250
Passwort vergessen

PKV kritisiert Pflegenoten

  • News des Tages

Der Geschäftsführer Pflege des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV), Andreas Besche, hat das bisherige Bewerten von Pflegeeinrichtungen nach Schulnoten kritisiert. Sie seien in ihrer bisherigen Systematik für die Verbraucher nicht aussagekräftig und damit gescheitert, sagte er in einem Interview des PKV-Infodienstes. Bisher werde nicht unterschieden zwischen unabdingbaren Kernkriterien, die eine gute Einrichtung auf jeden Fall erfüllen müsse, und weniger wichtigen Faktoren. Das führe weder zu Transparenz noch zu mehr Qualität, so der PKV-Vertreter. Er forderte deshalb aussagekräftigere Noten und eine Schärfung der Kriterien.

Bereits im Februar hatte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU, Jens Spahn sich für die Abschaffung der Pflegenoten für Heime ausgesprochen und das System als ein „klassisches Beispiel für ein Versagen der Selbstverwaltung" bezeichnet

Darüber hinaus erwartet Besche eigenen Angaben zufolge mit Spannung, wie das bundeseinheitliche Strukturmodell zur Pflegedokumentation angenommen werde. Eine gut strukturierte Dokumentation vereinfache die Prüfung und schaffe Rechtssicherheit. „Es geht also nicht um weniger Dokumentation für alle, sondern um Effizienz und damit um Professionalisierung", so Besche.

Autor

 Johanna Kristen

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich