49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Social Intranet:

    Interdisziplinär vernetzt

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2013

    Die BG Unfallklinik Frankfurt am Main hat das KlinikNet 2.0 entwickelt, das es allen Fachrichtungen im Haus erlaubt, sich über eine gemeinsame Plattform auszutauschen. Dieses Social Intranet fördert die Transparenz, lässt die Beschäftigten am Klinikalltag stärker teilhaben und ist zugleich ein Instrument zur Mitarbeiterführung. ...

    Weiterlesen

    Überwachung: Qualitätsgesicherte Kodierung

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2013

    Krankenhauserlöse sind abhängig von der Kodierung stationärer Fälle, die ist jedoch selten qualitätsgesichert. Tools, Analysen oder Benchmarkprojekte geben nur Hinweise auf Optimierungspotenziale. Eine Aussage über die tatsächliche Kodierqualität lassen sie nicht zu. Optimale Erlöse mit geringen Risiken erzielen Krankenhäuser...

    Weiterlesen

    Völkerball

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Unzufriedenheit am Arbeitsplatz, Burnout und Arbeitsüberlastung, ökonomischer Druck, verändertes Anspruchsdenken, Wegzug aus „entleerten“ Regionen und Vertrauensverlust ins Management eines...

    Weiterlesen

    Wie Kliniken Ärzte gewinnen

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Nach einer Studie des Deutschen Krankenhausinstituts vom Oktober 2010 soll der bereits heute bestehende Ärztemangel in Praxen und Krankenhäusern bei einem realistischen Szenario bis zum Jahr 2019...

    Weiterlesen

    Führung wird anspruchsvoller

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Mittlerweile sind über 65 Prozent der Absolventen in der Medizin weiblich. Dies führt zu einer unterschiedlich starken Nachfrage einzelner medizinischer Fächer. Frauen bevorzugen die Hals-,...

    Weiterlesen

    Die richtige Entscheidung

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Wenn ein Krankenhaus nach über 100 Jahren in kommunaler Trägerschaft an ein privates Unternehmen verkauft wird, bedeutet das naturgemäß eine Zäsur im städtischen Gefüge. Dennoch war in der...

    Weiterlesen

    Was das Herz begehrt

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Patienten mit Herzinsuffizienz sind jederzeit vital bedroht und bedürfen einer intensiven Überwachung und einer spezialisierten Therapie, die nicht in jeder Kardiologie angeboten werden kann....

    Weiterlesen

    Erstklassige Steilvorlage

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Nur kein unternehmerisches Risiko, sondern gut bezahlte, fest definierte Tätigkeit als Angestellter – dies ist ein spürbarer Trend für den ärztlichen Nachwuchs. Die Feminisierung des Arztberufs,...

    Weiterlesen

    Sanieren – investieren – modernisieren

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    In über 40 Kliniken, Instituten und Medizinischen Zentren verbindet das Klinikum Augsburg nahezu alle Fachrichtungen der Medizin unter einem Dach. Das kommunale Großkrankenhaus ist der einzige...

    Weiterlesen

    Statement zum Interview

    "Geeignet für unsanierte Häuser"

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2012

    Das Konzept eines Verbunds öffentlicher Krankenhäuser ist grundsätzlich der richtige Weg. Unbestritten lassen sich mit einer entsprechenden Größe gemeinsam Synergieeffekte erzielen – erforderlich...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Mit Mut aus der Krise - Titel f&w 03/2008

    "Wir haben die Konvergenzphase erfolgreich genutzt"

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Im Universitätsklinikum Greifswald sind die Personalkosten über alle Berufsgruppen im Jahr 2007 im Vergleich zum Vorjahr um 8,7 Prozent oder 6,6 Millionen Euro gestiegen und die Sachkosten um 11,9...

    Weiterlesen

    Schlüsselfunktion in der Fläche

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Wir müssen in die Fläche expandieren“, sagt der Chef des Universitätsklinikums Dresden, Detlev Michael Albrecht – und meint damit gar nicht unbedingt nur das eigene Haus. Den Uniklinika in...

    Weiterlesen

    Patientenzentrierung statt Rationierung

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Für Eugen Münch, Gründer der Rhön-Klinikum AG und Vorsitzender des Aufsichtsrates des Klinikkonzerns, ist die Wahrheit kein Tabu. Er spricht sie ruhig, fast leise, aber ohne Rücksichtnahme aus. Auf...

    Weiterlesen

    Die Patienten strömen auch in kleine Zentren

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Die Marktbereinigung unter den deutschen Kliniken wird fortdauern. Von gut 2 000 im kommenden Jahr, so prognostizieren das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen...

    Weiterlesen

    Keine falsche Bescheidenheit

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2008

    Von wegen bescheiden: Als das Albertinen-Diakoniewerk – mit 2 400 Mitarbeitern und 150 Millionen Euro Jahresumsatz größter diakonischer Krankenhausbetreiber in Hamburg – im vergangenen Jahr einen...

    Weiterlesen

    Ambulante Krankenhausleistung nach §116b SGB V

    Onkologie künftig sektorübergreifend

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2008

    Der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) vom 17. Januar 2008 zur Konkretisierung von onkologischen 116 b-Leistungen hat möglicherweise historische Dimension: Erstmals seit 1930, als im...

    Weiterlesen

    Ein Substitutions- und Optimierungs-Kurzcheck in der Klinik Münsterland weist den Weg, um Ärzte zu entlasten

    Mehr Zeit für die Patienten

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2008

    Für die Ärzte der Klinik Münsterland in Bad Rothenfelde ist der sogenannte Berufsklassenschlüssel ein rotes Tuch. Er ist zum Symbol für eine Fehlentwicklung geworden, die sie nicht länger hinnehmen...

    Weiterlesen

    Auch rein stationäre Einrichtungskooperationen können Fördermittel beanspruchen

    Mindestanforderungen an IV-Verträge

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2008

    Besonders interessant an diesen Urteilen ist, dass auch die Kooperation stationärer Einrichtungen die IV-Bedingungen erfüllen kann. In den Medien größer berichtet wurde jedoch nur über eines der...

    Weiterlesen

    Die Verordnungsumsetzung bietet auch Chancen

    Betriebssicherheit: Kostenfalle oder Einsparpotenzial?

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2008

    Die BetrSichV schafft ein einheitliches Regelwerk Bisher verlief die Realisierung in den Betrieben eher schleppend. Dies hat mehrere Gründe: Ein wichtiger Aspekt ist die verbreitete Unsicherheit...

    Weiterlesen

    Die geriatrische Komplexbehandlung gehört in jedes Krankenhaus

    Die Demografie verändert die Grundversorgung

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2008

    Aktuell und perspektivisch werden die Deutschen vor allem an Herz-Kreislauf- Erkrankungen und an chronisch degenerativen Erkrankungen sterben. Vor allem aber nehmen bis 2015 die Todesfälle infolge...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich