49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Vorstandsvorlage

    Mit freiwilliger Monistik zurück in die Wettbewerbsfähigkeit

    • f&w
    • Ausgabe 9/2016

    Über den Investitionsstau in Krankenhäusern reden wir in der Branche nun seit über 40 Jahren. Das Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG) von 1972 hat uns die duale Finanzierung beschert. Mit ausreichend Fördermitteln aus den Haushalten der Gesundheitsministerien sollten die Krankenhäuser ihre notwendigen Gebäude- und...

    Weiterlesen

    Professionelles Arbeitszeitmanagement

    Auf Grün gestellt

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Die Uniklinik Köln hat ihren bestehenden „Handlungsleitfaden zur Dienstplangestaltung“ zu einer vollumfänglichen Dienstvereinbarung über Arbeitszeit in allen Bereichen der Pflege ausgeweitet. Dieses Steuerungs- und Führungsinstrument sorgt für mehr Transparenz und Verbindlichkeit der Dienstzeiten, und die Beschäftigten können...

    Weiterlesen

    Herzkatheterlabore

    Schlag auf Schlag

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Herzkatheterlabore in Deutschland verursachen ähnlich hohe Kosten pro Minute wie Operationssäle. Innerhalb von 15 Jahren hat sich ihre Zahl mehr als verdoppelt – von 443 im Jahr 2000 auf 997 im Jahr 2014. Trotz dieser Kostenrelevanz für das Krankenhaus ist bisher wenig über deren Leistungserbringung bekannt. Unsere Autoren haben...

    Weiterlesen

    Erlös- und Kostenanalysen im OP

    Einblicke in den Mikrokosmos

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Erzielt der OP zu geringe Erlöse, ist der Personaleinsatz refinanziert, oder zahlt ein Klinikum zu hohe Preise für Materialien? Detailinformationen wie diese fehlen bislang in vielen Krankenhäusern. Dr. Reiner M. Wäschle, MaHM, erläutert in f&w, wie das Team in Göttingen die Berechnung von Erlösen und Kosten für den OP-Bereich...

    Weiterlesen

    OP Management im Krankenhaus

    Kapazität schaffen

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Das OP-Management im Krankenhaus verantwortet rund 30 Prozent aller Kosten der operativen Versorgung. Trotzdem besteht vielerorts noch eine Diskrepanz zwischen seiner Bedeutung und der tatsächlichen strukturellen Ausstattung. Erst mit der Institutionalisierung als eigenständige, weisungsbefugte Einheit und eingebettet in die...

    Weiterlesen

    OP-Statut

    Grundgesetz des Operationssaals

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Eine moderne Managementkultur im Operationssaal muss den Partikularinteressen der verschiedenen Berufsgruppen gerecht werden. Viele Krankenhäuser arbeiten intensiv an Strukturen, die eine optimale Vernetzung unterstützen. Eine Allgemeingültigkeit gibt es nicht. Notwendig ist daher eine Verankerung von Zielsetzungen in einer...

    Weiterlesen

    Die digitale Acqua-Klinik in Leipzig

    Standards setzen

    • f&w
    • Ausgabe 12/2016

    Die private Acqua Klinik in Leipzig hat mit ihrem Konzept einer strukturierten, digitalisierten Medizin die Behandlungsprozesse neu organisiert, standardisiert und messbar gemacht. Operationssäle sind modernisiert und zugleich deren Equipment auf das Wesentliche verschlankt, um Sachkosten zu reduzieren und Verfahrensabläufe zu...

    Weiterlesen

    f&w-Serie: Abrechnungsprüfung

    Ober sticht Unter

    • f&w
    • Ausgabe 9/2016

    Der Streit um die Aufwandspauschale zeugt davon, dass gesetzliche Regelungen nur so gut sind wie deren Umsetzung in der Praxis – insbesondere durch höchstrichterliche Rechtsprechung. Ein Plädoyer für die Beibehaltung der Refinanzierung der Aufwendungen der Krankenhäuser bei unnötigen Abrechnungsprüfungen und für eine...

    Weiterlesen

    Rechtshinweis

    Steuerfalle Mitarbeiterparkplatz

    • Strategie
    • Ausgabe 9/2016

    Viele Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern einen Pkw-Stellplatz zur Verfügung. Dabei sollten sie die steuerlichen Konsequenzen im Blick haben. Ansonsten drohen bei einer Betriebsprüfung hohe Nachzahlungen.

    Weiterlesen

    Zum Thema

    Bereit machen zum Umsatteln

    • Personalmanagement
    • Ausgabe 9/2016

    Wenn Pkw-Verkehr und Parkplatznot zur täglichen Qual werden, eröffnet ein betriebliches Mobilitätsmanagement neue Wege. Zudem können sich Krankenhäuser durch attraktive Angebote als guter Arbeitgeber positionieren – auch dank moderner Technik.  Stop-and-go, Stau, danach die verstopfte Zufahrt am Parkhaus, sodass nur noch wildes...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Die Auswirkungen des DRG-Systems auf die Finanzbuchhaltung und den Jahresabschluss

    Wie Erlöse zu verproben und Überlieger zu bilanzieren sind

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2004

    1. Wie differenziert müssen die Erlöse in der Finanzbuchhaltung erfasst werden? Basierend auf den Daten der Patientenstatistik ist künftig in Form der Erlösverprobung darzustellen, wie sich die...

    Weiterlesen

    Das Anreizsystem für korrekte Kodierung und Dokumentation am Uniklinikum Frankfurt am Main

    Wer richtig kodiert, wird auch richtig belohnt

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2003

    Gute Kodierung wird belohnt. Damit aber nicht nur die absolute Zahl der kodierten Behandlungsfälle, sondern auch deren Kodierqualität berücksichtigt wird, muss zunächst ein Score entwickelt werden,...

    Weiterlesen
  • Marketing
  • Wie Kliniken sich auf Krisen vorbereiten können

    Vorbeugen statt heilen

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2010

    Dass Krisen auch teuer sind, berichtete jüngst die Städtische Klinikum München GmbH. So seien die OP-Patientenaufnahmen auf 45 und sogar 35 Prozent Mitte Juli in zwei ihrer Kliniken in der Folge...

    Weiterlesen

    Die Bedeutung der Verpflegungsqualität für die Patientenzufriedenheit

    Marketingfaktor Krankenhaus-Verpflegung

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2010

    Die Weiterempfehlungsbereitschaft ist ein hochwirksames, kommunikationspolitisches Ins-trument von Krankenhäusern. Von zentraler Bedeutung ist in diesem Zusammenhang die Zufriedenheit der Patienten...

    Weiterlesen

    „Patient-Safety and Quality": Amerika und Deutschland im Vergleich

    Qualität als Marketing- und Führungsthema

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2010

    Doch mittlerweile wird auch in Deutschland eine intensive Diskussion um Qualität im Gesundheitswesen geführt. Deutsche Krankenhäuser stehen wie die amerikanischen vor nicht gelösten methodischen...

    Weiterlesen

    Die Mitarbeiter müssen wissen, für welche Werte ihr Haus steht

    Markenbildung stärkt die Krankenhäuser

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2010

    Der Vergleich mit anderen Branchen macht schnell deutlich, was Markenbildung im Wettbewerb bedeuten und bewirken kann. So verkauft ein Unternehmen mit einer prägnanten Marke mehr Produkte als die...

    Weiterlesen

    Wie ein kommunaler Träger ein neues Label für seine Gesundheitseinrichtungen entwickelt hat

    In nur fünf Monaten zur neuen Marke

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2010

    Markenbildung im Krankenhausmarkt soll Orientierung bieten. Zwar streiten die Experten noch, wer oder was die „echte" Marke ist, das Signet über dem Eingang oder der charismatische Chefarzt, und...

    Weiterlesen

    Industrie hat internationalen Erfolg, Kliniken bleiben im nationalen Markt

    Grenzenloser Krankenhausmarkt?

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2010

    Thomas Bublitz, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK), zeichnet ein nuancenreiches und damit wohl realistisches Bild des Auslandsengagements deutscher...

    Weiterlesen

    Wenn Klinikmitarbeiter ausländische Patienten verstehen wollen, braucht es mitunter mehr als Sprachkenntnisse

    Multikulturelles Miteinander

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2010

    Die Blinddarmoperation im Klinikum in München war überstanden, die neunjährige Thailänderin und ihre ebenfalls aus dem südostasiatischen Land stammende Familie waren dankbar. Die Oberärztin...

    Weiterlesen

    Chancen deutscher Krankenhäuser, Patienten im Ausland zu gewinnen oder vor Ort wirtschaftlich erfolgreich zu sein

    Exportschlager Gesundheit

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2010

    Nach einer Studie des Instituts für Arbeit und Technik (IAT), einer wissenschaftlichen Einrichtung der Fachhochschule Gelsenkirchen in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum, sind pro Jahr...

    Weiterlesen

    www.qualitätskliniken.de

    "Keiner wird es sich leisten können, nicht dabei zu sein"

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2010

    Der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, unterstützt die Initiative. Im Wettbewerb der Kliniken sei es gut, wenn sich große, miteinander konkurrierende Klinikketten um...

    Weiterlesen

    Die Chancen deutscher Kliniken liegen in der Schwerpunktversorgung

    Ungenutztes Potenzial internationaler Markt?

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2010

    Nur rund zehn Prozent der deutschen Krankenhäuser beteiligten sich an der stationären Versorgung internationaler Patienten. Die Mehrzahl der Behandlungsfälle ist auf Urlaubs- oder Geschäftsreisende...

    Weiterlesen
  • Organisation
  • Hausbesuch

    Vater Staat steht seinen Mann

    • Strategie
    • Ausgabe 9/2015

    Die Klinik für Forensische Psychiatrie der Universitätsmedizin Rostock ist in mancher Hinsicht außergewöhnlich. Vor allem aber nimmt das Land Mecklenburg-Vorpommern an der Warnow-Mündung Pflichten wahr, die Bundesländer ansonsten gerne vernachlässigen. Besuchsort Der Gang durch den Innenhof der Klinik für Forensische...

    Weiterlesen

    Künftige Sana-Einkaufsstrategie

    Abschied vom Gemischtwarenladen

    • Strategie
    • Ausgabe 9/2015

    Die Sana Kliniken AG entwickelt den eigenen Einkaufsverbund weiter. Im Gast-Beitrag legt die neue Generalbevollmächtigte die künftigen Grundsätze ihres Ressorts dar. Sie verabschiedet alte Prozesse und setzt auf langfristige Vereinbarungen mit Lieferanten. Medizinische Qualität bei gleichzeitig hoher Wirtschaftlichkeit: Diese...

    Weiterlesen

    Antibiotic Stewardship-Programm der Charité

    Einsatz für das A-Team

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2015

    In den nächsten Jahren werden die Probleme mit resistenten Erregern an den deutschen Universitätsklinika noch zunehmen – vor allem, wenn der unsachgemäße Verbrauch von Antiinfektiva nicht unterbunden wird. Das Antibiotic Stewardship-Programm der Charité zeigt, wie Kliniken strategisch gegenhalten können. Seit einem Jahr gibt es...

    Weiterlesen

    Qualitätssicherung aus Sicht eines MDK

    (Erster) Aufschlag für den Patientenschutz

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2015

    Qualitätssicherung im Krankenhausbereich muss und wird kommen. Es kristallisiert sich heraus, dass dabei zunächst eher die Struktur- als die Ergebnisqualität gemessen werden soll. Die Abteilung Stationäre Versorgung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Nord (MDK Nord) hat mit Prüfungen zur Strukturqualität bereits...

    Weiterlesen

    Hygienestrategie der Paracelsus-Kliniken

    In einer Hand

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2015

    Im Kampf gegen Keime haben die Paracelsus-Kliniken ein Zentralinstitut für Krankenhaushygiene eingerichtet. Die konzernweite Strategie schafft einheitliche Strukturen und lohnt sich trotz erhöhten Personalaufwands. Seit Mai 2015 koordiniert das Zentralinstitut für Krankenhaushygiene (ZIKH) mit Hilfe von derzeit drei...

    Weiterlesen

    Hausbesuch

    Wir kommen vorbei!

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2015

    Über (ungewollte) Hindernisse solcher Art wollen wir künftig in jeder Ausgabe berichten. Die f&w-Redaktion geht auf Reisen. Jeden Monat inspizieren wir ein deutsches Krankenhaus, das uns Einblick...

    Weiterlesen

    Buchführung

    Schlankes Philosophikum

    • Strategie
    • Ausgabe 8/2015

    Es gibt Bücher, die alleine schon auf das Äußerste gelobt werden müssen, weil sie überhaupt geschrieben wurden. „Lean Hospital – Das Krankenhaus der Zukunft" von Herausgeber Daniel Walker gehört zu diesen Büchern. Denn wer heute über Lean Management im Krankenhaus schreibt, ist vermutlich der deutschen Zukunft voraus. Mit...

    Weiterlesen

    Personalplanung im OP

    Entscheidend ist am Tisch

    • Strategie
    • Ausgabe 7/2015

    Mehr Produktivität, weniger Kosten: Ein guter OP-Plan ist für Kliniken Gold wert. Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe SCS hat ein Benchmarking-Konzept entwickelt, welches Prozesse der Personalplanung im OP bewertet und darstellt. Deutsche Krankenhäuser stehen unter erheblichem Druck: Sie sollen Kosten einsparen und gleichzeitig die...

    Weiterlesen

    Preisaufkleber reduzieren Sachkosten

    Ins Rollen gebracht

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2015

    Die besten Sachkostensenker können die eigenen Klinikmitarbeiter sein, wenn die Voraussetzungen stimmen. Mit Preisaufklebern für eine Reihe von OP-Gütern sparte das Universitätsklinikum Frankfurt am Main bis zu sechs Prozent der Kosten ein. Die OP-Sachkosten am Universitätsklinikum Frankfurt am Main (UKF) beliefen sich...

    Weiterlesen

    Die wohl größte Lean-Transformation der Welt

    Kanadischer Kraftakt

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2015

    Lean-Prinzipien sind nicht nur auf einzelne Krankenhäuser und Unternehmen übertragbar, sondern auch auf ganze Gesundheitssysteme. Ein Erfahrungsbericht aus der kanadischen Provinz Saskatchewan, die ihren Medizinbetrieb mit der Management-Methode umfassend reformiert. Saskatchewan ist eine flächenmäßig große Provinz...

    Weiterlesen
  • Personalmanagement
  • Mitarbeiterbefragung fördert die Werschätzung

    Führung durch Partizipation

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2015

    Wertschätzung und Anerkennung werden immer wichtigere Faktoren für die Personalführung. Eine Mitarbeiterbefragung der chirurgischen Notaufnahme am Klinikum rechts der Isar in München zeigt, dass bereits die Mitsprache von Mitarbeitern wesentlich zum Aufbau einer positiven Unternehmenskultur beitragen kann – und zwar unabhängig...

    Weiterlesen

    Projekt verbessert die Zusammenarbeit

    Patente Teams

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2015

    Das geförderte Projekt Patientenorientierte Teamentwicklung optimiert die interprofessionelle Zusammenarbeit. Die Medizinische Fakultät der Universität Freiburg hat das Konzept entwickelt und in Rehabilitationskliniken umgesetzt. Im Fall der Asklepios Klinik Triberg hat der hier vorgestellte Ansatz dazu beigetragen, die...

    Weiterlesen

    Kreis statt Trias

    • Strategie
    • Ausgabe 3/2015

    Die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken haben ihre Management- und Führungsstrukturen grundlegend reformiert. Statt der traditionellen Spitze aus Verwaltung, Pflege und Medizin führt nun ein Leitungskreis die Geschäfte. Unter anderem wurde der Bereich Pflege, Personal und Kommunikation zur Chefsache gemacht und eine gesonderte...

    Weiterlesen

    Mentoringprogramm als Turbo für Führungspositionen

    Lernen am Modell

    • Strategie
    • Ausgabe 2/2015

    Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen auf ihrem Karriereweg zu begleiten, ist das Anliegen der B. Braun-Stiftung. Der fünfte Durchgang ihres Mentoringprogramms erlebte mit einem Seminar in London einen würdigen Abschluss. Das Programm qualifiziert berufsbegleitend ambitionierte Fachkräfte aus Verwaltung, Pflege und Medizin für...

    Weiterlesen

    Das Zauberwort lautet Werschätzung

    Führen als Gewinner

    • Strategie
    • Ausgabe 1/2015

    Hierarchisches Denken und Kontrolitis lähmen Mitarbeiter, Teams und Unternehmen. Erfolgreiche Organisationen hingegen setzen auf flache Hierarchien und Ergebnisorientierung. Das Zauberwort lautet Wertschätzung. Viele Führungskräfte im Gesundheitswesen sind ständig mit den gleichen Themen beschäftigt und müssen sich gefühlt um...

    Weiterlesen

    Umgang mit aggressiven Patienten

    Mit allen Sinnen achtsam

    • Strategie
    • Ausgabe 12/2014

    Im Umgang mit aggressiven Patienten ist Prävention das oberste Gebot. Dank regelmäßiger Deeskalationstrainings zum Schutze der Patienten und aller Mitarbeiter ist in den psychiatrischen Abteilungen der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel in Essen die Zahl der Übergriffe zurückgegangen. Gewalt im Krankenhaus – in der...

    Weiterlesen

    Einheitliches KIS verändert klinische Prozesse

    Vom Wechsel zum Wandel

    • Strategie
    • Ausgabe 11/2014

    Die Mühlenkreiskliniken haben im Zuge eines Change-Management-Projekts mehr Transparenz über administrative und klinische Abläufe in ihren vier Krankenhäusern erhalten und neue Teilprozesse besser aufeinander abgestimmt. Den anstehenden KIS-Wechsel haben die Verantwortlichen genutzt, um standortübergreifende klinische...

    Weiterlesen

    Integration von Gender und Familienfreundlichkeit

    Chirurgie mit Zukunft

    • Strategie
    • Ausgabe 11/2014

    Frauen, die zu über 60 Prozent die Medizinstudierenden stellen, entscheiden sich weniger häufig für die Chirurgie. Lösungsansätze bietet das Projekt FamSurg an der Klinik für Allgemeine Chirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck: strukturierte, klinikinterne Weiterbildungscurricula,...

    Weiterlesen

    Einführung eines Bruttogrunddienstplans

    Ausgleichende Gerechtigkeit

    • Strategie
    • Ausgabe 11/2014

    Das kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen (Vils) hat einen Bruttogrunddienstplaneingeführt, der den Mitarbeitern mehr Freizeit ermöglicht und spontane Ausfälle im Pflegedienst kompensiert. Mehrarbeitsstunden wurden abgebaut, Dienstverteilung und Einspringverhalten gerechter gestaltet. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena begleitete das...

    Weiterlesen

    Lebensarbeitsperspektiven für Uniklinik-Fachärzte

    Scheiden tut weh

    • Strategie
    • Ausgabe 10/2014

    Im Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „FacharztPlus" suchen das Universitätsklinikum Münster und die Managementberatung zeb gemeinsam nach Gründen, warum Fachärzte von Universitätskliniken abwandern, und nach Wegen, sie durch bessere Arbeitsbedingungen und Karriereaussichten zu binden. Einfache...

    Weiterlesen

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich