250
Passwort vergessen

Asklepios investiert knapp 10 Millionen Euro auf Sylt

  • News des Tages

Die Asklepios Nordseeklinik Westerland auf Sylt will auf dem Klinikgelände ab 2017 zwei Neubauten errichten. Ziel sei die weitere Entwicklung und Sicherung des Standortes sowie die Gewinnung von Mitarbeitern durch eine Verbesserung des Wohnraumangebotes, heißt es dazu in der Mitteilung des Konzerns. Die voraussichtlichen Kosten von knapp zehn Millionen Euro will Asklepios komplett aus Eigenmitteln finanzieren. Konkret geplant ist der Neubau eines Klinikgebäudes („Strandhaus") mit insgesamt 71 Betten für die Rehabilitation und einem Investitionsvolumen von 8,2 Millionen Euro sowie die Errichtung eines Wohnhauses für Mitarbeiter („Stadthaus") mit zwölf Wohneinheiten. Hierbei kalkuliert Asklepios mit einem finanziellen Aufwand in Höhe von 1,66 Millionen Euro.

Die bauliche Weiterentwicklung des Standortes Sylt sei ein Statement für die Zukunftsorientierung der Asklepios Nordseeklinik sowohl in der Akutversorgung der Einwohner und Gäste als auch für den Ausbau und die Festigung des Rehabilitationsstandortes Sylt, sagte Dr. Thomas Wolfram, CEO der Asklepios Kliniken GmbH, zu dem Vorhaben. 

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich