49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Zielvereinbarungen

    Führe uns nicht in Versuchung

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Zielvereinbarungssysteme als Instrument der Personalführung gibt es nicht nur im Krankenhaus. Dort sorgen sie allerdings, besonders bei Verknüpfung mit leistungsorientierter Vergütung als Boni für leitende Ärzte, für Furore. Schlagzeilen wie „Chefarztverträge gefährden Ihre Gesundheit“ riefen auch die Politik auf den Plan. Nun...

    Weiterlesen

    Anreize in Chefarztverträgen

    Unerwünschte Effekte

    • f&w
    • Ausgabe 11/2017

    Krankenhäuser sind einem permanenten Konflikt ausgesetzt: Einerseits führte die Etablierung des DRG-Systems zu einer stärker betriebswirtschaftlichen Ausrichtung, andererseits können betriebswirtschaftliche Ziele nur sehr begrenzt dem leitenden Personal vorgegeben werden. Vor allem der Verzicht auf leistungsbezogene Ziele nimmt...

    Weiterlesen

    Krankenhaustextilien

    Teures Wäschewaschen

    • f&w
    • Ausgabe 10/2017

    Vor allem große Krankenhäuser geben noch zu viel Geld für die Wäscheversorgung aus. In deren Optimierung liegen erhebliche Wirtschaftlichkeitsreserven, die sehr unterschiedlich genutzt werden. Das zeigt eine Umfrage der Eschborner Ingenieurs- und Projektmanagementgesellschaft Curatis.  Beim Management der Wäscheversorgung haben...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Immer noch gefordert

    • f&w
    • Ausgabe 10/2017

    f&w-Einstellungsgespräch mit Otto Melchert, seit 2015 Kaufmännischer Vorstand der Lubinus-Stiftung in Kiel.

    Weiterlesen

    Personalcontrolling am UKE

    Zahlen, bitte!

    • f&w
    • Ausgabe 10/2017

    Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf erhebt Kennzahlen für eine kontrollierte, nachhaltig beschäftigtenorientierte Personalpolitik, um die Personalzufriedenheit zu erhöhen und die Personalbindung zu verbessern. Ein strategisch ausgerichtetes und operativ bedienendes Personalmanagement ist in Gesundheitseinrichtungen...

    Weiterlesen

    Marketing-Instrument Chefarzt-Reputation

    Ein Gesicht bekommen

    • f&w
    • Ausgabe 10/2017

    Die Chefarzt-Reputation hat für viele Krankenhausverantwortliche subjektiv eine hohe Bedeutung. Dass sie tatsächlich das Ansehen von Fachabteilungen oder eines Krankenhauses, Patientenentscheidungen für einen stationären Aufenthalt und die Zahl der Einweisungen niedergelassener Ärzte beeinflusst, zeigen zwei empirische Studien...

    Weiterlesen

    Personalcontrolling

    Effektiv steuern

    • f&w
    • Ausgabe 9/2017

    Modernes Personalmanagement ist ohne ein entsprechendes Controlling nicht mehr denkbar. Dazu gehören die strategische, quantitative und qualitative Personalbedarfsplanung sowie Benchmarks unter anderem für Personalkosten und -besetzungsquoten. Personalrecruiting, -entwicklung und -bedarf benötigen eine genaue Evaluation und...

    Weiterlesen

    Personalbemessung von Kodierfachkräften

    Prozessorientierter Lösungsansatz

    • f&w
    • Ausgabe 9/2017

    Krankenhäuser benötigen Kodierfachkräfte für die korrekte Rechnungsauslegung der erbrachten medizinischen Leistungen. Eine Studie widerspricht bisherigen Empfehlungen zur Personalbemessung.

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Frau sagt ja

    • f&w
    • Ausgabe 9/2017

    f&w-Einstellungsgespräch mit Iris Meyenburg-Altwarg, seit 2001 Geschäftsführung für Pflege der Medizinischen Hochschule Hannover.

    Weiterlesen

    Kodierrevision

    Millionenschweres Potenzial

    • f&w
    • Ausgabe 9/2017

    Eine Analyse der Abrechnungsdaten von Krankenhäusern unterschiedlicher Versorgungsstufen und Rechtsformen im Rahmen einer empirischen Pilotstudie zeigt, dass deutsche Kliniken mit korrekter Kodierung bis zu einer halben Milliarde Euro zusätzlich erlösen können.

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Vorteile der Bariatrischen Chirurgie

    Leichter und länger leben

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2014

    Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Klinikums Stuttgart am Krankenhaus Bad Cannstatt ist Referenzzentrum für Adipositas- und Metabolische Chirurgie. Seit 30 Jahren erfahren dort Patienten mit starkem Übergewicht eine qualifizierte, interdisziplinäre Behandlung. Das Fazit: Bariatrische Operationen führen nicht nur...

    Weiterlesen

    Beispiele aus einem Gesundheitskonzern

    Ideen werden Innovationen

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2014

    Innovationsmanagement ist in Krankenhäusern oft ein Fremdwort. Nicht so bei Agaplesion, dem fünftgrößten Gesundheitskonzern in Deutschland. Er hatte das Jahr 2013 unter das Leitthema Innovation gestellt. Hierfür hat er ein eigenes Referatgeschaffen, das Know-how im Unternehmen bündelt und optimal einsetzt. Im vorliegenden Beitrag...

    Weiterlesen

    Berater: Leistung gut, Preis zu hoch

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2014

    Der Einsatz von Beratern ist in Krankenhäusern gängige Praxis, die Auftraggeber sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis jedoch teilweise nicht zufrieden. Das ist das Fazit einer repräsentativen Studie des Deutschen Krankenhausinstituts unter 290 Krankenhäusern ab 50 Betten. Demnach haben 75 Prozent der Einrichtungen in den...

    Weiterlesen

    Forum

    Nachgefragt – aber richtig

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2014

    Viele Krankenhäuser nutzen das Potenzial von Patienten- und Mitarbeiterbefragungen nicht, kritisiert unsere Autorin. Dabei können sich eine gute Planung und Umsetzung lohnen – wenn man einige Dinge von Beginn an im Blick behält. Zufriedenheitsmessungen sind ein wichtiges Instrument zur Qualitätsverbesserung im Krankenhaus. „Wir...

    Weiterlesen

    Studie über Aufwand und Nutzen der externen Qualitätssicherung am Uniklinikum Dresden

    1426 Tage für mehr Qualität?

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2014

    Thema Das in Deutschland praktizierte Verfahren zur flächendeckenden externen Qualitätssicherung (EQS) gemäß § 137 SGB V ist einmalig im weltweiten Vergleich. Seit 2001 sind Krankenhäuser verpflichtet, sich an der Dokumentation zu ausgewählten Leistungsbereichen zu beteiligen. Methoden wie der strukturierte Dialog sollen dazu...

    Weiterlesen

    Studie über die Kosteneffekte von Krankenhauszusammenschlüssen in Portugal

    Fusionen lohnen nicht immer

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2014

    Thema Lassen sich durch Zusammenschlüsse von Krankenhäusern die Ausgaben für Gesundheit reduzieren? Entscheidungsträger in Portugal sind hiervon überzeugt. Von 1999 bis 2009 halbierten sie die Zahl der knapp 100 staatlichen Krankenhäuser durch administrative Zusammenlegung auf etwa 50. Bis 2011 haben 75 Häuser fusioniert, 22...

    Weiterlesen

    Notfallversorgung:

    Kompetenzen bündeln

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2013

    Gesundheitsökonomisch ist die Sicherstellung einer hochqualitativen Notfallmedizin mit der heutigen Infrastruktur nicht zielführend. Die Krankenhausplanungmuss künftig spezifische Vorgaben und Anforderungen mit entsprechender Nachweispflicht für Krankenhäuser, Ärzte und Pflegekräfte in Notaufnahmestationen vorsehen. Unsere...

    Weiterlesen

    Benchmarking: Zahlen auf den OP-Tisch

    Zahlen auf den Tisch!

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2013

    Ein OP-Benchmarking lokalisiert enorme Optimierungspotenziale. Der planmäßige Ablauf ist häufig gestört. Die erste Regeldienst-Operation beginnt verspätet, es kommt zu Verzögerungen beim Wechsel zwischen Operationen. Das planmäßige Ende des Regeldienstes wird selten eingehalten. Selbst die Operationsdauern schwanken enorm...

    Weiterlesen

    Trägerwechsel: Führungskräfte einbeziehen

    Veränderung braucht Führung

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2013

    Die Integration der niedersächsischen proDiako-Gruppe in den größten evangelischen Gesundheitskonzern Agaplesion ist nach knapp einem Jahr bereits weit fortgeschritten. Der dritte und letzte Teil der Artikelserie beschreibt den Abschluss der Integrationsphase und den Übergang in die Linienfunktionen. Aus den Ergebnissen der...

    Weiterlesen

    Partnersuche: Trägerübergreifende Fusionen

    Auf Partnersuche

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2013

    Im Auftrag der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid Möglichkeiten und Grenzen trägerübergreifender Fusionen, insbesondere zwischen kommunalen und konfessionellen Häusern, untersucht. Überraschendes Ergebnis: Eine der bisher wichtigsten Voraussetzungen einer Fusion, die gleiche...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Intranet fördert Kommunikation und Transfer

    Schnell auf Draht

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2014

    Ein neues Intranet der Uniklinik RWTH Aachen bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, systematisch Informationen auszutauschen und strategisch zu kommunizieren. Übersichtlicher, transparenter, effizienter und schneller, soll sich die Struktur der neuen Plattform nicht an der Aufbauorganisation, sondern an internen Zielgruppen und...

    Weiterlesen

    Nachwuchs fördern und Mitarbeiter binden

    Mittendrin statt nur dabei

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2014

    Das Evangelische Krankenhauses Unna hat mit „Zukunft Verändern Können" (ZVK) ein Instrument zur Mitarbeiterbindung entwickelt. Das Förderprogramm richtet sich an ehemalige Auszubildende des Krankenhauses. Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Medizinische Fachangestellte, die nach erfolgreicher Prüfung übernommen werden,...

    Weiterlesen

    Ein Wandel in Lehrkrankenhäusern

    Lust auf Last

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2014

    In den akademischen Lehrkrankenhäusern vollzieht sich ein Wandel: Das Praktische Jahr ist keine Bürde mehr, sondern integraler Bestandteil der Personalentwicklung. Vor diesem Hintergrund verliert die Frage an Bedeutung, ob Häuser in öffentlicher Trägerschaft eine unverhältnismäßige Verantwortung für die Mediziner-Ausbildung zu...

    Weiterlesen

    Herausforderungen und Best Practice

    Personal entwickeln

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Kleine Krankenhäuser in ländlichen Regionen haben es schwer, geeignetes Fachpersonal zu finden und langfristig zu halten. Die Autoren zeigen auf, wie es dem Katholischen Hospitalverbund Hellweg mittels systematischer Personalentwicklung gelungen ist, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Zwei Häuser des Verbundes...

    Weiterlesen

    Leistungssteigerung mit effektivem Zeitmanagement

    Gut planen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Die Analyse der Tätigkeiten von Krankenhausmitarbeitern offenbart Schwachstellen im Zeitmanagement. Das Ergebnis einer Befragung klinisch tätiger Ärzte fördert acht Ansatzpunkte zutage, die den Medizinern helfen können, ihre Aufgaben sachgerecht und kompetent zu meistern und die Leistungsfähigkeit der Einrichtung zu erhöhen. ...

    Weiterlesen

    Personal

    Stolperfallen in der Grauzone

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Vom schönen Schein der Selbstständigkeit ist die Rede, wenn sich Ärzte hierzulande als Honorarärzte verdingen Freelancer beschreiten eine Gratwanderung zwischen Anstellung und Selbstständigkeit. Sie arbeiten zeitlich befristet auf eigene Rechnung in Betrieben, teils in Projekten, teils um personelle Engpässe in Urlaubszeiten...

    Weiterlesen

    Personal

    Best Practise im Stiftungsverbund

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Die Personalsituation war angespannt. 2007 gab es 128 vakante Arztstellen im katholischen Klinikverbund der St. Franziskus-Stiftung Münster. „Bei rund 1.000 Arztstellen in unseren 13 Krankenhäusern entsprach das einem Anteil von 12,8 Prozent", überschlägt Martin Michel, Referat Personal der Stiftung. Seine Stelle wurde 2010...

    Weiterlesen

    Personal

    Personal klopft an

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2014

    Die Prognosen für das Fachkräftepotenzial in der Gesundheitsbranche sind düster. Erfreulicher ist der Blick auf die Gegenwart. Es tut sich einiges, damit der personalintensive Medizinbetrieb arbeitsfähig bleibt. Das Ansehen der Ärzte ist hoch, die Verdienstchancen sind gut. Kein Wunder, dass es junge Menschen (wieder) in den...

    Weiterlesen

    Ärztliche Personalplanung auf InEK-Basis

    Wie viel Arzt ist drin?

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2014

    Krankenhäuser sollen künftig Personalkostenerlösanteile auf DRG-Basis nachweisen, um die jeweils spezifische Versorgungsstruktur von der Finanzierungsseite herzuleiten. Im G-DRG-System wird zwar die Finanzierung der medizinischen Leistungen berücksichtigt, nicht aber die dafür notwendigen Struktur- und Vorhaltekosten. Diesem...

    Weiterlesen

    Betriebliches Benefit-Management

    Nützliche Anreize

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2014

    Bei der Rekrutierung von Fachkräften und bei der Mitarbeiterbindung setzt die Frauenklinik Dr. Geisenhofer GmbH auf Betriebliches Benefit Management. Diese zusätzlichen geldwerten Leistungen werden künftig eine zentrale Rolle im Employer Branding spielen, ist der Autor überzeugt. Angesichts des flächendeckenden Fachkräftemangels...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich