49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Intersektorale Versorgung

    Win-win-Kooperaton

    • f&w
    • Ausgabe 1/2017

    Die vermeintlich unzureichende Verzahnung zwischen ambulanter und stationärer Behandlung ist seit Jahrzehnten ein Klassiker der berufspolitischen Klage. Nach Ansicht unserer Autorin ist die Grenze gar nicht so undurchlässig. Es existieren vielmehr längst ausbaufähige Verzahnungsmodelle zwischen Krankenhäusern und...

    Weiterlesen

    Vorstandsvorlage

    Mit freiwilliger Monistik zurück in die Wettbewerbsfähigkeit

    • f&w
    • Ausgabe 9/2016

    Über den Investitionsstau in Krankenhäusern reden wir in der Branche nun seit über 40 Jahren. Das Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG) von 1972 hat uns die duale Finanzierung beschert. Mit ausreichend Fördermitteln aus den Haushalten der Gesundheitsministerien sollten die Krankenhäuser ihre notwendigen Gebäude- und...

    Weiterlesen

    Professionelles Arbeitszeitmanagement

    Auf Grün gestellt

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Die Uniklinik Köln hat ihren bestehenden „Handlungsleitfaden zur Dienstplangestaltung“ zu einer vollumfänglichen Dienstvereinbarung über Arbeitszeit in allen Bereichen der Pflege ausgeweitet. Dieses Steuerungs- und Führungsinstrument sorgt für mehr Transparenz und Verbindlichkeit der Dienstzeiten, und die Beschäftigten können...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch

    Authentisch bleiben

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    f&w-Einstellungsgespräch mit Abir Giacaman, Geschäftsführerin der Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik GmbH in Mannheim.

    Weiterlesen

    Herzkatheterlabore

    Schlag auf Schlag

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Herzkatheterlabore in Deutschland verursachen ähnlich hohe Kosten pro Minute wie Operationssäle. Innerhalb von 15 Jahren hat sich ihre Zahl mehr als verdoppelt – von 443 im Jahr 2000 auf 997 im Jahr 2014. Trotz dieser Kostenrelevanz für das Krankenhaus ist bisher wenig über deren Leistungserbringung bekannt. Unsere Autoren haben...

    Weiterlesen

    Erlös- und Kostenanalysen im OP

    Einblicke in den Mikrokosmos

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Erzielt der OP zu geringe Erlöse, ist der Personaleinsatz refinanziert, oder zahlt ein Klinikum zu hohe Preise für Materialien? Detailinformationen wie diese fehlen bislang in vielen Krankenhäusern. Dr. Reiner M. Wäschle, MaHM, erläutert in f&w, wie das Team in Göttingen die Berechnung von Erlösen und Kosten für den OP-Bereich...

    Weiterlesen

    OP Management im Krankenhaus

    Kapazität schaffen

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Das OP-Management im Krankenhaus verantwortet rund 30 Prozent aller Kosten der operativen Versorgung. Trotzdem besteht vielerorts noch eine Diskrepanz zwischen seiner Bedeutung und der tatsächlichen strukturellen Ausstattung. Erst mit der Institutionalisierung als eigenständige, weisungsbefugte Einheit und eingebettet in die...

    Weiterlesen

    OP-Statut

    Grundgesetz des Operationssaals

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Eine moderne Managementkultur im Operationssaal muss den Partikularinteressen der verschiedenen Berufsgruppen gerecht werden. Viele Krankenhäuser arbeiten intensiv an Strukturen, die eine optimale Vernetzung unterstützen. Eine Allgemeingültigkeit gibt es nicht. Notwendig ist daher eine Verankerung von Zielsetzungen in einer...

    Weiterlesen

    Die digitale Acqua-Klinik in Leipzig

    Standards setzen

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Die private Acqua Klinik in Leipzig hat mit ihrem Konzept einer strukturierten, digitalisierten Medizin die Behandlungsprozesse neu organisiert, standardisiert und messbar gemacht. Operationssäle sind modernisiert und zugleich deren Equipment auf das Wesentliche verschlankt, um Sachkosten zu reduzieren und Verfahrensabläufe zu...

    Weiterlesen

    Einstellungsgespräch mit Dr. Dorothea Dreizehnter

    Diagnose Management

    • f&w
    • Ausgabe 11/2016

    Einstellungsgespräch mit Dr. Dorothea Dreizehnter, Geschäftsführerin des Klinikums Frankfurt Höchst.

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Rehabilitation: Weiterbehandlung frühzeitig planen

    Sattelfeste Erkenntnisse

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2013

    Menschen mit schweren psychosozialen Beeinträchtigungen werden früh berentet und leben langfristig exkludiert in psychiatrischen Sonderwelten. Um dies zu verhindern, sollte die Akutbehandlung die psychosozialen Aspekte berücksichtigen und Beobachtungen aus 30 Jahren Rehabilitation psychisch erkrankter Menschen nutzen. Die dort...

    Weiterlesen

    Modell mit Weitblick

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2013

    Krankenhäuser werden immer Teil der Integrierten Versorgung sein und sollten an deren Ausgestaltung mitwirken. Vielfach bilden sich Netzwerkstrukturen, in denen stationäre Behandlungen Teil, aber nicht Mittelpunkt der Versorgung sind. Krankenhäuser, die diese Trends verfolgen, können Erfahrungen sammeln und entsprechende...

    Weiterlesen

    Neue Versorgungsformen in der Psychiatrie

    Auf dem Prüfstand

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2013

    Die Akteure in der Versorgung psychischer Erkrankungen bewegen sich in einem dynamischen Umfeld. Ursache sind zwei Entwicklungen. Erstens wächst die Inanspruchnahme psychiatrischer Leistungen und damit auch die Angebotsstrukturen. Zweitens verursacht die Einführung der pauschalierten Entgelte eine vollständige Abkehr von der...

    Weiterlesen

    f&w-Report: Studienreise in die USA

    Lernen von Amerika

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2013

    Wie steht es um die Gesundheitsreform der Obama-Regierung? Wie anziehend wirken Magnetkrankenhäuser auf Patienten und Mitarbeiter? Und was sind ACO, die Accountable Care Organizations? Antworten auf diese Fragen suchten fünf Managerinnen aus großen deutschen Krankenhäusern. In „Search of Excellence" begaben sie sich auf eine...

    Weiterlesen

    ObamaCare: Behandlungsnutzen wird honoriert

    Moderne Modelle der Zusammenarbeit

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2013

    In unterschiedlichen Modellen sollen Leistungserbringer zur Kooperation bewegt werden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer Änderung des Vergütungssystems. Künftig soll der Nutzen einer Behandlung honoriert werden – und zwar sektorenübergreifend. Der Ansatz macht Krankenhäuser eindeutig zu den Verlierern der Reform. Das...

    Weiterlesen

    ACO: Wider die Wiederaufnahme

    Ein Neuling unter der Lupe

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2013

    Accountable Care Oraganizations sind regionale Netzwerke, die von Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten oder auch ambulant tätigen Krankenpflegekräften gegründet werden können. Ihre Zahl wächst rapide; bereits 45 Prozent der Amerikaner leben in einer Region, in der mindestens eine ACO aktiv ist. Vor allem stationäre...

    Weiterlesen

    Versorgung im Notfall:

    Schnelle Hilfe zentralisieren

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2013

    Die Notfallversorgung muss deutlich effizienter gestaltet werden, um den Herausforderungen des geodemografischen Wandels gerecht zu werden. Zu diesem Ergebnis kommt der kürzlich erschienene Krankenhaus Rating Report 2013, der das Thema der Notfallversorgung im Rahmen einer Sonderanalyse detailliert beleuchtet. Unsere Autoren...

    Weiterlesen

    Ethik: Beratend zur Seite: Das Klinische Ethikkomitee

    Guter Rat

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2013

    Seit Ende des Jahres 2011 steht Ärzten im Park-Krankenhaus Leipzig in fachlichen Fragen ein interdisziplinär besetztes Gremium, das sogenannte Klinische Ethikkomitee, zur Seite. Dessen Etablierung war eine Konsequenz aus dem gestiegenen Bedarf der Mitarbeiter nach einer solchen Beratungsform. Im Klinikalltag des...

    Weiterlesen

    Schwerpunkt Logistik:

    Alles fließt: Schneller Transport von A nach B

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2013

    Täglich werden Patienten zum Röntgen, zur Endoskopie und zurück zur Station, Materialien wie Blutkonserven häufig unter Zeitdruck von A nach B transportiert. Im Lukaskrankenhaus Neuss koordiniert und überwacht ein feinmaschiges Logistikprogramm die anstehenden Einsätze. Das Transportsystem funktioniert reibungslos. Noch vor...

    Weiterlesen

    Serviceleistungen:

    Patientenansprüche erfüllen

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2013

    Patienten beurteilen ihren Krankenhausaufenthalt häufig eher anhand der Qualität des Essens, den erbrachten Serviceleistungen und der Freundlichkeit des Personals als an der Qualität der medizinischen Versorgung. Welche Chancen und Grenzen eine Ausweitung der Serviceangebote in einem Krankenhaus hat, zeigt das Beispiel des...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Wider den Ärztemangel:

    Neues wagen statt jagen

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2013

    Der Markt für Headhunter boomt seit Jahren. Doch die Personalberater bieten nach Ansicht unserer Autoren keine Lösung gegen den Ärztemangel. Im Gegenteil. Sie umverteilen Fachkräfte lediglich. Krankenhäuser sind daher gefordert, den Einkaufsprozess von Personaldienstleistungen – Auswahl, Beauftragung und Qualitätscontrolling – zu...

    Weiterlesen

    Krankes Personal: Maßnahmen gegen Arbeitsungähigkeit

    Teurer Ausfall

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2013

    In den deutschen Krankenhäusern beträgt die Arbeitsunfähigkeit etwa 16 Tage je Mitarbeiter. Die Arbeitsunfähigkeitstage ins Verhältnis zu den Patiententagen gesetzt, ergeben sich für 100 Patiententage zwölf Arbeitsunfähigkeitstage von Mitarbeitern. Das Personalmanagement ist aufgefordert, Maßnahmen gegen die erhöhten...

    Weiterlesen

    Personal

    Personalarbeit als Profit-Center

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2013

    Fünf Baby-Lätzchen sagen manchmal mehr als 1 000 Worte. Zumindest gilt das für das Facebook-Posting der Reha Vita Klinik für Gesundheit und Sport vom 3. Januar dieses Jahres. Mit diesem Foto heißt...

    Weiterlesen

    Austausch: Reden fördert die Zusammenarbeit

    Wir müssen reden!

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2013

    Kommunikation ist die Grundlage jeder Zusammenarbeit. Nur Menschen, die miteinander sprechen, können gemeinsame Ziele erreichen. Der intensive Gedankenaustausch bereitet den Boden für kooperatives Handeln. Davon profitieren alle Beteiligten. Das Universitätsklinikum Jena hat daher schon vor acht Jahren ein Forum für...

    Weiterlesen

    Nachwuchs: Trainees bei AMEOS

    Nachwachsende Manager

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2013

    Hochschulabsolventen, die Erfahrung im Berufsalltag sammeln möchten, wählen den Weg in ein Unternehmen als Trainee. Seit zwei Jahren qualifiziert der private Klinikbetreiber AMEOS seine Führungskräfte von morgen mithilfe eines Traineeprogramms. Für jedes der potenziellen Talente wird ein individuelles Training-on-the-job...

    Weiterlesen

    Völkerball

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Ausländische Ärzte und Pflegekräfte sollen das Dilemma des Fachkräftemangels in Deutschland beheben. An der Klinik Bavaria in Kreischa sind bereits seit Jahren Mitarbeiter aus Polen und Tschechien tätig. Nun kamen aus Griechenland, Portugal, Spanien und Italien stammende neue Bewerber nach Sachsen. Die Erfahrungen mit den...

    Weiterlesen

    Wie Kliniken Ärzte gewinnen

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Das St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn und das St.-Josefs-Krankenhaus Salzkotten haben trotz des drohenden Fachkräftemangels die Stellen im Ärztlichen Dienst zu nahezu 100 Prozent besetzt. Wie die beiden Häuser es in einer strukturschwachen und ländlichen Region wie Ostwestfalen schaffen, Ärzte zu binden, beschreiben die Autoren...

    Weiterlesen

    Führung wird anspruchsvoller

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Sie gilt als kritisch und enorm anspruchsvoll – die sogenannte Generation Y. Starre Hierarchien lehnt sie ab, gutes Arbeitsklima ist ihr wichtig. Gleichzeitig lässt die Kritikfähigkeit oft noch zu wünschen übrig. Solche Eigenschaften erschweren Krankenhäusern die Suche nach jungen, fähigen Mitarbeitern zusätzlich. Rekrutierung,...

    Weiterlesen

    Führungskultur im Wandel

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2012

    Fachkompetenz der Mitarbeiter allein erklärt nicht den Erfolg eines Krankenhauses. Daneben braucht es eine gute Führung. Besondere Leistungen von Einzelnen entwickeln sich meist erst in einem gut geführten Umfeld. Daher hat sich die Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH (Tilak) im Jahr 2010 dazu entschlossen, gute Führung als...

    Weiterlesen

    Was Pflegende wollen

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2012

    In den vergangenen 15 Jahren hat sich die Arbeitssituation von Pflegekräften im Krankenhaus immer mehr verschärft. Um die Attraktivität der Pflegeberufe und die Zufriedenheit der Pflegefachkräfte zu verbessern sowie den Personalbestand zu sichern, müssen die Bedürfnisse der Gesundheitseinrichtungen, der Pflegefachkräfte und der...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich