250
Passwort vergessen

Patienten nach Klinikaufenthalt unzufrieden

  • News des Tages

Die Mehrzahl der Patienten mit Kreuzschmerzen ist nach einer Behandlung im Krankenhaus unzufrieden. Das ist ein Ergebnis des am Dienstagvormittag veröffentlichten Krankenhausreports der Barmer GEK, der sich unter anderem mit dem Thema lumbale Rückenschmerzen befasst. Demnach gab nur ein Drittel der Patienten nach eineinhalb Jahren an, schmerzfrei zu sein.

Am zufriedensten gaben sich den Daten zufolge noch Versicherte nach einer Operation. Dort lag der Anteil derer, die „uneingeschränkt zufrieden mit dem Ergebnis der Behandlung im Krankenhaus" waren, bei 49 Prozent. Bei den Behandlungsformen Multimodale Schmerztherapie und Interventionelle Schmerztherapie („Spritzen") lag der Anteil bei lediglich 12 beziehungsweise 25 Prozent. „Es gibt Hinweise darauf, dass die Therapien, die wir anbieten, häufig nicht funktionieren", kommentierte der Barmer-GEK-Vorstandsvorsitzende Christoph Straub die Daten.

Insgesamt sind den Barmer-GEK-Daten zufolge im letzten Jahr 414.00 Fälle im Krankenhaus aufgrund lumbaler Rückenschmerzen behandelt worden, Kosten für die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV): 1,25 Milliarden Euro. In den letzten 9 Jahren sei die Zahl um 50,3 Prozent gestiegen. Damit liegt die Indikation im Trend. Im selben Zeitraum sind die Behandlungsfälle in deutschen Kliniken um 7,3 Prozent gestiegen.

 

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich