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich