250
Passwort vergessen

Sana-Konzerntarifvertrag: Verdi geht will sechs Prozent mehr

  • News des Tages

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ging am Dienstag mit einer Forderung von sechs Prozent mehr Gehalt in die Verhandlungen um den Sana-Konzerntarifvertrag 2017. Betroffen wären rund 10.000 Beschäftigte an 20 Standorten der Sana Kliniken AG, die unter den Geltungsbereich des Tarifvertrags fielen. Sie sollen nach dem Willen Verdis mindestens 150 Euro mehr pro Monat erhalten. Der Garantiebetrag im Rahmen der Erfolgsbeteiligung der Sana-Klinik-Beschäftigten soll von heute 50 Prozent auf künftig 75 Prozent eines Monatsentgeltes steigen. Darüber hinaus fordert Verdi Verbesserungen bei den Eingruppierungen analog zu den Regelungen in kommunalen Krankenhäusern. Damit folgt Verdi dem Ergebnis vorheriger Gespräche mit der Sana-Führung, die Eingruppierungen für 2017 neu zu ordnen.

 

 

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich