49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Es braucht einen langen Atem, den Gegensatz zu überwinden, doch die Mühe lohnt

    Ambulant und stationär

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Der Gesetzgeber schuf mit Medizinischen Versorgungszentren und Filialpraxen neue Möglichkeiten der ambulanten Versorgung für die Krankenhäuser. Doch nach anfänglicher Euphorie kehrte Realismus ein, da eine Strategie gegen niedergelassene, einweisende Ärzte schnell zu einem Bumerang werden kann. Die bisherigen Erfahrungen in der...

    Weiterlesen

    St. Franziskus-Klinik-Gruppe beliefert niederländische Krankenhäuser

    Ein westfälischer Grenzgänger

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Die Internationalisierung des deutschen Gesundheitswesens schreitet rasch voran. Die katholische St. Franziskus-Stiftung aus Münster und ihre Tochterunternehmen kooperieren über die Grenze zu den Niederlanden hinweg, nicht nur, um Patienten aus dem Nachbarland zu versorgen, sondern auch, um das Beschaffungswesen der katholischen...

    Weiterlesen

    Mit Mut aus der Krise - Titel f&w 03/2008

    Die Politik schiebt die Marktbereinigung auf die Kassen ab

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Die Finanzplanung der Krankenhäuser ist extrem ausgereizt. Wer im Wirtschaftsplan für 2008 Personalkostensteigerungen von 3,0 bis 3,5 Prozent eingeplant hatte, wird mit den Tarifabschlüssen, die mit Verdi und dem Marburger Bund geschlossen wurden, einigermaßen zurechtkommen. Das Hauptproblem wird das Jahr 2009 sein, in dem sich...

    Weiterlesen

    Mit Mut aus der Krise - Titel f&w 03/2008

    "Wir müssen die persönliche Verantwortung aller stärken"

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Die Kostensteigerung trifft auch unser Haus. In diesem Jahr erwarten wir, dass die Personalkosten um sieben bis acht Prozent steigen werden und die Sachkosten um zwei bis drei Prozent. Seit Jahren...

    Weiterlesen

    Mit Mut aus der Krise - Titel f&w 03/2008

    Marktanteile erschließen durch Spezialisierung und Zentrenbildung

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Die Ausgabensteigerungen der Krankenkassen entstehen überwiegend nicht durch Kostensteigerungen aufseiten der Krankenhäuser, deren Budgets ja gedeckelt sind. Vielmehr gehen die Ausgabensteigerungen...

    Weiterlesen

    Von sinnlosen Zwischenlagern und Airport-IT im Klinikum

    Logistik-Prozesse laufen im Krankenhaus (noch) chaotisch

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Wer sich im Wettbewerb der Kliniken durchsetzen will, braucht Transparenz. Dazu gehören Warenwirtschaftssysteme und vereinfachte Prozesse, die Arbeitsabläufe standardisieren. Darin waren sich die Referenten im Workshop „Strategische Partnerschaften – Innovationsbremsen lösen“ während des 7. Nationalen DRG-Forums plus einig. ...

    Weiterlesen

    Mit Mut aus der Krise - Titel f&w 03/2008

    Schwarzmalerei schadet den Krankenhäusern

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Im Klinikum Reutlingen stiegen die Ausgaben im vorigen Jahr um 2,7 Prozent. Für 2008 erwarten wir Steigerungsraten von fünf bis sechs Prozent und für 2009 von sechs bis acht Prozent. Die Eckpunkte...

    Weiterlesen

    Gegenüber der kartellrechtlichen Fusionskontrolle des Klinikmarktes sind die Häuser nicht rechtschutzlos

    Gemeinwohlgründe erleichtern die Fusion

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Das Universitätsklinikum Greifswald durfte dank einer Ministererlaubnis die Anteilsmehrheit am Kreiskrankenhaus Wolgast übernehmen. Durch die Fusion werde der Status des Universitätsklinikums nachhaltig gesichert und der weitere Ausbau eines einzigartigen Forschungsschwerpunktes ermöglicht – so die Begründung. Die Erlaubnis kann...

    Weiterlesen

    Mit Mut aus der Krise - Titel f&w 03/2008

    "Wir haben die Konvergenzphase erfolgreich genutzt"

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Das Universitätsklinikum Greifswald ist es gelungen, vielfältige Chancen auf eigene Weise zu nutzen. Wir steigern den Umsatz konstenneutral. Bevor leistungen eingeschränkt werden, müssen Effizienzreserven gehoben werden. Der zunehmende Wettbewerb half uns, dies zu tun. Das Fallpauschalensystem wird den Markt bereinigen, da ein...

    Weiterlesen

    Was Patienten ihren Ärzten attestieren

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Groß war die Aufregung, als die ersten Arztbewertungsportale im Internet an den Start gingen. Patienten konnten ihren Medizinern plötzlich öffentlich Schulnoten geben oder Sterne verteilen. Ein...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich