48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Vorstandsvorlage

    Der schmale Grat

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Die neuen Straftatbestände zur Korruption im Gesundheitswesen sind seit ein paar Monaten in Kraft. Damit ist nun manche Usance strafbar, die bislang in der Branche gang und gäbe war. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, bisherige Praktiken zu hinterfragen und sehr genau unter die Lupe zu nehmen. Anlass für das Aktivwerden des...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Analphabeten entscheiden nicht

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Krankenkassen und Zahnärzte sprechen sich gegenseitig ab, lesen zu können. Zum Schluss einigen sie sich darauf, dass sie die gemeinsam beschlossenen Eckpunkte zur sektorenübergreifenden Qualitätssicherung unterschiedlich verstehen. Eine Entscheidung über die Datenübertragung wird vertagt. Seit gut acht Jahren streiten die...

    Weiterlesen

    PsychVVG

    Muster ohne Befund

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Klinikvergleiche, wie sie der Entwurf des PsychVVG vorsieht, machen nach Ansicht unserer Autoren nur Sinn, wenn sich die medizinische Ergebnisqualität in der psychiatrischen Krankenhausversorgung messen lässt. Sie plädieren dafür, entsprechende Kriterien noch vor Verabschiedung des Gesetzes zu definieren und zu etablieren. Der...

    Weiterlesen

    Notfallversorgung

    Auf den Ernstfall nicht vorbereitet

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Krankenhäuser werden nicht ausreichend finanziert, um im Fall von Terroranschlägen mit Massenanfällen von Verletzten gerüstet zu sein, kritisiert Prof. Dr. Reinhard Hoffmann im f&w-Interview. Dies betrifft sowohl Vorhaltekosten für spezielle Materialien und Ressourcen als auch teure Katastrophenübungen. Der Unfallchirurg und...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gröhe im Glück

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Privat Krankenversicherte werden in diesen Wochen eine böse Überraschung in ihrem Briefkasten vorfinden. Zwei von drei PKV-Kunden stehen Prämiensteigerungen von elf Prozent und mehr ins Haus. Die Branche macht Mario Draghi von der Europäischen Zentralbank dafür verantwortlich. Dessen Niedrigzinspolitik sei schuld daran, dass die...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    „Keine Blockade“

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) ist mit dem bisherigen Verlauf der Verhandlungen zur Umsetzung des Krankenhausstrukturgesetzes (KHSG) unzufrieden und attackiert die Krankenkassen (s. auch Szene, S. 998). Jürgen Malzahn vom AOK-Bundesverband widerspricht. Die DKG wirft den Krankenkassen vor, alle finanziellen...

    Weiterlesen

    Interview zur Speiseversorgung

    Vorausschauend planen, warm servieren

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    Fast jedes zweite Krankenhaus hat seine Küchenleistungen outgesourct. Liefern externe Anbieter beispielsweise komplette Menüs an, sei das zwar meist günstiger, doch kann es schwerer werden, die Qualität zu halten und auf besondere Erfordernisse zeitnah zu reagieren, sagt Thomas Bredehorn vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss...

    Weiterlesen

    Medizingeschichte

    Politisierte Medizin

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    In der DDR wurden mehrere Zehntausend Mädchen und Frauen in geschlossene Venerologische Stationen zwangseingewiesen. Dort sollten sie zu sozialistischen Persönlichkeiten erzogen werden. Der Aufenthalt in den Stationen hatte gravierende somatische und psychische Folgen. Oft genügte allein der Verdacht: In geschlossene...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Bereit zum Sprung

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    Die Digitalisierung verändert unser Leben – nachhaltig und unumkehrbar. Die Entwicklungen, die wir heute sehen und für morgen und übermorgen nur erahnen können, haben in der Tat disruptiven Charakter und werden umfassendere Veränderungen bringen als seinerzeit die industrielle Revolution. Das deutsche Gesundheitswesen ist hier...

    Weiterlesen

    §90a-Landesgremien

    Stillleben am runden Tisch

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 6/2016

    Die Länder wollten sie unbedingt haben: neue Landesgremien, die über die sektorenübergreifende Bedarfsplanung beraten sollten. Vier Jahre nach ihrer Gründung fällt die Bilanz jedoch ernüchternd aus, wie ein Blick in die 16 Bundesländer zeigt.  Das Fazit fällt ernüchternd aus: „Wir müssen leider feststellen, dass bislang nichts...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • eGK für Flüchtlinge

    Ja, nein, vielleicht

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    Bremen und Hamburg haben sie, Bayern und Sachsen wollen sie nicht, und in NRW wehren sich die Kommunen gegen ihre Einführung. Der Wirrwarr um die elektronische Gesundheitskarte für Flüchtlinge offenbart nicht nur verfassungsrechtliche Probleme unserer föderalen Struktur. Die gesundheitliche Versorgung Asylsuchender wird so auch...

    Weiterlesen

    Kostenanstieg begrenzen

    • Analyse
    • Ausgabe 3/2016

    Zentrale Aufgabe des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) ist die Bewertung des Nutzens neuer Arzneimittel. So sollen die Ausgaben für Medikamente im Rahmen bleiben. Der Gesetzgeber will den Selbstverwaltern dazu mehr Einfluss geben. Es geht um die Verteilung der knappen Mittel des Systems. Die jüngsten Daten von IMS Health...

    Weiterlesen

    Statistik des Monats

    Sauber, aber unzufrieden

    • Analyse
    • Ausgabe 3/2016

    Immer weniger OP-Mitarbeiter sehen in ihrer Klinik Probleme mit der Sterilgutversorgung. Das ist ein Ergebnis des jüngst veröffentlichten OP-Barometers von Prof. Dr. Thomas Busse von der Frankfurt University of Applied Sciences. 34 Prozent der Befragten sehen demnach „Probleme mit der Steri-Qualität" , das sind zehn Prozentpunkte...

    Weiterlesen

    Medizinische Behandlung über das Internet

    Die Online-Therapie

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Eine App für Tinnitus-Patienten, eine Sehschule für Kinder per Computer, eine Video-Sprechstunde mit dem Dermatologen: Bis vor Kurzem schienen solche Projekte in Deutschland an der Vergütung zu scheitern. Inzwischen übernehmen einige Krankenkassen jedoch die Kosten für Behandlungen übers Internet.  Landbewohner mit...

    Weiterlesen

    Ärztliche Fort- und Weiterbildung

    Im Dialog

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Medizinische Plattformen für Ärzte werden eine immer stärkere Rolle spielen, sagen Experten. So wird Wissen ausgetauscht und geteilt. Um zu überleben, holen sich die Plattform-Betreiber aber bislang Unterstützung von Industrie und Pharmafirmen. Bleibt die Frage nach der Unabhängigkeit der Inhalte. Dr. Thomas Brinkmeier mag...

    Weiterlesen

    Insolvenz von Krankenkassen

    Rettung auf dem Papier

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Krankenkassen können seit 2010 ein Insolvenzverfahren durchlaufen –theoretisch. Denn der Gesetzgeber hat die Regelung so gestaltet, dass einer Schließung selbst dann Vorrang gegeben wird, wenn die Insolvenz vorzuziehen wäre.  Mit der Einführung der Insolvenzfähigkeit von Krankenkassen (§171b SGB V) implementierte die...

    Weiterlesen

    Einführung der eGK

    Test im kleinen Kreis

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Im Juli soll das deutsche Gesundheitsnetz Telematik an den Start gehen. IT-Experten in Krankenhäusern zweifeln an der offiziellen Deadline. Denn selbst kurz vor dem Systemstart ist ihnen die Technik weitgehend unbekannt. Aus gutem Grund. Die IT-Experten der deutschen Krankenhäuser versuchen zu begreifen, was mit der neuen...

    Weiterlesen

    Sharing Economy

    Ein bisschen Teilen

    • Analyse
    • Ausgabe 3/2016

    Die Digitalisierung revolutioniert unser Leben und unsere Wirtschaft. Die IT-Cloud erlaubt uns, Speicherplatz zu nutzen, den wir nicht besitzen. Mithilfe innovativer Apps nutzen wir Autos, die uns nicht gehören. Teilen wird zum Geschäftsmodell, ist längst nicht mehr nur Traum postmaterialistischer Idealisten. Fünf...

    Weiterlesen

    Kritik an TTIP

    Schwieriger Spagat

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Das Freihandelsabkommen TTIP mit den USA erhitzt die Gemüter.Die kommunalen Krankenhäuser stellen eine konkrete Bedingung.Wird diese erfüllt, könnten sie dem Vertrag zustimmen. Doch es gibt auch weitergehende Kritik.  Mit Entsetzen blicken standhafte Republikaner auf ihre Parteibasis. Diese hat dem Milliardär Donald Trump...

    Weiterlesen

    Krankenhausstrukturfonds

    Nur keine Häppchen

    • Analyse
    • Ausgabe 2/2016

    Die Bundesländer müssen im Einvernehmen mit den Krankenkassenverbänden entscheiden, nach welchen Kriterien Vorhaben zur Strukturoptimierung auszuwählen sind. Eine Milliarde Euro stehen ihnen dafür zur Verfügung. Unsere Autoren legen dar, was ökonomisch gesehen „Verbesserungen" sind und wie sich diese im Antragsverfahren nach...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Kooperieren und Teilen im Gesundheitswesen

    Google & Apple klopfen schon an

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Neue Geschäftsfelder des Kooperierens, Teilens und Tauschens werden das Gesundheitswesen in den kommenden Jahren stark verändern, prognostiziert Professor Björn Maier. Ein Blick über den großen Teich lässt das Potenzial von Sharing-Economy-Konzepten erahnen. Herr Professor Maier, wir erleben seit einigen Jahren in vielen...

    Weiterlesen

    Vergaberecht

    Sensibler gegenüber Grauzonen

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Andreas Haak, Fachanwalt für Vergaberecht, Kanzlei Taylor Wessing, Düsseldorf, über den Schutz vor Risiken im Vergaberecht Herr Haak, welche Vorfälle im Beschaffungswesen können zu Rechtsstreitigkeiten führen? Da ist vieles denkbar. Zum Beispiel können Nachprüfungsverfahren nötig werden, wenn Krankenhäuser ihre Großaufträge...

    Weiterlesen

    Systempartnerschaften

    Abrechnungsjongleure gesucht

    • Politik
    • Ausgabe 3/2016

    Wie Kliniken von Systempartnerschaften und Konsignationslagern profitieren können - Interview mit Joachim M. Schmitt, Geschäftsführer und Mitglied des Vorstands des Bundesverbands Medizintechnologie e.V. Herr Schmitt, wie verändert sich der Medizinproduktebedarf, wenn Krankenhäuser immer mehr Leistungen ambulant anbieten? Ja,...

    Weiterlesen

    Auswirkungen des E-Healthgesetzes

    „Wie ein Terminkalender"

    • Interviews
    • Ausgabe 2/2016

    Die vielen kurzfristigen Änderungen im E-Health-Gesetz kamen bei den Herstellern gut an.  f&w hat den Geschäftsführer des Bundesverbands Gesundheits-IT (bvitg) über die Resonanz aus der Industrie befragt. Herr Mittelstaedt, das E-Health-Gesetz ist mit zahlreichen kurzfristigen Änderungen beschlossen worden. Was müssen die...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch mit Reinhard Belling

    „Offen für einen zweiten Blick"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2016

    Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? Ich war 15 Jahre alt und hatte mich um einen Ausbildungsplatz in einer Bank beworben. Damals wusste ich selbst noch nicht, ob ich das wirklich machen will. Dementsprechend schlecht verlief das Gespräch. Details habe ich verdrängt. Und ich bin bekanntlich kein Banker geworden. Was...

    Weiterlesen

    Nachgefragt

    "Extreme Schieflage"

    • Politik
    • Ausgabe 2/2016

    Der Risikostrukturausgleich führt zu erheblichen Verzerrungen unter den Krankenkassen, kritisiert der Vorstand der Siemens Betriebskrankenkasse (SBK), Dr. Hans Unterhuber, im Interview und verlangt eine grundlegende Reform. Herr Dr. Unterhuber, die SBK musste ihren Beitragssatz für 2016 auf 15,9 Prozent anheben und rangiert...

    Weiterlesen

    Interview mit Tino Sorge (MdB)

    Die Politik ist am Zug

    • Interviews
    • Ausgabe 2/2016

    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Tino Sorge sieht gesetzlichen Nachbesserungsbedarf bei der Nutzenbewertung von Arzneimitteln, um eine innovative Gesundheitswirtschaft zu erhalten. Er hält eine Debatte über mehr Eigenvorsorge für angebracht. Prognosen über zwangsläufige Steigerungen der Beitragssätze seien nichtzielführend. Herr...

    Weiterlesen

    Interview mit Professor Ferdinand Gerlach

    Ins ganze Land

    • Interviews
    • Ausgabe 2/2016

    Wie kann in der Allgemeinmedizin eine stärkere, flächendeckende Evidenzbasierung erreicht werden? Im Interview nennt der Vorsitzende des Sachverständigenrats Prof. Dr. Ferdinand Gerlach unter anderem die Möglichkeit einer Nutzen-Ampel in der IT von Arztpraxen für die Verschreibung von Medikamenten. Die Allgemeinmedizin gelte es...

    Weiterlesen

    Nutzenbewertung und Beschaffung

    Qualität einkaufen

    • Interviews
    • Ausgabe 2/2016

    Im Interview erklärt der Chef der P.E.G. Einkaufs-Genossenschaft Anton J. Schmidt, welchen Veränderungen Krankenhäuser bei der Beschaffung von Medizinprodukten gegenüberstehen und wie eine gute Nutzenbewertung Kliniken und Patienten zugutekommt. Qualitätskriterien spielen im Einkauf eine immer bedeutendere Rolle. Wie aber...

    Weiterlesen

    Wahlleistung Verpflegung

    Frische wird belohnt

    • Interviews
    • Ausgabe 1/2016

    Zusätzliche Erlöse durch Wahl- und Zusatzverpflegung können Kliniken auch ohne bauliche Investitionen und relativ unkompliziert generieren. PKV-Referent Christoph Weitzel gibt Hinweise, was Krankenhäuser zu beachten haben. Herr Weitzel, wie ist die Angebotssituation in Bezug auf die Wahlverpflegung in deutschen Krankenhäusern zu...

    Weiterlesen
  • Kommentare
  • Berliner Kommentar

    Unterschätzte Risiken

    • Kommentare
    • Ausgabe 9/2016

    Noch scheint alles im grünen Bereich im deutschen Gesundheitswesen. Die Kassen schreiben dank vorsichtiger Zusatzbeitragspolitik in der Mehrzahl Überschüsse, und Gesundheitsminister Hermann Gröhe kann auf die nach wie vor hohen Rücklagen bei vielen Krankenkassen und im Gesundheitsfonds verweisen. Doch der Schein trügt. Obwohl...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Bitte keine Europa-Norm für Gesundheitsdienstleistungen

    • Kommentare
    • Ausgabe 9/2016

    Der Norm-Mensch mit der genormten gesundheitlichen Einschränkung benötigt eine genormte Teilhabeleistung. Sieht so oder ähnlich die Zukunft der Rehabilitation aus? Normung an sich kann vorteilhaft sein – zum Beispiel bei Produkten, von denen Verbraucher einen gewissen Mindeststandard erwarten (können). Dies betrifft unter...

    Weiterlesen

    BDPK 8-2016

    BDPK-Editorial

    • Kommentare
    • Ausgabe 8/2016

    In der Diskussion um gesetzliche Vorgaben zur verbindlichen Personalbemessung sind kritische Stimmen bislang kaum zu hören. Groß ist die vordergründig überzeugende Logik, dass man die Versorgung verbessert, wenn man den Krankenhäusern nur vorschreibt, dass sie für die Patientenversorgung einfach mehr Personal einsetzen müssen....

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Renaissance des Untauglichen

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Die Einführung eines differenzierten Systems zur Abrechnung (und Kostendämpfung) in der Psychiatrie beschäftigt die Branche seit einigen Jahren. Die AMEOS Gruppe hat sich von Beginn an in die Diskussion eingebracht und ihre Einrichtungen auf die Einführung des PEPP-Systems konkret vorbereitet. Als das Eckpunktepapier zur...

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Verlässlich, nachhaltig, innovativ?

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Wir haben wieder einmal über Reha-Politik gesprochen. Diesmal in Stuttgart, organisiert von der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft unter dem Motto „Verlässlich, nachhaltig, innovativ?". Eingeladen waren die führenden Gesundheitspolitiker des drittgrößten Bundeslandes. „Umsonst ist keine Reha", mit diesem Aufruf...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Räson qua Dekret

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Das geplante Selbstverwaltungsstärkungsgesetz zeigt scheinbar Wirkung. In der öffentlichen Sitzung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) Anfang Juli präsentierten sich die Bänke weit weniger kampfeslustig als in der Vergangenheit.  Das Murren auf den Bänken des G-BA fiel verhalten aus. Wieder einmal hatte die Rechtsaufsicht...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Gesundheitspolitische Scharmützel

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Die Gesundheitspolitik der Koalition verlief bisher wie am Schnürchen und nicht nur bei der Pflege eins, zwei, drei. Die Krankenhausfinanzierung wurde runderneuert, die Terminvergabe der Ärzte beschleunigt, die Prävention ausgebaut, ein Innovationsfonds aufgelegt, die Palliativversorgung gestärkt. Hätten hier und da nicht ein...

    Weiterlesen

    Editorial

    Klug, schön und bewegend

    • Kommentare
    • Ausgabe 8/2016

    Lesen bildet, bewegt, und bisweilen macht es auch beweglich. Zum Beispiel, wenn man bei der Lektüre eines Buchs aus dem Kopfschütteln nicht mehr herauskommt. Ein solches sportlich-literarisches Erweckungserlebnis bescherte mir gerade das „CIO-Handbuch – Strategien für die digitale Transformation", herausgegeben von IT-Manager...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Streitet Euch!

    • Politik
    • Ausgabe 8/2016

    Wenn ein Buch allzu deutlich die Erwartungen des Lesers übertrifft, liegt das oft an den Erwartungen – gelegentlich aber auch am Buch selbst. Der Sammelband „Die Wahrheit liegt dazwischen" wird von Olaf Jedersberger und Prof. Dr. Henning T. Baberg herausgegeben, also von zwei Helios-Vertretern, was zunächst die Befürchtung vor...

    Weiterlesen

    IGW-Kolumne

    Auf dem Irrweg

    • Politik
    • Ausgabe 4/2016

    An der Charité wurde im April dieses Jahres der bundesweit erste Tarifvertrag unterzeichnet, der ‧einer Klinik verbindliche Personalschlüssel in der Pflege vorschreibt. Sowohl die Berliner Wissenschaftssenatorin und Charité-Aufsichtsratsvorsitzende Sandra Scheeres als auch Verdi feierten ihn als einmalig und wegweisend. Der...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich