250
Passwort vergessen

EU stoppt 700 Arzneimittel

  • News des Tages

Die EU-Kommission hat jetzt entschieden, die Zulassung für 700 Arzneimittel zu stoppen. Sie folge damit der Empfehlung der europäischen Arzneimittel-Agentur EMA, meldet die Tagesschau von Mittwoch auf ihrem Online-Portal.

Seit Ende 2014 sei bekannt, dass eine indische Firma Pharmastudien gefälscht hat. Dabei sei es um die Zulassungen von Generika für den europäischen Markt gegangen. Daher habe die EU entsprechende Konsequenz gezogen und die rund 700 Medikamente gestoppt. Die betroffenen Mittel dürfen demnach ab dem 21. August nicht mehr abgegeben oder verkauft werden. In Deutschland handele es sich um knapp 50 Zulassungen - Generika, für die die Studien in der Zeit zwischen 2004 und 2014 von der indischen Firma GVK Bio im Auftrag verschiedener Pharmakonzerne angefertigt worden seien.

Bereits im Dezember hatte die in Deutschland zuständige Stelle, das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), vorläufig Zulassungen von Arzneimitteln ausgesetzt. In einigen Fällen sei das Ruhen der Zulassung jedoch aufgehoben worden, unter anderem, weil die Hersteller zusätzliche Studienergebnisse nachgereicht hatten.

 

 

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich