49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Arbeitssicherheit

    Gefahren am Arbeitsplatz

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2016

    Die Zahl der Berufskrankheiten im Gesundheitssektor steigt. Oft leidet die Haut am häufigen Gebrauch von Desinfektionsmitteln, aber auch psychische Erkrankungen mehren sich. Doch die Beurteilung und Dokumentation von Risiken am Arbeitsplatz ist für viele Kliniken lästige Pflicht. Ein Sicherheitsmangel, der leicht...

    Weiterlesen

    Sicherheit im Krankenhaus

    Die Kriminalität nimmt zu

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2016

    Kriminelle Delikte in Kliniken verursachen je nach Größe des Hauses pro Jahr Schaden in fünf- oder gar sechsstelliger Höhe, schätzt Dr. Urban Brauer, Geschäftsführer des BHE Bundesverbandes Sicherheitstechnik. Prävention sei notwendig und fange schon bei der Kommunikation des Themas an, sagt er. Herr Dr. Brauer, welchen...

    Weiterlesen

    Sicherheitskonzept

    Eigene Standards für die Sicherheit im Haus

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2016

    Bei der Agaplesion gemeinnützige AG, einem Gesundheitskonzern in evangelischer Trägerschaft mit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 28 Krankenhäuser, werden konzernweite Standards aus der Praxis heraus entwickelt. Dies gilt auch für Fragen der Gebäudesicherheit. Im Agaplesion Elisabethenstift in Darmstadt zum Beispiel, einem...

    Weiterlesen

    Ganzeinheitliche Unternehmensführung

    Das entschleunigte Krankenhaus

    • Organisation
    • Ausgabe 2/2016

    Der Trend zur Entschleunigung ist nun auch in der Gesundheitsversorgung angekommen: Die Akademie Menschenmedizin in der Schweiz wirbt in Kliniken für ihr ganzheitliches Modell der Heilkunst, das geisteswissenschaftliche Disziplinen in die Therapie einbezieht. Ein schulmedizinischer, aber etwas anderer Ansatz, den einige...

    Weiterlesen

    Prozessoptimierung im Krankenhaus

    Dynamische Pfade

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 2/2016

    Standardisierung oder Individualisierung? Krankenhäuser müssen von der Industrie lernen, wie sie ihre Prozesse am Patienten orientieren. Das Statement ist eindeutig: „patient empowerment" ist eine der zentralen Entwicklungen der nächsten 15 Jahre. Diese Aussage traf der Präsident der Bundesärztekammer Prof. Dr. Frank Ulrich...

    Weiterlesen

    Strategische Marktpositionierung

    Passgenau zum Erfolg

    • Rehabilitation
    • Ausgabe 6/2016

    Eine Studie der Curacon und des IMCOG-Instituts hat nachgewiesen, dass Krankenhäuser, die sich systematisch mit Strategieentwicklung auseinandersetzen, ein besseres Betriebsergebnis erzielen als jene, die nicht strategisch planen. Ein Konzept ist aber nur dann zielführend, wenn es stetig weiterentwickelt wird. Ergebnisse...

    Weiterlesen

    Wissensmanagement

    Schatzsuche in der Pflege

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2016

    Ein Großteil des Wissens von Unternehmen ist in den Mitarbeitern und nicht in Fachbüchern verankert. Doch genau dieses implizite Wissen ist entscheidend für Problemlösungen und Expertise. Das Projekt Witra (Wissenstransfer) Pflege an der MHH ging der Frage nach, wie dieses Wissen via Smartphone und Tablet sichtbar gemacht...

    Weiterlesen

    Vom Profil zum Profit

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2016

    Die Verknüpfung von Effizienz und Professionalität ist für Krankenhäuser und speziell für Universitätsklinika eine zentrale Aufgabe. Der Arbeitsalltag auf den Stationen ist nach wie vor zu über 90...

    Weiterlesen

    Mobile geriatrische Rehabilitation

    In den eigenen vier Wänden

    • Rehabilitation
    • Ausgabe 1/2016

    Der demografische Wandel hat einen wachsenden Bedarf rehabilitativer Behandlungen für geriatrische Patienten zur Folge. Ein neues Versorgungsangebot ist die mobile geriatrische Rehabilitation – eine Alternative für Menschen, bei denen eine Reha zu Hause angezeigt ist, und zugleich ein vielversprechendes Betätigungsfeld, auf dem...

    Weiterlesen

    Trainee-Programme

    Auf Schnupperkurs

    • GesundheitsWirtschaft
    • Ausgabe 1/2016

    Die Gesundheitsbranche fördert und fordert ihre künftigen Führungskräfte in attraktiven Trainee-Programmen. Direkteinsteiger verdienen zwar mehr, stehen aber auch früher unter Druck. Die schöne neue Arbeitswelt ist voller englischer Begriffe. Anfangs war ihre Verwendung noch ein wenig lächerlich, denn eine Sitzung wurde nicht...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Kommunale Träger sollten ihren Häusern mehr Selbstständigkeit geben

    Unternehmerische Freiheit ist die Voraussetzung des Erfolgs

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Im Zeitraum von 1992 bis 2004 ist der Marktanteil der öffentlichen Krankenhäuser um rund 30 Prozent gesunken, während der Anteil der privaten Kliniken im gleichen Maße gestiegen ist. Der...

    Weiterlesen

    Die Perspektive des potenziellen Patienten ist entscheidend: Wie sieht, hört, riecht und empfindet ein Fremder das eigene Haus?

    Die Evolution der Marke wird zur Revolution für die Klinik

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Das Ziel jeder Markenbildung ist es, ein möglichst unverwechselbares Bild im Kopf der jeweiligen Zielgruppen zu schaffen. Dieses Bild, das Markenprofil, unterscheidet die Marke von anderen...

    Weiterlesen

    Offensives Marketing ist wie ein Marathon: Strategie, Disziplin und Ausdauer führen zum Sieg

    Die Düsseldorfer Uniklinik hat sich erfolgreich positioniert

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Als öffentlichkeitswirksame Kompetenzfelder wurden die Trendthemen "Ernährung" und "Bewegung" mit dem Ziel aufgegriffen, geeignete Angebote zu entwickeln, um so die Position des UKD als umfassendes...

    Weiterlesen

    Bundeswehrkrankenhaus Bad Zwischenahn beschreitet bei Patientenbroschüren neue Wege

    Wissen und Service für Patienten im Paket

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Im Jahr 2006 wurden im Bundeswehrkrankenhaus Bad Zwischenahn die klinischen Behandlungspfade "Implantation einer Hüftgelenkendoprothese" und "Implantation einer Kniegelenkendoprothese" eingeführt....

    Weiterlesen

    Patientenhotel: Mehr Komfort und weniger Kosten

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Ob Patientenhotel oder Stadthotel, ob „Low-Care-Station" oder Patientenhaus: Die derzeitigen Konzepte für Bauten auf den Arealen deutscher Universitätskliniken sind beinahe ebenso vielfältig wie...

    Weiterlesen

    Deutsche Krankenhäuser müssen das Storytelling erst noch für sich entdecken

    Die erfolgreichen Unternehmen erzählen ihre Geschichte

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2006

    Die Gründungsmythen des Steve Jobs, der in einer Garage den ersten Apple-Computer zusammenbaute, oder Hans Riegels, der in seiner Küche in Bonn das Gummibärchen erfand, prägen bis heute die...

    Weiterlesen

    Wer die Analyse scheut, wird im Wettbewerb untergehen

    Die Qualitätsberichte offenbaren Chancen und Risiken im Markt

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2006

    Ausgangspunkt für unsere Analyse ist ein kleineres Haus mit rund 140 Betten und etwa 4.000 vollstationären Fällen im Jahr 2004. Das Haus verfügt über vier Fachabteilungen (Innere, Chirurgie,...

    Weiterlesen

    Employer Branding: Von der Klinik- zur Arbeitgebermarke

    Die besten Mitarbeiter suchen die besten Kliniken

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2006

    Deutschlands Arbeitsmarkt krankt an einem Paradoxon. Auf der einen Seite gibt es Millionen von Arbeitslosen, auf der anderen Seite klagen Unternehmen über den Mangel an ausreichend qualifizierten...

    Weiterlesen

    Qualitätsberichte der Kliniken erlauben dem Leser keinen Vergleich zwischen Häusern und Abteilungen

    Der Varizen-König kommt aus dem Steigerwald

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2006

    Wer etwas über die Landschaft deutscher Krankenhäuser und deren Selbstverständnis erfahren möchte, dem sei angeraten, in den Qualitätsberichten zu stöbern. Von professionell bis schlampig, von...

    Weiterlesen

    Die Krankenhäuser schöpfen sein Potenzial längst nicht aus

    Der Qualitätsbericht ist verbesserungsfähig

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2006

    "Wir gehen mit großen Schritten zur notwendigen Qualitätsverbesserung und zu mehr Transparenz im deutschen Gesundheitswesen - wer sich informieren will, kann und sollte das jetzt tun", ließ im...

    Weiterlesen
  • Organisation
  • Geriatrienetz Ruhrbistum entsteht

    Vernetzung auf Katholisch

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2014

    Im Bistum Essen haben sich fünf konfessionelle Krankenhausträger zusammengefunden, um einen sektorenübergreifenden Versorgungsverbund in der Geriatrie zu gründen. Die Beteiligten haben ein erstes Konzept vorgelegt und arbeiten seit einem Jahr an einer gemeinsamen Strategie. Damit reagieren die Verantwortlichen auf Vorgaben des...

    Weiterlesen

    Gebäudemanagement über vier Klinikstandorte

    Wartung ohne Warten

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2014

    Der Klinikverbund Gesundheit Nord gGmbH in Bremen hat sein Gebäude-, Anlagen- und Gerätemanagement über die vier Klinikstandorte vereinheitlicht. Ein eigens entwickelter elektronischer Stationsordner ermöglicht den Mitarbeitern in den technischen Einrichtungen als Anwender aktiver Medizinprodukte den einfachen Zugriff auf...

    Weiterlesen

    Kommunal und kirchlich - eine Mischehe

    Barrieren überwinden

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2014

    In der Region Koblenz sind zwei traditionsstarke Klinikverbünde unterschiedlicher Prägung zum neuen Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein fusioniert: das konfessionelle Stiftungsklinikum Mittelrhein und das kommunale Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen. Mit dem trägerübergreifenden Zusammenschluss entsteht ein neuer Maximalversorger....

    Weiterlesen

    Bauliche Stukturen einer Kinderklinik

    Höchst modern

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2014

    Das Klinikum Frankfurt Höchst errichtet für seine in die Jahre gekommene Kinderklinik einen Neubau. Dieser soll aufgrund der Anordnung der jeweiligen Funktionsräume ein Haus der kurzen Wege werden. Unsere Autoren beschreiben die baulichen Anforderungen für eine kindgerechte Behandlung und Unterbringung. Die Pflegebereiche...

    Weiterlesen

    KRH kurbelt Wirtschaft an

    Motor für die Region

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2014

    Das KRH Klinikum Region Hannover ist ein wichtiger Bestandteil der regionalen Wirtschaft, stabilisiert den Arbeitsmarkt und strahlt darüber hinaus ins gesamte Bundesland Niedersachsen aus. Die Autoren beschreiben Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte. Aus gesamtwirtschaftlicher Perspektive und zugleich für die...

    Weiterlesen

    Wachstumsstrategie Gesundheitspark

    Bunte Mischung

    • Strategie
    • Ausgabe 7/2014

    Für Krankenhäuser wird es zunehmend schwieriger, Wachstumsstrategien im klassischen stationären Bereich zu verfolgen. Neue Geschäftsmodelle und innovative Leistungsangebote sind erforderlich. Eine Option ist, das Geschäftsfeld über herkömmliche Versorgungsformen hinaus auszuweiten. Das Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam hat...

    Weiterlesen

    Rechtliche Schranken

    Gemeinsam auf Shoppingtour

    • Strategie
    • Ausgabe 7/2014

    Aufgrund der desolaten Finanzausstattung bemühen sich Krankenhäuser in der jüngeren Vergangenheit verstärkt darum, dem Anstieg der Sachkosten entgegenzuwirken, etwa durch die Beschaffung im Rahmen von Einkaufsgemeinschaften. Die damit verbundene erhöhte Nachfragemacht soll Rückvergütungen oder schlicht Mengenpreisnachlässe...

    Weiterlesen

    Drei Häuser, drei Wege

    Auf Gedeih und Erwerb

    • Strategie
    • Ausgabe 7/2014

    Viele – vor allem kleinere und mittelgroße – Krankenhäuser müssen kämpfen, um nicht einzugehen. fw stellt mehrere Beispiele vor, wie es den Einrichtungen gelingen kann, sich anders aufzustellen, um zu neuer Blüte zu gelangen: Vom gediegenen Wachstum über die partnerschaftliche Veredelung bis hin zum Abstecken neuer Felder....

    Weiterlesen

    Fußball-WM als Analgetikum

    Nachfragetief in der Notaufnahme

    • Strategie
    • Ausgabe 7/2014

    Sitzen die Menschen gebannt vor dem Bildschirm, dann verdrängen sie den Schmerz – zumindest vorübergehend. Dies zeigte ein Blick in die Notaufnahme des Mannheimer Universitätsklinikums während den Auftritten der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Die Notaufnahme des Mannheimer...

    Weiterlesen

    Geringe Größe ist kein K.-o.-Kriterium

    Klein und fein

    • Strategie
    • Ausgabe 7/2014

    Eine geringe Bettenzahl muss nicht nachteilig für den wirtschaftlichen Erfolg eines Krankenhauses sein. Auf die richtige Strategie kommt es an. Der Autor zeigt, wie Nachteile, die sich aus mangelnden Skaleneffekten bei kleineren Krankenhäusern ergeben, auszugleichen sind – etwa durch die Mitgliedschaft in Klinikverbünden und...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Wider den Ärztemangel:

    Neues wagen statt jagen

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2013

    Der Markt für Headhunter boomt seit Jahren. Doch die Personalberater bieten nach Ansicht unserer Autoren keine Lösung gegen den Ärztemangel. Im Gegenteil. Sie umverteilen Fachkräfte lediglich. Krankenhäuser sind daher gefordert, den Einkaufsprozess von Personaldienstleistungen – Auswahl, Beauftragung und Qualitätscontrolling – zu...

    Weiterlesen

    Krankes Personal: Maßnahmen gegen Arbeitsungähigkeit

    Teurer Ausfall

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2013

    In den deutschen Krankenhäusern beträgt die Arbeitsunfähigkeit etwa 16 Tage je Mitarbeiter. Die Arbeitsunfähigkeitstage ins Verhältnis zu den Patiententagen gesetzt, ergeben sich für 100 Patiententage zwölf Arbeitsunfähigkeitstage von Mitarbeitern. Das Personalmanagement ist aufgefordert, Maßnahmen gegen die erhöhten...

    Weiterlesen

    Personal

    Personalarbeit als Profit-Center

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2013

    Fünf Baby-Lätzchen sagen manchmal mehr als 1 000 Worte. Zumindest gilt das für das Facebook-Posting der Reha Vita Klinik für Gesundheit und Sport vom 3. Januar dieses Jahres. Mit diesem Foto heißt...

    Weiterlesen

    Austausch: Reden fördert die Zusammenarbeit

    Wir müssen reden!

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2013

    Kommunikation ist die Grundlage jeder Zusammenarbeit. Nur Menschen, die miteinander sprechen, können gemeinsame Ziele erreichen. Der intensive Gedankenaustausch bereitet den Boden für kooperatives Handeln. Davon profitieren alle Beteiligten. Das Universitätsklinikum Jena hat daher schon vor acht Jahren ein Forum für...

    Weiterlesen

    Nachwuchs: Trainees bei AMEOS

    Nachwachsende Manager

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2013

    Hochschulabsolventen, die Erfahrung im Berufsalltag sammeln möchten, wählen den Weg in ein Unternehmen als Trainee. Seit zwei Jahren qualifiziert der private Klinikbetreiber AMEOS seine Führungskräfte von morgen mithilfe eines Traineeprogramms. Für jedes der potenziellen Talente wird ein individuelles Training-on-the-job...

    Weiterlesen

    Völkerball

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Unzufriedenheit am Arbeitsplatz, Burnout und Arbeitsüberlastung, ökonomischer Druck, verändertes Anspruchsdenken, Wegzug aus „entleerten“ Regionen und Vertrauensverlust ins Management eines...

    Weiterlesen

    Wie Kliniken Ärzte gewinnen

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Nach einer Studie des Deutschen Krankenhausinstituts vom Oktober 2010 soll der bereits heute bestehende Ärztemangel in Praxen und Krankenhäusern bei einem realistischen Szenario bis zum Jahr 2019...

    Weiterlesen

    Führung wird anspruchsvoller

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Mittlerweile sind über 65 Prozent der Absolventen in der Medizin weiblich. Dies führt zu einer unterschiedlich starken Nachfrage einzelner medizinischer Fächer. Frauen bevorzugen die Hals-,...

    Weiterlesen

    Führungskultur im Wandel

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2012

    Mit dem Wissen und der Erfahrung der Tilak-Führungskräfte aller Berufsgruppen und unter Berücksichtigung der individuellen Unternehmenskultur sollte eine wertebasierte spezifische Führungsleitlinie...

    Weiterlesen

    Was Pflegende wollen

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2012

    Der Pflegearbeitsmarkt spielt in der Gesundheitswirtschaft eine bedeutende Rolle, da dieser zu großen Teilen eine Dienstleistungsbranche und als solche besonders personalintensiv ist. Fast zwei...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich