250
Passwort vergessen

Ullrich: Notfallpflege braucht neue Aufgabenverteilung

  • News des Tages

Der Fachkräftemangel trifft Notaufnahmen ebenso wie andere pflegerische Abteilungen. Lothar Ullrich, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF), rät deshalb, die Aufgabenverteilung in der Notfallpflege neu zu überdenken. „Die Frage ist, wie können wir den an uns gestellten Versorgungsauftrag unter den gegebenen nicht vorhandenen personellen Ressourcen erfüllen?“, so Ullrich. Hier sei ein Nachdenken über eine neue Aufgabenverteilung ebenso angezeigt wie ein Einbinden weiterer Berufsgruppen. Das können Medizinische Fachangestellte, aber auch Rettungsassistenten sein. Auch sei es erforderlich, über neue Berufsbilder wie Notfallassistenten oder eine eigene Weiterbildung zur Notfallfachpflege zu diskutieren. „Wichtig ist es, Tätigkeiten zu identifizieren, die auf nicht-pflegerisches Assistenzpersonal delegiert werden können“, weiß Ullrich. Oberstes Gebot sei hierbei aber, die Sicherheit des Patienten nicht zu gefährden.

Wie ein solcher Fachgruppen-Mix aussehen kann, erläutert Lothar Ullrich auf dem Fachsymposium Anästhesiepflege, OP-Dienste und Intensivpflege (FAOPI). Das Symposium findet am 3. Mai in Berlin statt. Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) in Kooperation mit der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich jetzt an unter www.bibliomed.de/faopi.


 

Autor

 Brigitte Teigeler

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich