48
Passwort vergessen

Politik

Politik

  • alle
  • Nur mal so vorgestellt

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

      Die Weihnachtszeit liegt hinter uns, und dennoch kommt diese Ausgabe nicht ohne christliches Pathos aus. Denn für das erste f&w-Titelthema im Jahr 2016 hat sich die Redaktion auch vom katholischen Krankenhausmilieu inspirieren lassen. Bei der Versorgung alter, multimorbider Patienten muss insbesondere von Einrichtungen,...

    Weiterlesen

    G-BA-Monitor

    Am Rande der Legalität?

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Der G-BA ist ein besonderes Konstrukt der Selbstverwaltung, manche Juristen halten ihn für verfassungswidrig. Ein Gutachten begründet zwar, warum sie falschliegen. Doch es zeigt auch: Das Grundgesetz ist nicht auf die Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft festgelegt. Gute Nachricht für Josef Hecken und den von ihm...

    Weiterlesen

    Berliner Kommentar

    Lokal denken, global retten

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Deutschland reagiert, der Westen reagiert. Aber zu spät. Hundertausende, perspektivisch vielleicht Millionen desillusionierter Menschen sehen die letzte Chance auf eine Perspektive für ihr Leben in der Flucht nach Europa. Warum heute, warum so plötzlich? Es liegt gut zwei Jahre zurück, dass der jordanische Gesundheitsminister Ali...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Klassisches Handwerkszeug

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Pressearbeit, Veranstaltungen und Internet-Auftritt – auf diese Säulen setzt Robert Schäfer in seinem Buch für eine erfolgreiche PR-Arbeit für Kliniken. Ausdrücklich will der Autor nicht die gesamte Palette von PR-Instrumenten erläutern, sondern konzentriert sich auf diese drei Schwerpunkte. Auch den PR-Schaffenden in...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Mut und Verantwortung

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Krankenhaus – Ort der Genesung. Mit Blick auf die Medienberichte und Diskussionen in politischen Gesprächsrunden vor einem Millionenpublikum an den Bildschirmen erscheint das zumindest fragwürdig. Das Krankenhaus steht heute leider vielfach als Synonym für mangelnde Hygiene, schlechte Arbeitsbedingungen und unnötige Therapien....

    Weiterlesen

    Leitlinien

    Belegungssteuerung gleich Qualitätssteuerung?

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

      Künftig wollen die Rentenversicherungsträger (RV) die Belegung von Reha-Kliniken anhand von Qualitätskriterien steuern. Das ist gut so. Die Gretchenfrage ist, nach welchen Qualitätskriterien und deren Gewichtungen die Kliniken in gut und schlecht unterteilt werden sollen. Die Techniker Krankenkasse (TK) war mit dem...

    Weiterlesen

    Trendscout

    Aufrüsten mit Augenmaß

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Das IT-Sicherheitsgesetz ist zum 25. Juli 2015 in Kraft getreten und basiert auf der Cyber-Sicherheitsstrategie der Bundesregierung. Die Betreiber besonders gefährdeter oder sogenannter Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) wie Verkehr, Energie, Wasser, Gesundheit oder Telekommunikation werden mit dem Gesetz verpflichtet, ihre...

    Weiterlesen

    Wahlleistung Verpflegung

    Frische wird belohnt

    • Interviews
    • Ausgabe 1/2016

    Zusätzliche Erlöse durch Wahl- und Zusatzverpflegung können Kliniken auch ohne bauliche Investitionen und relativ unkompliziert generieren. PKV-Referent Christoph Weitzel gibt Hinweise, was Krankenhäuser zu beachten haben. Herr Weitzel, wie ist die Angebotssituation in Bezug auf die Wahlverpflegung in deutschen Krankenhäusern zu...

    Weiterlesen

    Outsourcing der Speiseversorgung

    Kochen außer Haus

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

    Statt eine neue teure Küche zu bauen, hat das Klinikum Hanau seine Speiseversorgung komplett in die Hand eines externen Dienstleisters gelegt. Ulrich Kahlert, Geschäftsbereichsleiter Ernährungs- und Verpflegungsmanagement, schildert die Beweggründe und zieht ein Jahr nach der Umstellung im f&w-Interview Bilanz. Was gab den...

    Weiterlesen

    Mut zu umfassender Reform

    • Politik
    • Ausgabe 1/2016

      Das Gesetzgebungsverfahren zur generalistischen Pflegeausbildung sollte eine zusätzliche Assistenzausbildung beinhalten, fordert die stellvertretende DEKV-Vorsitzende Andrea Trenner. Grundsätzlich befürwortet sie die Generalistik, da diese helfen würde, die Qualität in der Pflege zu steigern. Wie beurteilen Sie den...

    Weiterlesen
  • Analyse
  • Schönheit, Wohlbefinden, Eitelkeit: Ein Wachstumsmarkt mit Qualität

    • Politik
    • Ausgabe 3/2010

    Mami ist eine Comic-Figur, ihre kleine Tochter auch. „Wieso willst du anders aussehen?", fragt das Mädchen seine Mutter. Bilderbuchleser fragen sich das gleich mit. Schließlich sieht Mami...

    Weiterlesen

    Der moderne Patient: Alt, mobil und informiert

    • Politik
    • Ausgabe 3/2010

    Fundamentale Veränderungen vollziehen sich in der Natur wie in der Gesellschaft zunächst im Verborgenen. Aber plötzlich stellen wir fest, dass sich die Welt gewandelt hat. Unmerklich verschieben...

    Weiterlesen

    "Die Situation erfordert drastische Maßnahmen"

    • Politik
    • Ausgabe 3/2010

    Dieses drohende Defizit in der GKV könne nicht ohne Konsequenzen für die Leistungserbringer bleiben. Es erfordere drastische Maßnahmen. Selbstverständlich müssten auch die Krankenhausausgaben in...

    Weiterlesen

    Kompromisssuche im Tarifkonflikt 2010

    Harte Verhandlungen und ein Abschluss vom Schlichter

    • Politik
    • Ausgabe 2/2010

    Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) verhandelt auf Bundesebene mit Verdi und dbb für fast zwei Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes der Kommunen. Aus dieser Gruppe...

    Weiterlesen

    Marktanteil wird bis 2020 auf 30 Prozent steigen

    Private Krankenhäuser sichern den öffentlichen Versorgungsauftrag

    • Politik
    • Ausgabe 2/2010

    Die Trägerschaft von Krankenhäusern in Deutschland liegt nach wie vor zum größten Teil in öffentlicher Hand. Im Falle somatischer Krankenhäuser sind es die Kommunen, die Landkreise oder Gemeinden,...

    Weiterlesen

    Mit dem Treppenlift in die WG

    • Politik
    • Ausgabe 2/2010

    Selbst wer dem Altern furchtlos entgegensieht, kann sich angesichts der Werbung für Wohnen im Alter leiser Besorgnis nicht erwehren: „Würdevoll und selbstbestimmt leben" und „menschliches...

    Weiterlesen

    Zugpferd Gesundheitswirtschaft

    • Politik
    • Ausgabe 2/2010

    Enormes Potenzial" bescheinigt der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Achim Dercks der Gesundheitswirtschaft. In Zukunft seien regelmäßig jährliche Jobzuwächse im sechsstelligen Bereich...

    Weiterlesen

    Streit trotz Honorarplus

    • Politik
    • Ausgabe 2/2010

    Im vergangenen Jahr wurde die Grundsystematik der kassenärztlichen Honorierung umgestellt. Inzwischen sind zumindest Teile der Auswirkungen anhand von konkreten Abrechnungsergebnissen erkennbar....

    Weiterlesen

    Praxisnetze: Professionalisierung kann sich lohnen

    • Politik
    • Ausgabe 2/2010

    Eigentlich müssten Ärzte doch genug Interessenvertreter haben: die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen), Fach- und Hausarztverbände, dazu den Marburger Bund, den NAV-Virchow-Bund und den...

    Weiterlesen

    Zuflucht Privatisierung?

    • Politik
    • Ausgabe 2/2010

    Ich wünsche mir, dass die Veranstaltung zur Versachlichung des Themas Privatisierung führt", sagte Thomas Bublitz. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Privatkliniken (BDPK)...

    Weiterlesen
  • Interviews
  • Kommentare
  • Der Wettbewerb um das Optimum

    • Politik
    • Ausgabe 3/2005

    Die Geschichte der Krankenversicherungen ist eine Geschichte der Reformen. Seit Jahrhunderten sind die Leistungserbringer und die Leistungsempfänger auf der Suche nach der besten Lösung. Sie haben...

    Weiterlesen

    Über die Wettbewerbstheorie und den Eingriff des Bundeskartellamtes in den Krankenhausmarkt

    Der Staat soll den Wettbewerb sichern, indem er ihn zulässt

    • Politik
    • Ausgabe 3/2005

    Die Rhön-Klinikum AG behauptet, dass es keine „wettbewerblichen Verhaltensspielräume im Krankenhausbereich“ gibt. Das Bundeskartellamt hingegen geht von Wettbewerb aus und definiert den relevanten...

    Weiterlesen

    Bereit zum Wandel

    • Politik
    • Ausgabe 2/2005

    Der Verfall ist schleichend. In Deutschland im allgemeinen und im Gesundheitswesen pars pro toto. Allen ist klar, wir brauchen andere, bessere Strukturen im Gesundheitssystem und auch mehr Geld, um...

    Weiterlesen

    Der Nationale Ethikrat zum Thema: Arzt versus Unternehmer

    Die Ökonomie sichert die ärztliche Ethik

    • Politik
    • Ausgabe 1/2005

    „Arzt versus Unternehmer – Wie ändert sich ärztliches Handeln unter dem Primat der Ökonomie?“ Das mir auf der Jahrestagung des Ethik-rates vorgegebene Thema impliziert, dass sich ärztliches Handeln...

    Weiterlesen

    Editorial 1/2005

    • Politik
    • Ausgabe 1/2005

    Liebe Leser, nicht nur die Struktur unseres Krankenhausmarktes befindet sich im Wandel, sondern wichtiger noch ist der Bewusstseins- und Einstellungswandel, der dem zugrunde liegt, was wir vielfach...

    Weiterlesen

    Die Gesundheitsreform der Union - Eine politische Notgeburt

    Gerecht oder sozial?

    • Politik
    • Ausgabe 6/2004

    Ob das Herzog-Modell in einem sozialdemokratisierten Umverteilungsland je eine Chance gehabt hätte, sei dahingestellt. Aber es bleibt Maßstab für alle kommenden Veränderungen am System, um Reformen...

    Weiterlesen

    Wissen im Wandel

    • Politik
    • Ausgabe 6/2004

    Es ist 100 Jahre her, dass Weltausstellungen ein großer Erfolg waren. Die Zeit ist darüber hinweggegangen. Weltausstellungen haben sich überlebt. Messen werden nicht aussterben, aber sie müssen...

    Weiterlesen

    Die Realisierungschancen von Kopfprämienmodell und Bürgerversicherung sind gering

    Scheindebatten um die Zukunft

    • Politik
    • Ausgabe 5/2004

    SPD und Grüne haben das Konzept der Bürgerversicherung aufgegriffen und zu ihrem Kernanliegen gemacht. Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel gewann den Ex-Bundespräsidenten Roman Herzog, um Rürups...

    Weiterlesen

    Die Konvergenzphase kann beginnen, doch wie wirkt sie, und wann endet sie?

    • Politik
    • Ausgabe 5/2004

    Dabei hatte alles so gut angefangen. Das InEK hat eine hervorragende Datenbasis geliefert und damit die Grundlage für einen Fallpauschalenkatalog geschaffen, der die Wirklichkeit realistischer...

    Weiterlesen

    Editorial 4/2004

    • Politik
    • Ausgabe 4/2004

    Nichts ist beständiger als der Wandel. Er ist unser steter Begleiter. Immer schon zwangen Geld- und Personalknappheit zu Veränderungen und schufen Politiker neue Probleme. Der permanente Wandel war...

    Weiterlesen
  • Orientierungswerte
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich