49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Krankenhäuser müssen im Social Web Mut zur Verantwortung beweisen

    Führungsrolle

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Im Februar 2004 wurde Facebook, das mittlerweile größte Soziale Netzwerk der Welt, gegründet und ist seitdem für jedermann zugänglich. Aktuell beträgt die Zahl der aktiven Nutzer in Deutschland 20...

    Weiterlesen

    Kliniken im Stimmengeflirr des Social Web

    Hinsehen - Verstehen - Einmischen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Die klassische deutsche Klinik ist strikt hierarchisch organisiert. Das Durchschnittsalter der Klinikärzte liegt bei 41 Jahren. Während Blackberry und iPhone bei Ober- und Chefärzten,...

    Weiterlesen

    Die Heiligenfeld Kliniken nutzen Facebook und Twitter als direkten Draht zum Patienten

    Klickkontakt

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Gemeinsam mit der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt analysierten die Heiligenfeld Kliniken in einem ersten Schritt im August vergangenen Jahres die einzelnen Social-Media-Plattformen und...

    Weiterlesen

    "Soziale Netzwerke sind eine Laune der Natur"

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    f&w: Ein jeder scheint zu twittern und sein Gesicht in Facebook zu zeigen. Warum? Andreas Frädrich: Twitter und Facebook sind massenpsychologische Phänomene mit gruppenstiftender Funktion und...

    Weiterlesen

    Die transparente Social-Media-Strategie der Schön Klinik

    Durchdacht und verwoben

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Ausgangspunkt für die Social-Media-Strategie ist ein verändertes Medizinverständnis. Die Kommunikation mit Patienten sollte eine Kommunikation auf Augenhöhe sein. Viele Kliniken propagieren die...

    Weiterlesen

    Die Kostenträgerrechnung als Steuerungsinstrument am Universitätsklinikum Freiburg

    Transparente Kalkulation

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Die Anforderungen an das Controlling werden zunehmend komplexer und nehmen bei immer kürzer werdenden Bearbeitungs- und Entscheidungszeiträumen zu. Deshalb ist ein zentrales...

    Weiterlesen

    Ein Euro in der Reha bringt der Volkswirtschaft fünf Euro zurück

    Rehabilitation lohnt

    • Rehabilitation
    • Ausgabe 4/2011

    Die medizinische Reha bewirkt viel für die einzelnen Menschen und für die deutsche Volkswirtschaft insgesamt. Sie könnte noch viel mehr leisten, wenn ihre Potenziale besser genutzt würden – und...

    Weiterlesen

    Patientenhotel: Das besondere Extra

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Peter Petri ist sichtlich zufrieden. Der Service sei prima und das Essen richtig gut, sagt der 50-jährige Gast. Das Lob gilt indes nicht irgendeinem beliebigen Hotel, sondern dem „Patientenhotel am...

    Weiterlesen

    Wie die Mobilie zur Immobilie wird

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Moderne Modulbauten ähneln schon längst nicht mehr den Blechcontainern aus den 1960er- und 1970er-Jahren. Damals als Behelfsbauten für Schulen oder Ausweichstationen in Krankenhäusern genutzt,...

    Weiterlesen

    Nur wenige Ärzte zieht es nach Deutschland

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2011

    Die Erweiterung der Europäischen Union in den Jahren 2004 und 2007 um insgesamt zwölf Staaten hat zu weniger Wanderungsbewegungen von Gesundheitsfachkräften geführt als angenommen. Gleichwohl sind...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Aktuelle strukturelle Anforderungen

    Unsere Hochschulmedizin steht vor großen Herausforderungen

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2004

    Die aktuelle Diskussion um Eliteuniversitäten macht bezogen auf die Hochschulmedizin den Erwartungshorizont nicht nur der Politik gegenüber den Stätten von akademischer Ausbildung und Forschung...

    Weiterlesen

    Das Universitätsklinikum Düsseldorf realisiert kurzfristig Einsparungen von drei bis vier

    Rapid Sourcing im Einkauf

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2004

    Um die Einkaufsposition schnell zu verbessern, zog das Universitätsklinikum Düsseldorf im Rahmen eines europaweiten Vergabeverfahrens einen externen Partner hinzu, der das Projekt zur Optimierung...

    Weiterlesen

    Die Klinik für Orthopädie und Traumatologie n Hessisch Lichtenau baut seit Jahren das neue Versorgungsmodell aus

    Gute Erfahrungen mit der Integrierten Versorgung

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2004

    Die Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau gGmbH hat sich schon früh den Fragen einer sektorübergreifenden Behandlung gestellt. Als Tochtergesellschaft betreibt sie selbst eine zugelassene...

    Weiterlesen

    Revolutionäre Änderung der Musterberufsordnung der Ärzte

    Der Praxisverbund öffnet Krankenhäusern die Tür in die ambulante Versorgung

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2004

    Das Gesundheitssystemmodernisierungsgesetz hat neben der Erweiterung der Möglichkeiten zur Integrierten Versorgung (§ 140a SGB V) in § 95 Sozialgesetzbuch (SGB) V die so genannten "Medizinischen...

    Weiterlesen

    Universitätsklinikum Eppendorf realisiert erstes MVZ in Hamburg

    Ambulantes Versorgungsangebot sichern und erweitern

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2004

    Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) diskutierten und prüften die verschiedenen Abteilungen die Neuerungen und Möglichkeiten des GKV-Modernisierungsgesetzes (GMG). Da der Klinikdirektor...

    Weiterlesen

    Hygiene-Institute tragen zum Gewinnpotenzial der Kliniken bei

    Die Rolle der Hygiene im DRG-vergüteten Krankenhaus

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2004

    Verhältnis von DRG zu Hygiene und Mikrobiologie Um das Überleben hygienischer und mikrobiologischer Laboratorien zu sichern, muss deutlich gemacht werden, dass sie zum Erlöspotenzial des...

    Weiterlesen

    Krankenhäuser müssen fünf Schritte beachten

    MVZ: Patienten binden, Erlöse sichern

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2004

    Vorgehen zur Ermittlung einer neuen Versorgungsstruktur Schritt 1: Ist-Analyse Im ersten Schritt sollte die Ermittlung des medizinischen Leistungsspektrums und der Kernkompetenzen erfolgen. Dabei...

    Weiterlesen

    Die Weserland-Klinik

    Vom Bauernbad zur modernen Rehabilitation:

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2004

    Bald kamen Gäste von weiter her, die bei den Bauern Unterkunft fanden. Vor allem die Entdeckung des Moores im Jahre 1827 als Therapiemittel lockte weitere Kurgäste an. In jenem Jahr wurden 1506...

    Weiterlesen

    Wie das Klinikum St. Georg in Leipzig seine bildgebenden Systeme auf dem neuesten Stand hält

    Das Bereitstellungsmodell sichert Innovationen über Jahre zu planbaren Preisen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2004

    Im Jahre 1998 war ein wesentlicher Teil der bildgebenden diagnostischen Röntgengeräte im Klinikum älter als zehn Jahre. Die Verschleißerscheinungen minderten die Zuverlässigkeit zunehmend. Der...

    Weiterlesen

    Möglichkeiten der Integrierten Versorgung

    "Die Fantasie ist noch gering entwickelt"

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2004

    f&w: Die Möglichkeiten der Integrierten Versorgung wurden zum 1. Januar 2004 geschaffen. Die Integrierte Versorgung galt als Neuerung, als Durchbruch. War sie wirklich so neu, oder wurden solche...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich