49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Im Zweifel für die Eltern

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    Frühgeborene werden an der Uniklinik Münster gemäß den allgemeinen Leitlinien der Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin (GNPI), der Deutschen Gesellschaft für Perinatale...

    Weiterlesen

    Bedürfnisse der Frühchen haben Priorität

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    EFIB® steht für entwicklungsfördernde familienzentrierte individuelle Betreuung der kleinen Frühgeborenen und beschreibt das Betreuungskonzept der Neonatologie des Heidelberger...

    Weiterlesen

    Vernetzen statt verdrängen

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    Im Juli dieses Jahres wurde die Kooperation „Gesundheitspartner IngolStadtLandPlus GmbH“ (GPI) gegründet. Das Klinikum Ingolstadt, das Kreiskrankenhaus Schrobenhausen, die Kliniken St. Elisabeth in...

    Weiterlesen

    Beschwerdemanagement im Krankenhaus aus Sicht der Patienten, Angehörigen und Einweiser

    Die gute Klinik bleibt keine Antwort schuldig

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    Die Mehrzahl der Krankenhäuser in Deutschland behauptet: „Der Patient steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen." Doch woran erkennt der Außenstehende, ob es sich tatsächlich um Kundenorientierung...

    Weiterlesen

    Krisenkommunikation

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    Prof. Dr. Dieter Georg Herbst: „Auf die Haltung kommt es an“ f&w: Herr Professor Herbst, wie kann die Kommunikationsabteilung eines Krankenhauses im Krisenfall Schadensbegrenzung betreiben? Prof....

    Weiterlesen

    Am Lenkrad des Lebens

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    Es ist Mittag, jetzt muss es schnell gehen: Thomas Karl (Name geändert) beschleunigt und schiebt den schweren, silbernen Essenscontainer um die Ecke. Es ist einer von insgesamt 60, die an diesem...

    Weiterlesen

    Nur nicht den Überblick verlieren

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    Damit Tupfer, Mullkompresse und frisches Bettlaken rechtzeitig und in richtiger Menge an ihren Platz „auf Station“ gelangt, arbeitet im Hintergrund, unbemerkt von Pflegern und Ärzten, eine komplexe...

    Weiterlesen

    Auch das Chaos lässt sich steuern

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2011

    Gleich an seinem ersten Arbeitstag stand der frisch gebackene Betriebswirt Steffen Winter vor vollendeten Tatsachen: Sein Chef, der Geschäftsführer des St. Georg Klinikums in Eisenach, hatte den...

    Weiterlesen

    Studie von Schubert Management Consultants: Krankenhäuser müssen ihre Attraktivität steigern

    Teamkultur bindet Fachkräfte

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Jüngst hat die Bundesregierung ein Konzept zur Fachkräftesicherung beschlossen, das den Zuzug ausländischer Fachkräfte erleichtert. So weit eine gute Idee. Aber wie ist es tatsächlich um die...

    Weiterlesen

    Wie die Suche nach Personal optimiert werden kann

    Nicht immer gut beraten

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Je umfassender sich der Personalberater über ein Krankenhaus und eine Position informiert, desto authentischer und professioneller kann er den Kandidatendialog führen und seinen Auftraggeber...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Eine Option zur wirtschaftlichen Führung eines Universitätsklinikums

    Das Mannheimer Modell

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2005

    Dualität von Hochschule und städtischem Krankenhaus Die Fakultät finanziert sich über die Zuwendung des Landes für Forschung und Lehre und über eingeworbene Drittmittel. Die Investitionen werden...

    Weiterlesen

    Der Epochenwandel bei Rhön steht für den Paradigmenwechsel in der Klinikkultur

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2005

    f&w: Herr Münch, Gratulation. Die Berufung des DKG-Präsidenten zum Vorstandsvorsitzenden einer der erfolgreichsten privaten Klinikketten war ein Überraschungscoup. Warum kommt niemand aus dem...

    Weiterlesen

    Modelle, die Personalkosten verringern und Arbeitsbedingungen flexibler gestalten

    Mit der Teilprivatisierung zu mehr Flexibilität im Personalbereich

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2005

    Bei der Flexibilisierung von Arbeitsbedingungen und Einsparungen von Personalkos- ten durch die Gründung von Servicegesellschaften (etwa bei Küche, Reinigung, Werkstatt) bieten die Vereinbarungen...

    Weiterlesen

    Eine Wirtschaftlichkeitsanalyse bietet zwei Krankenhäusern eine Alternative

    Fremdvergabe oder Zentralisierung der Krankenhausküche

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2005

    Umfassende Kostenanalyse beider Küchenbetriebe Die Klinik Rotes Kreuz und die Klinik Maingau sind Belegkrankenhäuser mit 428 Planbetten in Trägerschaft der Frankfurter Rotkreuz Krankenhäuser. Mit...

    Weiterlesen

    Finanzielle und rechtliche Auswirkungen auf die Krankenhäuser

    Umsatzsteuerrichtlinien 2005

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2005

    In der Sitzung vom 5. November 2004 hat der Bundesrat der allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Ausführung des Umsatzsteuergesetzes (Umsatzsteuerrichtlinien 2005 [UStR 2005]) gemäß Art. 108 Abs. 7...

    Weiterlesen

    Ergebnisse des f&w-Kompass-Spezial zu neuen Versorgungsformen

    Verträge im Qualitätswettbewerb um Neue Versorgungsformen

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2005

    Die neuen Versorgungsformen werden gut angenommen Während in der f&w-Trendanalyse „Liquidität“ vom März 2004, an der 50 Krankenhäuser teilnahmen, 66 Prozent angaben, sich an zwei bis drei Verträgen...

    Weiterlesen

    Kompetenzzentrum für Schlaganfallpatienten am Klinikum Offenbach und Reha-Zenturm Bad Orb

    Kooperationsmodell "Integrierte Rehalbilitation"

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2005

    Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung der Klinikum Offenbach GmbH entstand die Idee, ein Kompetenz-zentrum für Schlaganfall am Standort Offenbach zu entwickeln und aufzubauen. Die Klinikum...

    Weiterlesen

    Krankenhäuser sollten mögliche Gestaltungsmodelle hinsichtlich rechtlicher und steuerlicher Vorteile sorgfältig prüfen

    MVZ oder IV: Alternative Modelle im Vergleich

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2004

    Rechtliche Besonderheiten verschiedener Gesellschaftsmodelle Die neuen Versorgungsformen bieten vielfältige Möglichkeiten zur Kooperation. Bei einer Entscheidung für ein konkretes...

    Weiterlesen

    Die kommunale Klinikkette um Kassel wächst

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2004

    Mehrheitsgesellschafterin der Holding ist die Stadt Kassel. Zur Holding gehören bisher das Klinikum Kassel, verschiedene Seniorenheime, das Kasseler Kinderkrankenhaus Park Schönfeld, das...

    Weiterlesen

    Rhön-Klinikum erwirbt Krankenhäuser Gifhorn und Wittingen

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2004

    Das Gifhorner Kreiskrankenhaus mit 360 Betten behandelte jährlich rund 15 000 Patienten in den medizinischen Fachgebieten Innere Medizin, Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Pädiatrie...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich