250
Passwort vergessen

Senatsverwaltung prüft KV Berlin

  • News des Tages

Nachdem am Dienstag bekannt geworden war, dass die Barmer GEK im großen Stil Abrechnungen nachträglich verändert hat (BibliomedManager berichtete), prüft nun auch die Berliner Senatsverwaltung den Fall. Sie ist die Aufsichtsbehörde der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin, die gegenüber BibliomedManager bestätigt hatte, die Datenkorrekturen für die Krankenversicherung vorgenommen und dafür Aufwandsentschädigungen für „technische Dienstleistungen" erhalten zu haben.

Eine Sprecherin der Berliner Senatsverwaltung sagte auf Nachfrage von BibliomedManager.de, dass man nach Bekanntwerden der Vorgänge nun durch die Berliner Rechtsaufsicht und des Prüfdienstes Stellungnahmen und Aufklärungen von der KV Berlin einholen werde. Zudem flößen die Informationen über die nachträglichen Abrechnungsänderungen auch in die weiteren Prüfschritte der laufenden staatlichen Regelprüfung der Geschäfts-, Rechnungs- und Betriebsführung  der KV ein. Danach werde die Senatsverwaltung das Bundesversicherungsamt über die Ergebnisse der Prüfung informieren.

Die KV Berlin hatte den Vorgang vor zwei Tagen noch heruntergespielt. „Die Senatsverwaltung als Aufsichtsbehörde hat bei der KV Berlin nachgefragt, worum es in der Sache geht, und die KV Berlin antwortet darauf", teilte der Berliner KV-Vizechef Uwe Kraffel auf Nachfrage dieses Portals in einem schriftlichen Statement mit.

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich