250
Passwort vergessen

Stationäre Krankenhauskosten steigen auf 78 Milliarden Euro

  • News des Tages

Die stationären Krankenhauskosten sind 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 3,2 Prozent auf etwa 78 Milliarden Euro gestiegen. Das geht aus einer heute veröffentlichten Erhebung des Statistischen Bundesamtes hervor. Danach lagen die Ausgaben pro vollstationärem Fall mit durchschnittlich 4.152 Euro um 2,3 Prozent höher als 2012. Am niedrigsten waren die stationären Aufwendungen im Brandenburg mit im Schnitt 3.667 Euro, Spitzenreiter war Hamburg mit 4.856 Euro. „Diese regionalen Unterschiede sind strukturell bedingt: Sie werden vom Versorgungsangebot sowie von Art und Schwere der behandelten Erkrankungen beeinflusst", heißt es in einer Mitteilung der Behörde. Auch die eigentliche Kostenentwicklung fiel regional verschieden aus. Während in Baden-Württemberg der Statistik zufolge die stationären Kosten je Fall im Vergleich zum Vorjahr mit 3,7 Prozent am stärksten stiegen, fiel das Plus in Bremen mit 0,6 Prozent am geringsten aus.

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich