250
Passwort vergessen

Berliner Ärzte wollen selbst über IGeL informieren

  • News des Tages

Berliner Ärzte wollen dem „IGeL-Monitor" der Gesetzlichen Krankenkassen etwas entgegen setzten und haben ein eigenes Informationsportal gestartet. Auf www.free-med.de sollen Patienten und Ärzte „kostenlose, transparente und aktuelle Informationen zum Thema Selbstzahlermedizin" finden. Damit wollen die Betreiber auch dem in der Öffentlichkeit entstandenen „Bild raffgieriger Abzocker in Weiß" entgegentreten, teilten die Initiatoren des Angebots, die Ärztliche Gesellschaft für Gesundheit und Prävention (ÄGGP) mit Sitz in Berlin mit.

Urheber der Auskünfte seien Mediziner, die die jeweilige Leistung auch selbst anböten. Dadurch unterscheide sich „free-med" vom „IGeL-Monitor", auf dem der Medizinische Dienste des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Kassen die Individuellen Gesundheitsleistungen, kurz IGeL, beurteile. Aktuell seien Informationen zu rund 450 „Freien Gesundheitsleistungen" in der noch im Aufbau befindlichen Datenbank des Portals hinterlegt. Verschiedene eingebaute Regelwerke ermöglichten eine Zertifizierung, wie etwa die Überprüfung durch ärztliche Berufsverbände und deren Fachgesellschaften. Nutzer können die Datensätze nach Leistungen oder nach Ärzten durchsuchen.

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich