49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Manager, Arzt, Pfleger und Einkäufer im Einklang des ganzheitlichen Beschaffungsprozesses

    Gemeinsam zum Erfolg

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Ein gut organisierter Beschaffungsprozess spare Geld. Ein solcher Prozess erfordere aber nicht nur eine klare Strategie, sondern auch intensive Koordinierungsarbeit und die Kommunikation aller...

    Weiterlesen

    Gesundheit Nordhessen Holding verdreifacht Gewinn

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Im vergangenen Jahr erzielte die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) das beste Betriebsergebnis seit ihrer Gründung. Mit 4,83 Millionen Euro Umsatz wurde der Gewinn gegenüber dem Vorjahr...

    Weiterlesen

    Der Einkauf muss Qualitätssicherung und Kostensenkung kombinieren

    Wertschöpfungsorientierte Beschaffung

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Nahezu sämtliche Trends und Techniken, die seit Jahren im Beschaffungsmanagement diskutiert werden, lassen sich gut einordnen und hinterfragen, wenn diese Dualität zwischen Qualität und Kosten als...

    Weiterlesen

    Aufbau eines professionellen Einkaufs am Universitätsklinikum Bonn

    Vom Bestellwesen zum Einkaufsmanagement

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Der Wandel am UKB begann im zweiten Quartal 2008. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Einkauf eine reine Bestellabteilung und in erster Linie dafür zuständig, papierbasierte Anforderungen der Anwender...

    Weiterlesen

    Roland Berger-Studie: Krankenhäuser sparen in Einkaufsgemeinschaften bis zu acht Prozent ihrer Kosten

    Erste Hilfe für den Einkauf

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Die demografische Entwicklung, das wachsende Gesundheitsbewusstsein, allgemeine Preissteigerungen und teure Innovationen führen zu einem permanenten Kostenanstieg im Gesundheitssektor. Betrugen die...

    Weiterlesen

    Die Märkischen Kliniken haben ein strukturiertes Berichtswesen eingeführt

    Leistungen und Kosten effektiv steuern

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Die Märkischen Kliniken haben sich zwischen 2006 und 2009 umfassend restrukturiert (siehe auch f&w 3/2009), da eine Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung aus dem Herbst 2006 erwarten ließ, dass...

    Weiterlesen

    In den Häusern des Klinikverbunds Südwest werden Patienten vor der Aufnahme auf MRSA gescreent

    Bakterien müssen draußen bleiben

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Bis vor vier Jahren arbeiteten die einzelnen Krankenhäuser des Klinikverbunds Südwest mit unterschiedlichen Verfahren zur Identifikation von MRSA-Trägern. 2007 wurde in der Labordiagnostik ein...

    Weiterlesen

    Polikum und Prodiako strukturieren ihre Marken unterschiedlich – und erfolgreich

    Eine Frage der Ordnung

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    In einer strategisch ausgerichteten Markenarchitektur werden die jeweiligen Submarken – Einrichtungen, Produkte, Leistungen, die als eigenständige Marken kommuniziert werden sollen – in die...

    Weiterlesen

    Das Personalcontrolling der Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung gGmbH als Teil einer nachhaltigen Personalplanung

    Mit Qualifizierung zu höherer Qualität

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2011

    Die demografische Entwicklung, eine alternde Belegschaft und der Bewerberrückgang von Ärzten verlangen eine zielgerichtete quantitative und qualitative Personalplanung. Die Erfassung der...

    Weiterlesen

    Erstes ökumenisches Verbundkrankenhaus in Rheinland-Pfalz gegründet

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2011

    Das evangelische Elisabethkrankenhaus Trier und das katholische Marienkrankenhaus Trier-Ehrang haben sich zum Ökumenischen Verbundkrankenhaus Trier (ÖVK) zusammengeschlossen und fungieren ab sofort...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Die Städtischen Kliniken Esslingen haben eine Notaufnahme für zwölf Fachkliniken geschaffen und wollen die ambulante Versorgung noch einbeziehen

    Die Zentrale Notaufnahme: steigert Qualität, schafft Bürgernähe und bindet Patienten

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2004

    Die Städtischen Kliniken Esslingen versorgen als Haus der Zentralversorgung ein Einzugsgebiet mit etwa 500000 Einwohnern. Sie verfügen über 661 Betten und zwölf Kliniken mit 16 Abteilungen und...

    Weiterlesen

    Erfahrungen des Sana Klinikums Remscheid

    Einführung einer Kurzzeittherapiestation

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2004

    Stufenweiser Einstieg in die interdisziplinäre Belegung Das interdisziplinäre Belegungsmanagement basiert auf der Zusammenarbeit der medizinischen Fachabteilungen. Das Sana Klinikum Remscheid wird...

    Weiterlesen

    Vernetzungen 2/04

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2004

    Zwischen Senat und Volksentscheid: Der LBK Hamburg in der Zerreißprobe Eigentlich hatten die Asklepios-Kliniken im Herbst letzten Jahres den Zuschlag für den defizitären Landesbetrieb Krankenhäuser...

    Weiterlesen

    Eine Untersuchung von zehn Themenkomplexen

    Auswirkungen des DRG-Systems

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2004

    1. Finanzierungssystem untergräbt bisherige Krankenhausplanung Erfahrungen aus den Krankenhausplanungsstudien mit Verweildauer-Benchmarking zeigen, dass fünf bis 25 Prozent (fachgebietsbezogen...

    Weiterlesen

    Tarifstrukturen und Kapitalbedarf sind in Zeiten leerer Staatskassen für öffentliche Häuser eine besondere Herausforderung

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2004

    Das im Juni 2001 vorgelegte Rahmenkonzept der Geschäftsführung von Vivantes verfolgt diese Strategie: Ausgangsbasis ist die Größe des Unternehmens: Mit 184000 Patienten pro Jahr versorgt Vivantes...

    Weiterlesen

    Interview mit Dr. Josef Sebastian Oswald und Gerhard Schaller

    Kommunale Träger haben grundsätzlich dieselben Chancen und Risiken wie private

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2004

    f&w: Sehr geehrter Herr Dr. Oswald. Gratuliere, Sie haben es endlich geschafft. Ihre städtische Holding hat ein erstes Kind vom Lande, das Bad Arolser Krankenhaus. Waren die Verhandlungen lang und...

    Weiterlesen

    Dokumentations- und Kodierqualität: Umsetzungsstrategien an der Philipps-Universität Marburg

    Herausforderung: Interprofessionelle Workflowoptimierung

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2004

    Zentrale Ziele der vorgestellten Arbeit waren dabei: die Überprüfung der Dokumentationsqualität, Identifikation von Dokumentationslücken und Evaluation der Kodierquantität und -qualität durch eine...

    Weiterlesen

    Ambulantes Operieren und stationsersetzende Eingriffe nach § 115 b SGB V

    Gut vorbereitet ins erste Anwenderjahr

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2004

    Mit der Ausgestaltung verbindlicher Rahmenbedingungen für ambulante Operationen und stationsersetzende Eingriffe einschließlich der notwendigen Anästhesien durch den dreiseitigen Vertrag nach §...

    Weiterlesen

    Medizinische Versorgungszentren nach § 95 Absatz I SGB V

    Der Weg zur Integration ambulanter Leistungen in das Krankenhaus ist frei

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2003

    Freiberufliche und angestellte Ärzte in Versorgungszentren Während der Reformentwurf der Koalition im Hinblick auf die erwarteten Widerstände der Opposition im Bundesrat eine Beteiligung von...

    Weiterlesen

    Reaktionen auf die neuen Möglichkeiten Medizinischer Versorgungszentren

    "Mit Mut und Öffentlichkeit wird es beispielhafte Öffnungen geben"

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2003

    Dr. Hans-Joachim Conrad, Verwaltungsdirektor, Klinikum der Philipps-Universität, Marburg: "Die Möglichkeit für Krankenhäuser, an Medizinischen Versorgungszentren gestaltend mit tätig zu werden, ist...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich