250
Passwort vergessen

Pflegerat entsetzt über erneute Kritik an Generalistik

  • News des Tages

Der Deutsche Pflegerat (DPR) zeigt sich empört über Aussagen des CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, dass die Einführung einer generalistischen Pflegeausbildung kaum noch realisierbar sei. Gegenüber dem Pflegeportal Station24 sagte DPR-Präsident Andreas Westerfellhaus, Rüddels Aussagen seien "verantwortungslos gegenüber der Berufsgruppe der Pflegenden und auch der Patienten". Er verwies auf Modellvorhaben, die gezeigt hätten, dass eine gemeinsame Ausbildung der bisherigen drei Berufsbilder der Gesundheits- und Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege funktioniere und die Auszubildenden besser für ihre Tätigkeit in der Pflege qualifiziere.

Westerfellhaus sagte darüber hinaus, er habe am Montag mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) telefoniert: "Herr Gröhe hat mir versichert, dass er weiterhin für die generalistische Pflegeausbildung eintritt", berichtete der Pflegepräsident. Der Minister werde sich bemühen, seine Fraktionskollegen im Bundestag zu überzeugen, das Konzept mitzutragen. Auch der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) kritisierte Rüddels Aussagen. Lesen Sie mehr dazu hier.

Der DPR warnt in einer Pressemitteilung des Weiteren vor einer "Blamage für die Bundesregierung", sollte die Generalistik noch scheitern.
 

Pressemitteilung Erwin Rüddel "Pflegeberufegesetz: Erwin Rüddel plädiert für Neustart der Beratungen"

Pressemitteilung DBfK "Kapituliert die Bundesregierung vor den Anforderungen an moderne Berufsausbildung?"

Pressemitteilung DPR "Scheitern der Generalistik wäre eine Blamage für die Bundesregierung und ein Schaden für die Bürger"

 

Autor

Dr. Stephan Balling

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kostenloser Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich