49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Einstellungsgespräch

    „Ich war genervt!“

    • Personalmanagement
    • Ausgabe 10/2015

    Wie lief Ihr erstes Einstellungsgespräch? Mein erstes Einstellungsgespräch hatte ich 1983 bei der WestLB in Bielefeld. Dort hatte ich mich um einen Ausbildungsplatz zum Bankkaufmann beworben. Zuerst hatte ich einen umfangreichen Test zu schreiben, und dann folgte das Gespräch. Damals kamen sehr viele Bewerber auf eine offene...

    Weiterlesen

    Benchmarkingprojekte

    Vergleichen und verbessern

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Krankenhäuser nutzen Benchmarking zum einen, um im Vergleich mit anderen Häusern die eigene Leistungsfähigkeit zu ermitteln, und zum anderen, um Prozesse zu verändern und weiterzuentwickeln. Dafür müssen sie geeignete Benchmarkingpartner finden und teilnehmerübergreifend Standard-Kennzahlen definieren. Auf die Wahl der Methodik...

    Weiterlesen

    Neue Unternehmensstrategie

    Von der Taktik zur Praktik

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Alleinstellungsmerkmale eines Krankenhauses reichen nicht mehr aus, um dessen Zukunft zu sichern. Das Pfalzklinikum hat die Prozesse der Strategieentwicklung in den einzelnen Abteilungen analysiert und vereinheitlicht. Daraus entwickeln sich neue Ideen und Geschäftsmodelle, die die strategische Positionierung des Klinikverbunds...

    Weiterlesen

    Serie: Professioneller Krankenhaus-Aufsichtsrat

    Mehr als nur ein Feigenblatt

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Corporate Governance ist mitunter mühsam, zeitintensiv – und doch unverzichtbar. Eigentümer, Geschäftsführung und Aufsichtsräte stehen in der Pflicht, unternehmerische Ziele im Einklang mit ethischen Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft zu verfolgen. Krankenhäuser schenken dem Thema aber noch zu wenig Aufmerksamkeit. Auftakt...

    Weiterlesen

    Corporate E-Learning bei Vitos

    Einfach mehr Wissen

    • f&w
    • Ausgabe 1/2017

    Flexibel, effizient, zeitgemäß: Gerade Krankenhäuser kommen an digitalen Lernangeboten nicht mehr vorbei. Fünf Vorteile des E-Learnings, erzählt am Beispiel des Gesundheitskonzerns Vitos, der gerade dabei ist, die noch junge Methode der Weiterbildung konzernweit einzuführen und dabei manche Hürde überspringen muss. ...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Superwoman im weißen Kittel

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Eine Vorlesung der Medizinischen Soziologie, drittes Semester: Ob Ärztinnen überhaupt eine Chance auf Führungspositionen hätten, fragt eine Studentin. Sie würde „oben“ immer nur Männer sehen und sich darüber ärgern, dass Patienten Ärztinnen eher mit „Schwester“ assoziieren. Für die Medizinsoziologin Dr. Martina Oldhafer, Leiterin...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Image, Marke, Reputation

    • Marketing
    • Ausgabe 3/2016

    Marken schaffen Vertrauen. Wir fühlen uns mit ihnen zu Hause. Warum kaufen so viele Menschen Jack Wolfskin, Adidas, Nike? Weil sie die Qualität einer vertrauten Marke kennen und schätzen. Unsere Alltagswirklichkeit ist komplex. Wir wollen uns nicht jeden Tag neu entscheiden, nicht ständig Qualitätsanalysen betreiben,...

    Weiterlesen

    IGW-Analyse: Krankenhausapotheke

    Team ist Trumpf

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Die traditionelle papierbasierte Arzneimittelversorgung im Krankenhaus birgt viele Risiken. Dass Digitalisierung im Zweifel Leben rettet, beweisen die Kliniken, die den Schritt ins neue Zeitalter gewagt haben und ihre klinischen Apotheker konsequent in den Stationsdienst einbinden. Als in den späten 1990er-Jahren in den USA die...

    Weiterlesen

    Patientenakten digitalisieren

    Papier kostet Zeit

    • f&w
    • Ausgabe 2/2017

    Mit Inkrafttreten der neuen Prüfverfahrensvereinbarung im Jahr 2015 haben viele Krankenhäuser ihren Vorbereitungsprozess für MDK-Prüfungen kritisch hinterfragt. Papierbasierte Patientenakten oder Dokumente verursachen einen hohen Zeitaufwand, da viele Daten erst aufwendig zusammenzutragen sind. Viele Häuser sind deshalb dazu...

    Weiterlesen

    Arbeitgeberattraktivität

    „Tue Gutes und sprich darüber“

    • f&w
    • Ausgabe 7/2016

    Viel mehr Unternehmen sollten die Chancen eines Personalberichtes nutzen und so ihre Leistungen kommunizieren, meint Prof. Dr. Christoph Beck von der Hochschule Koblenz.  Wie wichtig ist ein Personalbericht für ein Unternehmen?  Ein Personalbericht eignet sich gut zur Kommunikation gegenüber den Stake- und Shareholdern als...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Gefängnis droht: Das Risiko der Falschabrechnungen

    Mit einem Bein im Knast

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2013

    Abrechnungsbetrügereien in der stationären Leistungserbringung rücken immer stärker in den Fokus der Ermittler. Zwar sind Irrtümer in der Rechnungsstellung an sich noch keine Straftat, doch ist dem Krankenhaus eine absichtliche Falschabrechnung nachzuweisen, droht Ungemach. Unser Autor vom LKA in Berlin will das Bewusstsein der...

    Weiterlesen

    Überwachung: Qualitätsgesicherte Kodierung

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2013

    Krankenhauserlöse sind abhängig von der Kodierung stationärer Fälle, die ist jedoch selten qualitätsgesichert. Tools, Analysen oder Benchmarkprojekte geben nur Hinweise auf Optimierungspotenziale. Eine Aussage über die tatsächliche Kodierqualität lassen sie nicht zu. Optimale Erlöse mit geringen Risiken erzielen Krankenhäuser...

    Weiterlesen

    Reiche Ernte

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Wie andere ländliche Kliniken hatte auch das Krankenhaus „Maria Hilf“ Warstein arge Finanzprobleme und stand angesichts eines Verlusts von 1,39 Millionen Euro im Jahr 2009 kurz vor der Insolvenz....

    Weiterlesen

    Unter Verdacht

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Die Fronten im Streit um die Abrechnungsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) sind verhärtet. Von bedrängten Ärzten ist zu lesen, die die Abrechnungsprüfung als...

    Weiterlesen

    Gleiches Geld und gleiche Rechte

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2012

    Klassisch wurden im Krankenhausbereich die ärztlichen und die nicht ärztlichen Leistungen durch eigenes Personal erbracht. Nach und nach kam der mittlerweile nicht mehr wegzudenkende Einsatz von...

    Weiterlesen

    Unter Verdacht

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2012

    Der Bundesrechnungshof und das Bundesversicherungsamt haben unter den Klinikabrechnungen gewichtige Defizite ausgemacht und die Kassen aufgefordert, bedeutende Kosteneinsparungen durch eine...

    Weiterlesen

    Für Durchblick sorgen

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2012

    Die Abrechnungsprüfung der Krankenkassen nach §275 SGB V über den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) gehört zum Alltag jedes Krankenhauses. Sind diese Prüfungen vom Gesetzgeber eigentlich...

    Weiterlesen

    Auf kurze Sicht

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2012

    Die Veränderung der Kodierung wirkt sich insbesondere auf die Liquidität eines Krankenhauses aus. Ein strukturelles Upcoding verfolgt das Ziel, einen höheren Casemix (CM) zu generieren....

    Weiterlesen

    Offene Rechnung

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2012

    Abrechnungsbetrug, Falschabrechnung, maßlose Indikationsausweitungen, beanstandete Rechnungen, Kontrollwahn ... Weiterhin werden diese Begriffe undifferenziert und verfälschend verwendet. Daher...

    Weiterlesen

    Die Kostenträgerrechnung als Steuerungsinstrument am Universitätsklinikum Freiburg

    Transparente Kalkulation

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Die Anforderungen an das Controlling werden zunehmend komplexer und nehmen bei immer kürzer werdenden Bearbeitungs- und Entscheidungszeiträumen zu. Deshalb ist ein zentrales...

    Weiterlesen
  • Marketing
  • Das Kreuz mit der Marke

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Lokale Nähe und Traditionen („Dort sind wir schon immer hingegangen.“) spielen durchaus eine Rolle bei der Wahl einer bestimmten Klinik. Das trifft vor allem auf die ältere Generation von Patienten...

    Weiterlesen

    Den Anschluss verpasst?

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Kein Krankenhaus in Deutschland kommt heute mehr ohne eigene Homepage aus. Inzwischen ist das Internet jedoch mehr als eine Plattform auf der Informationen vorgehalten werden (Web 1.0), denn...

    Weiterlesen

    Filmstar Krankenhaus

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Krankenhäuser, die sich mit einem Imagefilm auf Youtube präsentieren möchten, sollten stets die Besonderheiten dieser Social Media-Plattform berücksichtigen. An allererster Stelle steht die...

    Weiterlesen

    Eine für alle

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Anfang 2007 fasste der Bezirk Oberbayern seine Einrichtungen zu den Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) zusammen, um ihnen insbesondere im operativen Wirken einen größeren Handlungsspielraum zu...

    Weiterlesen

    Zugang zu Zuwanderern

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Für jedes Unternehmen ist es schlicht fahrlässig, seine Ziel- und Anspruchsgruppen nicht genau zu kennen – das gilt auch für solche Krankenhäuser, die nur von Patienten sprechen. Dass es sich...

    Weiterlesen

    Die Macht des Lotsen

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2012

    Zahlreiche gesetzliche Veränderungen, wie die Einführung der DRG oder die Veröffentlichung von Qualitätsdaten, haben den Wettbewerb zwischen den Krankenhäusern gefördert. Zudem ist die...

    Weiterlesen

    Privat vor Staat

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2012

    Capital Campaigns, die über 150 Millionen Euro einwerben, regelmäßige Spendeneinnahmen von 100 Millionen Euro je Jahr, ein Stiftungskapital von über 200 Millionen Euro − dies sind Erfolgszahlen...

    Weiterlesen

    „Bochum ist ein Wunschstandort"

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2011

    f&w: Sehr geehrte Frau Janßen, welchen Zielen verschreibt sich die Aesculap Akademie? Felicitas Janßen: Ziel der Aesculap Akademie war und ist es, Begegnungsstätte und Kommunikationsplattform zu...

    Weiterlesen

    Virtuelle Gemeinschaften stärken die Kompetenz des Krankenhauses und liefern Informationen über Patienten

    Ein Online-Angebot, das E-Business mit Marketing und Wissenschaft verbindet

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2011

    Wenn Krankenhäuser die Themen einer virtuellen Gemeinschaft festlegen, über die sie mit den Patienten in Kontakt treten wollen, müssen sie intern das bestehende Leistungsspektrum und insbesondere...

    Weiterlesen

    Zuweisermarketing: Entwicklung einer Strategie zur Sicherung der Auslastung im Krankenhaus

    Wissen schafft Vertrauen und bindet Kunden

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2011

    Im konkreten Beispiel eines Zuweisungsmanagements, das in diesem Artikel geschildert wird, war der Wunsch nach einem professionellen Marketing Ausgangspunkt der Überlegungen. Das Haus beobachtete...

    Weiterlesen
  • Organisation
  • Lean Six Sigma

    Selbst ist das Haus

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2016

    Die Prozesse in einem Krankenhaus zu verbessern und historisch gewachsene Strukturen zu reformieren, gleicht einer Herkulesaufgabe. Mit Six Sigma nehmen die Mitarbeiter der pro homine den Change nun selbst in die Hand.  Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen verschärfen sich aus unterschiedlichen Gründen...

    Weiterlesen

    Auslagerung von Leistungsbereichen

    Nützliche Partnerschaften

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2016

    Immer mehr externe Dienstleister übernehmen bisher „klassische" Krankenhausleistungen – von der Medizintechnik bis zur Physiotherapie. Dennoch ist im deutschen Krankenhausmarkt wenig darüber bekannt, in welchem Umfang sich tertiäre, sekundäre und primäre Leistungsbereiche für eine Auslagerung eignen, welche Vor- und...

    Weiterlesen

    Ambulante Prozesse

    Eine andere Welt

    • Rehabilitation
    • Ausgabe 4/2016

    Bevor ein kleineres oder mittelgroßes Krankenhaus die Frage beantwortet, ob es ambulante Leistungen erbringen will, darf oder muss, sollte es sich die entsprechenden unterschiedlichen Prozess- und Strukturanforderungen bewusst machen. Kliniken, die nicht bereit und in der Lage sind, Mitarbeiter, Prozesse und Strukturen auf...

    Weiterlesen

    Prozesseffizienz in der Kardiologie

    Gemeinsam sind wir schneller

    • f&w
    • Ausgabe 4/2016

    Die Zahl der stationären Herzinsuffizienzfälle ist seit 2000 hierzulande um rund 65 Prozent gestiegen. Die Kliniken können diese Herausforderung mit interdisziplinärer und regionaler Vernetzung lösen. Am Beispiel der Herz- und Gefäß-Klinik Campus Bad Neustadt/Saale zeigt sich, wie auf diese Weise nicht nur Qualität und...

    Weiterlesen

    Krankenhausschließung

    Teil der Lösung

    • Organisation
    • Ausgabe 3/2016

    Ein Krankenhaus zu schließen, dauert oft Jahre, mitunter sogar Jahrzehnte. In Peißenberg ging zuletzt alles ganz schnell: Die Entscheidung fiel im September 2015, erst vor wenigen Wochen wurde der Betrieb fast geräuschlos vom Markt genommen. Der Geschäftsführer nennt die entscheidenden Erfolgsfaktoren. Das...

    Weiterlesen

    Hausbesuch

    Eine schwere Geburt

    • Organisation
    • Ausgabe 3/2016

    Station gerettet, Klinik wohlauf: Es ist nicht unmöglich, in einem ländlichen Krankenhaus die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe zu erhalten, auch wenn es an Fachärzten mangelt. Das beweist das Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar. Der Weg war jedoch lang und schwierig. Besuchsort Ein 1.300 Jahre alter Dom, gut...

    Weiterlesen

    Gemeinnützige Aktiengesellschaft

    Jung und modern

    • Organisation
    • Ausgabe 3/2016

    Immer weniger Krankenhäuser werden sich auf Dauer allein im Wettbewerb behaupten können. Einen möglichen Ausweg bieten Fusionen mit anderen Trägern. Insbesondere die Rechtsform, in der ein fusionierter Konzern antritt, ist von großer Bedeutung. Eine AG hat nach Meinung unserer Autoren viele Vorteile gegenüber einer GmbH. Einige...

    Weiterlesen

    Leistungskennzahlen für das Case Management

    Im Kleinen wie im Großen

    • Organisation
    • Ausgabe 3/2016

    Das Data Warehouse an der Uniklinik Köln steht seit Kurzem auch dem Case Management zur Verfügung. Als Bindeglied zwischen ärztlichem Dienst und Pflege und gleichzeitig in einer zentralen Rolle in der Patientensteuerung ist dieses prädestiniert, die Informationsflüsse im Krankenhaus zu verbessern. Case Manager haben im...

    Weiterlesen

    Fokus "Einkauf"

    (K)eine Preisfrage

    • Organisation
    • Ausgabe 3/2016

    Von der Ausschreibung bis zum After-Sales-Service: Einkaufsgesellschaften tragen dazu bei, die Kosten für Medizinprodukte niedrig zu halten. Größere Einsparpotenziale liegen indes in einer durchdachten Integration innovativer Produkte in die Arbeitsabläufe. Dass das Geld knapper werden könnte, zeigt die geplante...

    Weiterlesen

    Beschaffung an der MHH

    Wer bietet mit?

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2016

    Über 200 Millionen Euro wendet die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) pro Jahr für ihren Material-, Investitions- und Dienstleistungsbedarf auf, den der Zentraleinkauf beschafft. Das entspricht etwa einem Drittel ihrer Erlöse aus der Patientenversorgung. Die Beschaffung von Arzneimitteln und Chemikalien erfolgt separat über...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Pflichtunterweisungen

    Wie rechtssicher sind E-Learning-Schulungen?

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2016

    Ob Brandschutz, Hygiene oder Compliance: Für Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen ist es sehr schwierig, sämtliche Mitarbeiter in Präsenzschulungen zu unterweisen. E-Learning kann hierbei eine sehr elegante Lösung sein. Es gibt allerdings auch Ausnahmen. Wann das „elektronisch unterstützte Lernen" als Ersatz für eine...

    Weiterlesen

    Fort- und Weiterbildung in der Pflege

    Mannigfaltige Möglichkeiten

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2016

    Komplexe Pflegesituationen erfordern aufgrund geänderter Rahmenbedingungen umfassende Kompetenzen seitens der Pflegenden, die wiederum nur durch moderne Lernkonzepte gesichert werden können. Herausforderungen wie Arbeitsverdichtung und Kostendruck sind weitere Gründe für die Implementierung moderner und leistungsfähiger...

    Weiterlesen

    Attraktivität der Pflegeberufe

    Klasse statt Masse

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2016

    Der Pflegekraftmangel in Deutschland ist kein quantitatives, sondern ein qualitatives Problem, sagt Prof. Dr. Günter Neubauer. Statt über Förderprogramme die Zahl der Pflegestellen, ist vielmehr deren Attraktivität zu erhöhen. Der Gesundheitsökonom plädiert für eine bessere Qualifikation der Fachkräfte, um deren Sozialprestige...

    Weiterlesen

    Hygienemanagement

    Gestern Schlusslicht, heute Vorreiter

    • f&w
    • Ausgabe 7/2016

    Der MRSA-Skandal im Sommer 2013 erschütterte das Helios Klinikum Duisburg (HKD), auch die Patientenzahlen brachen ein. Doch der Standort packte an, brach alte Strukturen auf und positionierte die Krankenhaushygiene neu. Heute zählt das Haus zu den Hygiene-Spitzenreitern im Helios-Konzern. Im Sommer 2013 schlugen die Medien...

    Weiterlesen

    Führungskultur

    Auf neuem Kurs

    • Personalmanagement
    • Ausgabe 5/2016

    Im April 2013 haben die damals finanziell angeschlagenen Bezirkskliniken Mittelfranken begonnen, ihre Führungsebene umzustrukturieren und sich strategisch neu auszurichten. Dem Krankenhausträger hat das gutgetan. Drei Jahre später ziehen die Autoren nun Bilanz. Um die damals finanziell angeschlagenen Bezirkskliniken...

    Weiterlesen

    eRecruiting am UKE

    Attraktives Profil

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2016

    Mitarbeiter-Videointerviews, CV-Parsing, zielgruppenspezifische Ansprache: Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) passt seine Kommunikationskanäle an das Anspruchsniveau der Bewerber an und hat sein Recruitment und die Karriere-Webseite einem Relaunch unterzogen.  Die gute wirtschaftliche Situation, der attraktive...

    Weiterlesen

    Zielgruppenorientierte Markenkommunikation

    Die richtige Ansprache

    • f&w
    • Ausgabe 5/2016

    Ärzte haben andere Erwartungen und Wünsche an den Arbeitgeber Krankenhaus als Pflegekräfte, Ökonomen wiederum setzen ganz eigene Schwerpunkte. Aus dieser Erkenntnis heraus haben die Sana-Kliniken eine zielgruppenspezifische Ansprache potenzieller und bestehender Mitarbeiter entwickelt.  Die Ausgangslage für eine...

    Weiterlesen

    Arbeitgebermarke Inclinica

    Exzellente Lage

    • f&w
    • Ausgabe 5/2016

    Fünf Krankenhäuser der Region Mittelrhein-Mosel-Hunsrück haben mit Inclinica die erste trägerübergreifende Dacharbeitgebermarke in der Krankenhausbranche entwickelt. Mit einer gemeinsamen strukturierten Fachartarztweiterbildung und einem einheitlichen Arbeitgeber-Auftreten positionieren sich die Häuser seit 2011 auf dem...

    Weiterlesen

    Zum Thema: Arbeitgeberattraktivität

    Guter Ruf ist unbezahlbar

    • f&w
    • Ausgabe 5/2016

    Krankenhäuser haben gute Voraussetzungen, als vorbildlicher Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Sie müssen dies nicht nur praktizieren, sondern auch kommunizieren.  Hand aufs Herz: Kennen Sie Kununu? Sollten Sie bislang noch nicht von dem Arbeitgeberbewertungsportal gehört haben, sind Sie nicht allein. Als beim Kongress...

    Weiterlesen

    Modellerprobung Gesundheitsberufe

    Der Perspektive beraubt

    • Politik
    • Ausgabe 5/2016

    Das Vorhaben der Bundesregierung, die Modellerprobung für die Akademisierung der Berufsgesetze um zehn weitere Jahre zu verlängern, ist nach Meinung unseres Autors ein Fehler. Er dringt auf schnellere Verbesserungen. Am 24. August 2016 hat das Bundeskabinett den Bericht des „Modellvorhabens zur Einführung einer Modellklausel...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich