250
Passwort vergessen

Mehr Personal für Bundeswehrkrankenhäuser

  • News des Tages

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will Bundeswehrkrankenhäusern mehr Arzt- und Pflegepersonal zur Verfügung stellen. Ärzte bräuchten bei der hohen Belastung durch die Patientenversorgung im Inland und durch Einsätze im Ausland genügend Erholungsphasen, sagte sie laut dpa bei einem Besuch des Bundeswehrkrankenhauses in Ulm.

Momentan werde das Personalmodell geprüft. Zu Beginn des kommenden Jahres soll eine moderne Arbeitszeitregelung Mitarbeiter in Bundeswehrkrankenhäuser entlasten und verlässliche Arbeitszeiten schaffen. So soll Transparenz über die Aufgaben und die zur Verfügung stehende Arbeitszeit gewonnen werden. „Dann sieht man sehr wohl, ob beides zusammenpasst oder aber ob Personal aufgestockt werden muss", sagte die Ministerin.

Wie der Ärztemangel die Bundeswehr zwingt, ihre medizinischen Strukturen zu straffen und wie der Umbau der Bundeswehrkrankenhäuser gestaltet werden soll, beschreibt der Artikel „Therapie für die Truppe" in unserer aktuelle GesundheitsWirtschaft zum Thema Krieg.

 

 

 

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich