54
Passwort vergessen

Recht

Recht

  • alle
  • Teilnahme an InEK-Kalkulation

    Zweifel am Beleihungsakt des „DRG-Instituts“

    • f&w
    • Ausgabe 6/2017

    Das Verwaltungsgericht Köln wird demnächst über die Klage eines privaten Krankenhausträgers mit Sitz in Berlin (Az.: 7 K 5524/17) zu entscheiden haben, die gewichtige Auswirkungen auf die Entgelte im Krankenhaus haben kann, betrifft sie doch einen zentralen Akteur im DRG-System: das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus....

    Weiterlesen

    Fiktives wirtschaftliches Alternativverhalten

    Gratwanderung Fallsplitting

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Seitdem das Bundessozialgericht aus dem Wirtschaftlichkeitsgebot die übergesetzliche Abrechnungsbestimmung des fiktiven wirtschaftlichen Alternativverhaltens entwickelt hat, müssen Krankenhäuser ihre Behandlungsplanung in erster Linie am Einsparpotenzial für die gesetzliche Krankenversicherung ausrichten. Zeitlich nah beieinander...

    Weiterlesen

    Neues zum Sicherstellungszuschlag

    Finanzierung notwendiger Vorhaltung

    • f&w
    • Ausgabe 4/2017

    Bereits das Fallpauschalengesetz vom 23. April 2002 hat in § 5 Abs. 2 Krankenhausentgeltgesetz eine Regelung für die die Abrechnung von Fallpauschalen und Zusatzentgelten ergänzende Finanzierung der Krankenhäuser bei geringem Versorgungsbedarf vorgesehen. Wesentliche Rechtsänderungen zum Sicherstellungszuschlag haben sich mit dem...

    Weiterlesen

    Praktiker fragen Juristen antworten

    Frage 146: Wird die Einrichtung zum Betreiber eines Patientengeräts?

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Frage einer Referentin eines Dachverbands der Wohlfahrtspflege In Die Schwester/Der Pfleger 12/2016 und in PKR 4/16 schreiben Sie in Ihren Artikeln, dass die Betreiberpflichten für patienteneigene Produkte auf das Krankenhaus übergehen und deshalb hierzu im Vorfeld Vorkehrungen getroffen werden müssen. Nun steht aber in der...

    Weiterlesen

    Rechtsprechung aktuell

    Neues aus der Rechtsprechung

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Neuere Entwicklungen in der Rechtsprechung, die Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen betreffen, werden vorgestellt.

    Weiterlesen

    Medizinrecht

    Vergaberecht versus Sozialrecht in der Palliativversorgung

    • Pflegerecht
    • Ausgabe 1/2017

    Im vorliegenden Beitrag wird das Spannungsverhältnis zwischen Vergaberecht und sozialrechtlichen Sicherstellungsauftrag am Beispiel der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) untersucht.

    Weiterlesen

    Arbeitsrecht

    Die richtige betriebsbedingte Kündigung

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    In PKR 1/2016 hat der Autor bereits die allgemeinen rechtlichen Voraussetzungen einer Kündigung des Mitarbeiters im Krankenhaus besprochen. Der Beitrag in dieser Ausgabe beschäftigt sich mit den Besonderheiten einer betriebsbedingten Kündigung.

    Weiterlesen

    Krankenhausrecht

    Das Ende der Aufwandspauschale bei Abrechnungsprüfungen

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Das Bundessozialgericht dürfte mit drei Entscheidungen zur Aufwandspauschale für die Praxis das Ende der Aufwandspauschale nach § 275 Abs. 1c SGB V eingeleitet haben. Dies trotz der Tatsache, dass seit dem 1. Januar 2016 in der Vorschrift eine Neuregelung erfolgte, die diese Folge gerade verhindern wollte.

    Weiterlesen

    Krankenhausrecht

    Niedergelassener Arzt im Krankenhaus: Auslegung der §§ 299 a und 299 b StGB

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Bei Kooperationen zwischen niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern treten wegen der neuen Korruptionsstraftatbestände der §§ 299a und b Strafgesetzbuch erhebliche Probleme auf, die im vorliegenden Beitrag dargestellt und einer Lösung zugeführt werden. Während bei Heppekausen/Heuberger in PKR 4/16 auf die Sicht der...

    Weiterlesen

    Medizinprodukterecht

    Die neue Medizinprodukte-Betreiberverordnung, Teil 2

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Im 2. Teil zur Medizinprodukte-Betreiberverordnung werden die Betreiberpflichten und die allgemeinen Anforderungen ausführlich dargestellt.

    Weiterlesen
  • Arztrecht
  • Medizinrecht

    Außenseitermethoden in der ärztlichen Behandlung

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 3/2015

    In diesem Beitrag wird den Rechtsproblemen bei ‧Außenseitermethoden in der ärztlichen Behandlung nachgegangen, die insbesondere die Informations- und Aufklärungspflichten sowie den Sorgfaltsmaßstab betreffen.  Problemstellung Bei der Auswahl von Außenseitermethoden, die insbesondere auch für schwere Krankheitsverläufe...

    Weiterlesen

    Versicherungsschadensfälle

    Paravasat nach Chemotherapie

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2016

    Im vorliegenden Beitrag wird der rechtlichen Beurteilung einer Ausbildung eines Paravasats im Rahmen einer Chemotherapie mit den dabei auftretenden Beweisproblemen nachgegangen. Problemstellung Die Ausbildung eines Paravasats im Rahmen einer Chemotherapie, zum Beispiel nach einer Brustkrebserkrankung, stellt aus Sicht eines...

    Weiterlesen

    BSG erlaubt qualifizierte Anforderungen

    Belegarztstelle frei

    • Recht
    • Ausgabe 6/2015

    In einem Beschluss vom 1. April 2015 beschäftigt sich das Bundessozialgericht eingehend mit dem Anforderungsprofil, das ein Belegkrankenhaus bei derAusschreibung einer Belegarztstelle nach § 103 Absatz 7 SGB V aufstellen darf, und den Voraussetzungen, unter denen ein schon im Planungsbereich zugelassener Vertragsarzt die...

    Weiterlesen

    Patientenrecht

    Das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung

    • Recht
    • Ausgabe 4/2015

    Nach einjähriger Debatte hat der Bundestag am 6. November 2015 das Verbot der geschäftsmäßigen Sterbebeihilfe beschlossen. Im Strafgesetzbuch (StGB) ist jetzt folgender § 217 eingefügt: „§ 217 StGB...

    Weiterlesen

    Haftungsrecht

    Amtspflichtverletzung bei fehlerhafter ärztlicher Beurteilung

    • Recht
    • Ausgabe 4/2015

    Ein aktuelles Urteil des OLG Karlsruhe setzt sich mit der Haftung für fehlerhafte ärztliche Beurteilung, ob Unterbringungsbedürftigkeit vorliegt, auseinander. Werden bei der Ausstellung von Zeugnissen, die für die Einweisung in eine psychiatrische Klinik notwendig sind, von Ärzten grundlegende fachliche Standards...

    Weiterlesen

    Medizinrecht

    Hospiz- und Palliativgesetz: Auf dem Weg zu einer besseren Sterbekultur

    • Recht
    • Ausgabe 4/2015

    Die Befürworter des Gesetzes zum Verbot der geschäftsmäßigen Sterbebeihilfe (vgl. „Das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung", Böhme, Seite 85–88) berufen sich auf den modernen Stand der medizinischen Wissenschaft und gehen davon aus, dass dem Patienten durch Hospizarbeit und Palliativversorgung geholfen werden...

    Weiterlesen

    Arbeitsrecht

    Änderungskündigung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen – ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts

    • Recht
    • Ausgabe 1/2015

    Eine Änderungskündigung zur Anpassung an die gesetzlichen Bestimmungen ist sozial gerechtfertigt – so ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts, das im vorliegenden Beitrag dargestellt wird. Der Fall Einem ärztlichen Direktor und leitenden Chefarzt wurde eine Änderungskündigung ausgesprochen. Er hatte ein Liquidationsrecht für...

    Weiterlesen

    Krankenhausrecht

    Wie weit reichen die Kompetenzen des Ärztlichen Leiters eines Medizinischen Versorgungszentrums?

    • Arztrecht
    • Ausgabe 1/2015

    Wie ist die Rechtsstellung des Ärztlichen Leiters eines Medizinischen Versorgungszentrums? Diesen und damit verbundenen Fragen gehen die Autoren im vorliegenden Beitrag ausführlich nach. Einleitung Die Stellung des Ärztlichen Leiters in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) ist rechtlich dem Grunde nach nicht geklärt...

    Weiterlesen

    Unzulässige Kooperationen nach § 115a SGB V

    Honorarärzte in der Zeitfalle

    • Recht
    • Ausgabe 12/2014

    Durch das GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) mit Wirkung vom 1. Januar 2012 haben Krankenhäuser die Möglichkeit, Honorarärzte zu beauftragen, in den Räumen des Krankenhauses oder der Arztpraxis vor- und nachstationäre Behandlungen zu erbringen. Wer glaubt, der Gesetzgeber habe damit die Zusammenarbeit von Vertragsärzten und...

    Weiterlesen

    Krankenhausrecht

    Ambulante spezialfachärztliche Versorgung gemäß §116b SGB V

    • Recht
    • Ausgabe 4/2014

    Problemstellung Für Patienten, die an schweren oder seltenen Erkrankungen leiden, gibt es seit 1. April 2014 ein neues Versorgungsangebot: Die Ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV). Ziel...

    Weiterlesen
  • Pflegerecht
  • Medizinrecht

    Vergaberecht versus Sozialrecht in der Palliativversorgung

    • Pflegerecht
    • Ausgabe 1/2017

    Im vorliegenden Beitrag wird das Spannungsverhältnis zwischen Vergaberecht und sozialrechtlichen Sicherstellungsauftrag am Beispiel der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) untersucht.

    Weiterlesen

    von Clemens Rabes, Gesundheits- und Krankenpfleger, BScN in Berlin

    Pflegeberufsrecht in den Berufsordnungen

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 3/2015

    Nur wenige Bundesländer haben bisher Berufsordnungen für den Pflegefachberuf erlassen. Was regelt eine solche Berufsordnung und welchen Sinn hat sie? Im vorliegenden Beitrag wird dem im Einzelnen nachgegangen. Dieser Beitrag beruht auf einer Hausarbeit in der Modulprüfung SW 2.254 (ANP II – Recht) im Masterstudium „Advanced...

    Weiterlesen

    Pflegerecht

    Vorbereitung auf den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff – das neue Pflegestärkungsgesetz II

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 3/2015

    Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz (PSG II), das Mitte Dezember 2015 verabschiedet werden soll, will die Bundesregierung zum 1. Januar 2017 den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und ein neues Begutachtungsverfahren einführen. Dazu hat das Bundeskabinett am 12. August 2015 den Entwurf für ein „Zweites Gesetz zur Stärkung der...

    Weiterlesen

    Pflegereform

    Neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff in der reformierten sozialen Pflegeversicherung

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 3/2016

    Die große Koalition will die Pflegeversicherung vollkommen reformieren. Zentraler Ansatzpunkt ist der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff. Was darunter zu verstehen ist und wie das ab 01.01.2017 funktionieren soll, wird im vorliegenden Beitrag ebenso behandelt wie die Frage, ob die Reform bedarfsgerecht ist. Problemstellung Vor...

    Weiterlesen

    Patientenverfügung in Palliative Care

    Selbstbestimmt leben bis zuletzt – Patientenverfügung in Palliative Care, Teil 2

    • Recht
    • Ausgabe 2/2016

    In Teil 2 werden die mit der Patientenverfügung im Palliative Care verbundenen Probleme der praktischen Umsetzung behandelt. Rechtslage seit 2009 Das Dritte Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts trat am 1. September 2009 in Kraft. Es regelt den Umgang mit der Patientenverfügung wie folgt: § 1901 a BGB: Patientenverfügung ...

    Weiterlesen

    Patientenrecht

    Selbstbestimmt leben bis zuletzt – Patientenverfügung in Palliative Care

    • Pflegerecht
    • Ausgabe 1/2016

    Palliative Care versucht durch einen multiprofessionellen und integrativen Ansatz den Bedürfnissen von Schwerkranken und Sterbenden Rechnung zu tragen und eine ganzheitliche Versorgung und Begleitung bereitzustellen. Insoweit ist die Patientenverfügung ein wichtiges Vorsorgeinstrument. Die damit verbundenen Probleme der...

    Weiterlesen

    Frage 142: Muss das Medizinproduktebuch an einem Ort in einem Buch geführt werden?

    • Recht

    Antwort des Rechtsexperten: Maßgebend ist § 7 MPBetreibV. In Abs. 1 S. 1 ist dort geregelt, dass der Betreiber für die in den Anlagen 1 und 2 aufgeführten Medizinprodukte ein Medizinproduktebuch...

    Weiterlesen

    Pflegerecht

    Die Auswirkungen des PSG II auf das Leistungsrecht

    • Recht
    • Ausgabe 4/2015

    Die Pflegereform ist mit dem PSG II per 1. Januar 2017 komplett geregelt. Im vorliegenden Beitrag werden zum einen die endgültig beschlossenen Neuerungen vorgestellt und diese Regelungen einer kritischen Würdigung unterzogen. Am 13. November 2015 wurde das Zweite Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung...

    Weiterlesen

    Pflegerecht

    Die berufsrechtlichen Vorschriften zur Pflegedokumentation

    • Recht
    • Ausgabe 2/2015

    Entbürokratisierung verlangt weniger Schriftlichkeit. Was dokumentiert werden muss und was nicht, ist äußerst umstritten. Meist wird auf das Haftungsrecht abgestellt – das zu Unrecht, was Thema der Kasseler Erklärung von Januar 2014 ist (abgedruckt in PKR 1/2014, Seiten 15–17). Auch im Leistungserbringungsrecht der...

    Weiterlesen

    Versicherungsschadenfälle

    Tragischer Geburtsverlauf

    • Recht
    • Ausgabe 1/2015

    Im vorliegenden Beitrag wird zum einen der Finanzierbarkeit der Krankenhaushaftpflichtversicherer und zum anderen der Strafbarkeit eklatanter Behandlungsfehler in der Geburtshilfe nachgegangen. Insbesondere geht es auch um die Frage, was nichtärztliche Mitarbeiter tun müssen, wenn der behandelnde Arzt versagt. Zur...

    Weiterlesen
  • Krankenhausrecht
  • Teilnahme an InEK-Kalkulation

    Zweifel am Beleihungsakt des „DRG-Instituts“

    • f&w
    • Ausgabe 6/2017

    Das Verwaltungsgericht Köln wird demnächst über die Klage eines privaten Krankenhausträgers mit Sitz in Berlin (Az.: 7 K 5524/17) zu entscheiden haben, die gewichtige Auswirkungen auf die Entgelte im Krankenhaus haben kann, betrifft sie doch einen zentralen Akteur im DRG-System: das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus....

    Weiterlesen

    Fiktives wirtschaftliches Alternativverhalten

    Gratwanderung Fallsplitting

    • f&w
    • Ausgabe 5/2017

    Seitdem das Bundessozialgericht aus dem Wirtschaftlichkeitsgebot die übergesetzliche Abrechnungsbestimmung des fiktiven wirtschaftlichen Alternativverhaltens entwickelt hat, müssen Krankenhäuser ihre Behandlungsplanung in erster Linie am Einsparpotenzial für die gesetzliche Krankenversicherung ausrichten. Zeitlich nah beieinander...

    Weiterlesen

    Neues zum Sicherstellungszuschlag

    Finanzierung notwendiger Vorhaltung

    • f&w
    • Ausgabe 4/2017

    Bereits das Fallpauschalengesetz vom 23. April 2002 hat in § 5 Abs. 2 Krankenhausentgeltgesetz eine Regelung für die die Abrechnung von Fallpauschalen und Zusatzentgelten ergänzende Finanzierung der Krankenhäuser bei geringem Versorgungsbedarf vorgesehen. Wesentliche Rechtsänderungen zum Sicherstellungszuschlag haben sich mit dem...

    Weiterlesen

    Praktiker fragen Juristen antworten

    Frage 146: Wird die Einrichtung zum Betreiber eines Patientengeräts?

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Frage einer Referentin eines Dachverbands der Wohlfahrtspflege In Die Schwester/Der Pfleger 12/2016 und in PKR 4/16 schreiben Sie in Ihren Artikeln, dass die Betreiberpflichten für patienteneigene Produkte auf das Krankenhaus übergehen und deshalb hierzu im Vorfeld Vorkehrungen getroffen werden müssen. Nun steht aber in der...

    Weiterlesen

    Rechtsprechung aktuell

    Neues aus der Rechtsprechung

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Neuere Entwicklungen in der Rechtsprechung, die Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen betreffen, werden vorgestellt.

    Weiterlesen

    Arbeitsrecht

    Die richtige betriebsbedingte Kündigung

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    In PKR 1/2016 hat der Autor bereits die allgemeinen rechtlichen Voraussetzungen einer Kündigung des Mitarbeiters im Krankenhaus besprochen. Der Beitrag in dieser Ausgabe beschäftigt sich mit den Besonderheiten einer betriebsbedingten Kündigung.

    Weiterlesen

    Krankenhausrecht

    Das Ende der Aufwandspauschale bei Abrechnungsprüfungen

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Das Bundessozialgericht dürfte mit drei Entscheidungen zur Aufwandspauschale für die Praxis das Ende der Aufwandspauschale nach § 275 Abs. 1c SGB V eingeleitet haben. Dies trotz der Tatsache, dass seit dem 1. Januar 2016 in der Vorschrift eine Neuregelung erfolgte, die diese Folge gerade verhindern wollte.

    Weiterlesen

    Krankenhausrecht

    Niedergelassener Arzt im Krankenhaus: Auslegung der §§ 299 a und 299 b StGB

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Bei Kooperationen zwischen niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern treten wegen der neuen Korruptionsstraftatbestände der §§ 299a und b Strafgesetzbuch erhebliche Probleme auf, die im vorliegenden Beitrag dargestellt und einer Lösung zugeführt werden. Während bei Heppekausen/Heuberger in PKR 4/16 auf die Sicht der...

    Weiterlesen

    Medizinprodukterecht

    Die neue Medizinprodukte-Betreiberverordnung, Teil 2

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Im 2. Teil zur Medizinprodukte-Betreiberverordnung werden die Betreiberpflichten und die allgemeinen Anforderungen ausführlich dargestellt.

    Weiterlesen

    Praktiker fragen Juristen antworten

    Frage 134: Dürfen Heilerziehungs- pflegerInnen eigenverantwortlich Behandlungspflege ausführen?

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 2/2014

    Frage einer Krankenpflegelehrerin: Was darf der/die HeilerziehungspflegerIn und was nicht? Die Krankheitsbilder und zum Teil sehr komplizierten Behandlungsabläufe sind in den Behinderteneinrichtungen an der Tagesordnung, insbesondere wenn es um Mehrfach-Schwerstbehinderte geht. Die HeilerziehungspflegerInnen sehen sich selbst...

    Weiterlesen
  • Sonstiges
  • Praktiker fragen Juristen antworten

    Frage 146: Wird die Einrichtung zum Betreiber eines Patientengeräts?

    • Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2017

    Frage einer Referentin eines Dachverbands der Wohlfahrtspflege In Die Schwester/Der Pfleger 12/2016 und in PKR 4/16 schreiben Sie in Ihren Artikeln, dass die Betreiberpflichten für patienteneigene Produkte auf das Krankenhaus übergehen und deshalb hierzu im Vorfeld Vorkehrungen getroffen werden müssen. Nun steht aber in der...

    Weiterlesen

    Frühe Nutzenbewertung

    Neue Anforderungen für NUB im Krankenhaus

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Einige Gesetzesänderungen im Rahmen des Krankenhausstrukturgesetzes (KHSG) sowie des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) werden sich auf die Entgeltverhandlungen auswirken. Unser Autor fasst die neuen rechtlichen Vorgaben für die Bewertung und die Finanzierung neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) unter...

    Weiterlesen

    Rechtliche Fragen beim NUB-Verfahren

    Lücken im System

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 5/2016

    Die Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur Nutzenbewertung Neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) mit Medizinprodukten ist in Kraft. Dennoch gibt es eine Reihe offener rechtlicher Fragen. Mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz und Wirkung vom 23. Juli 2015 wurde § 137h SGB V ins...

    Weiterlesen

    Praktiker fragen Juristen antworten

    Frage 133: Dürfen Medizintechniker, die nicht Elektrofachkräfte sind, aktive Medizinprodukte reparieren?

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 1/2014

    Frage eines Leiters einer Medizintechnik eines Universitätsklinikums: „Dürfen wir Mitarbeiter der Medizintechnik-Werkstätte, die vor Jahren für die Wartung und Reparatur von nicht elektrisch betriebenen Medizingeräten eingesetzt wurden, aufgrund der erlangten Erfahrung, für die Reparatur und Wartung von elektrisch betriebenen...

    Weiterlesen

    Medizinrecht

    Aktuelles aus der Rechtsprechung

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 3/2014

    Sozialrecht Krankenkasse muss Kosten für Augenbehandlung mit Lucentis vollständig übernehmen Die Entscheidung: Die Krankenkasse ist verpflichtet, die Kosten für die Behandlung einer Augenkrankheit eines Patienten mit dem Medikament Lucentis vollständig zu übernehmen. Der Patient muss das Risiko der Aufteilung der...

    Weiterlesen

    Praktiker fragen - Juristen antworten

    Frage 140: Darf die Pflegeeinrichtung einem Aufnahmestopp der Heimaufsichtsbehörde zuwiderhandeln?

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 3/2015

    Frage eines Qualitätsbeauftragten: Die Heimaufsichtsbehörde hat bei der Begehung angedeutet, dass sie einen Aufnahmestopp verhängen möchte, wenn die Pflegeeinrichtung deren Personalanforderungen nicht umsetzt. 1. Was passiert, wenn die Verantwortlichen der Pflegeeinrichtung so „dreist“ sind und trotzdem Bewohner/Gäste...

    Weiterlesen

    Medizinrecht

    Das Medizinische Versorgungszentrum im Lichte des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 3/2015

    Das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz enthält unter anderem bedeutende Änderungen für Medizinische Versorgungszentren, die nachfolgend unter Berücksichtigung von wichtigen Aussagen im Gesetzgebungsverfahren dargestellt werden. Problemstellung Das am 10. Juli 2015 vom Bundesrat gebilligte GKV-­Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG)...

    Weiterlesen

    Rechtsprechung aktuell

    Neues aus der Rechtsprechung

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 4/2016

    Eine Reihe von Gerichtsentscheidungen aus allen wichtigen Rechtsgebieten, die Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen betreffen und etliche Rechtsfragen der Praktiker klären, werden vorgestellt. Apothekenrecht Apotheker darf vorläufig selbst hergestellte Präparate mit Amygdalin vertreiben Dem Eilantrag eines Apothekers gegen eine...

    Weiterlesen

    Patientenrecht

    Anforderungen an Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten verschärft

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 4/2016

    Etliche Patientenverfügungen sind im Hinblick auf den Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen so unbestimmt, dass sie für eine Entscheidungsfindung nicht geeignet sind. Der Bundesgerichtshof hat nunmehr in einem Musterfall zur Bestimmtheit solcher Verfügungen Stellung genommen, was im vorliegenden Beitrag dargestellt wird. ...

    Weiterlesen

    Medizinprdukterecht

    Die neue Medizinprodukte-Betreiberverordnung Teil 1

    • Pflege- und Krankenhausrecht
    • Ausgabe 4/2016

    Am 1. Januar 2017 tritt die neue Medizin‧produkte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) in Kraft. Im vorliegenden 1. Teil werden neben einer Einführung und einer Synopse die maßgebenden Vorschriften zum Anwendungsbereich und zu wichtigen Legaldefinitionen dargestellt. Problemstellung Am 11. Oktober 2016 wurde im Bundesgesetzblatt...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich