49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Schwerpunkt. Klinische Auftragsforschung

    Verschenktes Potenzial

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Es gibt in Deutschland Unternehmen, die heißen zum Beispiel Emovis oder Synexus oder Klinische Forschung Gruppe Nord. Allesamt Unternehmen, die sich in ihrem Kerngeschäft auf die Durchführung...

    Weiterlesen

    Die DIN EN 15224 kommt

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Die neue Norm DIN EN 15224 wurde von ihrer Mutternorm DIN EN ISO 9001:2008 abgeleitet. Gliederung, Aufbau und Denkweise sind prinzipiell identisch. Beide definieren den Rahmen und die...

    Weiterlesen

    Stringent und transparent

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Verstöße von Mitarbeitern gegen Gesetze und interne Regelungen stellen die Krankenhausleitung vor große Herausforderungen. Im Krankenhaus erstreckt sich das Risiko nicht nur auf Behandlungsfehler...

    Weiterlesen

    Der Preis der Holding

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Der Konzentrationsprozess in der Krankenhauslandschaft ist ungebrochen. Dank der Synergieeffekte in Unternehmensverbünden können Krankenhausträger weiterhin im Markt bestehen bleiben. Ein...

    Weiterlesen

    Schwerpunkt. Klinische Auftragsforschung

    Sponsoren gesucht

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Der Weg von einer aussichtsreichen Forschungssubstanz bis zu einem zugelassenen Arzneimittel ist lang und hürdenreich. Rund zwölf Jahre dauert er, ist mit hohen Risiken behaftet und kostet meist...

    Weiterlesen

    Moderne Magnetwirkung

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Bislang fehlt es an aktuellen systematischen Untersuchungen zum Einweisermanagement, insbesondere zu den Einweisern selbst: Welchen Orientierungen folgen Niedergelassene heute bei der...

    Weiterlesen

    Das Kreuz mit der Marke

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Lokale Nähe und Traditionen („Dort sind wir schon immer hingegangen.“) spielen durchaus eine Rolle bei der Wahl einer bestimmten Klinik. Das trifft vor allem auf die ältere Generation von Patienten...

    Weiterlesen

    Den Anschluss verpasst?

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Kein Krankenhaus in Deutschland kommt heute mehr ohne eigene Homepage aus. Inzwischen ist das Internet jedoch mehr als eine Plattform auf der Informationen vorgehalten werden (Web 1.0), denn...

    Weiterlesen

    Filmstar Krankenhaus

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Krankenhäuser, die sich mit einem Imagefilm auf Youtube präsentieren möchten, sollten stets die Besonderheiten dieser Social Media-Plattform berücksichtigen. An allererster Stelle steht die...

    Weiterlesen

    Eine für alle

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2012

    Anfang 2007 fasste der Bezirk Oberbayern seine Einrichtungen zu den Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) zusammen, um ihnen insbesondere im operativen Wirken einen größeren Handlungsspielraum zu...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Goldene Zukunft

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2007

    Für Politik und Gesellschaft mag es auf den ersten Blick wie eine Hiobsbotschaft klingen, für Unternehmen, die in der Pflege aktiv sind, sind die jüngsten Prognosen eher eine Verheißung: Die Zahl...

    Weiterlesen

    Rhön führt defizitäres Uniklinikum binnen eines Jahres zum Erfolg

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2007

    Die Gesundheitswirtschaft funktioniert: Die Rhön-Klinikum AG hat das bisher defizitär arbeitende Universitätsklinikum Gießen und Marburg innerhalb eines Jahres in die Gewinnzone geführt. Im ersten...

    Weiterlesen

    Worauf es bei Übernahmen ankommt

    Offen, ehrlich und authentisch

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2007

    In der Krankenhausbranche ist die Politik allzu oft die böse Schwiegermutter. Sie ist ahnungslos, überfrachtet die Partner mit ihren Erwartungen und erteilt ungefragt Ratschläge. Doch einige...

    Weiterlesen

    Auf dem Weg vom Abgrund an die Spitze

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2007

    „Anfangs standen wir am Abgrund. Heute stehen wir noch nicht an der Spitze. Aber die Veränderungsdynamik ist beachtlich“, sagt Professor Dr. Jörg F. Debatin, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender...

    Weiterlesen

    Vivantes muss das Ergebnis mindestens vervierfachen

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2007

    f&w: Herr Bovelet, Ihre Berufung in Ihr neues Amt galt in der Branche als Überraschung? Joachim Bovelet: Ja, das mag sein. Ich finde, die Aufgabe, die ich hier in Berlin jetzt übernommen habe, ist...

    Weiterlesen

    Schrumpfen und Wachsen mit System

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2007

    Der Krankenhausneubau in der einstigen Karl- Marx-Stadt wurde als Vorzeige-Projekt errichtet. Es war der zweite große Krankenhausneubau in der DDR nach jenem in Suhl. Heute, da die Stadt wieder...

    Weiterlesen

    Die Hamburger Martini-Klinik hat Spitzenmedizin zur Geschäftsgrundlage entwickelt

    Spitzenmedizin wird zur Marke

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2007

    Der Routineweg zur Gründung einer medizinischen Einrichtung sieht so aus: Man umreißt ein Angebot, das um-fangreiche Nachfrage und Einkünfte verspricht, man baut oder mietet die notwendigen Räume,...

    Weiterlesen

    Neue Prozesse brauchen eine neue Architektur

    Zukunft bauen

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Aus Sicht der Krankenhäuser wurde bisher viel unternommen, um Ausgaben zu reduzieren. Themen wie Kooperationen, Beschaffungsmanagement, Outsourcing von ehemals ureigenen Krankenhauselementen (wie...

    Weiterlesen

    Umsetzung neuer Arbeitszeitmodelle verlangt gezielte Anwendung geeigneter Instrumente

    Auf die planvolle Strategie kommt es an

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Die Mehrzahl der derzeit praktizierten Arbeitszeitmodelle im Ärztlichen Dienst ist aufgrund der Überschreitung der Höchstarbeitszeiten de facto künftig nicht mehr zulässig. Die Übergangsregelung...

    Weiterlesen

    Das Klinikum Ludwigshafen setzt Phlebotomisten ein

    Delegation von ärztlichen Aufgaben stärkt Qualität und senkt Kosten

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2007

    Vor dem Hintergrund der DRG-Einführung, der Ausweitung der externen Qualitätssicherung und der Zunahme anderer administrativer Tätigkeiten im ärztlichen Dienst war die zunehmende Arbeitsbelastung...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich