49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Helios standardisiert Medizinprodukte auf qualitativ hohem Niveau bei niedrigen Kosten

    Medizinische und wirtschaftliche Ziele schließen sich nicht aus

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2005

    Millionenbudget für Kardiologie Experten schätzen, dass etwa zwei Drittel aller Einkaufsentscheidungen in deutschen Krankenhäusern von Ärzten und Pflegekräften getroffen werden. Die Gründe dafür...

    Weiterlesen

    Praxiserfahrung mit der ersten Serie verpflichtender Qualitätsberichte in 39 Krankenhäusern

    Mehr Wettbewerb in der Qualitätsberichterstattung

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2005

    Die Vorgaben im Bericht erklären sich vielfach nicht selbst Die strukturierende Vorgabe zur Beschreibung des Leistungsspektrums ist schwer verständlich: Es war schwer zu erraten, welche Antworten...

    Weiterlesen

    Keine vergabefreien Inhouse-Geschäfte mit Klinik-Töchtern, an denen private Partner beteiligt sind

    Europäische Richter schränken die Auftragsvergabe ein

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2005

    Krankenhäuser haben in der Vergangenheit häufig Dienst- leistungen, wie Reinigung oder Logistik, in privatrechtliche Tochtergesellschaften ausgelagert, an denen sie selbst die Mehrheit der Anteile...

    Weiterlesen

    Asklepios Kliniken und BKK B. Braun Melsungen AG schließen Vertrag zur Integrierten Versorgung

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2005

    „Ziel der Vereinbarung ist die akutstationäre und rehabilitative Versorgung im Rahmen einer integrativen Zusammenarbeit mit den zugelassenen Krankenhäusern und Vertragsrehabilitationseinrichtungen...

    Weiterlesen

    Praktischer Erfahrungsbericht der ersten kompletten Stichprobenprüfung nach § 17c KHG in Rheinland-Pfalz

    Prüfung nach § 17 c: Der Motor stottert noch

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2005

    Nachdem die Krankenkassen ihren neuen Formel-1-Boliden fast ein Jahr warmlaufen ließen, starteten sie mit großem Motorgeheul pünktlich nach Ablauf der 180-Tage-Frist in die erste Runde. So...

    Weiterlesen

    Europäischer Marktführer unter Shopping-Centern will künftig auch Krankenhäuser bauen

    ECE entdeckt das neue Geschäftsfeld Healthcare

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2005

    Prof. Heinz Lohmann, einst Stadt- und Regionalplaner und später Vorstandssprecher des LBK Hamburg, hilft der international agierenden ECE-Gruppe, den Gesundheitsmarkt zu erschließen. Auf einer...

    Weiterlesen

    Personalkostenanteil von gut 50 Prozent am Umsatz gegenüber 70 Prozent im Durchschnitt deutscher Kliniken

    Rhön will bis zu zehn Prozent Marktanteil

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2005

    Gegenwärtig hat Rhön einen Marktanteil von zwei Prozent. Doch dieser wächst stetig mit dem Umsatz der Gesellschaft. Letzteren steigerte Rhön 2004 gegenüber dem Vorjahr um 9,3 Prozent auf 1,04...

    Weiterlesen

    Der eigene Weg aus der Kostenfalle erfordert Mut und Disziplin, führt aber zum Erfolg

    Die selbstbestimmte Insolvenz als Sanierungsalternative

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2005

    Zahlreiche Unternehmen im Gesundheits- und Sozialbereich kämpfen mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die gewählten Sanierungswege sind sehr unterschiedlich. Die Sanierung durch ein...

    Weiterlesen

    Berliner Charite und Vivantes

    Kooperation trotz Konkurrenz?

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2005

    Die beiden Unternehmen decken rund die Hälfte der stationären Krankenversorgung in und um Berlin ab und stehen vor einer Reihe ähnlicher Probleme: Beide haben zu wenig Geld, zu viel Personal und...

    Weiterlesen

    Situation und Chancen am Beispiel Vivantes und Klinikum Stuttgart

    Glänzende Zukunft für öffentliche Krankenhäuser

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2005

    Wolfgang Schäfer, Geschäftsführer Vivantes GmbH, Berlin "Der Verdrängungswettbewerb ist Fakt – öffentliche Krankenhäuser müssen sofort handeln und den Wandel gestalten." Der Klinikkonzern Vivantes...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich