49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Vom Kostenfaktor zum Qualitätsmerkmal

    Das Personal im Blick

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Die neue Regierungskoalition hat angekündigt, im Krankenhausbereich eine Qualitätsoffensive zu starten und die Qualität des einzelnen Krankenhauses stärker als bislang unter Beobachtung zu stellen. Insbesondere der Pflegedienst und seine Bedeutung für die Patientengesundheitsollen mehr Aufmerksamkeit erhalten. Bisher ist zu wenig...

    Weiterlesen

    Konsequenzen des BAG-Urteils zu Überstunden

    Flexibilität ade!

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Auf die Krankenhäuser könnten Mehrkosten in erheblichem Umfang zukommen: 2013 hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass Mehrstunden bei Wechselschicht nicht mehr über Zeitkonten ausgeglichen werden können, sondern grundsätzlich als Überstunden anzusehen und abzurechnen sind. Die Krankenhäuser sind also gezwungen, ihre...

    Weiterlesen

    Case Management sorgt für attraktive Arbeitsplätze

    Optimal organisiert

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Das veränderte Entgeltsystem und der zunehmende Ärztemangel beschäftigt auch die deutsche Klinikpsychiatrie. Krankenhäuser stehen vor der Aufgabe, das Arbeitsfeld von Psychiatern attraktiver zu machen, sie von Organisations- und Managementaufgaben zu entlasten. Das psychiatrische Fachkrankenhaus Privat-Nerven-Klinik Dr. med Kurt...

    Weiterlesen

    Arbeitsplätze attraktiver und produktiver gestalten

    Spielräume nutzen

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Eine routinemäßige Mitarbeiterbefragung zwang die Leitung des Pfalzklinikums für Neurologie und Psychiatrie in Klingenmünster zum Handeln: Die Mitarbeiterzufriedenheit in der Forensischen Psychiatrie sollte erhöht werden. Ergebnisse eines innovativen Projekts zur Organisationsentwicklung in einer Gesundheitseinrichtung mit engen...

    Weiterlesen

    Wege zum wertschätzenden Miteinander

    Kultur statt Hierarchie

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Eine neue Kommunikationskultur hat in der Waldburg-Zeil Klinik in Tettnang zu einem vertrauensvollen und wertschätzenden Miteinander der Beschäftigten in den Operationssälen geführt. Unter den 80 im OP arbeitenden Personen unterschiedlicher Professionskulturen sowie verschiedener fachlicher und hierarchischer Einbindungen hat...

    Weiterlesen

    personaleinsatz im OP-Funktionsdienst

    Die richtige Mischung

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Personal im Funktionsdienst wirtschaftlich, flexibel und dabei mitarbeiterfreundlich einzusetzen, ist für das OP-Management im KRH Klinikum Nordstadt eine große Herausforderung. Bei dezentralen Strukturen und überdurchschnittlicher Krankheitsquote reicht die typische Personalberechnung nicht aus. Dazu kommen ökonomische Aspekte...

    Weiterlesen

    Konzepte zur Steigerung der Werschöpfung

    Produktivität im Prozess

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Krankenhäuser setzen zunehmend Managementsysteme zur Prozessverbesserung ein. Insbesondere die Logistik im Krankenhaus erlaubt ein standardisiertes und planvolles Vorgehen zur Steigerung der Wertschöpfung. Lean Management, Six Sigma und die neuartige Kombination beider Konzepte zeigen vielfältige Möglichkeiten auf,...

    Weiterlesen

    Prominenter Patient im Krankenhaus

    Kommunikativer Zwiespalt

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Michael Schumacher, Julia Timoschenko und Co.: Wenn sich ein prominenter Patient in einem Krankenhaus ankündigt, befindet sich die Abteilung für Kommunikation im Ausnahmezustand. Imageschäden und Vertrauensverlust sind mögliche Konsequenzen einer verfehlten Kommunikationspolitik. Minutiös wollen Journalisten Behandlungsverläufe...

    Weiterlesen

    Unabhängiges Benchmark-Projekt

    Voneinander lernen

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Unter Federführung des Roten Kreuz Krankenhauses Kassel (RKH) nutzen bundesweit 24 Krankenhäuser seit rund fünf Jahren ein unabhängiges Benchmark-Projekt auf Basis der jährlichen InEK-Kostenträgerrechnungsdaten. Die fallbezogene Kostenanalyse mit Orientierung an den jeweiligen Best Practice-Teilnehmern hat nicht nur...

    Weiterlesen

    Wenn Fernwärme nicht möglich ist

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2014

    Das Klinikum Altmühlfranken am Standort Gunzenhausen, einem Kommunalunternehmen mit 190 Planbetten in einer fränkischen Kleinstadt, entschied sich im ersten Schritt für eine Befeuerung mit Biomasse...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Integrierte Versorgung: Novelliertes Vertragsarztgesetz eröffnet Chancen auf Tätigkeit in einem MVZ

    MVZ-Arzt im Zweitjob?

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2006

    Der Vorlage ist eine starke Tendenz zu Direktverträgen zwischen den Krankenkassen und den Anbietern von Gesundheitsleistungen zu entnehmen. Darüber hinaus plant der Gesetzgeber ab dem 1. Januar...

    Weiterlesen

    Ärztemangel lenkt Aufmerksamkeit auf die Familienfreundlichkeit im Krankenhaus

    Spielplatz oder Skalpell

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2006

    Der Ärztestand: It´s a man´s world Die Medizin ist nach wie vor Männer-Domäne, und wohl auch deshalb sind die Arbeitsbedingungen wenig familienfreundlich. Zwar sind gegenwärtig rund 65 Prozent...

    Weiterlesen

    Rhön-Klinikum will Marktanteil von drei auf acht Prozent steigern

    Pföhler: "Der Klinikmarkt wird heute verteilt, nicht in fünf Jahren"

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2006

    Rhön habe die eigenen Prognosen und die der Analysten im Jahr 2005 abermals erreicht. Auch 2006 entwickle sich der Konzern mit einem prognostizierten Umsatz von 1,9 Milliarden Euro und einem...

    Weiterlesen

    Das Public Service Value-Modell ermöglicht die differenzierte Gemeinnutzanalyse und Leistungsvergleiche im Gesundheitswesen

    Milliarden sparen und den Nutzen mehren

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2006

    Wertschöpfung ist ein Begriff, den wir bisher vor allem aus der privaten Wirtschaft kennen. Die Transformation vorhandener Güter in solche mit höherem Nutzen oder mehr Wert wird dort als Ertrag...

    Weiterlesen

    Mit einem Partner Rating will der Konzern seine Prozesse optimieren

    Helios bewertet und prämiert seine Lieferanten

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2006

    Das Helios Partner Rating Im Fokus steht zunächst das Helios Partner Rating, ein Bewertungssystem, das aus zwei Blickwinkeln erfolgt: aus der Perspektive der Klinik und aus der Perspektive des...

    Weiterlesen

    Ein kommunaler Klinikkonzern plant seine Zukunft aufgrund der Prognose von Bevölkerungszahl und Morbiditätsentwicklung

    Vivantes will in Berlin bedarfsgerecht wachsen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2006

    Die medizinische Bedarfsanalyse basiert auf einer Betrachtung und Diskussion der spezifischen Krankenhausfallhäufigkeit der Berliner Stadtregionen und einer Hochrechnung auf Basis der...

    Weiterlesen

    Dr. Reinhard Schwarz sieht die Gruppe auf dem Weg vom Verbund zum Konzern

    Sana strebt nach Profitabilität und denkt an Fusionen

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2006

    Im historischen Vergleich mit Anbietern anderer Branchen sind die privaten Klinikketten noch jung. Eine jede hat ihre Eigenart und nimmt im weiteren Wandel ihren eigenen Weg. Die Sana-Kliniken GmbH...

    Weiterlesen

    Die Rhön-Klinikum AG legt ihren Qualitätsbericht vor

    Transparenz zwingt zum Diskurs über die besseren Prozesse

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2006

    Prof. Dr. med. Martin L. Hansis, Leiter des Qualitätsmanagements, Rhön-Klinikum AG, Bad Neustadt: "Die Ärzte müssen lernen, auch mit den Fragen nach den weniger guten Ergebnissen umzugehen, so wie...

    Weiterlesen

    München hat seine Kliniken in einer Gruppe zusammengeführt

    "Es fehlte eine gemeinsame strategische Ausrichtung"

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2006

    f&w: Zum Jahresbeginn 2005 wurde das Städtische Klinikum München gegründet. Welche Kliniken wurden darin zusammengeführt? Wie groß ist die Gruppe heute? Manfred Greiner: In der Städtisches Klinikum...

    Weiterlesen

    Mit dem Kauf defizitärer Häuser wächst der Umsatz stärker als der Ertrag

    Rhön will Position des Marktführers ausbauen

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2006

    Der Vorstandsvorsitzende der Rhön-Klinikum AG, Wolfgang Pföhler, stellte für 2006 das weitere Wachstum des Unternehmens in Aussicht. Rhön sei und bleibe der Marktführer für...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich