49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Leistungssteigerung mit effektivem Zeitmanagement

    Gut planen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Die Analyse der Tätigkeiten von Krankenhausmitarbeitern offenbart Schwachstellen im Zeitmanagement. Das Ergebnis einer Befragung klinisch tätiger Ärzte fördert acht Ansatzpunkte zutage, die den Medizinern helfen können, ihre Aufgaben sachgerecht und kompetent zu meistern und die Leistungsfähigkeit der Einrichtung zu erhöhen. ...

    Weiterlesen

    Das Asklepios-Programm Patientensicherheit

    Auf Nummer sicher

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Politik, Gesetzgebung, Versicherer, Öffentlichkeit und Patienten stellen hohe Anforderungen an die Krankenhäuser in puncto Sicherheit. Der Klinikkonzern Asklepios hat ein Programm Patientensicherheit etabliert, um die Mitarbeiter für das Thema zu sensibilisieren und ihnen ein Arbeitsumfeld zu bieten, in dem ein positiver Umgang...

    Weiterlesen

    Klinisches Risikomanagement als Erfolgsfaktor

    Fehlern vorbeugen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Die Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung (GQMG) hat ein Positionspapier zum Klinischen Risikomanagement erstellt. In diesem Beitrag erläutern die Autoren die grundlegenden Aspekte und geben Hinweise zur praktischen Umsetzung in den Krankenhäusern. Wasabi als Lösung: Der scharfe japanische Meerrettich...

    Weiterlesen

    Vivantes und DEKRA entwickeln

    Sicherer Rückhalt

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Der Berliner Klinikkonzern Vivantes hat gemeinsam mit der Prüfgesellschaft DEKRA ein zweistufiges Zertifizierungsverfahren für das DEKRA-Siegel „Patientensicherheit“ entwickelt. Das Zertifikat soll auch zur Markenbildung beitragen und Patienten als Orientierungshilfe dienen. Konzernintern erfolgte eine Systematisierung und...

    Weiterlesen

    Die Hüftprothesendatenbank im Klinikum Hildesheim

    Perfekt gelenkt

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Seit mehr als 20 Jahren nutzt das Klinikum Hildesheim eine eigene Datenbank für alle implantierten Hüftendoprothesen. Mithilfe dieser Informationen ist das Krankenhaus in der Lage, fehlerhafte Leistungen oder Implantate frühzeitig zu erkennen und zu analysieren. Behandlungsverläufe mit Komplikationen lassen sich nachverfolgen und...

    Weiterlesen

    Schrankfachversorgung auf Station optimal steuern

    Aus dem Vollen schöpfen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Im Rahmen einer Benchmarkingstudie untersuchte die Technische Hochschule Ingolstadt die Schrankfachversorgung in Krankenhäusern mit Medikalprodukten. Ziel ist die Entwicklung wertstromorientierter Kennzahlen zur Beurteilung und künftigen Steuerung dieses Prozesses. Die Autoren geben Handlungsempfehlungen. Mit ihrem...

    Weiterlesen

    Interview mit Prof. Bernd Petri

    Druck gegen den Kostendruck

    • Rehabilitation
    • Ausgabe 4/2014

    Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation hat am 9. April in Berlin die Kampagne „Meine Reha – Mein Leben“ gestartet. Die Aktion, die sich an Kostenträger und Politik richtet, will den Bekanntheitsgrad der medizinischen Rehabilitation steigern, ihre Akzeptanz erhöhen und ihre adäquate Vergütung fördern. f&w sprach...

    Weiterlesen

    23. Rehawissenschaftliches Kolloquim

    Bedürftige erreichen

    • Rehabilitation
    • Ausgabe 4/2014

    Nicht alle, die Reha benötigen, bekommen sie auch. Sei es, weil keine Bewilligung erfolgt, das Zugangsverfahren zu kompliziert ist oder weil schlichtweg die Information darüber fehlt, welche Leistungen es für welche Zielgruppen gibt. Wie diesen Hemmnissen mit einer intensiveren Vernetzung der Leistungserbringer zu begegnen ist,...

    Weiterlesen

    Personal

    Stolperfallen in der Grauzone

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Vom schönen Schein der Selbstständigkeit ist die Rede, wenn sich Ärzte hierzulande als Honorarärzte verdingen Freelancer beschreiten eine Gratwanderung zwischen Anstellung und Selbstständigkeit. Sie arbeiten zeitlich befristet auf eigene Rechnung in Betrieben, teils in Projekten, teils um personelle Engpässe in Urlaubszeiten...

    Weiterlesen

    Personal

    Best Practise im Stiftungsverbund

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Die Personalsituation war angespannt. 2007 gab es 128 vakante Arztstellen im katholischen Klinikverbund der St. Franziskus-Stiftung Münster. „Bei rund 1.000 Arztstellen in unseren 13 Krankenhäusern entsprach das einem Anteil von 12,8 Prozent", überschlägt Martin Michel, Referat Personal der Stiftung. Seine Stelle wurde 2010...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Das Klinikum könnte allein nicht weiterexistieren und sucht nach einem Partner

    Vivantes managt vorerst Offenbach

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Aus eigener Kraft können wir das Haus nicht erhalten“, sagte Michael Beseler (SPD), Kämmerer der Stadt Offenbach und Aufsichtsratsvorsitzender des Offenbacher Klinikums. Jetzt sucht er dringend...

    Weiterlesen

    Wie die Mobilie zur Immobilie wird

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Moderne Modulbauten ähneln schon längst nicht mehr den Blechcontainern aus den 1960er- und 1970er-Jahren. Damals als Behelfsbauten für Schulen oder Ausweichstationen in Krankenhäusern genutzt,...

    Weiterlesen

    Erfolgreiches Pilotprojekt schafft eine effiziente Logistik im Diakonie-Klinikum Stuttgart

    Automatisiertes Preisupdate

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Der Preis war die Krönung der Einkaufstätigkeit; es gab für den Einkäufer im deutschen Krankenhaus nichts Wichtigeres, nichts Wertvolleres, nichts Größeres als den selbstverhandelten Preis. Der...

    Weiterlesen

    Zusammenarbeit von ärztlichem Dienst, Einkauf und IT wichtiger denn je

    Medizintechnik geht alle an

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Die Gründe, warum die Medizintechnik nur selten in den Fokus des Krankenhausmanagements rückt, sind vielfältig. So vermitteln Vollwartungsverträge für medizinische Großgeräte häufig den Eindruck...

    Weiterlesen

    Rhön weiter erfolgreich

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Die Rhön-Klinikum AG hat nach einem guten Geschäftsjahr 2010 auch im ersten Quartal dieses Jahres Umsatz, Patientenzahlen und Konzerngewinn steigern können. 2010 wurden insgesamt mehr als zwei...

    Weiterlesen

    Helios mit gutem Jahresstart

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Die Helios Kliniken haben ihren Umsatz im ersten Quartal 2011 um sieben Prozent auf 648 Millionen Euro gesteigert. Ulf M. Schneider, Vorstandsvorsitzender von Fresenius, sprach anlässlich der...

    Weiterlesen

    Vivantes mit Ergebnis- und Umsatzplus

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Der Berliner Krankenhauskonzern Vivantes hat 2010 als bislang „erfolgreichstes Jahr“ in seiner zehnjährigen Geschichte abgeschlossen, wie der Vorsitzende der Geschäftsführung, Joachim Bovelet, auf...

    Weiterlesen

    Helios Kliniken etablieren einheitliches Materialwirtschaftssystem

    Stabiler Stamm für 63 Zweige

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Die Ausgangslage im Helios Konzern war denkbar komplex. 63 Kliniken arbeiteten mit zwölf verschiedenen Materialwirtschaftssystemen. Sie organisierten darin auf unterschiedliche Weise insgesamt...

    Weiterlesen

    Manager, Arzt, Pfleger und Einkäufer im Einklang des ganzheitlichen Beschaffungsprozesses

    Gemeinsam zum Erfolg

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Ein gut organisierter Beschaffungsprozess spare Geld. Ein solcher Prozess erfordere aber nicht nur eine klare Strategie, sondern auch intensive Koordinierungsarbeit und die Kommunikation aller...

    Weiterlesen

    Gesundheit Nordhessen Holding verdreifacht Gewinn

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Im vergangenen Jahr erzielte die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) das beste Betriebsergebnis seit ihrer Gründung. Mit 4,83 Millionen Euro Umsatz wurde der Gewinn gegenüber dem Vorjahr...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich