49
Passwort vergessen

Strategie

Strategie

  • alle
  • Studie der Regorz Consulting GmbH: Die Auswirkungen des Kartellrechts auf den Gesundheitsmarkt reichen weit über Rhön und Asklepios hinaus

    Mehr Fusionen unter gleich-starken Krankenhäusern und Klinik-Blöcken

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2005

    Das Vorgehen des Kartellamts im Rahmen der Fusionskontrolle wird kurz- bis mittelfristig zur Erhöhung der Fusionsgeschwindigkeit im Krankenhaussektor führen - unabhängig von sonstigen...

    Weiterlesen

    Das wichtigste Instrument der Finanzkommunikation wird vernachlässigt - ein Vergleich deutscher Universitäts- und Privatkliniken

    Der Geschäftsbericht

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2005

    Der Geschäftsbericht: Mehr als Zahlen und Bilanzen Der Jahres- und Geschäftsbericht eines Unternehmens gilt als dessen wichtigstes Kommunikationsinstrument. Dies gilt selbstverständlich im...

    Weiterlesen

    Untersuchung des MDK Rheinland-Pfalz offenbart hohe Fehlbelegung auch im DRG-Zeitalter

    Die Kodier-Prüfung nach § 275 SGB V bringt den Kassen Millionen

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2005

    Die Praxis, im Krankenhaus Einsicht in die gesamte Patientenakte zu nehmen, und die Möglichkeit eines Informations- und Argumentationsaustauschs mit den behandelnden Ärzten, hat sich aus Sicht des...

    Weiterlesen

    Das Controlling ist neu gefordert

    Trotz stärkerer Patienten- und Einweiserfokussierung: Kosten im Griff behalten

    • Strategie
    • Ausgabe 6/2005

    IV-Verträge führen zur Patienten- und Einweiserfokussierung. Das wiederum wirkt sich auf die Erlösmöglichkeiten und die Kostenstruktur der Krankenhäuser aus. Das Controlling ist gefordert. Seine...

    Weiterlesen

    Eine Analyse

    Halten MVZ, was sie versprechen?

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2005

    Ambulantes Potenzial ausbauen und damit Erlöse sichern, die stationär wie ambulant wegzubrechen drohen, ist das klare Ziel der klinikeigenen MVZ. Doch halten MVZ, was sie versprechen? Es folgt eine...

    Weiterlesen

    Die Notaufnahme als strategischer Erfolgsfaktor im Krankenhaus

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2005

    Die Notfalleinheit als zentrale Organisation genießt hohe Bedeutung Knapp 90 Prozent der befragten Krankenhäuser messen der Notfalleinheit grundsätzlich eine hohe oder sogar sehr hohe Bedeutung zu...

    Weiterlesen

    Erst die Integration von Einkauf und Logistik führt zu Modellen, von denen Industrie, Einkäufer und Krankenhäuser profitieren

    Einkaufs- und Logistik-Kooperationen gehört die Zukunft

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2005

    Wichtiger als Preistransparenz sind Sortimentsstandardisierungen Seit Mitte der neunziger Jahre versuchen Einkaufskooperationen der Medizinprodukte-Industrie mehr Verhandlungsmacht entgegen zu...

    Weiterlesen

    Helios standardisiert Medizinprodukte auf qualitativ hohem Niveau bei niedrigen Kosten

    Medizinische und wirtschaftliche Ziele schließen sich nicht aus

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2005

    Millionenbudget für Kardiologie Experten schätzen, dass etwa zwei Drittel aller Einkaufsentscheidungen in deutschen Krankenhäusern von Ärzten und Pflegekräften getroffen werden. Die Gründe dafür...

    Weiterlesen

    Praxiserfahrung mit der ersten Serie verpflichtender Qualitätsberichte in 39 Krankenhäusern

    Mehr Wettbewerb in der Qualitätsberichterstattung

    • Strategie
    • Ausgabe 5/2005

    Die Vorgaben im Bericht erklären sich vielfach nicht selbst Die strukturierende Vorgabe zur Beschreibung des Leistungsspektrums ist schwer verständlich: Es war schwer zu erraten, welche Antworten...

    Weiterlesen

    Keine vergabefreien Inhouse-Geschäfte mit Klinik-Töchtern, an denen private Partner beteiligt sind

    Europäische Richter schränken die Auftragsvergabe ein

    • Strategie
    • Ausgabe 4/2005

    Krankenhäuser haben in der Vergangenheit häufig Dienst- leistungen, wie Reinigung oder Logistik, in privatrechtliche Tochtergesellschaften ausgelagert, an denen sie selbst die Mehrheit der Anteile...

    Weiterlesen
  • Controlling
  • Marketing
  • Organisation
  • Personalmanagement
  • Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich